Office 2016: Aktuellste Insider Preview bringt viele neue Funktionen

Microsoft hat gerade nicht nur eine neue Version der Windows 10-Vorschau freigegeben, auch eine neue noch verhältnismäßig frische Insider Preview von Office 2016 steht ab sofort zur Installation bereit. Windows 10-Nutzer können nun Build 16.0.6568.201 ... mehr... Insider Preview, Preview, Office 2016, Dark Theme, Build 16.0.6568.201 Bildquelle: Microsoft Insider Preview, Preview, Office 2016, Dark Theme, Build 16.0.6568.201 Insider Preview, Preview, Office 2016, Dark Theme, Build 16.0.6568.201 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Echt krass das man ein office paket in all den jahren immer noch erweitern kann.
 
@cs1005: Ein Produkt ist halt nie perfekt. Die Änderungen der letzten Jahre, waren aber auch vergleichsweise minimal.
 
@L_M_A_O: ...nur unter der Haube nicht. Office 2010 war VBA technisch gesehen sehr schlimm.
 
Warum wird Microsoft so düster vom Design her. Nervt mich irgendwie richtig. Bei Windows 10 das gleiche. Alles standardmäßig dunkelblau, schwarz usw.
Vom Design her waren die Versionen von Vista bis 8 deutlich fröhlicher.
 
@therivalroots: das ist Geschmackssache und du hast fast überall die Möglichkeit auf Hell zu stellen...
Aber dunkel ist Energie effizient, besser für die Augen und lenkt den Focus auf das wesentliche!
 
@baeri: "dunkel ist Energie effizient"

Bei LCD-Bildschirmen ist das egal.
 
@adrianghc: das ist so wie wenn du behauptest, ne Glühbirne ist effizienter als ne LED, weil ich muss ja dafür nicht Heizen...

Es gibt IMMER Szenarios in denen Behauptungen wiederlegt werden! Und im übrigen... bei 95% der LCDs (die doch niemand mehr hat) regeln auch hier die Helligkeit runter und verbrauchen weniger Energie.
 
@baeri: "das ist so wie wenn du behauptest, ne Glühbirne ist effizienter als ne LED, weil ich muss ja dafür nicht Heizen..."
Wieso das? Bei einem LCD-Bildschirm ist die Hintergrundbeleuchtung doch unabhängig vom Bildschirminhalt.

"bei 95% der LCDs (die doch niemand mehr hat)"
Hm?
 
@adrianghc: definiere LCD... es gibt OLED, es gibt IPS, es gibt LCD LED, es gibt TFT mit CCFL-Röhren uvm... und eigentlich so ziemlich ALLE haben die Möglichkeit runter zu regeln...
je nach S/W-Anteil regelt die Beleuchtung runter oder rauf... dein Auge nimma das nicht wahr (wir reden hier von 5-15%)... aber 15% runter regeln macht im verbrauch ~30% aus... habs jetzt nicht genau nachgerechnet aber IS SO!
*wirklich*
 
@adrianghc: Also ganz strenggenommen nicht - die Beleuchtung ist bei LCD-Technik zwar immer gleich, aber die Flüssigkristalle sind im freien Zustand durchlässig und damit sie dicht machen muss eine Spannung angelegt werden (was natürlich immer leichte Verluste mit sich bringt).
Darum ist ein schwarzer Bildschirm bei LCD-Technik sogar leicht energieintensiver als ein weißer, wobei das glaube ich auch nochmal stark von der jeweiligen Paneltechnik abhängt...
Nur bei OLED ist schwarz halt wirklich aus ^^
 
@therivalroots: Weil sich MS hier an den Kunden Orientiert. Falls du am Anfang den Feedback Bereich verfolgt hast müßte dir aufgefallen sein das jede menge nach eben Dunkleren Skins geschrien haben. Schau dir auch mal bei FF z.b. die User Skins an. es gibt wesentlich mehr dunkle Skins wie helle und "fröhliche". Ich selbst nutze auch lieber die dunklen wie die hellen. Zum einen finde ich es besser lesbar und zum anderen weniger Störend da was dunkles zu haben wie so was helles buntes.
Wenn ich mal so in meinem Bekanntenkreis schaue haben die meisten die Windows Farben auf dunklen Grau oder Blautönen laufen. Manche auf Schwarz und nur ganz wenige fallen mit irgendwelchen Grün, gelb, rot Dingern aus dem Rahmen. Die meisten meiner bekannten haben FF oder Chrome laufen, alle mit nem User Skin und alle (witziger weise auch die, die Windows eher Hell halten) haben dort eher dunkle Skins in dunklen grün, Blau, Lila, Grau tönen oder gleich Schwarz. Lediglich die Hintergrundbilder halten sich zwischen dunklen und hellen Motiven die Waage.
 
Da hast du völlig Recht. Allerdings fehlt ja schon die Auswahl. Hell und Dunkel und dann der Vergleich zu den Vorversionen mit variabler Farbanpassung. Von den ThemePacks mal ganz zu schweigen. Ich wundere mich immer noch warum ein beliebtes Design geändert werden musste, wie bei Windows 7.
Wenn man sich die Beta Versionen zu 8 so anguckt hätte es so gut werden können. Dann wurde alles monoton und kantig :D
Aber ich verstehe auch jeden dem das gefällt :)
 
@therivalroots: Weil... es MS-OFFICE ist... gerade Windows 10 zeigt doch an so einigen Punkten, dass das eine scheinbar vollkommen separate Abteilung bei MS ist. Sei es jetzt, das Edge nur auf die Windows APP zugreift (Teile bzw. Webseitennotiz) oder z.B. Farbe der Titelleiste folgt dem Desktophintergrund, tja... ist nicht. Von dem leidigen Thema mit z.B. Kontakten und Kalender will ich ja noch nicht mal anfangen, dass habe ich bei Windows<->MS Office schon länger aufgegeben.
 
Wer von euch hat es denn im Einsatz? Ich habe es mir grade eben mal zugelegt. Unsere Firma bietet ein Home Use Program an, da kann ich es für einen Appel und ein Ei kaufen. Von daher kann ich da wohl nicht viel falsch machen.
 
also erzwingen geht nicht. kann so oft suchen wie ich will. es heißt version sei aktuell. also muss man so oder so auf rollout warten
 
@scary674: Bei mir geht es ebenfalls NICHT wie im Text beschrieben.
 
@scary674: Hier geht es ;) Ich habe aber keine Ahnung warum.
 
>>Die wahrscheinlich interessanteste neue Funktion ist ein neues dunkles Erscheinungsbild für Office, hiermit kann man den höchstmöglichen Kontrast für Word, Excel, PowerPoint und Outlook bekommen, schreibt Microsoft. Das lässt sich in den Einstellungen und dem Eintrag für das Office Theme aktivieren.<<

Wenn eine optische Spielerei die "interessanteste neue Funktion" ist, dann lässt das meiner Meinung nach tief blicken.

Ich hätte da einige Ideen für weit nötigere tolle neue Funktion, auf die viele Nutzer teilweise schon seit der ersten Version von MS Office warten:

- Dokumente die nicht mehr kaputtgehen anstelle der AutoBackup-Funktion und der Funktion zum Retten des Textes aus defekten Dokumenten.
- Auch Dokumente mit einigen tausend Seiten erstellen und performant darin arbeiten können.
- Stabil bleibende Formatierungen auch in grösseren, häufig und mit verschiedenen Office-Versionen bearbeiteten Dokumenten.
- Alte DOC-Dateien direkt und formatierungs- und makrofehlerfrei öffnen können.
- Endlich einen Schutz gegen Makroviren, die inzwischen Ransomware nachladen und damit die Office-Dokumente des Nutzers verschlüsseln, so das er sie nicht mehr nutzen kann, wenn er kein Backup hat.

Ach ja, falls das alles nicht hinzubekommen ist, wäre ein guter Konvertierungsfilter vom DOCX-Dateiformat ins LaTeX-Dateiformat ganz nett. Bei LaTeX hat man nämlich die oben genannten Probleme alle nicht.
 
@resilience: Klartext: versteckte Werbung für Latex. Das ist hier ungefragt!
 
Hab sie von meinem Office365 Account runtergeladen und installiert. Habe das dark theme vermißt :)
 
Bei Office 365 ist ein solches schwarzes Design und "Ink annotation" auch nach dem neuesten Update (16.0.6366.2062) nicht dabei.Allerdings ist das Office 365 nicht Office 2016 Preview.Wer benutzt aber noch Office 2016 Preview wenn es seit September 2015 die offizielle Version von Office 2016 gibt? Nutzt es MS, ausschließlich für eine Vorversion zu programmieren?
 
Das dunke Design für Office 2016 Preview gibt es bereits seit mindestens Mai 2015. Es ist also nicht neu.
 
@Grendel12: Meines Wissens nach aber nicht so dunkel wie jetzt.
 
Also erstens handelt es sich um eine Office 2016 INSIDER Preview und die bekommt man nur, wenn man die entsprechende Insider-Office-Version installiert hat. Und das neue Theme ist nicht "Dark", sondern "Schwarz".

MfG,
ein Office-365-Abonnent mit Insider-Preview ;-)
 
und ein insider der heute noch immer nichts abrufen kann
Kommentar abgeben Netiquette beachten!