Und noch ein Update: Aktuellstes Windows 10 ist jetzt 10586.79

Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 erhält seit heute ein weiteres Update. Dieses taucht aktuell auch in der automatischen Aktualisierung auf, während es zuvor einige Stunden erst einmal nur manuell installiert werden konnte. mehr... Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Bildquelle: Microsoft-News Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Microsoft-News

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
falls hier ein user sein sollte, der auch seit 1511 probleme mit storahci hat und dies hiermit behoben ist bitte melden.

dann würd ich gerne wieder von win7 zu win10 wechseln
 
@kamii: Kann den Fehler überhaupt nicht bestätigen. Keine Probleme bei Windows 10 1511 gehabt und auch bis heute noch keine anderen Probleme damit. Läuft stabil und Upgrades wie auch Updates laufen problemlos durch.
 
@SunnyMarx: deswegen spreche ich ja auch leute an, die das problem haben. Wäre ja sinnlos sonst ;)
 
@kamii: Win10 und Probleme? Das darf man hier nicht mal andeuten. Das ist Blasphemie! :D
 
@N3T: sehe ich schon durch die minusse. Das das hier evtl hilfreich ist für leute mit gleichem problem scheint vielen egal zu sein
 
@N3T: Ist es definitiv nicht. Nur sollte hier, da den Fehler so wenige Leute kennen, mal bedacht werden, dass Windows vom Grundsatz her viel eher fehlerhafte Hardware verzeiht, als es das Linux tut. Defekte Hardware lässt sich unter Windows schlechter erkennen, wenn nicht ein Totalausfall existiert. Linux zickt dann direkt rum und sagt, dass da was nicht stimmt.

Und in diesem Falle könnte es auch ein Fehler im AHCI-Controller sein, der den Fehler verursacht. Vielleicht mal ein Bios-Update vom Mainboard in Angriff nehmen?
 
@SunnyMarx: der fehler tritt NUR mit 1511 auf. Nicht mit win10 davor und auch sonst mit keinem windows.
Und genau dieser fehler tritt bei vielen auf, auch wenn nicht bei so vielen, dass hier noch wer damit ist
 
@kamii: Wie macht sich der Fehler denn bemerkbar?
 
@cuarenta2: storahci stürzt ab und synchronisiert sich neu. Siehe mein reply zu ingo
 
@kamii: Wird da auch was in der Ereignisanzeige gemeldet? Werde es mir nachher mal bei mir anschauen, hab aber bisher nix feststellen können.
 
@cuarenta2: http://i.imgur.com/yhmoaDv.png
 
@kamii: Vielleicht hilft Dir das hier weiter: http://www.solvusoft.com/en/files/bsod-blue-screen-error/sys/windows/microsoft-corporation/microsoft-windows-operating-system/storahci-sys/
 
@SunnyMarx: nein tut es nicht. Das ist ein treiber problem und nix anderes
 
@kamii: Und wie wäre es, wenn Du den Treiber des Board-Herstellers nutzt?
 
@SunnyMarx: wird nicht von win10 akzeptiert
 
@kamii: Glaube eher, dass das Problem bei dir selber lag und "hausgemacht" war (Settings, Treiber usw)
 
@Scaver: wenn du die frische 1511 iso aufsetzt ohne das system anzufassen und sofort der fehler ist, ist das natürlich logisch ;)
 
@SunnyMarx: Du Gluecklicher :)
 
@-adrian-: Hat mit Glück nichts zu tun. Ich spiele nur regelmäßig alle Aktualisierungen im System ein. Dazu zählen schließlich nicht nur die Updates von Windows, sondern auch Treiber und vor allen Dingen die Bios-Updates und aktualisierte Firmware von Festplatten und dem ganzen Kram. Damit fallen zahlreiche Probleme schonmal flach, die ich in zahlreichen Foren gefunden habe.
 
@SunnyMarx: super sache. Hat mit dem thema leider nix zu tun
 
@kamii: Nicht? Treiber sind Hersteller-Sache. Hersteller des AHCI-Controllers? Mainboard-Hersteller? Bios-Update? Hat nichts damit zu tun???
 
@SunnyMarx: nein, da mit 1511 der storahci grundlegend neu aufgelegt wurde, was die inkompatibilität hervorbringt. das hat microsoft selbst so propagiert als bahnbrechende neuerung

mag sein, dass es dies in den meisten fällen auch ist. bei mir leider nicht
 
@kamii: Dann mach da den Hersteller deines Mainboards für verantwortlich und schreib ihn an! Er soll gefälligst ein Update raus bringen.
 
@SunnyMarx: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1587638&p=18851918#post18851918
 
@SunnyMarx: Ich hatte Probleme mit Kaspersky Internet Security 2016 (Sicherheitscenter erkannte keinen Virenschutz/Firewall), aber seit dem letzten Windows Update sind die Probleme komplett verschwunden. Und das Problem bestand nur ca. 5 Tage, also da muss ich Microsoft loben. Mir gefällt dass die die Stabilität immer weiter verbessern, weiter so.
 
@kamii: welchen SATA Controller verwendest du denn? Hast du keine Chance, einen AHCI Treiber vom Hersteller dieses Controllers zu verwenden?
 
@der_ingo: bin grad auf arbeit daher nur grob. Ivybridge board mit intel controller. Auf der intel seite gibt es kein treiber dafür.
Der treiber den win10 vor 1511 hatte lief wunderbar, nur krieg ich den nicht mehr zum laufen.
Das problem haben ne ganze menge leute wenn man danach googled. Nennt sich dann "30 seconds of wtf"

Alles was die hdd/ssd am controller betrifft setzt für zeitraum x komplett aus, bis storahci neu geladen und syncronisiert wurde. Das können mal 10 sekunden oder auch 3 minuten sein. Ist völlig random wann, wie oft und wie lange.

Alles was schon im speicher ist läuft normal weiter, bis es auch auf die hdd schreibt/ließt
 
@kamii: Kannst ja stattdessen mal den Intel RST ausprobieren. Der ersetzt den MS-Treiber: https://downloadcenter.intel.com/de/download/25165/Intel-Rapid-Storage-Technik-Intel-RST-RAID-Treiber
 
@Niccolo Machiavelli: hab ich probiert. Die treiber sind nicht mit meinem controller kompatibel
 
@kamii: Die müssen mit deinem PCH kompatibel sein. Es sei denn, du hast deine Laufwerke allesamt an den Dritthersteller-Controller angeschlossen. Da lässt er sich manchmal nicht installieren.
 
@Niccolo Machiavelli: hab ich nicht. es gibt nur ein laufwerk und das hängt am intel controller wie eh und je.

aber falls es dich beruhigt, ich habe die anderen conrtroller auch getestet. gleiches problem
 
@kamii: hier der hardware nachtrag. Kann leider den oberen post nicht editieren am handy

CPU: i5-3570K (stock)
MB: Zotac Z77-ITX WiFi (im bios natürlich auf ahci)
RAM: G.Skill Sniper DIMM Kit 8GB
GPU: XFX Radeon HD 7850 860M DDE
SSD: Crucial M4 128GB
 
@kamii: nimm den Intel RST Treiber.
https://downloadcenter.intel.com/de/download/23488/RAID-Intel-Rapid-Storage-Technologie-Treiber-f-r-Intel-PC-Mainboards
Die oben verlinkte Version ist zu aktuell, aber 12.8 sollte mit dem Z77 Chipsatz laufen. Nimm nur das kleine ZIP Paket mit dem reinen Treiber und tausch den über den Gerätemanager aus.
 
@der_ingo: werd ich mal testen vielen dank!
 
@kamii: Im Zweifelsfall schonmal getestet ohne AHCI zu arbeiten? (Anmerkung: diese Einstellung kann man nach dem Setup von Windows nicht ändern ohne das Windows das booten verweigert)
 
@Aerith: ne ssd ohne ahci zu nutzen ist ziemlich sinnfrei. Wieso nicht einfach nicht win10 1511 nutzen? Bis das problem behoben ist
 
@kamii: Du bekommst nen kleinen perf boost durch NQC, das stimmt aber es ist nicht so als sei das System unbenutzbar wenn du AHCI abschaltest.
 
@kamii: https://downloadcenter.intel.com/download/24006 . Nicht täuschen lassen durch fehlendes Windows 10 unter kompatiblen Systemen. Der Treiber von Niccolo wird nicht laufen, da neueste Treiber ältere Generationen nicht unterstützen. Alternativ 23496 oder 23060 probieren, wenn der 1. nicht klappt. (Die Zahlen am Ende des 1. Links ersetzen). Die 7er Chipsätze werden von RST 12.8 bis 13.1 unterstützt
 
@kamii: Kleiner Hinweis: Prüfe mal, ob es für dein Mainboard Bios-Updates gibt. Vielleicht hat der AHCI-Controller ne Macke, die mit nem Update behoben wird.
 
@SunnyMarx: gibt kein aktuelleres
 
@kamii: Das ist praktisch dumm.
 
@SunnyMarx: eigentlich aber auch völlig irrelevant, da das nichts am inkompatiblen treiber von 1511 ändern würde
 
@kamii: Vielleicht ist es die AHCI-Firmware des Boards, dass die Inkompatibilitäten verursacht... Ansonsten hätten wesentlich mehr Leute Probleme mit dem Teil, oder meinst Du nicht?

Isoliere das Problem mal anhand des Controllers und des Mainboards. Vielleicht taucht da eine Regelmäßigkeit auf. Nicht alle Probleme sind durch und von Microsoft zu lösen, wenn Hardware streikt.
 
@SunnyMarx: wie gesagt es gibt kein neueres bios/firmware update.

wenn es rein hardwareseitig wäre, hätte ich das problem in jedem windows.

aber wie schon gesagt hier habe ich es weder unter windows 7, 8, 8.1, noch windows 10 grundversion. NUR nach installation des 1511 upgrades besteht es
 
@kamii: "wenn es rein hardwareseitig wäre, hätte ich das problem in jedem windows." - Diese pauschale Schlussfolgerung ist so leider falsch. Der msahci/storahci-Treiber ist ja sowas wie ein Universaltreiber, der mit sämtlichen Chipsätzen zusammenarbeiten (Intel, AMD, etc.) soll. An Features unterstützt der daher nur festgeschriebene Standards, die alle Hersteller umsetzen. Spezielle Stromsparfunktionen von Intel oder AMD werden nicht angesprochen und aus Gründen der Abwärtskompatibilität wird eben auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner operiert. Neuerungen brauchen unter Umständen Jahre, bis sie von den herstellerspezifischen Treibern auch im storahci landen.

Somit ist es denkbar, dass bei einem größeren Update des Treibers dieser um Features/Kommandos erweitert wurde, die in früheren Versionen nicht angesprochen wurden. Wenn die Firmware des SATA-Controllers im BIOS nun einen Bug in der Implementierung eben dieser Kommandos hat, kann es passieren, dass es mit älteren Treibern, die das nicht benutzen, läuft, mit neueren jedoch nicht mehr.
Darum empfiehlt Intel beim RST z.B. auch bewusst den Einsatz älterer Treiberversionen für ältere Chipsätze, weil die neueren Treiber Sachen machen, die von den UEFI/BIOS-Entwicklern der älteren Boards schlichtweg nicht getestet wurden.

Darum kann es sein, dass in deinem Fall es tatsächlich die einzige Lösung ist, am besten bereits während des Setups bei der Festplattenauswahl über die "Treiber laden"-Funktion die für deinen Chipsatz optimierte Version vom Intel RST einzuspielen. Aufgrund eben dieser Problematik rührt Windows Storage-Treiber von Drittanbietern auch wenn sie schon steinalt sind bei zukünftigen Updates niemals an.
Und selbst ein Intel RST - Treiber von 2009 wird vom Gerätemanager gegenüber dem storahci bei der automatischen Treibersuche immer bevorzugt.
 
@mh0001: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1587638&p=18851918#post18851918
 
@kamii: "30 seconds of wtf", wenn alles nichts hilft ist eventuell doch mal eine Neuinstallation angebracht (Upgrade?), hatte ich bei Win7 und Win10 (Preview) auch schonmal.
 
@PakebuschR: glaub mir hab ich mehrfach hinter mir. Das problem kannst du weiter oben lesen
 
@PakebuschR: Ich glaube, hier helfen alle Tipps nicht. Denn wenn man Microsoft die 100%ige Schuld geben will, hilft kein Rat. Da kann man nur für Microsoft den Scheiterhaufen aufschichten und sie wie im Mittelalter verbrennen! Böses Microsoft! Löst nicht meine Probleme, also sind sie generell unfähig.

Das die Schuld in diesem Falle wohl eher beim Mainboard-Hersteller und dessen Inkompetenz liegt, wird gekonnt ignoriert! Weil, man macht beim Mainboard-Kauf ja schließlich keine Fehler. Man wählt ja nur die besten Komponenten aus! Asrock-Board am besten, weils billiger ist! :-D Ich lach mich echt schlapp hier.
 
@SunnyMarx: ich lach mich auch schlapp. beschäftige dich mit dem thema. du wirst feststellen, dass ms selbst das problem festgestellt hat und "bearbeitet wird"

die workaround die dort angeboten werden sind allerdings alle fürn arsch und beheben das problem nur bei uralt hardware mit fehlender lpm unterstützung

edit: unterstelle bitte keinem fehlende kompetenz, wenn du selber keiner hast
edit2: wenn man mal meinen startet post vernünftig ließt, hätte man vllt festgestellt, dass ich hier nie angefangen habe gegen microsoft zu bashen, sondern nur nach feedback von -leuten die das problem auch haben- gefragt habe, ob es jetzt behoben ist mit dem neuen update. nichts weiter.
 
@kamii: http://www.nxhut.com/2015/01/storahci-id-129-reset-to-device.html
 
@xexex: die LPM sachen hab ich auch schon durch. geht ja nix über probieren.

allerdings siehst du selber aus den kommentaren, dass die leute denen das geholfen hat, die probleme in jedem windows hatten, und nicht nur in win10 1511. und auch da nur "etwas geholfen haben, in dem die fehler "seltener" aufgetreteten sind.

bei mir hats leider garnix gebracht
 
Dieses Update wird bei mir nicht angezeigt oO Bin weiter bei .71 oO
 
@Surtalnar: Das dauert meistens ne Weile, bis das wirklich bei allen verfügbar ist.
 
Mittlerweile hasse ich diese "Zwangsupdates"...
 
@Crunk-Junk: Was ist jetzt genau der Unterschied zu den automatischen Updates bisher? Hat dich eines dieser kommulativen Updates jetzt geärgert? Was wäre der Vorteil, dieses Update jetzt auszulassen?
 
@Knarzi81: Mir fehlt einfach das Gefühl der Kontrolle. Ich konnte mir bis jetzt über jedes Update (ob ich will oder nicht) informieren und es bestand die Möglichkeit dieses auch auszulassen (sie Probleme Firmware Surface Pro 3/4, etc.). Auch der Neustart wurde nicht geplant, es kam lediglich die meldung "wollen Sie neustarten" (sinngemäß).
 
@Crunk-Junk: Geplante Neustarts gab es schon IMMER bei Windows Update.

Aber abgesehen davon: Windows geht den Weg der schnellen Releasezyklen. Im Prinzip ist es wie bei Firefox. Da gibt es auch kein "ich will einen Fix ohne das ganze Produkt zu aktualisieren". Das macht vieles einfacher.

Die vermeintliche Kontrolle hat nur bedingte Vorteile. Zum einen muss man wissen, was man tatsächlich weglassen/kombinieren kann, zum anderen führt das dazu, dass der weitaus größte Teil aller Windows-Systeme auf diesem Planeten in einem ungetesteten Zustand ist. MS testet nämlich immer nur Windows inkl. aller kritischen und empfohlenen Updates. Jedes Windows, bei dem der Anwender entscheidet, empfohlene Updates rauszulassen, hat daher ein geringes Potential, in Probleme zu laufen, für die es keine separaten Fixes gibt.
 
@Crunk-Junk: Welches aber alles nur für die Home-Version gilt und da seine guten Gründe. Bist du also tatsächlich davon betroffen?
 
@Knarzi81: Ich verstehe, dass es beim Home-Anwender sinvoller ist, die Updates standardmäßig automatisiert zu installieren (den Meisten ist es eh egal oder sie haben keinen Plan davon), aber wenn "alle" user zur (mehr oder weniger) gleichen Zeit ein fehlerhaftes Update installiert bekommen und sich nicht wirklich dagegen "wehren" können kann das zu einem schwerwiegenden Problem in Zukunft führen. Man kann einfach nicht alle Szenarien im "Labor" testen.
 
@Knarzi81:
Bei mir weil viele Registry Tweaks (welche auch teilweise Bug fixen) wieder gelöscht werden und ich mich jedes mal wieder dran setzen kann und es wieder alles einstellen darf.
 
@Freudian: Das passiert aber bei Upgrades und nicht bei kumulativen Updates, oder?
 
@adrianghc:
Beim heutigen ist es nicht passiert. Brauchte nichtmal nen Neustart. Bei letzten und einigen davor aber schon.
Mit Upgrades meist du TH2? Das war noch in ganz anderen Dingen eine Katastrophe.
 
@Freudian: Mit Upgrades meine ich TH2, ja.
 
@adrianghc:
Ne, ich habs 2 mal versucht mit Upgrade, dann hab ich es mit der ISO installiert. Da ging noch viel mehr nicht und viel mehr wurde zurückgesetzt.
Ich meine normale Updates. Wie gesagt, beim heutigen nicht, davor aber mehrmals bei normalen Updates.
 
Auf der oben verlinkten Adresse erhalte ich lediglich eine Fehlermeldung ("Seite nicht vorhanden" oä). Wer an den Patch kommen wil, sollte das über den MS Update Katalog mit dem IE versuchen: http://catalog.update.microsoft.com/v7/site//Search.aspx?q=KB3136562
Gruß, Nemo_G
 
Beim letzten kumulativen Update für Mobile gab's mehr Informationen zu behobenen Bugs und zu Verbesserungen, wird Zeit, dass sie das bei den Desktop-Updates auch so machen.
 
"Viel dürfte hier aber ohnehin nicht zu erfahren sein, da Microsoft nur noch auf sichtbare Veränderungen detaillierter eingeht."

Dachte sie wollten allgemein mehr dazu sagen, nicht nur zu den sichtbaren Veränderungen?
 
Mein Provider wollte mich zwangsdrosseln, er rief an und meinte "Gut das wir sie erreicht haben, ansonsten hätten sie ab 1 Februar kein Internet mehr, denn sie müssen den neuen Vertrag zustimmen von 50MB down und 10MB up auf 16MB down und 1024kb up gedrosselt zu werden, da die Telekom uns keine Highspeed Internet Leitungen mehr zur Verfügung stellt". Ich habe erst zugestimmt, da ich weiß dass ich bei am Telefon geschlossene Verträge ein verlängertes Widerrufsrecht habe und habe mir in Ruhe einen neuen Provider ausgesucht mit einer Kabel TV Versorgung, die nun bei 100MB down und 12MB up liegt.

Da die Kabelbuchsen ganz anders in der Wohnung verteilt sind habe ich zunächst ein vorhandenen FritzStick für die PC Versorgung genommen, bis ich meine Lankabel hinter den Fußleisten verstecke, meint ich muss erst mal Kabel legen.

Win10 hat den Stick nur teils angenommen, zwar wird mir überall mitgeteilt ich sei on-line und Browser und diverse Funktionen gehen auch online aber beispielsweise Groove ist grau unterlegt, es teilt mir mit ich soll doch bitte online gehen, es gibt aber keinerlei Einstellungen außer den Musik Pass unter Einstellungen zu kaufen. Auch beim Store funktionieren nur die ersten 3 Reiter, die üblichen sind auch grau unterlegt, mit dem Hinweis bitte online gehen zu müssen, was ich aber bin. Nein es ist kein Gast Zugang und keine öffentliche Einstellung und keine Apps Blockade unter der Firewall.

Mit dem neuen Win10 Update wird der InternetStick bereits erkannt und gestartet noch bevor ich mich angemeldet habe und die Probleme sind behoben.
 
500MB nur um die Build-Nummer zu ändern :D
 
@skrApy: Sind halt ne Menge Prüfroutinen enthalten.^^
 
Gelöscht.
Da stellt man eine Frage und prompt sind die Minusklicker zur Stelle.
Media-Markt: Ich bin doch nicht ...
 
@6Jazzurro: Updates werden wie immer in Wellen verteilt, wurde bei [o2] [Re:1] aber auch schon beantwortet.
 
bei mir startet der pc 4 mal neu update konnte nicht installiert werden
 
@BonnerTeddy: wieso -?
 
@BonnerTeddy: Weil irgenwdas nicht stimmt. Mehr kann man anhand deiner Angaben leider nicht sagen, zudem ist dafür das Forum da.
 
Ich vermute mal, dass hier ein Fehler vom vorigem Update behoben wurde. Als ich die 71 installiert hatte und nach dem Hochfahren und anmelden erstmal ein Bluescreen kam, nach erneutem Neustart kam dann die Meldung, dass die Updates erfolgreich installiert wurden. Möglicherweise wurde dieser Fehler behoben. Aber man weiss es nicht.
 
Das mit den Neustart und anschließender Wiederherstellung der letzten Windows Version hatte ich bei meinem PC auch schon einige Male. Habe mir danach eine Win 10 Iso- Datei von MS heruntergeladen und dann eine Installations-DVD von der Iso gebrannt und danach Windows 10 Clean auf einer anderen Partition installiert, und dann klappte es. Soll anheblich ein Fehler in der Device-Verwaltung von Win 10 gewesen sein, die mit den Updates dann aber gefixt worden sein soll.
 
Momentan ist das Update bei mir noch nicht über WU verfügbar. bin mal gespannt, wann es soweit ist.
 
Gerade überprüft. Ein Update steht nicht zur Verfügung.

Ihr Gerät ist auf dem neuesten Stand. Letzte Überprüfung: Heute, ‏‎18:50
 
@kamii, zu deinem Treiberproblem ich habe hier ein Asus Board auch mit Z77 chipsatz und habe das Problem nicht, bei mir läuft ein Intel Treiber (Intel 7Series/C216 Chipset Family Sata-Ahci Controller) in der Version 9.3.0.1029 und habe keinerlei Probleme damit, bei neueren Treibern hatte ich auch das Problem das die nicht unterstützt werden.
Löst zwar dein Problem nicht aber vielleicht hilft dir ja die Treiberangabe was
 
@peter1812: 9.3.0.1029 hört sich für mich nach "Intel Inf Update" an, das Teil ersetzt aber keine Treiber, sondern nur die Infos die im Gerätemanager Angezeigt werden
 
langsam bin ich es echt leid... bei drei windows 10 systemen und einer bandbreite von knapp einem mbit bin ich seit wochen mit dem herunterladen und einspielen von updates beschäftigt.

ms sollte hier dem kunden mal eine offline version zur verfügung stellen, die man nicht nur als "insider" findet!

bei einem windows 7 pc, der andauernd das win10 update herunterladen möchte, half nur das abschalten des windows update dienstes. das kann es doch echt nicht sein!
 
@VivaColonia:
Als Insider ist man mit so einer Verbindung natürlich schlecht dran, die aktuelle offizielle iso kannst dir doch aber mit dem MCT laden und auf Stick bzw. DVD bringen. Bei so einer Verbindung würde ich bei Win7 die Windows Updates eh von vorn herein auf wichtige stellen, dann lädt er auch kein Win10 Benachrichtigungs-/Download Tool.
 
Bei mir kommt nichts an.
 
@Neckreg: Bei mir auch nicht.
 
@Neckreg: Das Update kommt in Wellen , probiere es einfach morgen noch einmal. :-)
 
@PakebuschR: Das war bei kumulativen Updates bis jetzt eigentlich noch nie der Fall. Zumal man schon woanders von dem Update hier gehört hätte. Ich vermute, dass es morgen ab 19:00 tatsächlich für alle verfügbar wird.
 
@Neckreg: Und das Update ist immer noch nicht da...
 
Das kann nun jeder auffassen wie er möchte, und ja, es folgt wieder einmal dieselbe Farce...
Warum? Weil ich sinngemäß resultierend immer noch nicht auf ein anderes Ergebnis komme.

Sehe wir mal ab von dem Namen "Windows 10" selbst ... dass Betriebssystem stellt nur die Plattform für Programme zum auszuführen bereit, Framework usw; damit nicht jeder ein komplettes Betriebssystem zu seinem Programm schreiben muss. Klar soweit!?

Welcher aller Entwickler für Programme hat nun sein Programm für Windows 10 anpassen oder re­vo­lu­ti­o­nie­ren müssen, so das sein Programm effektiver arbeitet oder in irgend einer Weise davon profitiert, um was anderes zu können als davor? Keiner! Kein EINZIGER! Nein, auch DX12 ist kein Anlass, sondern eine Zwangsmaßnahme!

Nach wie vor, auch unter Windows 10, arbeiten die Programme unverändert gleich. Es sind keine nennenswerten Funktionen oder Operationen dazu gekommen! Wo ist also die innovative Erkenntnis zu gewinnen? Das Ergebnis ist: Das Nest wird ausgebaut, aber die Eier sind die gleichen!

Die Frage ist daher unbeantwortet und daher immer noch berechtigt: Wo bleibt das wirklich "NEUE", was uns weiter bringen wird? Die Frage sollte, wenn überhaupt möglich, aus­schließ­lich qualifiziert und sachlich beantwortet werden.
 
Noch nie hat mich ein Windows weniger interessiert als Win10, solange mein Win7 mit Updates versorgt wird wechsle ich nicht auf eine höhere Version. Das Win 7 läuft so gut und gefällt mir besser als die Win 10 Oberfläche. Bitte nicht schimpfen, aber D'ont touch running System :-)
 
Ich bin immer noch bei der 10240. Ich bekomme regelmäßig Updates aber bis jetzt noch kein Build wechsel. Kann man das 1511er Update forcen?
 
@stahlhelmine: du hast nicht zufälligerweise die LTSB version installiert?
 
@AndyMutz: nope, die nutzen wir bei der Arbeit. Habe ganz normal Upgrade von Windows 8.1 Pro auf Windows 10 Pro gemacht. Hatte jetzt eigentlich nicht vor neuzuinstallieren.
Habe auch schon mehrere Tipps aus dem technet probiert, hilft alles nichts.

"Ihr Gerät ist auf dem neusten Stand. Letzte Überprüfung: Heute, 22:15"
Microsoft Windows [Version 10.0.10240]

Letzte Updates installiert:
KB2538242 am 13.01.2016
KB3124266 am 12.01.2016
und dann noch Office- und Silverlight Updates auch vom 12.01.
 
Bis jetzt wird nach wie vor kein Update angezeigt!
 
Update bis jetzt immer noch nicht verfügbar. Der im Artikel vorhandene Link in die Knowledge Base zu KB 3136562 existiert nicht.

Rückmeldung: Try searching for what you need This page doesn’t exist. DyiF5ujEQz38yxYy.0
 
Bei mir ebenso immer noch kein Update verfügbar. Kann es vielleicht sein, dass das Update wieder zurückgezogen wurde, sonst wäre es schon längst auf allen Rechnern über WU verfügbar. Wenn sogar der KB Artikel nicht existiert.
 
Hier auch so, das Update wird nicht angeboten und der Link zum kb3136562 bringt den Fehler: This page doesn’t exist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles