Surface Pro 3 Firmware-Update, Versuch 2: neues Rollout startet

Vor einer Woche hatte Microsoft ein Firmware-Update für das Surface 3 und das Surface Pro 3 herausgegeben, das bei einigen Pro 3-Nutzern zu schwerwiegenden Problemen führte. Nun sind diese folgenschweren Fehler ausgebügelt worden und das Rollout ... mehr... Windows 10, Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Surface 3, Microsoft Tablet Bildquelle: Microsoft Windows 10, Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Surface 3, Microsoft Tablet Windows 10, Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3, Surface 3, Microsoft Tablet Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Genau genommen wurde einfach der alte Treiber wieder installiert, sodass die neuen Einstellungsmöglichkeiten wieder weg sind.
 
@adrianghc: Wie will man auch sonst "so schnell" nachbessern ;)
 
@adrianghc: Bei mir hat sich Donnerstag ein Update eingespielt seitdem geht mein Displayport nicht mehr
 
@ichwessnet: Das "Systemhardwareupdate" tauscht wirklich nur den Surface Pen Settings Driver aus, also bin ich mir nicht sicher, ob da wirklich ein Zusammenhang besteht.
 
Funzt bei mir nicht bekomme immer Fehlermeldung: Systemhardwareupdate 19.01.2016 - Fehler
0x800706be
 
Nein, bitte nicht schon wieder ein Update. Das letzte kam ungefragt und hat meine Arbeit um eine halbe Stunde unterbrochen. Und danach ließ sich mein SP3 nicht mehr zuverlässig an- und ausschalten. Windows-Alltag.
 
@nayooti: Eine Runde Mitleid
 
@nayooti: Klar, Windows-Alltag. Deswegen hatte ich seit 4 Jahren keinen Bluescreen mehr am PC und des einzige Problem bisher war, dass mein Netzteil aufgegeben hat. Aber klar, Windows-Alltag...
 
Man kann nur hoffen das sich ms mal ein paar fähige leute ins boot holt.
Dieses ewige ausliefern von unfertigen patches und treibern geht doch so nicht weiter!
Man spielt doch hier schon 24Std am Tag für MS tester auf allen Ebenen.
 
Sieht ja so aus, als wären die Probleme beim Surface Book, Surface Pro 4 und Surface Pro 3 nicht enden wollend. Paul Thurrot spricht von "schweren Problemen" seit dem Launch im Oktober 2015, z.B. auf zdnet ganz aktuell zu lesen:

Die Geräte sind seit Oktober verfügbar. Manche Anwender, darunter Thurrott, beobachten seither Stabilitätsprobleme und Fehler des Power-Management, das sich um Akkuladung und -entladung kümmert. Sie scheinen mit dem System-on-a-Chip von Intel zu tun zu haben, das eine ganze Reihe einzelner Chips auf einem Halbleiter zusammenpackt.

Microsoft aktualisierte zwar die Firmware, beseitigte damit aber diese Fehler nicht und teilte stattdessen Anfang Dezember mit, das Problem des zu schnellen Entladens im Standy sei sehr schwierig zu lösen. Surface Book und Surface Pro 4 müssten dafür bis ins neue Jahr warten, was einen verbalen Ausbruch Thurrotts zur Folge hatte, Microsoft möge doch bitte keine Produkte mit schweren Problemen veröffentlichen – und schon gar nicht in dieser Preisklasse.
 
@Jas0nK: Wie war das noch mal mit Apple und seinen Empfangsproblemen? "Haltet es anders". Dann lass doch bitte das Surface am Netz. Schon hat sich die Sache erledigt :)
 
@Stylos: Mit kaputten Kabel am Netz lassen?
 
@Jas0nK: Ach menno? Was machst du es auch kaputt? Aber dann geht ja auch laden nicht mehr. Gleich für die Tonne.
 
Servus,
also nach meinem Surface Debakel ist mein Fazit;nie wieder,niemals wieder werde ich mir Hardware oder Software von Microsoft kaufen oder verwenden.
 
@Makani: Dann viel Spaß in der Modernen Welt.
Es fängt bei der Waschmaschine an und endet beim Bankautomaten, selbst wenn du z.b. Linux verwendet greifst du manchmal auf einen Webserver zu mit Microsoft OS.

Du wirst das nicht schaffen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!