Microsoft gelingt der große Wurf bei homomorpher Kryptographie

Bei der Erforschung praktisch nutzbarer Systeme mit homomorphen Verschlüsselungen ist man beim Software-Konzern Microsoft einen großen Schritt vorangekommen. Entsprechende Verfahren bieten ein sehr hohes Maß an Datensicherheit, waren bisher aber ... mehr... Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Bildquelle: Saad Faruque (CC BY-SA 2.0) Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Saad Faruque (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS Research, ist einfach der Hammer was die machen. Lohnt sich immer mal wieder rein zu schauen: http://research.microsoft.com/en-us/research/default.aspx
 
@kelox: Es sollten nur mehr Produkte zur Marktreife gebracht werden!
 
@Sprachtot47: Definitiv, da gab es vor kurzem auch eine news zu: http://winfuture.de/news,90744.html
 
erste praktische Umsetzung dann demnächst unter android oder ios
 
@0711: Nee, eher in Azure ;-)
 
@0711: Bezweifle das es sich hier um ein "Microsoft Garage" Projekt handelt.
 
@PakebuschR: alles was Microsoft derzeit macht landet zu erst bei der konkurrenz (zumindest wenn es um die Nutzbarkeit auf Endgeräten geht)
 
@0711: Das wäre?
 
@PakebuschR: Immer wieder die selben aufzählungen, vielleicht dreht man sich auch im kreis.
office (touch variante)
diverse outlook.com features
remotedesktop app
flow/send (der mail messenger)
invite
wären so die jüngsten

kommende auf die man sich bald auf iOS freuen kann
Tastatur mit verbesserter einhandbedienung...wärenddessen gibt es auf dem "richtigen" windows für tablets noch nicht mal swype.

Sicher gab es 2015 auch weitere Beispiele.

Eine Wonne
 
@0711: jeez, ja, das verstehe ich auch nicht, warum es nicht auf den tablets die coole shapewriting Tastatur gibt...
 
@0711:
- Office war lange zuvor auf WP, später kam es auch für andere und war dort zeitweise sogar zum teil besser. Was dachte sich MS nur dabei :),
- von der Oberfläche kann es mit auf Android nicht so überzeugen,
- Remotedesktop App liegt als universal App vor. tut bei mir was es soll und macht mit Continuum deutlich mehr Sinn als bei der Konkurrenz.

Um Microsoft Garage Projekte geht es hier nicht. Liegen die Apps bei der Konkurrenz auch als universal App vor, passen sich also entsprechend an/sind überall nutzbar -> Nein, ein großer Vorteil den man bei der Konkurrenz vermisst.

Die Portierung der iOS Apps läuft gerade erst an, sehe es daher nicht als Nachteil da man am Ende ja auch davon profitiert. Tastatur für Einhandbedienung gibt es bei Win10M bereits, ob die iOS App besser ist muss sich noch beweisen.
 
@PakebuschR: erst mal zur Klarstellung, ich habe geschrieben
"alles was Microsoft derzeit macht landet zu erst bei der konkurrenz"
das schließt nicht aus dass es später auch auf windows kam/kommt, so geschehen mit
- office app (die neue)
-> die von wp8.1 ist funktional wohl nicht mal im Ansatz vergleichbar und auf tablets sah die situation noch schlechter für touch Bedienung aus, da gabs gar nix...aber man hat ja erst mal die Konkurrenz versorgt
- remotedesktop app
-> war zu erst auf iOS und android...erst danach bei windows phone/mobile in einer unfertigen Ausführung (inzwischen behoben)

Ja die Android und iOS varianten von Office und der Remotedesktop App passen sich der Bildschirmgröße an und sind dadurch "überall" nutzbar. Das vermisst deshalb dort auch niemand.

Ich benenne apps die von Microsoft released werden, von niemand dritten und davon rede ich...ob nun garage draufsteht oder nicht ändert selbstverständlich alles für die möglichen Nutzer, deshalb markiert MS die auch so eindeutig als "Garage" app oder halt auch nicht.

Immer lustig wie man ein totalversagen in der Produktpolitik versucht rechtzufertigen, wieso erschließt sich mir nicht. Stößt man damit doch eigentlich der eigenen Kundschaft vor den Kopf aber alles gut im lande Microsoft, deswegen rennt die mobile sparte auch - oder deshalb nutzt das MS management inzwischen lieber ein anderes os (natürlich auch ein guter grund als Mitarbeiter lieber hier ein "garage" ios/android projekt zu machen, zahlt MS ja am ende auch und der karriere hilfts bestimmt mehr wenns der vorgesetzte geil findet anstatt irgendwelche windowsnutzer)
 
@0711: Und ich habe zuvor darauf hingewiesen das es sich nicht um eine Garage App handelt, diese haben mit dem Thema auch nichts zutun. Da es sich um universal Apps handelt gibt es diese in der Form eh nicht unter Android und das man durch die "Neuentwicklung" erstmal teilweise Featuretechnisch gegenüber Android etwas aufholen musste stört mich, dafür überhaolt man nun.

Bei Win10M muss ich für Office nicht extra Remote Desktop starten und kann nebenher noch telefonieren usw. das MS mit universal Apps den richtigen Weg einschlägt erkennt man daran das man auch bei der Konkurrenz schon versucht Continuum nachzubauen, MS ist ha halt schon einen Schritt weiter.
 
@PakebuschR: Alle neuen apps kommen zu erst bei der Konkurrenz (mein Punkt), ob nun garage oder nicht garage ändert daran nichts, das zeigt dir office, das zeigt dir die remotedesktopapp.

Einen schritt weiter mit nur wenig Relevanz wenn man ehrlich ist. Continuum ist sicher nett und hat auch Vorteile, ändert aber auch nichts daran dass neue features (ob nun office, outlook oder sonstiges - wobei es bei outlook um wirkich alte features geht) aktuell immer bei der Konkurrenz debütieren - und das war mein punkt, nichts anderes. Auch die "größenanpassung" der apps ist nichts universal app exklusives
 
@0711: Abgesehen von den MSN bzw. Bing Apps und Office (alt) sowie Office (universal)... aber spricht ja auch nichts dagegen für iOS Apps zu bauen, in diesem Fall werden die Apps früher oder später eh portiert, ich muss da nicht alles als erster haben zumal ich da jetzt keine App sehe die ich unbedingt haben muss.
 
Mathematik ist so cool! :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen