Samsung Galaxy S7-Varianten könnten ein "Always On Display" haben

Am 21. Februar wird Samsung seine neuen Topmodelle vorstellen, den Rahmen dafür stellt wie übliche der Mobile World Congress in Barcelona dar. Allzu viele Überraschungen wird man dort aber wohl nicht mehr zu hören bekommen, da die Leak-Maschine ... mehr... Smartphone, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, Samsung Unpacked, Edge 7, Unpacked 2016 Bildquelle: Samsung Smartphone, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, Samsung Unpacked, Edge 7, Unpacked 2016 Smartphone, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 Edge, Samsung Unpacked, Edge 7, Unpacked 2016 Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir fällt spontan kein sinnvolles Szenario für ein zusätzliches Always-on-Display ein. Bin gespannt wie Samsung diese Funktion anpreist.
 
@snaky2k8: Ein Display (das normale, kein zweites), dass die Dauerhaft die Uhrzeit, Datum und vllt Icons als Info über neue Aktivitäten zeigt, ohne dass man Gerät in irgendeiner Weise aktivieren oder entsperren muss. Gibts seit geraumer Zeit bei WP/M10M. Ist doch super
 
@snaky2k8: möchte das bei Windows Phone nicht mehr missen. Benachrichtigungen, ohne das Handy aktivieren zu müssen, nachts eine dezente Uhr, die immer an ist, ...
 
@sibbl: macht das S6 Edge aber auch schon. In meinen Augen ne ziemlich nutzlose Funktion, aber wers braucht.
 
@sibbl: Wobei diese nicht permanent an sein muss. Das Gerät erkennt Bewegungen und danach ist die Uhr einige Zeit zu sehen. Ist auch ausreichend, denn sobald man das Handy hebt um drauf zu schauen, sieht man die Infos die man haben möchte.
 
@Arhey: korrekt, kann man bei den Lumias zumindest konfigurieren. Wobei Bewegungen nicht gehen, nur der Lichtsensor wird genommen. Aber der zusätzliche Akkuverbrauch ist eh so minimal...
 
@snaky2k8: es geht hier nich um ei zusetzliches Display sondern um das haupt Display. Und die uhrzeit ablesen ohne das Gerät an machen zu müssen ist schon praktisch. Vieleicht könnte mann auch eingehende Nachrichten darstellen.
 
@snaky2k8: ich hab's benutzt weil mein Samsung keine Benachrichtigungs-LED hatte. Verbraucht weniger Strom als regelmäßig das Display anzuschalten um zu schauen ob sich was getan hat.

Name der App: NoLED
 
Klingt im ersten Moment *sehr* stark nach Glance Screen von Windows... ein Feature, dass ich jetzt schon bei keinem Handy mehr missen will
 
Ein Galaxy S7 mit Windows 10 Mobile wär schon was, wenn das stimmt wäre Glance sogar möglich
 
@Bingo90: Recht hast du. Aber daran sieht man überdeutlich was Nadella für ein Versager ist. Es wäre meiner Meinung nach eine Selbstverständlichkeit gewesen, dass er aus der Einigung mit Samsung, in der er ihnen eine Milliarde Dollar an Lizenzabgaben erließ und ihnen Office,for Android hinterherwarf, wenigstens EIN Galaxy S6 oder S7 mit Windows rausschlägt. Stattdessen hat der Lutscher aber nur Sachen verschenkt, aber nichts dafür bekommen...
 
@AhnungslosER: Hat MS ja früher auch schon versucht (z. B. Beim Ativ S), vermutlich haben sie den Ansatz als gescheitert angesehen.
 
@nicknicknick: Sie haben die Strategie Lizenznehmer für Windows Mobile zu verpflichten als gescheitert angesehen?
 
@AhnungslosER: Ich denke wohl eher die Strategie, Unternehmen per Knebel dazu zu verpflichten. Entweder ein Hersteller steht dahinter oder es macht keinen Sinn
 
@nicknicknick: Womit wurde Samsung deiner Meinung nach in der Vergangenheit zur Herstellung von Windows Phones geknebelt?
 
@AhnungslosER: Hier die Original PM von 2011: http://blogs.microsoft.com/on-the-issues/2011/09/28/our-licensing-deal-with-samsung-how-ip-drives-innovation-and-collaboration/
Zitat: "The agreement also gives both companies greater patent coverage relating to each other’s technologies, and opens the door to a deeper partnership in the development of new phones for the Windows Phone platform." Im Klartext: Niedrigere Gebühren für Lizenzen im Gegenzug für die Entwicklung von Geräten mit WP. Nenn es meinetwegen Anreiz, ich nenne es Knebel. Dass das der Plattform nicht geholfen hat wissen wir ja beide also warum sollten sie es noch einmal versuchen? Zumal der Hebel sowohl durch die Probleme auf dem PC-Markt (baut Samsung eigentlich noch Windows-Laptops?) als auch diverse Patent-Deals von Google mittlerweile wohl nicht mehr ganz so bedrohlich wirkt.
 
@nicknicknick: Also für Samsung war es wohl auch eher ein "Anreiz". Denn sie haben sich nie über die Vereinbarung beklagt. Zumindest nicht bis zu dem Zeitpunkt, als Microsoft Nokias Hardware-Geschäft übernahm.
Kann natürlich nicht funktionieren, wenn die Hersteller diese Geräte nur alibi-mäßig auf den Markt bringen. Ich habe für das Ativ S nie Werbung oder eine Mibilfunkbetreiber-Kooperation gesehen, wie es sie für die Galaxy-Reihe zuhauf gibt. Hätte Samsung sich genauso für das Ativ S engagiert wie für die Galaxy-Geräte und wäre die Wahrscheinlichkeit gegeben gewesen, dass es ein Ativ S II gibt, wäre der Erfolg sicherlich größer gewesen.
 
@AhnungslosER: Und genau an dieser halbherzigen Unterstützung kann man meiner Ansicht nach sehr deutlich erkennen, dass Samsung hier zu etwas gezwungen wurde, was sie nicht tun wollten und von dem sie nicht überzeugt waren. Dass dieser Zwang nicht funktioniert hat hast du ja dankenswerterweise selbst sehr schön ausgeführt. Damit ist doch die Frage, warum MS nicht ein S7 mit WP "rausgeschlagen" hat beantwortet: Es bringt halt nix. Nadella hat das erkannt und tut jetzt das einzig wirtschaftlich richtige.
 
@nicknicknick: Ein "Beweis", dass Samsungs halbherziger Umgang mit Windows-Geräten auf die Lizenzvereinbarungen mit Microsoft zurückzuführen ist, ist das dennoch nicht.
Android ist für die OEMs in einer für die Masse der Endverbraucher nutzbaren Form auch nicht kostenlos, sondern mit Lizenzgebühren für Googles Play-Services verbunden. Und es ist allgemein bekannt, dass Samsung lieber heute als Morgen auf Android verzichtete und stattdessen lieber Tizen einsetzte. Und trotzdem zeigen sie ihr volles Engagement in Entwicklung und Vermarktung der Galaxy-Reihe. Am Zwang Lizenzgebühren zu bezahlen (alleine), kann Samsungs geringes Engagement im Windows-Bereich also nicht liegen.
Und was daran wirtschaftlich sinnvoll sein soll Aber-Millionen in die Entwicklung eines Office-Pakets zu stecken, das an Nutzer verschenkt wird, die zu 95% niemals kostenpflichtig ein Office365-Abo abschließen werden, ist mir nicht ersichtlich. Ich finde Nadella fährt einen Zickzack -Kurs ohne Sinn und Plan.
 
@AhnungslosER: Wo habe ich das behauptet? Natürlich beruht die Ablehnung von WP auf seiner Erfolglosigkeit! Was gescheitert ist ist der Versuch von MS, diese Ablehnung mittels einer "Lizenzvereinbarung" aufzubrechen.
 
@nicknicknick: Diese Unterscheidung ist mehr als spitzfindig. Und ändert nichts daran, dass Samsung ein Interesse an alternativen Mobilbetriebssystemen hat. Sonst hätten sie Tizen schon längst eingestampft. Nur ist das offensichtlich nicht mal ansatzweise marktreif wie Windows Phone/Mobile (zumindest zur Verwendung in Mobiltelefonen).
 
@AhnungslosER: glaubst auch nur du das Samsung da jubelnd die hand drauf gegeben hätte die Galaxy reihe wäre Berg ab gegangen alle preisen ja das ach so offene Android an und wollen Windows gar nicht haben weil MS
 
@CARL1992: Die Windows-Geräte von Samsung wurden unter dem Namen "Ativ" vermarktet. Somit besteht kaum Gefahr, dass sie der Galaxy-Reihe schaden. Ich habe die Bezeichnung lediglich gewählt, um deutlich zu machen was für eine Art Gerät Samsung für Microsoft bauen sollte.
 
@AhnungslosER: als ob es Windows Mobile an potenten Geräten fehlen würde, hier gibt es meiner Meinung nach schon jede Menge gute Geräte. Was Windows Mobile fehlt ist letzt endlich die Akzeptanz am Markt und insbesondere der Entwickler. Das hat auch nichts damit zu tun wie Nadella derzeit Microsoft neu positioniert, Sondern er sieht eher so dass er die Software auch möglichst vielen Plattformen bereitstellen möchte weswegen zum Beispiel auch ein Office auf Samsung Geräten verfügbar ist. Dies dient insbesondere dazu den Kunden anzufixen in dem man im ersten Jahr kein Office 365 Abo benötigt und ab dem zweiten Jahr schon
 
@Balu2004: Also viele High-End Geräte gibt es bei W10M nicht...
 
@Bingo90: du hast nicht unrecht, derzeit gibt es als highend lediglich 950 sowie das Vorjahresmodell 930. es scheint als ob Microsoft eher auf die Mittelklasse und einstiegsklasse zielt. Ich bin skeptisch ob ein weiteres highend Smartphone mit Windows mobile 10 den Marktanteil pushen würde. Viele günstige Geräte kommen derzeit auf den Markt, Anbieter wie Samsung, Htc und co sind anscheinend nicht so interessiert neue Geräte zu entwickeln.
 
@Balu2004: Wenn Samsung jede Woche ein neues Mittelklasse-Gerät ankündigen kann, würde ein Windows Mittelklasse-Gerät doch kein großer Aufwand sein ;)
 
@Balu2004: Wenn Microsoft deiner Meinung nach nur noch auf (maximal) Mittelklasse-Geräte setzt, dann haben sie aber Windows Mobile umsonst entwickelt, denn Funktionen wie Continuum brauchen höherklassige Hardware.
 
@Balu2004: Wenn ein großer Hersteller wie Samsung tatsächlich ein Windows-Gerät rausbringt, anstatt "nur auf dem Papier" zur Liste der Windows-OEMs gehören, könnte das helfen, die Akzeptanz bei Entwicklern zu steigern. Es wäre interessant was passiert, wenn zwei baugleiche Geräte mit zwei verschiedenen Betriebssystemen im Laden liegen, wofür sich die Kunden entscheiden. Samsung könnte das möglich machen, was HTC nur halbherzig mit dem One M8 versucht hat.
Auf Geräten mit einer Bildschirmdiagonale unter 10,7 Zoll ist Office immer kostenlos ohne Abo benutzbar. Warum sollten die Samsung-Kunden die Office auf den Galaxy-Geräten bekommen haben, also ein Office365-Abo abschließen?! Microsoft verdient an denen keinen Cent, hat aber Millionen Mücken in die Entwicklung gesteckt.
 
@AhnungslosER: das ist das henne ei problem. interessant wäre es für mich lediglich aus dem gesichtspunkt dsa man dann mal sieht wie gut / schlecht ein samsung gerät mit einem anderen os und ohne touchwiz läuft. das dürfte dann etwas performanter laufen. ich denke aber nicht das ein samsung s7 als windows mobile hilft den windows mobile marktanteil signifikant zu verbessern. samsung hatte ja im übrigen auch schon mal ein windows mobile gerät welches aber nicht sonderlich gut supported wurde. mit dem thema office dachte ich das trotz der freien version es einschränkungen gibt.
 
@Balu2004:
In der Vergangenheit gab's das Ativ S, welches, glaube ich, ein Galaxy S4-Klon war. Wenn ich mich erinnere, waren die Beschwerden über Touchwiz damals noch enorm. Ich wollte erst sehen, wie ernst Samsung es meint und ob es einen Nachfolger gibt. Leider war die Antwort Nein. Deshalb konnte ich mich nicht durchringen die Windows-Variante zu kaufen. Ja, mit Office365-Abo kann man weitere Funktionen freischalten. Für die meisten Nutzer dürften, insbesondere auf einem Telefonbildschirm, die Standardfunktionen ausreichen.
 
Besteht da eigentlich noch die Gefahr vom Einbrennen? Gerade bei der Uhr im 24 Stunden Modus.
Solang es optional ist und die Benachrichtigungs-LED weiterhin verbaut wird, ist es mir eigentlich egal. Brauchen würde ich es persönlich nicht.
 
1% Akku ist ja mal eine tolle Angabe, bravo. Dafür sollte man erstmal klären wie viele Pixel man erleuchtet und wie viel Kapazität der Akku hat.
 
@otzepo: v.a. summiert sich das dann doch auf 24% am Tag... ein Viertel Akku pro Tag für... die Uhrzeit? Würde aber vermutlich an-/abschaltbar gemacht werden, wer's nicht braucht/will schaltet das Feature einfach ab...
 
Sowas gab es schon beim Motorola Moto X. Wurde durch die Infrarotsensoren aktiviert wenn man mit der Hand über das Handy schwebte. Da wurde dann Uhrzeit und Benachrichtigungen angezeigt. Mit verminderter Auflösung um Energie zu sparen bzw wenn eine Nachricht kam, pulsierte diese Anzeige automatisch.
 
@hoffeck: Einige Samsung-Modelle hatten/haben sowas auch... mit der Hand über der Vorderseite des herumliegenden Gerätes wedeln und es werden Uhrzeit, Anzahl Benachrichtigungen etc. für eine kurze Zeit in schwach leuchtendem Display (für nachts auch sehr gut geeignet) eingeblendet. Ich fand die Erkennung der Handbewegung allerdings recht hakelig, manchmal ging's super, und manchmal fuchtelte man mit der Hand wiederholt über dem Gerät und jenes interessierte sich nicht im geringsten dafür.
 
@FenFire: wahrscheinlich weil Samsung zur Erkennung der Hand die Frontkamera benutzt und Motorola dafür 3 Infrarotsensoren benutzte. Diese funktionierten auch in völliger Dunkelheit. War eigentlich eine feine Sache.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter