Windows 10 Build 14257: Microsoft gibt neue Redstone-Version frei

Microsoft hat in der Nacht auf heute eine neue Redstone-Vorab-Version freigegeben, Build 14257 steht wie üblich zunächst über den Fast Ring zur Verfügung. Allzu aufregend ist aber auch diese Insider Preview nicht, denn nach wie vor geht es bei ... mehr... Windows, Windows 10, Redstone, Ninja Monkey Bildquelle: Microsoft Windows, Windows 10, Redstone, Ninja Monkey Windows, Windows 10, Redstone, Ninja Monkey Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wann kommt dür nicht insider eine neue version?
 
@cs1005: Redstone-Release ist zweiteilig, vermutlich Frühsommer und Herbst.
 
@cs1005: Mit dem letzten kumulativen Update wurde doch erst am Dienstag die Build# erhöht: http://winfuture.de/news,90865.html

EDIT: Ja, und Redstone dauert halt noch.
 
@DON666: Das Update ist bei vielen noch nicht verfügbar. Ich vermute, dass dieses Update von Microsoft zurückgezogen wurde, wenn sogar der KB Artikel nicht mehr existiert.
@witek: könnt ihr das mal nachprüfen?
 
@MatzeB: Stimmt, ich habe auf meinen beiden Win10 Geräten kein .79 Update bekommen.
 
@L_M_A_O: Ebenso.
 
@MatzeB: Mach keinen Ärger... Ich hab das auf meinen Systemen über den Windows Update Catalog manuell installiert, weil ich nicht warten wollte, bis das über WU kommt...
 
@DON666: Ich mach keinen Ärger ^^ es ist unnormal, dass so ein Update solange dauert. Sonst waren die Updates ja immer sofort da. Deswegen meint ich ja, ob das vielleicht zurückgezogen wurde. man kann ja nie wissen bei Microsoft ^^
 
@MatzeB: ...oder bei WF. Hätten die hier nicht drüber berichtet, hätte ich's gar nicht erst erfahren... ;)
 
@cs1005: Die nächste Windows Version(Redstone) wird Mitte des Jahres verteilt. Auf der kommenden BUILD-Pressekonferenz wird es konkreter.
 
Ich bin ja mal gespannt, wann die neuen WP10 Builds kommen,welche neuen Funktionen dort implementiert sind und ob die APIs gut verbessert wurden.(für mich ich erst einmal nur der Emulator interessant)
 
"After logging in to your PC, you may hit a UI issue in which Airplane Mode will incorrectly show as “on” even though your PC’s Wi-Fi is powered on. This is due to a timing issue between how the UI communicates and waits for the underlying platform to respond. The UI for Airplane Mode essentially does not wait long enough for the device’s physical radios to power on before reporting the current state. You can toggle the Airplane Mode on and off to get Airplane Mode back to showing the correct state."

Schön, dass sie den Fehler bemerkt haben - haben sie auch gemerkt, dass es den Fehler schon seit Wochen in TH2 gibt?
 
Soviele Minus wie ich bis jetzt 2016 schon gegeben habe ist doch nicht normal.

Erst jammern se wegen Win-10, dann jammern se das se das Update/Upgrade nicht schnell genug bekommen Tun und machen im Insider Programm aber nichts.
 
Vielleicht kommt WP10 ja mit Redstone endlich für alle raus...
 
Hypervisor wurde mächtig aufgebohrt

Der Hypervisor wurde in den beiden letzten Versionen mächtig aufgebohrt. Wenn als Host z.B. Windows 10 Enterprise 1511.10586.71 installiert ist, dann kann man auf den Insider Versionen als Gast ohne Probleme die Remote-FX-Grafikkarte installieren und hier einen Speicherausbau von bis zu 1 GB RAM wählen.

Das ging früher nur auf Servern, auf denen auch noch der komplette Remotedesktop-Server installiert wurde.

Nunmehr sind alle CAD-CAM Anwendungen sowie die meisten Spiele flüssig per RDP Verbindung spielbar.

Einziger Nachteil: Der RAM, welcher exklusiv der Remote-FX-Grafikkarte zugewiesen wird, wird doppelt berechnet, d.h. weise ich einem Gast 1 GB zu, fehlen auf dem Host gleich 2 GB. Ein Gast mit 4 GB RAM und der Remote-FX-Grafikkarte mit einem GB RAM benötigt also insgesamt 6 GB RAM vom Speicher des Hosts.

Hier hat MSFT sehr gut aufgerüstet. Uneingeschränktes Kompliment.

G.-J.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum