Titanfall 2 wird einen Einzelspieler-Teil und auch mehr Story bieten

Der Multiplayer-Titel Titanfall versuchte sich an der Mischung aus normalem Shooter und dem Kampf mit riesigen Robotern, den so genannten Mechs. Das machte auch eine Weile Spaß, war aber auf Dauer doch zu wenig. In der Fortsetzung will man es besser ... mehr... Electronic Arts, Ea, Shooter, Titanfall Bildquelle: EA Electronic Arts, Ea, Shooter, Titanfall Electronic Arts, Ea, Shooter, Titanfall EA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fand Teil 1 super, leider war nach ca 2 Monaten schon die Luft raus und die Server auch schon relativ leer. Da es von Anfang an so schlecht angenommen wurde und praktisch nur von Casual Gamern gespielt wurde, war das aber abzusehen. Der Season Pass bzw die DLC's haben das übrige getan und die eh schon kleine Community noch weiter zerstückelt.

Zum Glück war mir das von Anfang an klar, weshalb ich auch nicht sonderlich überrascht oder angefressen war. Hatte auch nur ca 25 Euro dafür bezahlt und konnte somit damit leben.

Ich weiß aber nicht warum sie sich überhaupt erst die Mühe machen und einen zweiten Teil für den PC releasen.
Wenn ich mich in meinen Foren umschaue, sehe ich nun schon das es sich genau so abzeichnet, wie damals bei Teil 1. Der Name ist verbrannt.
Das ist in etwa so als würde Microsoft, nun nochmal eine Konsole mit dem Namen Xbox auf den Markt bringen. Sinn und Chancenlos, der Ruf ist ruiniert.
 
@BasedGod: ich denke nicht das der Name verbrannt ist. Das Spiel war großartig und hat seine Spieler gehabt. Man hat es mit den DLC kaputt gemacht und das teilweise unterirdische Matchmaking. Eines nachts hatte ich fünf Spieler im Team die alle nicht nur keinen Rang hatten sondern einstellige Level. Die hatten das Spiel bis dahin vielleicht zehn Minuten gespielt. Gespielt haben wir gegen zwei G10er einen G8 G7 usw. Gut, das hat zwar nichts über die Qualität der Spieler zu sagen, zeigt aber eins der vielen Probleme.

Ich werde mir den zweiten Teil trotzdem holen, und wenn der nur halb so viel Spaß macht wie der erste dann passt das.
 
@P-A-O: Wenn ich mir so ein Spiel hole, möchte ich mich halt gerne messen.
Mit Casual Gamern geht das schlecht, weil man praktisch immer #1 aufm Leaderboard ist und sie sich teilweise verhalten, als würden sie mit GamePad spielen, oder als hätten sie ne Flasche Vodka intus.
Wenn die "Pros" (nicht ich ^^) schon nun über das Spiel lachen, genau wie damals bei Teil 1, dann wird es genau so ablaufen, wie damals.
Und ich muss dir widersprechen, sorry. Die Server waren bereits vor dem ersten DLC ziemlich leer.
 
@BasedGod: man braucht keine Pros damit ein Spiel gut ist oder gut ankommt. Ich habe das Spiel einzig wegen dem Movement gespielt. Es war seit Jahren das erste Spiel wo ich das Gefühl hatte ein Quake III mit guter Grafik in modernen Mantel zu spielen. Das betraf viele Spieler, Spieler die sich über so Begriffe wie Pros einen Ast lachen. In der Nacht hab ich im übrigen vorher auf der Party auch eine halbe Flasche Wodka getrunken und wir haben trotzdem gewonnen. Hab sogar den Bildschirm abfotografiert weil ich es selbst kaum glauben konnte
 
@P-A-O: Das war damals auch der Grund warum ich es mir geholt hab. Hat mich so sehr an meine UT 2004 Zeiten erinnert. Wenn die Competition aber fehlt, macht es für mich nicht viel Sinn.
 
@P-A-O: Der erste Beitrag war doch nur ein mehr oder weniger geschickter Versuch, den letzten Satz hier unterbringen zu können, ohne dass das Ganze wegen "off-topic" gelöscht wird.
 
@DON666: Nein, ist mir nur zum Schluss noch eingefallen. Fand das es ein guter vergleich war.
 
@BasedGod: Nee, der war nicht wirklich gut. Hättest vielleicht "Wii" schreiben sollen, wenn's denn unbedingt der Konsolenvergleich sein muss, aber logischerweise geht das bei dir natürlich nicht.
 
@DON666: Aber wir sind doch hier auf Winfuture und nicht auf Ninfuture
 
@BasedGod: Na, also eigentlich ist das ja mittlerweile eher so ne Art SmartphoneFuture, wenn man mal ganz ehrlich ist.
 
@DON666: zu einem wesentlichen Teil ein iFuture ;)
 
@BasedGod: Auf PC haben solche Spiele es wirklich sehr schwer, weil die Konkurrenz sehr hart ist. Da passiert es sehr schnell, dass die Spieler entweder abspringen oder gar nicht erst hohe Spielerzahlen bekommen. Gutes Beispiel dazu ist Battlefront. Läuft ja eigentlich ganz ok auf den Konsolen, aber nicht auf PC. Das liegt aber nicht daran, dass der PC Markt so klein ist, sondern weil die Auswahl so groß ist. Ähnliches Problem hat Rainbow Six Siege. Das Spiel hat großes Potenzial, aber mit dem Preismodell werden sie große Schwierigkeiten auf PC haben, wenn es so Spiele wie CS:GO für ~7€ in quasi jedem Steam Sale zu holen gibt.
 
Ich war interessiert aber habe mir das Spiel nie gekauft, da es nur on-line und Multiplayer hatte, also etwas was sich generell schnell abnutzt.

Cliff B. hatte erst vor kurzem im Interview gesagt, dass eine Story Kampagne 70% des Budges für ein Spiel auffrisst und der Spieler diese am Sonntagnachmittag durchspielt und anschließend nur der Multiplayer bleibt. Die Entwickler müssten dann mit 30% einen langzeitmotivierendes Multiplayer Spektakel auf die Beine bringen. Das sei der Grund weshalb so viele neuere Spiele keine Kampagne mehr haben.

Ich denke das ist eher der Grund weshalb Titanfall1 keine Kampagne hatte, allerdings stellt sich doch heraus das die meisten reinen Multiplayer Spiele weniger Käufer haben. Für gewöhnlich bleiben nach wenigen Monaten nur 300.000 Spieler übrig aber neue Spieler die durch die Kampagne online kommen schließt man mit einem reinen Multiplayer Spiel aus. Kampagnen Spiele, auch wenn es nicht mit dem Genre übereinkommt, verkaufen sich im Schnitt 10 Millionen mal, ein Titanfall kann nur 1 bis 2 schaffen. Das sagt uns dass Story und Kampagnen Spiele eben wesentlich mehr verkaufen, weshalb ich das Budget von 70% gerecht finde, es spiegelt den Mehrgewinn durch die Verkäufe wieder.

Will man mehr als 2 Millionen verkaufen wollen, muss man einfach eine Kampagne haben, daher verwundert es mich nicht dass Titanfall2 eine haben wird.
 
Also für mich liegt ein ganz grosses manko darin bei dieser matchmaking scheisse die ja nun bei fast allen neuen spielen zum tragen kommt. das zerstört für mich völlig den spielspass und ich werde kein spiel mehr kaufen was keine dedicated server und einen serverbrowser bietet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich