Edge Extensions: die Erweiterungen kommen bald in den Windows Store

Auf die Browser-Erweiterungen für Edge unter Windows 10 warten die Nutzer schon seit letztem Herbst. Microsoft hat jetzt in einem neuen Developer-Blogeintrag ein paar weitere Details zu den Extensions verraten, die nicht nur für Entwickler ... mehr... Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Erweiterungen, Extensions Bildquelle: @h0x0d Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Erweiterungen, Extensions Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Erweiterungen, Extensions @h0x0d

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bald kann man ISO's, Updates und Treiber auch nur noch aus dem Store laden. Weil ist sicherer, hat nichts damit zu tun, das man die Nutzerzahlen nach oben pushen will...
Wenigstens sind die Extensions nun in Aussicht, auch wenn ich sie mir niemals aus dem Store installieren würde. Ein paar Leute werden sie schon finden und glücklich damit machen.
Edge hat leider eh schon verloren. Der neue Internet Explorer. Wenn das, dass Ziel war, dann herzlichen Glückwunsch. Den Internet Explorer 1:1 gleich schlecht in die App Variante geholt. Ich mein es sind ja nicht genug Browser auf dem Markt, die es schon lange besser machen, warum sich mal was abschauen, wenn man es einfach so drauf hat wie Microsoft. Alles Geil dort
 
@RubyDaCherry: Gibt es diesen "Kommentar" auch in verständlich?
 
@hhgs: 1. Er extrapoliert, dass man in Zukunft diverse genannte Dinge nur noch aus dem Store bekommen wird, jedoch nicht etwa aus den zitierten Sicherheitsgründen, sondern, um die Nutzungszahlen des Store zu erhöhen.
2. Weiterhin merkt er an, dass die Erweiterungen wenigstens überhaupt kommen.
3. Zugleich äußert er die Auffassung, Edge wäre bereits gescheitert und hätte am Misserfolg des Internet Explorers direkt angeknüpft. Mit seinem letzten sarkastisch gemeinten Satz unterstellt er Microsoft, sich nicht an den Marktführern orientiert zu haben, sondern an seinem eigenen Misserfolg.
 
@RubyDaCherry: Hast Du Edge überhaupt schon mal benutzt? Klingt irgendwie nicht so. Aber Hauptsache, man kann mal wieder ein bisschen gegen MS stänkern.
 
@HeadCrash: das kann man auch anders sehen. Ich nutze seit Jahren, und das ziemlich zufrieden den IE. Edge wurde für meine Ansprüche nach vollen zwei Sekunden als unbrauchbar befunden. Und dabei geht es mir gar nicht mal um die fehlenden Erweiterungen sondern um fehlende Einstellmöglichkeiten.
 
@P-A-O: Um welche Einstellmöglichkeiten denn?

Edge soll ein schneller, schlanker und sicherer Browser sein und kein "Monster" wie der IE. Daher hat sich MS erst einmal von nahezu allem getrennt, um es jetzt Stück für Stück hinzuzufügen und sich dabei wirklich auf sinnvolle/wesentliche Dinge zu konzentrieren.

Nicht einmal MS behauptet, dass Edge "fertig" ist. Da muss und wird noch einiges kommen. Aber ich persönlich hoffe inständig, dass Edge nicht genauso überladen und unübersichtlich wie der IE wird. Es ist immer wieder erstaunlich, wie vielen selbst IT-affinen Menschen (sogar IT-Administratoren) man noch erklären muss, wie IE in manchen Situationen reagiert und in welcher der gefühlt 1,5 Mio. Einstellmöglichkeiten man dieses Verhalten anpassen kann. Und als anderes Extrem gibt es dann die Unternehmen, die meinen, jede Einstellung nach ihrem Gusto anpassen zu müssen und bei denen der IE dadurch quasi unbrauchbar ist. Da ist manchmal weniger einfach mehr :)
 
@HeadCrash: mir fehlen nur Kleinigkeiten, am meisten das Pulldown Menü neben der Adressleiste für die zuletzt eingegebenen Webseiten. Dort stehen bei mir so seiten wie Youtube, eBay etc. drin. Aber auch andere Seiten die ich hin und wieder besuche aber mir jetzt der Übersicht halber kein Lesezeichen anlegen will. Da ich meine Tastatur ausschließlich zum schreiben und nicht zur Bedienung der Betriebssystems benutze ist es eine Sache der Bequemlichkeit. Dann kommen noch einige Dinge dazu die mit den Favoriten zu tun haben. Das Ausführen des Browsers in mehreren Instanzen durch Doppelklick auf das Desktopsymbol haben die ja Gott sei dank nachgeliefert.
 
@P-A-O: dafür gibt es die autovervollständigung. 2-3 buchstaben eingeben und er zeigt dir die letzten seiten an die du oft besucht hast. das pulldown menü gibt es nur noch beim IE, kein anderer browser hat das mehr.
 
@Odi waN: und genau das ist mir zu blöd. Mäuse und graphische Oberflächen wurden erfunden damit man nicht mehr für jeden Mist die Tastatur bemühen muss. Ich arbeite ausschließlich mit der Maus und meine Priorität liegt dabei einzig auf Bequemlichkeit. Effektivität interessiert mich nicht
 
@Odi waN: Sry, aber das ist so nicht richtig. Selbst der vor wenigen Tagen veröffentlichte FF 44 hat (seit je her) dieses Menü und es gibt aktuell keine Pläne, dieses abzuschafffen. Und das letzte mal als ich den Chrome ausprobiert habe (gut, das war zu den 30er Zeiten), war es da auch noch vorhanden.
 
@P-A-O: Dann hast Du die IT Welt nicht verstanden. Maus und grafische Oberfläche wurden als ERGÄNZUNG entwickelt und erfunden und niemals als Ersatz!
Und an einigen Stellen, wo es weniger Sinn gemacht hat, geht es nun wieder zurück!
Und ganz ehrlich, jeder der effektiv arbeitet, nutzt eine Kombination aus beidem! Ich komme noch aus der guten alten DOS Zeit. Mit der Tastatur kann ich das OS schneller, besser, präziser und weniger Fehleranfällig bedienen.
Und das war schon immer die Priorität und wird auch bleiben. Denn die "100% Maus Nutzer" sind zumindest aktuell noch eher eine Minderheit und es werden auch immer weniger.
Noch JEDEN den ich je kennen gelernt habe und IT/EDV technisch etwas mit zu tun habe (Familie, Freunde, Arbeitskollegen, Vorgesetzte)... einmal die Vorteile von Tastenkombinationen (Der Hit ist Alt+TAB) und die Maus wird immer mehr zur Nebensache ;)

Sry, Du als 100% MAusnutzer bist nicht die Zielgruppe, von keinem Entwickler!
 
@Scaver: ich komme auch aus der MS-Dos Welt. Eben deshalb weigere ich mich meine Sitzposition, mit den Beinen bequem auf dem Tisch aufzugeben nur damit ein Programm schneller startet ;) Wie gesagt, effizenz ist mir dabei so wichtig wie wenn ich China ein Reiskorn aus nem Sack fällt.
 
@HeadCrash: Wer mehr als 2 bookmarks hat wird schon mit dem edge nicht gluecklich
 
@-adrian-: Bookmark-Verwaltung ist tatsächlich miserabel. Ich persönlich hab bisher kein großes Problem damit, da ich kaum noch Bookmarks nutze und der Import aus dem IE meine alten Bookmarks in der gewohnten Struktur belassen hat. Aber ich kann verstehen, wenn jemand Edge wegen der Bookmarks nicht nutzen will.
 
@HeadCrash: Ich kann nicht mal 2 gleiche Bookmarks in 2 unterschiedliche Ordner ablegen. Anfangs gabs auch probleme mit Ordnern mit . im namen.
Hat meine ganzen IE Import ruiniert :O Und unterordner in Bookmarks geht ueber drop down nicht.. drag and drop nicht :O .shocking!
 
@RubyDaCherry: Wo ist eigentlich der Unterschied, ob ich mir die Addons aus dem "Microsoft Store" hole, aus der "Mozilla Addon-Seite" , oder aus dem "Chrome Web Store" (da kommt sogar das Wort "Store" drin vor!!!!!1111elfelf)?
 
@RebelSoldier: Du wirst doch wohl nicht ernsthaft vom Rubbler einen sinnvollen Beitrag erwarten?
 
@RebelSoldier:
In diesen Namen kommen weder die Wörter "Microsoft" noch "Windows" drin vor, daher können die nur gut sein bzw. besser sein als ein Microsoft Produkt/Plattform...
 
@RebelSoldier: Naja, es wird wohl Neid sein. Er betont ja immer, dass er diese wunderbare "Windows-10-LSD-Edition" (TM) nutzt, in der er ALLES, einfach ALLES abgeschaltet hat, was Windows 10 von Windows 1.0 unterscheidet, so dass er selbstverständlich niemals Zugriff auf die Addons bekommen kann, da er ja den Store auch mit gekillt hat. Nun ist er natürlich stinkig, wenn Microsoft diesen Weg der Veröffentlichung wählt. ^^
 
brauch man jetzt schon nen account nur um addons fürn browser zu installieren?
 
@Mezo: Ja, so ist es, ohne Account, kein Store, ohne Store keine Browser-Erweiterungen. Das "Kind" ist jetzt schon sowas von tot, das glaubt man nicht, ausser man bessert nach!
 
@Roger_Tuff: Die deutlich überwiegende Mehrheit (ich schätze mal fast alle) der Windows 8 oder 10 - Nutzer, hat einen MS-Account, darum ist das völlig unerheblich.
 
@mh0001: Naja, so aussichtslos scheint es ja noch nicht zu sein! Noch hat Win7 und alle anderen OS, wie OSX und Linux noch über 60%! Die Accounts sind doch eher sehr übersichtlich. Es muss auch welche geben, die for nen Brotkrumen ihr Leben her geben. Und genau da sehe ich das eigentliche Problem. Für nen bissel Fun geben die, ich sage mal Deppen, viel schlauer sind die halt nicht, ihr Leben auf!Wozu ein M$-Account oder Google-Account, kann man Faken? Komme vollkommen ohne aus, ohne was nicht nutzen zu können. Habe Schlüppergröße 7, aber pssst, das wisst ihr, weder M$ noch Google weiss das! Es wird wieder reichlich Minus geben, aber bei einem zweistelligem IQ ist es halt normal! Dumm nur, dass ein Komma inne mitte ist, outet euch!
 
@Roger_Tuff: Hallo
Erstmal möchte ich anmerken das mein IQ bestätigt über 3 Stellen hat, genauer ist er auch über dem Schlauen Normalo Satz von 120.

Und jetzt versteh ich nicht was du so gegen einen MS Acc hast.
Liste deine bedenken doch bitte auf und schau zu wie ich sie dir widerlege.
 
@Alexmitter: Mit einem "MDollar"-Schreiber, der so wirres Zeugs von sich gibt, dürfte die Konversation recht zäh verlaufen...
 
@Roger_Tuff: "Schlüppergröße 7", "Komma inne Mitte" - Klingt nach XXS, aber mach dir keine Sorgen, ich habe erst neulich im TV wieder gehört, es komme nicht auf die Größe an. Schreib dich nicht ab.
 
@Roger_Tuff: In wie vielen Foren hast du denn z.B. einen Account? Mehr Aufwand als so einen zu erstellen hast du mit einem MS-Account auch nicht. Machst du halt roger_tuff@outlook.com oder was weiß ich, beim Namen kannst du auch eingeben was du willst, es wird weder von MS gefordert, dass man einen echten Namen eingibt (es sei denn man kauft was, aber das versteht sich aus rechtlichen Gründen schließlich von selbst! Du würdest ja auch nur ungerne bei einem völlig anonymen Händler was kaufen wollen), noch wird es überprüft. Mehr Daten muss man auch nicht eingeben.
 
@Roger_Tuff: Das stimmt leider so nicht. Ich habe hier auch einige Rechner ohne MSA und die haben Zugriff auf den Store. Nur kaufen etc. kann man nicht. Updates, etc gehen einwandfrei.
 
@dicks: Eben. Für systemnahe Geschichten braucht's keinen Account, und da dürften die Edge-Extensions sehr wahrscheinlich dazugehören. Schaunmermal.
 
@dicks: Yep, kann ich bestätigen. Die wenigen Rechner, die ich in unserer Domäne bislang mit Windows 10 ausgestattet hab', konnten z. B. kürzlich das Update für die Foto-App installieren. Ohne Microsoft-Account.

Ich vermute aber, daß das nichts damit zu tun hat, ob es um Apps geht, die zu kaufen oder eben kostenlos sind, sondern darum, ob es sich um Apps handelt, die deinstallierbar (ich meine herkömmlich per Mausklick deinstallierbar, keine Sonderaktionen mit PowerShell usw.) sind oder nicht. Die Nicht-Deinstallierbaren (z. B. die o. g. Foto-App oder die Wetter-App) sind updatefähig ohne Microsoft-Account. Und so wird es mit den Erweiterungen für Edge hoffentlich ebenso sein.
 
@Mezo: wen es dir nicht passt, nutze einfach Chrome. Ich habe schon seit jahren nen MS account also stört mich das nicht wirklich. und das addons über den store angeboten werden ist an sich ne gute sache. Mozilla & google bieten ja ebenfalls einen eigenen store an. nur man muss sich da halt nicht anmelden. aber der MS account ist gut um auf allen Systemen die gleichen Einstellungen zu haben.
 
@Mezo: Das steht wohl noch nicht fest aber die syncronisierung läuft ja auch darüber daher wohl schon. Wenn es dir nicht gefällt kannst aber auch weiterhin einen alternativen Browser verwenden.
 
@Mezo: Besser wird es noch, wenn man die LTSB Version nutzt wo der Windows Store gar nicht zur Verfügung hat. Also auch keine Extensions bzw Addons.
 
Wenn ich mir den Developer Blog näher betrachte, Fallen mir da 3 Punkte besonders auf. 1) Jede Menge HTML, JS, CSS. Ich fasse die Extension jetzt mal auch darunter. 2) "Accessibility". Also für Leute mit Augenproblemen, Vorlesen und was es da sonst noch alles gibt.
Beide mehr oder weniger technische Dinge, die viele Nutzer vielleicht doch nicht so interessiert. Bei den Addons bleibt ja auch erstmal abzuwarten was die können und welche es so gibt. Ich finde aber kein einzigen Wort über die GUI, das dürfte aber der Punkt sein, der die Nutzer vielleicht mit am meisten abschreckt. Mir und ein paare anderen Edge Nutzern die ich kenne geht es zumindest so. An großartige Änderung durch Addons glaube ich nicht so ganz.
(3) Eines meine Leiblingsthemen ;) MS hält scheinbar auch weiterhin an Uservoice fest)
 
@Lastwebpage: Was ist denn an der GUI so störend? Finde es ganz angenehm, dass es wenig GUI gibt und so primär der Webinhalt zur Geltung kommt.
 
@HeadCrash: Jede Menge Kleinigkeiten, die Liste wäre ziemlich lang. Hier ein kurzer Auszug: Such/URL Leiste (z.B. Such mal was auf Wikipedia), Rechtsklick Kontextmenü, Farbschema, Optionen; Teilen und Bearbeiten und MS-Office, oder ein EMail Client freier Wahl. ...
Wie gesagt, die Liste wäre ziemlich lang. Bei ein paar Punkten weiß ich aber nicht, ob die so nebenbei verbessert werden können.
 
@Lastwebpage: Windowstaste -> "Wiki mein_suchbegriff" und los gehts.
Farbschema: Sollte sich nach dem OS richtigen
Optionen: Welche fehlen den?
MS Offie: Blicke ich nicht was du wills?
Email-Client: Blicke ich auch nicht?
 
@Bautz: "Farbschema: Sollte sich nach dem OS richtigen"

Man kann zwischen hell und dunkel wählen, ansonsten gibt es ein paar kleine blaue Akzente, deren Farbe sich nicht ändern lässt.
 
@adrianghc: Ich sage ja auch dass es das "sollte", nicht dass es das tut. Mangels Filterlisten nutze ich auch immer noch IE11 oder Opera 12.
 
@Bautz: Farbschema, ja sollte, tut es aber eben nicht, nur dunkelgrau und hellgrau. (btw, das selbe wie in MS Office, scheint wohl irgendwie auch ein MS Problem zu sein, mit den Farben...) . Windows Taste, Im Browser? Oder doch vielleicht mal sehen was Amazon so hat..., das gehört irgendwie in die Suchleiste und zwar vernünftig. Zur Not ginge es auch über Cortana, aber so optimal ist das da auch nicht. MS-Office? Klick mal auf Webseitennotiz Erstellen, das ist die OneNote-APP, Teilen ->Windows Mail APP und OneNote APP. Office-OneNote oder Office-Outlook, Fehlanzeige. Wie gesagt, alles nur Kleinigkeiten aber die Liste wird sehr lang. Bei manchen Dingen bin ich mir zwar nicht so sicher, welche Abteilung von MS da irgendwas ändern muss, aber das ist mir als Nutzer relativ egal.
 
Bei Chrome und Firefox ist es nicht anders, man lädt sie aus dem Store. Zudem sind sie von dort schadcodegeprüft und werden immer automatisch aktualisiert. Per Sideloading gibt es immernoch die Möglichkeit die Erweiterungen außerhalb des Stores zu installieren, so wie bei Chrome und Firefox auch. Ich sehe nicht das Problem.
 
@Surtalnar: im windows store brauch man so weit ich das sehen kann einen account?
 
@Mezo: Ja und was ist daran so schlimm? Dann erstell dir einen Fake Account nur zum App herunterladen. Versuch mal in Android oder iOS Spaß zu haben ohne Account, du wirst schon am Herunterladen von WhatsApp scheitern.

Ich finde es heuchlerisch, dass Leute bei Android oder iOS es selbstverständlich finden einen Account zu nutzen, aber bei Microsoft rumheulen. Auf eurem Handy kann ein metergenaues Bewegungsprofil inklusive Richtung und Mikrofonaufnahme im Hintergrund erstellt werden, und ihr findet es nicht schlimm. Aber bei einem PC heult ihr gleich rum, obwohl dort die Kontobindung bei weitem nicht so schlimme Folgen hat.
 
@Surtalnar: "Versuch mal in Android oder iOS Spaß zu haben ohne Account, du wirst schon am Herunterladen von WhatsApp scheitern." das haben ich eben unter windows 10 versucht und da bin ich an facebook gescheitert.

das ganze würde doch mein kompletten account zu einem online account umwandeln, würde ich mich da einloggen?
 
@Mezo: Der Unterschied ist, dass du Facebook über den Browser erreichen kannst und dort sogar noch mehr Funktionen hast; während WhatsApp ohne die App nicht geht, da gibt es keine Browseralternative.
 
@Mezo: "das ganze würde doch mein kompletten account zu einem online account umwandeln, würde ich mich da einloggen?" Ja, bei der Anmeldung steht dann deine E-Mail-Adresse. Der Rest ist identisch wie ein normales Konto, du brauchst nur die Synchroniserung abstellen. Zumal du für verschiedene Microsoft-Apps auch verschiedene Microsoft-Accounts benutzen kannst.
 
@Mezo: "das ganze würde doch mein kompletten account zu einem online account umwandeln, würde ich mich da einloggen?"

Meinst du das Lokale Benutzerkonto? Du kannst dich bei jeder App einzeln anmelden, dann bleibt dein Konto auch ein normales Offline Konto. Einfach Augen auf und lesen.
 
@Mezo: Kannst doch für Android die APK-Datei runterladen und direkt istallieren, auch ohne Account! Wo ist jetzt das Problem? Alle anderen Apps gibts auch so! Virenschutz ist in dem Fall aber von Nöten.
 
@Roger_Tuff: ?!? ich habe doch überhaupt nichtg von android gesprochen.
 
@Mezo: Oh Sorry, die Gänsefüßchen übersehen des Zitats!
 
@Surtalnar: https://www.whatsapp.com/android/
 
@OttONormalUser: Das ist mir klar. Wenn ein Anbieter seine Edge-Erweiterung außerhalb des Stores anbieten möchte, steht ihm das frei, genauso wie dem Anbieter einer Android-Anwendung freisteht, seine App außerhalb des Stores anzubieten. Und bei iPhone/iPad hast du gar keine Möglichkeit, Apps ohne Store herunterzuladen, selbst bei Windows 10 Phones geht das mittlerweile.
 
@Surtalnar: Nun, du sagtest doch, "Versuch mal in Android oder iOS Spaß zu haben ohne Account, du wirst schon am Herunterladen von WhatsApp scheitern.", was faktisch nun mal falsch ist, deshalb der Link.
Genauso faktisch falsch ist aber auch, dass man für W10 einen Account bräuchte, wie einige behaupten ;)

So wie ich das oben verstehe, wird man die Erweiterungen NUR über den Store bekommen, Zitat:" Edge soll mit der neuen Plattform für die Extensions weiterhin ein sicheres, in sich geschlossenes System bleiben."
Ob es so sein wird, wird sich zeigen.
... und Apple ist mir sowas von egal, die waren schon immer ein kontrollierendes, geschlossenes System, und deshalb für mich ein NoGo, nicht mal geschenkt ;)
 
Dieses Microsoftgebashe ist doch nur noch peinlich.

Jedes mobile OS (und nicht nur diese) fangen genau diese Daten ab der "Benutzererfahrung" wegen.
Was ist denn mit Google Now oder Siri. Wenn Cortana was wissen will ist das von Grund auf Böse. Lässt sich aber abschalten. Wenn bei Amazon Alexa den Raum überwacht ist das wohl total in Ordnung. Irgendwie nervt es. Bin echt kein MS-Fanboy. Aber das ich das noch erwähnen muss ist echt schräg.

Damals bei Apple die selbe Leiher. Oh mein Gott, ein goldener Käfig. Kann man doch froh sein das nicht jeder Nepp irgendwas in den Store stellt und damit durchkommt.

NSA NSA NSA!!!

Jedes f*ck*ng Antivirus-Programm vergleicht die URL auf Schadsoftware. Da schickt man das aber gerne hin oder wie? Wenn MS von verseuchten Betriebssystem von Haus aus weg will ist auch alles Mist. Jeder wie er will. Und mir das meiste.

Smartscreenfilter. Igitt. Von MS. Ganz schnell weg damit. Aber richtigen Datenschützern wie AVAST und Co. die Daten anbiedern. Clever!
 
@Kammy: Nicht nur "lässt sich abschalten" - es ist "muss eingeschaltet werden.
 
@Kammy: Argumente wie "Was regst du dich auf, andere machen das auch" hasse ich wie die Pest. Taschendiebstahl wird auch überall betrieben, warum soll ich mich dann darüber ärgern? Weil es falsch ist. Weil es Mist ist. Ich bin gegen sowas. Kann ich es aufhalten? Ja, indem ich meine Kompfortzone verlasse und was anderes nutze.
 
@bynare: Finde den Kommentar etwas übertrieben. Wenn ich ein Häkchen machen könnte ob ich nicht von Taschendieben überfallen werde. Dann würde ich das Häkchen setzen. :) Bei MS hast du halt die Wahl. Im echten Leben wohl eher nicht. Aber nette Metapher.
 
Hm, man muss aber doch zahlen um seine App in den Store hochladen zu können? Wenn das auch für Erweiterung gilt, wäre das schlecht... Die einzige Plattform, bei der man kostenlos Add-Ons hochladen kann, ist bisher nur addons.mozilla.org.
 
@Brawl: Muss man? Ich dachte, der Store-Zugang wäre mittlerweile komplett kostenfrei?
 
@Brawl: Bei Google muss man für den Addon Store zahlen, wenn man dort ein Addon hochlädt? Ist das wirklich so?
 
@seaman: Etwas späte Antwort aber: ja, muss man.
 
Naja wäre schön wenn es denn dann endlich soweit ist :)
Ich hoffe nur das es dann auch nicht mehr so lange dauert bis die ursprünglich angesagte Kompatibilität mit Mozilla Addons kommt. Oder ist das mittlerweile schon vom Tisch??

Was das mit dem MS Account angeht: Sorry Leute es gibt echt nix einfacheres wie sich nen "Fake"" Account zu erstellen. MS will so gut wie keine Daten von euch wissen. Viel mehr wie einen Nick und eine Gültige E-Mail braucht´s nicht. Wer aber rum heult das er da kein Account will aber gleichzeitig erzählt das er nen Facebook Account hat, Whats App nutzt, bei Google+ angemeldet ist und was weiß ich wo noch dem ist dann echt net mehr zu Helfen.
Für jeden Mist braucht es heute nen Account sogar hier um zu Posten braucht´s einen Account aber das ist alles kein Ding und alles super. Bei MS ist es auf einmal Teufelswerk *kopfschüttel* Da fällt einem echt nichts mehr zu ein.
 
@Eagle02: Mozilla ist derzeit selbst dabei, eine neue Addon API für Firefox zu "entwickeln" ( https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/status-update-zu-webextensions-in-firefox-46/ ), welche dann mit Google Chrome / Chromium (bzw. Opera, Vivaldi usw.) und auch mit MS Edge weitestgehend kompatibel sein wird.
 
@Eagle02: Das API für die Extensions ist logischerweise für die diversen Browser zugeschnitten. Die Grundcommandos sollen aber laut Firefox und Microsoft relativ identisch mit denen von Chrome sein, damit die Extensions-Entwickler praktisch keinen größeren Aufwand haben.

Um zB auf das Tabs-API zuzugreifen, wird in Chrome "chrome.tabs." verwendet. In Edge muss man "msBrowser.tabs." schreiben. Firefox macht keine Extrawurst und gibt sich auch mit "chrome.tabs" zufrieden. Größtenteils muss also nur der browserspezifische Prefix geändert werden.

Manche Browser werden zwar einige API-Funktionen haben, die anderen nicht können und umgekehrt, aber das war bisher zwischen Chrome und der alten Addons-API von Firefox auch schon immer so.. aber solche APIs werden sowieso ständig ausgebaut und über diverse Manifest-Versionen erweitert - und nun halt deutlich mehr vereinheitlicht.

Es war zumindest ein mutiger und richtiger Schritt von Mozilla sich von seinem alten XUL-Addon-System zu verabschieden und sich der Chrome-Variante anzuschließen. Und dass ein Microsoft-Browser sich dem ganzen anschließt und endlich extensionsfähig wird, war sowieso schon seit Jahren überfällig. Nun gibt es zukünftig endlich sowas wie einen Standard und das ist gut so.
 
@Trashy: Es ist für Firefox mehr oder weniger das Ende, denn es kann dann nicht mehr so flexible und leistungsfähige Addons unterstützen, während der nackte Browser wohl der schlechteste von allen ist.
Leute die auf bestimmte Addons angewiesen sind werden dann auf der letzten Version mit voller XUL-Unterstützung bleiben oder auf einen hoffentlich noch unterstützten Fork wechseln, allen anderen installiere ich ohnehin schon seit Jahren nur noch Chrome, weil der supporttechnisch deutlich schmerzfreier ist. Wegen dem hat mich noch nie jemand angerufen.
 
@Johnny Cache: Das Ende glaub ich nicht, denn es ist nicht sonderlich schwer die meisten alten Addons auf den neuen WebExtensions Standard anzupassen.. ist ja größtenteils immer noch der gleiche Code mit 99% HTML/CSS/JS. In Chrome vermisst ja auch keiner irgendwas. Und Mozilla hat ja auch letzten Sommer schon angekündigt, seine WebExtensions API nötigenfalls zu erweitern, falls bei der Migration bestehender Addons bestimmte Features fehlen.

Mozilla gibt den Entwicklern ja auch knapp 1 Jahr Anpassungszeit, bevor der XUL-Kram aus dem Browser fliegt. Und sooo verbreitet sind Extensions auch nicht wie man hier oft denkt. Viele haben bestenfalls Adblock oder NoScript installiert und das wars. Und sollte Firefox wirklich irgendwann mal sterben, ists auch kein großer Verlust.

Ich finds zumindest gut, dass man sich über die WebExtensions jetzt deutlich annähert und nicht mehr jeder Browser-Hersteller eine Extrawurst macht.

Wenns nach mir ginge, würden Mozilla, Google, Apple und Microsoft ihr Know-How zusammenlegen und einfach einen gemeinsamen Browser entwickeln. Eine Render-Engine, eine performante Javascript-Engine, einheitliches CSS, gemeinsamer ExtensionStore, keine unterschiedlichen Features und Performances mehr.. bestenfalls noch individuelles UI und trotzdem ständige Weiterentwicklung ohne Stillstand. Könnte so schön sein.

Jede zusätzliche Render- und JavascriptEngine am Markt sind für Webseiten-Entwickler auch nur ein Klotz am Bein. Alle Browser-Hersteller verfolgen ja das gleiche Ziel, nämlich den HTML-Standard umzusetzen - und dafür bräuchte man im Grunde nur eine gemeinsam-enwickelte Engine, die alle nutzen - das wäre dann zum ersten Mal wirklicher Standard.

Welches Look&Feel die Browser-Hersteller dann indiviuell um die Engine herum basteln, bleibt ja denen überlassen, aber unter der Haube wäre ein gemeinsam entwickelter Standard wirklich begrüßenswert.
 
Solange Addons auch aus anderen Quellen verwendet werden können ist das ja noch ok, aber es wäre schon ärgerlich wenn man wegen solcher Dinge extra wieder ein Account anlegen müßte.
Und ja, ich habe schon ein Account, aber da sind leider wegen meiner Zertifizierung zwangsläufig persönliche Daten hinterlegt, weswegen ich das für solche Dinge nicht einsetze.
 
Müßte der Edge-Browser nicht erstmal GRUNDSÄTZLICH Erweiterungen "beherrschen"? Wenn ich nach einem JAVA-RE-Update die anschließende, automatische Update-Prüfung vornehme, und sich dabei der als Standard eingestellte Edge öffnet, meldet die Oracle-Webseite, daß der Edge keine Erweiterungen beherrscht und man diese Prüfung, ob man das neueste Update gekriegt hat, doch bitte mit dem IE oder Firefox als Standardbrowser vornehmen soll.

Also:
Weiß jemand, ob der Edge-Browser zum Stand heute überhaupt schon irgendeine Erweiterung beherrscht? Falls nicht, müßte Microsoft ihm dies ja wohl erstmal grundsätzlich beibringen, also noch bevor die ersten Erweiterungen im Store auftauchen.
 
@departure: 1. Zwischen Plug-Ins wie Java und Flash und Add-Ons (Erweiterungen) wie einem Ad-Blocker besteht ein Unterschied.
2. Edge wird ab einer der nächsten Insider Previews Erweiterungen ausführen können, für Endkunden dann wohl irgendwann im Sommer.
 
@adrianghc: Verstehe, Danke.
 
@departure: Und btw, im Prinzip unterstützt Edge Erweiterungen jetzt schon, bloß bekommt man die nicht mehr weg und man kann auch keine installieren. ;) Bei "Teilen" bin ich mir nicht so 100% sicher, ob das von Edge oder den Windows Apps kommt, dieses "Teilen" gibt es ja auch in anderen Apps. Aber dieser Lesemodus, Webseitennotiz und Cortana? Also für mich sind das irgendwie schon Addons/Erweiterungen. Ich denke nicht, dass die elementarer Bestandteil von Edge sind.
 
hoffe java und flash drm und Cookie wird bald komplett aus dem programm entfernt nur dan ist es ein fortschritt
 
@MarcelC: Hhmmm, hierzu ein paar kleine, aber berechtigte Anmerkungen von mir:

JAVA RE:
Die Java RE ist kein Bestandteil von Windows 10, sondern kann bei Bedarf von hier heruntergeladen und nachinstalliert werden: http://www.java.com/de. Im Übrigen gibt es nicht wenige Anwender und Anwendungen, die die JAVA RE wirklich brauchen.

Flash Player:
Der Adobe Flash Player ist seit Windows 8.0 fester Bestandteil von Windows, auch Windows 10 hat ihn, weil es schlichtweg noch Webseiten und Programme gibt, die den Flash Player benötigen. Doch im Gegensatz zu Windows 7 und Vorgängern ist er seit Windows 8.0 fester Bestandteil und wird über WU automatisch und zeitnah mit Updates besorgt, was die Sicherheitsproblematik stark verbessert (ich sehe nicht selten Windows-7-Systeme, die noch den Flash Player 11 (!) installiert haben, der uralt und hochgradig unsicher ist, weil die User ihn nicht aktualisieren, Windows 8.0, 8.1 und 10 aktualisieren ihn automatisch auf die neueste Version, derzeit Version 20).

DRM:
Es gibt nunmal Anwender, die DRM-geschützte Medieninhalte konsumieren möchten. Es wäre blöd, wenn Windows dies nicht grundsätzlich beherrschen würde. Selbst mit Linux ist der Konsum DRM-geschützten Contents möglich.

Cookies:
Hierzu kann ich nichts sagen, weil ich nichts über deren Funktionsweise und ggf. Notwendigkeit weiß.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles