Nokia bekommt Milliarden von Samsung und man ist unzufrieden

Der finnische Mobilfunk-Ausrüster Nokia kann sich durch die Beendigung eines Patentstreits mit dem südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung über sprudelnde Zusatzeinnahmen freuen. Eine kritischer Blick auf das Abkommen wirft allerdings Fragen über ... mehr... Nokia, Börse, Aktie, Stock Bildquelle: Nokia Nokia, Börse, Aktie, Stock Nokia, Börse, Aktie, Stock Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Spekulantenwelt ist eine abgekoppelte die nicht mehr viel mit dem zu tun hat was diese Firma einmal ausmachte. Ich sehe da jetzt wenig Anlass zur Kritik, ist ja nicht so als würde nicht jedes gewinnorientierte Unternehmen alle Möglichkeiten zur Gewinnmaximierung nutzen (EU Steuerschlupflöcher für MS, Apple, Gogle anyone?). Aktionäre bekommen niemals den hals voll, egal wessen Aktien sie halten.
Hier gehts es jedoch um Patente die noch auf finnische Ingenieurskunst zurückgehen und derer sich andere Firmen einfach mal bedient haben. Das ganze wurde nun geregelt und ein finanzieller Ausgleich geschaffen. In dem Kontext gefällt mir dieser negative Unterton des Artikels nicht. Wir reden hier nicht von einer Patent-Heuschrecke, sondern von Firmen die ihre eigene mangelnde Kreativität auf dem Rücken anderer ausgeglichen haben. Das kommt für die Firma Nokia die wir kannten evtl. zu spät, aber besser späte Gerechtigkeit als garkeine. Hier braucht jedenfalls niemand Krokodilstränen für Samsung oder LG vergießen.
 
Also den Punkt mit den Patenten stimme ich dir zu. Nokia hat viel Technologie erforscht und entwickelt. Und sie haben entsprechende Patente, die sie auch durchsetzen sollten.

Aber das die Aktionäre den Hals nicht vollkriegen? Ich verstehe die Kritik an der Börse ehrlich gesagt nicht. Nokia ist freiwillig an die Börse gegangen. Und dann weiß man auch das der Kurs runter gehen kann.

Denn der Kurs spiegelt einfach den Wert des Unternehmens wieder. Das hat nichts mit der Börse zu tun. Jede GmbH hat auch einen Wert, den du jeden Tag bestimmen kannst.

An der Börse ist es halt prominent. Und die Anteile können einfacherer verkauft, aber auch gekauft werden! Es wird gerne auf dem Anteils-Verkauf gemotzt, aber das man schnell auch kaufen kann.. wird gerne ausgeblendet. Ist ja nicht so populär.

Du kannst auch Anteilseignet einer GmbH werden und wenns dir nicht mehr gefällt, wieder aussteigen. Nur geht das alles bürokratischer.

ABörse und Aktien sind nichts verwerfliches. Und wenn ein Aktien-Inhaber nicht zufrieden ist, ist es legetim auszusteigen...
 
Das Börsensystem hat eher was mit Casinozockerei zu tun, als mit verantwortungsvollem Umgang der wirtschaftlichen Resourcen, die von den hart arbeitenden Menschen für das jeweilige Unternehmen erwirtschaftet wurde. Das Börsensystem ist verantwortungslos und sollte sich rein an dem orientieren, on das Unternehmen gut wirtschaftet und unterm Strich ein Reingewinn bleibt oder ob es schlecht wirtschaftet und unterm Strich ein REALER Verlust rausschaut. Darauf zu wetten wie es aussehen könnte und dann die Aktie zu Boden rasseln lassen, nur weil der Gewinn nicht irgendwelchen Fantasien der Spekukanten entspricht, ist verantwortungslos. Dieses System sollte im Idealfall bald abgeschafft werden! Das hat mit seriösem, respektablen, verantwortungsvollen Wirtschaften nichts zu tun!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check