So ernst nimmt Apple geheime Arbeiten an Virtual & Augmented Reality

Zukunftstechnologien, bei denen Apple nicht mitmischt? Beinahe undenkbar. Nach den Gerüchten über eine eigene Elektro-Auto-Abteilung bei Apple folgen jetzt neue Hinweise auf ein mehrere hundert Leute großes Team, das sich mit Virtual Reality ... mehr... Apple Fighter, Apple Fanboy, Apple Logo Bildquelle: Microsoft Video Apple Fighter, Apple Fanboy, Apple Logo Apple Fighter, Apple Fanboy, Apple Logo Microsoft Video

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So wie tausende andere auch ... ist das wirklich eine News wert?
 
@xerex.exe: nicht wirklich, der heimlich VR Gigant ist Cisco, ist aber nur Insidern bekannt. Dann, In den 90er Jahren haben Sega, Sony, Nintendo... Schon mal Ihre VR Brillen an den Messen positioniert. In den Mickey Mouse Heftchen von damals gab es mal so ein Mittelteil mit VR-Brillen-Werbung von Sony. Seit dem ist mir diese Technologie bekannt.

Eben, VR kennt man schon lange, hat aber wie jede Technologie einen langen Weg bis zur Marktreife.

Für was ich kein Verständnis habe, sind solche Journalisten-Gedöns wie.... Huch, Apple, Microsoft, Google "forschen auch noch an diesem..."
Leute, all diese Unternehmen haben zwischen 60-150000 Mitarbeiter. Und diese sind nicht wirklich alle nur Verkäufer!! Dort gibt es viel Forschung und viele "geheime Teams, die an geheimen Themen forschen"
 
@xerex.exe: "[...] ist das wirklich eine News wert?"

Aber sicher doch! Schließlich gibt's ja sonst keine Gelegenheit, zum wiederholten Mal das gute alte Apple-Fanboy-Foto in einer News zu verwursten, auch wenn es keinen wirklichen Bezug zur Meldung hat. ;)
 
@KoA: und ich dachte es geht darum das wenn Apple da jetzt auch mitmischt dann muss solcherlei Technologie wohl doch ernst zu nehmen sein und man wartet besser auf Apple (nach allen anderen) bis sie es "richtig" machen LOL
 
"Geheimes Team" Na so geheim kann es ja nicht sein, wenn WF davon weiss. Das ist wie die PC-Welt: " 10 Millionen Top Secret Windows Tips"
 
@Butterbrot: "10 Top-Secret-Tipps zum Beschleunigen von Windows, die Microsoft geheim hält"
 
@Butterbrot: deshalb ja auch die bildüberschrift
 
@0711: Die lautete zum Zeitpunkt meines Kommentars noch: "Apples geheimes Team..."
 
Vor ein paar Jahren kam Apple mit innovativen Ideen und neuen ausgereifteren Technologien und Samsung und Co kopierten das Zeug weil es gut war. Wie schnell man doch die Seiten wechseln kann.
 
@Welzfisch: Warum muss es denn eigentlich immer nur Apple sein, wenn es darum geht, völlig neue, innovative Technologien auf den Markt zu bringen? :)
 
@KoA: Es muss nicht immer nur Apple sein, aber die haben das so für sich beansprucht, das schon lustig ist wenn sie mal irgendwo doch dem markt hinter her hinken.
 
@Iceblue@C4U: genau was ich damit sagen wollte... ist halt schadenfreude wenn man das arrogante pack auf die nase fliegen sieht
 
@Welzfisch: "genau was ich damit sagen wollte..."

Dann liegst du wohl genauso falsch, wie Iceblue@C4U. ;)
 
@Iceblue@C4U: Ich hab dieses Argument nie verstanden. Absolut jeder Konzern tut das. Es ist völlig Wurscht wessen Keynotes man sich ansieht: Alle beweihräuchern sie sich selbst. Das machen sie durchaus nicht, weil ihnen das so gut gefällt, sondern schlicht um Investoren zu beeindrucken. Der einzige Unterschied zu Apple ist, dass Apple extrem viel Aufmerksam genießt. Kaum ein Mensch schaut sich Keynotes von HTC oder Dell an. Kaum ein Mensch weiß überhaupt wie die CEOs dieser Konzerne heißen.

Insofern ist es irgendwie auch Blödsinn so zu tun als wäre ein Konzern wie Apple "arrogant" oder würde irgendwas für sich beanspruchen. Sie tun wie alle anderen auch einfach was nötig ist für's Geld. Ein solches Verhalten hat keine Persönlichkeit, die sollte man sich auch möglichst nicht einbilden. Wenn ein Konzern besonders nett erscheint, dann hat das nicht den Grund, dass er etwas weniger gerne Geld haben möchte, sondern schlicht, dass die PR etwas besser greift.
 
@Iceblue@C4U: "Es muss nicht immer nur Apple sein, aber die haben das so für sich beansprucht, [...]"

Das ist Unfug! ;) Apple hat nie jemals für sich beansprucht, das einzige innovative Unternehmen am Markt zu sein. :)

Was Apple wirklich wiederholt gesagt hat, ist, dass sie stets bestrebt sind, die besten Produkte auf dem Markt zu entwickeln. Aber das ist etwas völlig anderes, als die obige Behauptung und sollte eigentlich das Streben und der Anspruch eines jeden Herstellers sein, der mit seinen Produkten etwas bewegen will.

"[...] das schon lustig ist wenn sie mal irgendwo doch dem markt hinter her hinken."

Wo bitte hinkt denn Apple bezüglich VR tatsächlich dem aktuellen Markt wirklich hinterher, wenn...

1. Apple sich - den Angaben der Meldung zufolge - schätzungsweise seit dem Jahr 2000 mit der VR-Thematik beschäftigt hat, lange bevor die heute bekannten VR-Lösungen öffentlich spruchreif waren und

2. der Markt für VR derzeit gerade mal am Anfang steht... ja, sogar tatsächlich noch nicht einmal wirklich gestartet ist? :)

Und nur weil Apple seine Entwicklungen u.a. in Sachen VR nicht schon lange vor Fertigstellung des Projekts öffentlich vorstellt, so wie es andere Unternehmen seit Jahren praktizieren, heißt das noch lange nicht, dass das Unternehmen in dieser Angelegenheit mit seiner Entwicklung wirklich hinterherhinkt.
 
@KoA: Hui du hast Apple aber lieb....

Ist doch völlig egal, kann sogar sein das Apple nie was im VR Segment auf den Markt bringen wird, dann macht es ein anderer.

Die werden schon wissen was Sie tun.

Ich hoffe nur das nicht bald ei Patentantrag auf VR Brillen vorliegt, den sowas macht Apple ja zu gerne (Stichwort Edge Displays bei Smartphones).
 
Ist doch direkt ein Patent wert.
 
Das liest sich wie PR...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich