Junge Entwicklerin bringt Windows 95 im Webbrowser zum Laufen

Lust auf ein bisschen Nostalgie? Andrea Faulds, eine junge Entwicklerin aus Schottland, hat Windows 95 ohne weitere Plugins im Webbrowser zum Laufen gebracht. Die Idee ist eingeschlagen wie eine Bombe - daher kann man aktuell das OS im Web nur ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Logo, Windows 95 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Logo, Windows 95 Microsoft, Betriebssystem, Logo, Windows 95 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Statt der Geschichte von W95, wäre eine Link schön gewesen. Deswegen hier: https://win95.ajf.me/
 
@Blubbsert: Es gibt tatsächlich noch gute Menschen! Take all my Likes, Sir!
 
@Blubbsert: Die Links zu den Bootdisketten sollte reichen.
 
@Blubbsert: Faulds ist ungefähr so alt wie das Betriebssystem, welchem sie mit einigen Tricks jetzt ins Web verholfen hat. Umgesetzt wurde die 95-Webseite mit dem Compiler emscripten, der als so genannte Low Level Virtual Machine (LLVM) C++ Code emuliert. So basiert das *******Web-Windows 95******** nun auf der Umsetzung auf JavaScript und kann somit mit den gängigsten Webbrowsers ausprobiert werden, ohne dass man noch zusätzliche Plugins oder Addons benötigt. Die Umsetzung des Codes läuft dabei in Echtzeit, sodass die Nutzung im Webbrowser theoretisch kein Problem darstellt. da stecks doch schon drin
 
@awwp1987: Der Link kam erst nachträglich rein. Um 19:33 Uhr war er noch nicht da. Und um 20:11 Uhr auch nicht. Siehe o4. Wird also wohl zwischen 20:11 & 23:05 Uhr reingekommen sein.
 
@Blubbsert: Ganz Winfuture-Typisch ist der Link in der ersten Erwähnung (blauer Text) versteckt ;)
 
"Die Idee ist eingeschlagen wie eine Bombe - daher kann man aktuell das OS im Web nur eingeschränkt gebrauchen."

Was ist das Für ein Satz?
 
@Slurp: So wahrscheinlich bedeuten: hier können sie das Internet mal wieder so sehen, wie es 1995 OHNE Werbung war. Und die beiden Anim-Gif-Banner waren leicht zu verkraften
 
@Slurp: Bedeutet soviel wie: Seite ist überlastet :)
 
@terminated: oh weih... darauf muss man erstmal kommen
 
@Slurp: ja, ist echt ziemlich unglücklich geschrieben. Wenn man gebrauchen mit verwenden oder erreichen ersetzt, gehts etwas besser.
 
"Der Intrenet Explorer im Web-Win95 ist beispielsweise extrem absturzfreudig."... das hat wahrscheinlich weniger mit Web-Win95 als mit dem Internet Explodierer zu tun ;-)
 
@Jas0nK: In 95 basiert er noch auf Mosaic, beschwere dich dort.
 
@Jas0nK: Eher was mit den überfrachteten "modernen" Webseiten. Da kann der Browser nichts dafür, wenn die Seite mies programmiert wurde.
 
@eragon1992: Der Browser hat zwanzig Jahre Entwicklung "verschlafen", was gerade bei webstandards verdammt viel beinhaltet hat.
Meiner Ansicht nach kann da weder der browser noch die besuchte Seite etwas dafür.
 
Bin ich blind oder gibts da keinen Link zu der Seite?
 
@eisteh: Nö, gibt wie so oft wohl keinen. Im o1 wirst du trotzdem fündig.
 
Also Emscripten ist eigentlich schon ein alter Hut. Aber was ich spannend finde, ist die Emulation der Hardware. Denn man braucht ja nicht nur Win95, sondern auch das BIOS und ein paar Hardware-Teile zu emulieren, damit der Windows-Code damit klar kommt. Also schon eine Art VM.
 
@NewsLeser: Ja, eigentlich ein alter Hut. QEMU wurde bereits vor 4 Jahren mittels LLVM/Emscripten zu JavaScript kompiliert und damit dann ein Linux im Browser laufen gelassen: http://bellard.org/jslinux/
Dennoch beeindruckend was mittlerweile alles machbar ist...
 
@TiKu: Soweit ich weiß, kann man mit VirtualBox auch virtuelle Maschinen im Browser laufen lassen, habe es aber noch nie selbst probiert.
 
@eragon1992: Mag sein, da bin ich noch nicht drüber gestolpert. Mit dem ESX-Server von VMware geht das auch. Da läuft die VM aber immernoch auf dem ESX und lediglich die Grafikausgabe wird über ein Browser-Plugin(!) im Browser angezeigt.
Bei VirtualBox scheint das nach kurzer Recherche wohl ähnlich zu sein. Da konfiguriert man die VM über den Browser und kann dann wohl auch die RDP-Ausgabe im Browser anzeigen. Aber gehostet wird die VM eben wie beim VMware ESX nicht im Browser, sondern nur die Grafikausgabe wird in den Browser umgeleitet. Das ist bei QEMU mit LLVM/Emscripten anders.
 
@NewsLeser: So wie die Beschreibung auf ihrer Webseite klingt, hat sie eigentlich gar nix gemacht. Sie hat nur den fertigen DOSBox Emulator bei sich hochgeladen (https://github.com/dreamlayers/em-dosbox) und ne autoexec.bat angelegt, die ein fertiges win95.img lädt. Ansonsten hat sie nichts programmiert oder auch nur eine Zeile an DOSBox geändert, wie sie betont. Was soll sie auch sonst großartig machen? Sie hat sicher keine C++ Sourcefiles von Windows daheim bei sich rumliegen. ^^
 
@Trashy: jo hab ich mir aucn so gedacht^^
 
Beim Internet Explorer versagt der Emulator leider seinen Dienst.
Kann aber auch ein nachempfundener üblicher Win95 Absturz sein :D
 
Kann ich das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten, darin den Internet-Explorer öffnen, darin das Web-Win95 starten?
 
@xploit: Der IE, den du unter Win95 nutzen kannst, dürfte dafür nicht genug JavaScript können. ;-)
 
@xploit: Du meinst Rekursiv?
 
Jetzt erst? Windows RG läuft ja schon lange im browser. Und auch absturzfreudig :)
 
Das ist ja ne Version von DOSBox ... wusste gar nicht, dass Win95 auch in der DOSBox läuft ...
 
Paar Anmerkungen: LLVM steht schon lange nicht mehr für Low Level virtual machine und hat noch nie code für eine virtuelle Machine erzeugt, der Code wird lediglich zwischenzeitlich in eine Form gebracht die recht universell (und low level) ist um Optimierungen nicht für jedes target neu schreiben zu müssen. Emscripten emuliert also garnichts, sondern compiled genau wie der normale clang Compiler: Als target hat man eben Javascript, das dann in einer virtuellen Machine ausgeführt wird. Der Unterschied ist praktisch, das emscripten nicht zur Laufzeit die Finger im Spiel hat sondern nur beim compilen. Da sie aber scheinbar nicht den Source code hatte, hat sie wohl eine in c++ geschriebene VM genommen die nach javascript compiled wurde.
 
Und es bootet sogar im Edge auf meinem Lumia 950! Nur leider ist bei der Sommerzeitmeldung Feierabend, weil es nicht auf Toucheingaben reagiert. Muss ich wohl mal wieder eine Maus anschließen ;)
 
Der Artikel wurde mehrmals überarbeitet und steckt dennoch voller Schreibfehler...
 
Da sieht man mal, wie wenig Ressourcen Windows mal verbraucht hat.
Jetzt kann es (außer bunt aussehen) kaum mehr, hat aber vergleichsweise horrende Hardwareanforderungen.
 
@EinerVomPack: Da sieht man mal, wie wenig Ahnung du von der Architektur und den einzelnen Komponenten eines Betriebssystems zu haben scheinst.
 
@Tschramme86: Was kann es denn wirklich mehr, was der Normalnutzer braucht?
 
Der Downloadlink zur Windows 95a und b Bootdisk ist ein Witz oder?
 
Der Startsound - Bis heute der Beste.
 
@Memfis: Genau in dem Moment kamen schlechte Erinnerungen an Win95 aber auch lustige Erinnerungen aus dieser Zeit wieder hoch. :D
 
@Memfis: Nö, der Startsound von Windows ME und Windows 2000 war der Beste! Aber alles persönlicher Geschmack. :)
 
Muss ich den Browser jetzt nach jeder Geräteinstallation neu starten? *hehehehe*
 
naja...alles n wenig langsam und buggy! Wenn schon ausprobieren, dann wenigstens ordentlich in Virtualbox!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles