Erneut aktualisierte Firmware für Lumia 550 nur per Wiederherstellung

Microsoft hat erneut ein Firmware-Update für das Lumia 550 bereitgestellt - und wieder gibt es die neue Version zunächst nur im Recovery Tool. Die Versionsnummer springt bei der Aktualisierung von 15503.21007 auf 15503.21026. mehr... Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Lumia 550, Microsoft Lumia 550 Bildquelle: Microsoft Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Lumia 550, Microsoft Lumia 550 Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Lumia 550, Microsoft Lumia 550 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Grandioses Beispiel wie man Produkt voll vor die Wand fährt. Ich bewundere die Aktionäre, die bei dieser schwachsinnigen Geldvernichtung tatenlos zusehen.
 
@Butterbrot: Ähnliche Gedanken hatte ich auch, als ich den Artikel gelesen habe. Gerätenäßig sind die Lumias schon recht gut. W10M hätte eigentlich das Zeug für mehr. Aber so wie es MS momentan macht, verprellten sie immer mehr Kunden. Dad dann der Marktanteil immer mehr sinkt, ist dich dann kein Wunder.
Mich wundert es eben auch, dass das die Aktionäre so mitmachen zu zusehen.
Mit W19 für den Desktop läuft es eben momentan auch alles andere als Rund. Ärger mich da auch oft genug.
Traurig das Ganze. Und gerade so bekommen die Diskussionen über das Ende von W10M sicher auch zurecht immer mehr Nährstoffe.
 
@teddy4you: Hier geht es doch nur um ein Firmware Update, das wird wohl in den nächsten Tagen auch normal als Update zu laden sein.
 
@Butterbrot: Ich hab mein Lumia 950 XL bei eBay-Kleinanzeigen reingestellt. Nach einer Woche hatte es gestern endlich mal jemand nach zähen Verhandlungen abgeholt. Das iPhone, welches ich vorher hatte, hatte 5min nach Online-Stellung der Anzeige bereits 3 Anfragen. Vom massiven Wertverlust (hatte es bei Amazon vorbestellt) mal ganz zu schweigen...

Ich finde es echt wirklich schade. Das Gerät an sich - insbesondere die Kamera - hat mich sofort begeistert. Ja, alles nur Kunststoff... aber gut verarbeitet und sah weder billig aus noch fühlte es sich billig an.

Aber die Apps und das ganze Update-Hickhack... schade. Vielleicht probiere ich es in ein paar Jahren noch mal, wenn es Windows Mobile bis dahin immer noch geben sollte und es ein wenig Liebe durch die App-Entwickler erfahren hat. Vielleicht kann W10 auf dem Desktop ja das Interesse erwecken (Universal Apps).

Aber Stand jetzt war es leider ein finanzieller Totalschaden. Hätte WP lieber mit einem der günstigen Modelle testen sollen und nicht direkt mit dem neuen Flagschiff. Aber aus Fehlern lernt man... :)
 
@RebelSoldier: Tja, ich hatte mir damals das Lumia 900 für viel Geld gekauft. Es wurde dann von Microsoft wenige Monate später "fallen gelassen" und es bekam kein Windows 8 mehr, sondern blieb bei Windows 7.8 stehen. Prima, das Gerät war ab dann fast unverkäuflich. Scheinbar hat sich in 3 Jahren immernoch nichts geänder bei Micorosoft.
 
@FatEric: Das war natürlich blöd aber die Gründe sind bekannt und mit 7.8 war man nun auch nicht so schlecht dran, das kennen besonders Android Nutzer aber da gibt es meist keine nennenswerten Gründe.
 
@PakebuschR: Hinterher waren die Gründe bekannt... Naja "Gründe" denn vorher hieß es immer, es bekommt Windows 8. Und es mit Android zu vergleichen ist auch unpassend. Viele Apps laufen heute noch mit Android 2.3. Die allermeisten ab 4.1. Bei Android ist ein ausbleibendes update auf die nächste Version jetzt nicht so tragisch für die Appunterstützung. Jetzt sieht es bei Windows 8 schon echt traurig aus mit der Appunterstützung, bei Windows 7.8 ists nur noch zum heulen.
 
@FatEric:
"vorher hieß es immer, es bekommt Windows 8"
- wurde das denn genau so von offizieller Seite bekanntgegeben? (denn die moderne Oberfläche hat man ja bekommen),

"Und es mit Android zu vergleichen ist auch unpassend."
- stimmt bei Android gab es bisher keinen großen Umbruch, dennoch bekommt an oft kein Update,

"Viele Apps laufen heute noch mit Android 2.3."
- viele aber eben auch nicht,

"update auf die nächste Version jetzt nicht so tragisch für die Appunterstützung."
- was Schadsoftware betrifft dafür umso tragischer,

"Jetzt sieht es bei Windows 8 schon echt traurig aus mit der Appunterstützung"
- bisher hat sich da doch nicht viel verändert aber hier bekommt man überwiegend auch Win10M auf Smartphone.

"bei Windows 7.8 ists nur noch zum heulen."
- ja, das war das Ende der WinCE Geschichte, Support inzwischen eingestellt. Der Wechsel auf NT wird sich aber langfristig auszahlen.
 
@Butterbrot: Warum? Da ist eine neue Firmware die noch nicht über Over-the-Air verfügbar ist aber schon per Recovery Tool. Und jetzt musst du mir erklären wo genau da die Geldvernichtung ist.
Es ist doch nur, wie schon immer, eine frage von Stunden bis zu wenigen Tagen bis die Firmware auch per Over-the-Air verfügbar ist.
 
@Butterbrot: Ich hatte mal ein Lumia 800. Es war mein erstes Smartphone im heutigen Sinne, davor hatte ich noch einen Nokia Communicator. Das Lumia 800 hat mich gefrustet. Es waren überall Einschränkungen von Microsoft gesetzt, die sogar der Communicator besser konnte, und der war inzwischen uralt. Microsoft drangsaliert seine Kunden auf eine wirklich dreiste und überhebliche Art & Weise. Das Lumia 800 war noch nicht sehr alt, als der komplette Support eingestellt wurde und App-Hersteller für WP7 keine neuen Apps mehr programmierten. Natürlich bekam das Lumia 800 kein WP8, damit wurde ein teures Smartphone quasi ein wertloser Briefbeschwerer. Obwohl ich es noch keine 2 Jahre hatte. Nachdem dann für Windows 8 und 8.1 und dann mit 10 die große Datenschutz-Diskussion losbrach, ist mein Misstrauen und Frust auf Microsoft auf ein Maß gestiegen, das ich der Firma für immer den Rücken gekehrt habe. Ich habe ein Androiden, was auch nicht das gelbe vom Ei ist, aber mehr Möglichkeiten lässt zum individualisieren (Cyanogenmod z.B.) und mit PC und Laptop bin ich vor ca. einem Jahr zu Linux Mint gewechselt. Ich will nie wieder irgendwelche Microsoftprodukte anfassen. Ich habe nicht einmal mehr Skype. Weiterhin bin ich auf der Suche nach Alternativen für Android basierten Handys. Ubuntu Phone könnte da mal eine Lösung werden. Die habe ich genauer im Auge.
 
@0815unknown: Also drangsalieren tun sie wirklich nicht mehr oder sogar weniger als Stock-Android (was ich eigentlich schon schlimmer finde mit der Google-Pflichtanbindungsgeschichte und den Google-Apps) bzw. Samsung...

Klar, Cyanogenmod ist offener, aber das ist dann auch kein vom Hersteller zur Verfügung gestelltes System mehr... (ich glaub irgendeinen chinesischen Hersteller gibt es, der sein Smartphone gleich mit Cynagonmod ausliefert, aber das ist wirklich die Ausnahme).

Windows 10 Mobile seh ich eigentlich als gut nutzbar an (hab aber auch die meisten Bugs von denen berichtet wird nie nachvollziehen können... bei mir läuft das alles, bis auf den Ladebug, bei dem sich das Gerät beim Aufladen einschaltet), wenn man sich vorher über die Apps informiert. Bin ziemlich zufrieden mit meinem 950XL, weil ich wusste worauf ich mich einlasse mit den Apps. Ich hab im Appstore geschaut und alles was ich nutze ist da gewesen... und nein, ich bin kein massiver App-Nutzer... die meisten Apps auf egal welcher Platform haben die Möglichkeiten der jeweiligen Websites mit Benachrichtigungsfunktion. Gerade wird ein PushAlert-System für Websites als HTML5-Funktion eingeführt, also geht dann sogar der Vorteile flöten. Und das schöne ist einfach: Websites rufe ich auf und hab dann meine Informationen wenn ich es für richtig halte. Die ganze Zeit mit Push-Infos niedergewalzt zu werden find ich sehr stressig und nervig. Und wenn ich sie für die entsprechende App deaktiviere, gibt es keinen Vorteil mehrgegenüber der Website, die man an z. B. den Startscreen heftet.

Und was Datensicherheit angeht: Ich bin absichtlich weg von Google-Supporteten Systemen gegangen. MS ist doch die viel kleiner Datenkrake als Google. Die können mit der Suchmaschine, Android (fürs Telefon, fürs Auto, für den Fernseher und für was weiss ich noch alles), Google Drive, Google Maps, YouTube, (theoretisch Google Plus), Google Analytics, Google Chrome, Chrome OS, in den USA jetzt sogar Google Fiber, Google Robotics und Google fürs Autonome Auto und was weiss ich noch alles doch nun wirklich alles über dich in Erfahrung bringen und verdienen ja bekanntermaßen am meisten mit Werbung und der Verwertung der Benutzerdaten.

Das ist meiner Ansicht nach einer der größten Kritikpunkte, die man gegen das Android-System anführen kann und es ist sicher nicht verkehrt, diese monopolistische Marktmacht ein wenig zu bremsen oder zu verteilen, indem man sich z. B. ein Windows 10 Mobile-Smartphone oder ein iPhone (ist aber nichts für mich), als Suchmaschine auf seinem Computer z. B. DuckDuckGo statt Google und als Browser Firefox statt Chrome verwendet. Wenn man das kann, macht es da auch Sinn Linux auf dem PC zu nutzen und so das Ganze auf noch eine Schulter zu verteilen. (ich kanns leider nicht... hab zuviel Software im Einsatz, die es einfach nicht für Linux gibt)
 
@Fuchur84: "bis auf den Ladebug, bei dem sich das Gerät beim Aufladen einschaltet" - das ist kein Bug, ist bei allen WP/Win10M Geräten so also "by Design".
 
Ich finds schade, dass MS in letzter Zeit so viel Mist baut.
Ist ja schön und gut, wenn sie gegen die Konkurrenz etwas aufholen möchten, aber so schaffen sie das bestimmt nicht.
 
@glurak15: Stimmt, so verschrecken sie potentielle Nutzer.
Ich wollte als neues Firnenhandy auch ein Lumia. Zum einen wollen die Netzbetreiber (zumindest hier in Österreich) nicht wirklich Lumias anbieten. Und wenn doch zu unverschämten Konditionen. Die verramschen lieber Samsung. Ist doch klar, was dann der Chef macht. Da spielt auch das momentane Chaos mit rein.
 
@glurak15:
"so viel Mist" - ein paar Tage auf eine Firmware warten ist nun so schlimm?
"wenn sie gegen die Konkurrenz etwas aufholen möchten" - mit einer Geräte Firmware?
 
@PakebuschR: Wo habe ich mich auf die Firmware beschränkt?
 
@glurak15: Weil der Newstitel "Erneut aktualisierte Firmware für Lumia 550" und ich davon aus gig das dein Posting sich auch auf die News bezieht.
 
Ich habe das Phone zu Weihnachten bei Aldi für jemanden kaufen müssen und hab es eingerichtet aktualisiert und muss sagen, für den Preis ein tolles Gerät. Wer nicht auf rechenintensive Games steht und eigentlich eher selten am Telefon zockt, kann mit dem Phone durchaus zufrieden sein.

Besonders überrascht war ich von Groove Music, da ich bei Lumia920 kein Zugriff auf Win10 habe. Das neue Win Betriebssystem funktioniert doch deutlich besser mit den Video und Musik Inhalten, die in der OneDrive cloud gelagert werden oder sich auf dem Telefon befinden.

Nachteilig fand ich nur das der Lautsprecher hinten war, so habe ich ihn oft beim halten des Telefons mit den Fingern überdeckt.
 
@BufferOverflow: Das mit dem Lautsprecher stört mich auch am 640. Wenn das Teil flach auf dem Tisch liegt, hört man das Klingeln nicht bzw kaum, das Selbe gilt für den Wecker. Als Wecker eingesetzt sollte man das Ding mit dem Display nach unten legen.
 
@iPeople: Ich denke mal das haben die gemacht weil die Telefone immer dünner werden, das Lumia920 war noch verglichen dazu sehr dick und schwer. Beides hatte mich nicht sonderlich gestört. Daher konnte man den Lautsprecher idealerweise am Rand anbringen wo sich auch der USB Connector befindet. Die neuen Telefone sind glaube ich zu dünn. Ich glaube es wäre wohl möglich den Peeper am Rand anzubringen aber dann hätte dieser keinen Umfang der notwendig ist um qualitativ besseren Sound wiederzugeben.
 
@BufferOverflow: Man kann auch einen "Tunnel" legen und den Sound zur Seite führen, dann kann die Speaker-Größe bleiben. machen andere Hersteller auch so.
 
@iPeople: Ich glaube unten ist immer noch am besten aber ein Tunnel legen und auf die Seite raus ist auch eine gute Idee, wobei wir nicht vergessen dürfen dass der Akku durch sein Volumen sehr viel Platz weg nimmt und vergleichsweise doch sehr viel Volumen einnimmt, zumindest der vom Lumia 550 ist sehr dick. da bleibt eigentlich nur den Tunnel auf der linken Seite zu legen und dort den Sound auf der linken Rand Seite auszugeben, weil rechts geht wegen dem Akku nicht. Das wird auch der Grund sein weshalb Microsoft den Lautsprecher auch nicht oben bei der Kamera angebracht hat, weil der Akku im Weg ist und man neben der Kamera noch mal Platz schaffen müsse um eine Austrittstelle durch die abnehmbare Schale zu finden.
 
@iPeople: Der beste Platz für Lautsprecher ist, wie beim HTC One, vorne! So geht der Sound genau da hin, wo der Nutzer es will und benötigt. Alles Andere ist völlige Ignoranz gegenüber dem Nutzer/Kunden. Würde ich ein Radio Designen bei dem die Speaker hinten liegen, würden mich die Testberichte zerreissen und das Ding wäre ein Ladenhüter. Wenn das Desing ( immer Dünner) die Nutzbarkeit bestimmt ( Kaum hörbare Speaker, kein optischer Kamera Zoom, 3,5mm Klinke passt nicht mehr, Geräte verbiegen leicht, SIM-Karten die man mit der Lupe suchen muß...), dann sollte man die Designer vom Hof jagen. Das beste Iphone war für mich, was die Dicke angeht, das Iphone5, und ich hätte auch gerne das 7er in der Dicke, wenn man dafür auf den Linsenring verzichten könnte und mehr Akku unterbekommt. Auch das Lumia 630 fand ich von der Dicke her gut bzw nicht zu dick.
 
@iPeople: Kann das eigentlich überhaupt nicht so bestätigen.
 
@adrianghc: Dann lässt Du es eben.
 
@iPeople: Dank des Camera Buckels liegt der Lautsprecher aber nicht auf
 
@-adrian-: Mein 640 hat keinen Kamerabuckel. Außerdem ist die Kamera oben und das Loch für den Lautsprecher ist unten. Hast Du überhaupt ein 640? Willst nen Foto sehen?
 
Man wurde doch meinen, Microsoft hätte genug Erfahrung aus dem PC-Bereich, wie man Updates verteilt, ohne dass der Benutzer durch mehr als einen eventuell notwendigen Neustart belästigt wird. Es kann doch nicht soo schwierig sein das bei so nem Smartphone umzusetzen, ist ja letztendlich auch nur ein kleiner PC, mit dem man notfalls auch mal telefonieren kann, wenn sich dies grad nicht vermeiden läßt.
 
@Link: Erstens:
Jedes Update ist ein Inplace Upgrade, dabei muss das System Heruntergefahren werden und die Systemdaten werden komplett Ersetzt

Zweitens:
Nein ein Handy ist kein Kleiner PC

und Drittens: auch auf einem PC, egal ob Windows, Linux. BSD, TempleOS. Man muss neustarten.
 
@Alexmitter: Ein Smartphone ist ein Taschencomputer und kein Handy. Die Telefon Funktion ist eine ( sehr schlecht unterstützte), von vielen anderen: Navi, Kamera, MP3 Player, Videoplayer usw usw.
 
@Butterbrot: Es geht um die Tatsache der Hardware und nicht um die Software an sich.
 
@Alexmitter: Bei GNU/Linux braucht es nur einen Neustart, wenn man den Kernel austauscht und auch gleich den neuen Kernel verwenden möchte - sonst nie.
 
@otzepo: Ja, um den neuen Kernel zu laden benötigt man einen neustart.
Da wir bei diesen Mobile/Embedded Systemen aber ein Inplace Update verwenden kommen wir aufs selbe hinaus.
 
@Alexmitter: Auf's gleiche kommt da gar nichts raus ;)
War einfach ein schlechtes Beispiel von dir, GNU/Linux erlaubt das Löschen/Ändern von jeder Datei ohne einen Reboot. Wie stabil das System danach läuft ist eine andere Frage. :D
 
@otzepo: Und selbst da gibt es große Fortschritte, siehe Kernel Live Patching. Microsoft Konzept hat dafür aber auch Vorteile. Einen alten Zustand wiederherzustellen hat Windows z.B. deutlich besser gelöst.
 
@otzepo: sudo rm -rf */

Edit: ich bin mir nicht sicher ob RubyDaCherry oder wie er gerade heist das liest, deswegen sage ich gleichmal vorraus das es keine gute idee ist das zu tun. <i> Nur für Mac User geeignet </i>
 
@Alexmitter: Der nutzt doch Windows, bei ihm passiert da nichts.

Der Befehl funktioniert übrigens auch bei GNU/Linux, nicht nur bei OS X.
Solange man danach nicht sein Passwort eingibt passiert aber nichts, auch wenn der Benutzer nicht zur Gruppe sudo gehört kann er keinen Mist bauen.
Bei Unixoiden kann man nun mal mit Root-Rechten alles machen was man will, dazu gehört natürlich auch das erzwungene rekursive Löschen des Wurzelverzeichnisses und allem was dahinter kommt - also allem.

"Ich habe 'nen Computer und was ich will das tut er" stimmt bei Windows eben nicht. Bei Windows gibt es sogar eine Warnmeldung, wenn man seine Systempartition formatieren möchte - nicht nur Meldung, nein er verweigert einem diesen Schritt sogar komplett. Wie soll man sich da denn gottgleich fühlen, wenn einem die Entscheidungsgewalt genommen wird. ;)
 
@otzepo: Warum ich OSX und nicht Linux sagte ist weil jede Distro dich warnt und nicht ohne extra flag fortfahren möchte.

Warum ich Ruby erwähnte ist, weil er der einzige hier ist dem ich zutrauen würde es einzugeben.

Was Windows betrifft, Jap, macht aber jede Linux Distro nicht anders und es ist auch gut so.
 
@Alexmitter: Hab das mal eben recherchiert und genug Videos gefunden in denen es ohne Warnung getan wird. (Mint, Ubuntu und Android habe ich spontan gefunden)

https://www.youtube.com/watch?v=cPGP-FjY_WI
 
@otzepo: http://linuxbsdos.com/2012/04/29/what-will-rm-rf-actually-do-to-your-linuxbsd-machine/
 
@Alexmitter: Bei neueren Versionen geht es nicht mehr, vor 5 Jahren ging es noch. Habe auch gerade weiter gesucht und man bekommt die Meldung, dass man es als root ausführen muss, sudo reicht nicht.

edit:
sudo rm -rfv */ --no-preserve-root
tut es aber :)
 
@otzepo: Jap, Apple Nutzer kann man aber immernoch so schön reinlegen. Mein Mac OS 9 kann man aber nicht so einfach austrixen :)
 
@Alexmitter:

1. Und wieso der Aufwand, wenn sich von den Tausenden vieleicht nur 1-2 Dataien ändern?

2. Im Prinzip schon, gerade durch Win10 haben sich diese beiden Arten noch mehr angenähert. Siehe speziell Tablets (nichts weiter als übergroße Smartphones ohne Telefonfunktion), die sich auch mit Tastatur und Monitor als normaler PC benutzen lassen.

3. Nö. Nur wenn am Kernel was gemacht wird bzw. bei Windows gibts da noch paar weitere Dienste, die sich auch nicht ohne Neustart updaten lassen, aber das wars auch schon. Das schrieb ich aber auch.

Kurz gesagt: wenn man ein Update nicht genau so unproblematisch wie am PC einspielen kann, ist das IMHO ein Designfehler.
 
@Link: 1. Es werden sowieso nur die Daten verändert die eine Änderung unterzogen wurden.

2. Es gibt Tablets mit Windows 10 und welche mit Windows 10M, ersteres ist ein PC als Tablet, zweiteres ein Handy als Tablet.

3. Was ist Unkomplizierter als ein Inplace Update.
Es startet automatisch dein Gerät in der Nacht neu, und wenn du 10 minuten später aufwachst ist alles Fertig.
Der vorteil ist wohl einfach, es ist Softwaremäsig wirklich Sauber und somit ist die Wahrscheinlichkeit das etwas sich beißen wird nahe 0
 
@Alexmitter: die Nachteile sind: siehe News-Text.
 
@Link: Im News Text behandelt man nur die Tatsache das eine neue Firmware verfügbar ist, nur ist sie noch nicht über Over-the-Air verfügbar ist.
Und was meinst du jetzt?
 
@Alexmitter: "Ein Update via Recovery Tool hat allerdings den großen Nachteil, dass das Gerät dabei auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird, so dass keinerlei persönliche Einstellungen, Daten, Dokumente oder Fotos zurückbleiben." Um an dieses Update zu kommen, muss man das komplette Betriebssystem neuinstallieren usw. Das ist doch Irrsinn und das meinte ich in o4. Das sollte wie beim PC gelöst sein, paar Hundert KB großes Packet herunterladen, ausführen, eventuell neustarten und fertig. Und nicht erst alles plattmachen, Betriebssystem neu aufsetzen, irgendwelche Backups zurückspielen... Stell dir vor, das müsste man jeden Patchday am PC machen... da installiert dann so gut wie keiner mehr irgendwelche Updates und seien sie noch so wichtig für die Sicherheit des Systems.
 
@Link: Aber dafür ist das Recovery Tool nicht da, es ist zum Überspielen der ROM, und wenn es diese Firmware derzeit nur in einer neuen ROM gibt ist es erst mal so.

Wie ich sagte, Over-the-Air kommt später
 
@Link: "durch mehr als einen eventuell notwendigen Neustart" - ist doch normal auch nur ein Neustart notwendig wie bei der Konkurrenz auch.
 
Ich gehe davon aus das das Firmwareupdate nicht zwingend ist und nur vereinzelt Änderungen enthält. Das gleiche habe ich bei dem Lumia 930 erst gestern bei meiner Freundin festgestellt. Ich wollte es zurücksetzen über du Recovery Tool und aufeinmal steht dort eine neuere Firmware die aber nicht über den regulären Weg angeboten wurde. Trotzdem hat das Gerät immer zuverlässig funktioniert. Ich denke, dass Microsoft wieder einen größeren Rollout machen wird sobald Windows 10 Mobile fertig ist, denn die aktuelle Softwareversion befindet sich auch nicht auf dem 550er. Ich sehe das deswegen "noch" nicht so eng.
 
@IntreppIT: Würde es deine Freundin auch nicht so eng sehen, wenn du nicht da wärst zum einrichten? Eigentlich sollte es schon seit November/Dezember fertig sein, denn da wurden die Flagships released. Nun haben wir Februar...

Hätte es mehr Käufer gegeben, vor allem von normalen Usern und nicht nur von Microsoft Fans, wären da in Amerika schon längst, irgendwelche komischen Klagen eingegangen.
Schließlich ist das schon eine Art Kunden verarsche wenn man sowas halbfertiges für ca 700 Euro verkauft. Inzwischen kriegt man das 950xl für 400-450 Euro hinterher geworfen, selten so einen Wert Verlust in so einer kurzen Zeit gesehen. Aber es wundert mich auch nicht, nur eben das es alle einfach so hinnehmen.
 
@BasedGod: Wer nimmt es denn hin? 98,5% der weltweiten Smartphone Nutzer kennen das Verhalten von Microsoft gegenüber dem Kunden seit über 20 Jahren aus dem PC Bereich, und lassen die Finger von WP Geräten.
 
@Butterbrot: Die Käufer natürlich. Die nicht Käufer haben ja keinen Grund, ne Klage einzureichen, bzw sich verarscht zu fühlen. ;)
 
@BasedGod: Wo bekommst du das 950 XL denn neu für 400- 450 €? Wenn ich mir die Preisentwicklung auf Geizhals.de ansehe, dann kostete dass 950 XL am 7.10.15 700€ und am 7.1.16 noch 610€. Derzeit bekommt man es ab 590€.
Schaue ich mir das Samsung Galaxy S6 an, so kostete dies am 2.3.15 700€ und am 2.6. 570€. So wie ich das sehe, hat das Galaxy S6 sogar einen noch größeren Wertverlust.
Was sagst du dazu?
 
@sebhie79: Ebay, 2 Wochen in betrieb. Das ist für mich praktisch neu.
 
@BasedGod: Okay, für dich ja für andere nicht. Und für 400 bekommst du auch keine die neuwertig sind. Die haben dann einen Sturz hinter sich oder "kleine Kratzer". Kurz mal die Liste verkaufter gebrauchter Geräte bei ebay durchgegangen. Da findest du nichts neuwertiges unter 480. Okay vielleicht etwas mehr Wertverlust, als bei einem Gerät von Samsung, HTC, Sony etc. aber nicht so stark, wie du schreibst.
 
@sebhie79: Nein, die sind wie neu, teilweise steht einmal benutzt dran. NEU

http://www.ebay.de/itm/Microsoft-Lumia-950-XL-gebraucht-/111883557982?hash=item1a0cc79c5e:g:W1wAAOSwCypWo35Y

40 Beobachter und keiner kauft es.
 
@BasedGod: Das Angebot ist aber Gebraucht / kein vollständiges Zubehör und bei einem so neuen Mitglied + der nicht ganz reinen Bewertungen sind viele vorsichtig. Zudem bekam ja auch das Dock kostenlos dazu bzw. bekommt man noch worauf man hier verzichten muss. Wenn ich mich bei Ebay umsehe werde ich sicher auch bei Samsung und co. wohl auch ein Gebraucht-Angebot finden was den Preisverfall im Vergleich zu Neuware belegt :)
 
@BasedGod: Warum er da nun über das Recovery Tool gegangen ist weiss ich nicht aber das normale einrichten hätte seine Freundin vermutlich auch selber hinbekommen, das 930 wurde zudem schon vor länerem Released.

In meinem Umfeld sind viele 950/550 vertreten, läuft alles bestens, selbst habe ich das 950xl und wüsste nich warum ich klagen sollte, der Preisverfall stört mich auch nicht, das ist ja nun nicht MS only und so komme ich wiederrum günstiger an neue Geräte für den Sohn usw. Habe meines "damals" im 2 Jahresvertrag für rund 30 Euro inkl. Telefon/2GB Internet Flat bekommen, 400-450 Euro empfinde ich daher auch nicht als Hinterhergeworfen. (OK, waren noch ca. 60Euro Zuzahlung)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles