Erster Kabelnetz-Betreiber startet Ausbau für Gigabit-Anschlüsse

Die Umstellung auf den Kabelnetz-Standard DOCSIS 3.1 ermöglicht eine deutliche Steigerung der Bandbreiten - doch muss natürlich das gesamte Netz darauf ausgelegt sein, schnelle Anbindungen der Endkunden zu unterstützen. Der erste Netzbetreiber ... mehr... Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Bildquelle: Ben Stanfield / Flickr Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Internet, Daten, Netzwerk, Kabel, Gigabit, Telekommunikation Ben Stanfield / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"doch muss natürlich das gesamte Netz darauf ausgelegt sein, schnelle Anbindungen der Endkunden zu unterstützen."

bei uns läuft es so ab: das netz ist nich darauf ausgelegt, aber man wird es dennoch anbieten.

die lösung: traffic limit :)
 
@Mezo: Das wird in Dänemark nicht anders sein können. Es ist die gleiche Technik und die kämpft mit den gleichen Problemen. Entweder man drosselt einzelne Personen bis in die Steinzeit oder eben alle. Wobei dann alle halt nicht mehr die volle Leistung haben.
 
@FatEric: Öhm nö.
http://gigabit.dk/#!/internet
 
Schnelles DSL hat keine Zukunft. Wer zum Teufel will den Fernsehn über DSL schauen. Mehr als max. 16 MB/s braucht kein Mensch.
 
@Crazylena: Horizont und so?
Nur weil du es nicht willst.
Ich habe 150 Mbit und gebe es nicht mehr her.
Und ich laste das regelmäßig gut aus mit Streams, Downloads, Surfen, VoIP usw.
 
@pcfan: ich habe 16mbit und kann dir sagen es reicht hinten und vorne nicht :p
 
@pcfan: Ich hab VDSL 50.
Aber darum ging es im meinem Posting garnicht. Tut mir ja leid das du den sack ämm sarkasmus nicht gesehen hast.

Ich habe nur ein paar Zitate die mal von Persönlichkeiten ausgesprochen wurden Modifiziert.
 
@Crazylena: Da gebe ich dir Recht und bevor nicht alle mindestens 16mbit haben sollte auch keiner mehr haben dürfen.
 
@Crazylena: Ist jetzt die Frage, meintest Du 16 MBit oder wirklich 16 MB/s was (inkl des Overheads) ~160 MBit entsprechen dürfte und mit 160 MBit kann man es durchaus eine Weile aushalten, vor allem wenn man nur 16 MBit gewohnt ist.
 
@Antimon: ich meinte in dem fall schon 16MB/s. Sonst hätte ich ja 16 Mbit/s
16 MB/s ist ca. 128 Mbit/s.
 
Und ab einer nutzung von mehr als 1 GByte pro tag werden sie auf 10 Kbit gedrosselt.
 
in rumänien gibts schon seid längeren 1gbit internet anbindung. funktioniert aber nur mit i7 cpu + ssd.

was den internetausbau angeht ist deutschland fast noch entwicklungsland...
 
@stf: wer ist dort für das netz verantwortlich? staat?
 
@Mezo: bin ich überfragt...
 
Ne, das sind im Prinzip private Unternehmen, da die jedoch als ehemaliges Ostblockland früher kein wirkliches Telefonnetz hatten, wurde gleich überall Glasfaser verlegt anstelle der veralteten Kupfertechnologie. Unter 100 MBit gibts da fast keinen Haushalt, weshalb ein Arbeitskollege (gebürtiger Rumäne) in der Hinsicht froh ist, wenn er wieder mal heim fährt.

Edit: Sorry, sollte eine Antword auf Mezo werden.
 
In Frankreich bereits seit einiger Zeit möglich (mindestens 1 Jahr) in verschiedenen Großstädten. In Nizza z.B. gibt's seit einigen Monaten FTTH, z.B. Bouygues bietet 1GB an. Die anderen (Orange [vorm. France Telecom] und SFR) gehen so bis 800MB mit.

Habe erst letztens gewechselt - absolut problemlos, innerhalb von 7 Tagen in der Weihnachtszeit!!! Inklusive Rufnummernwechsel, und Null Probleme. Und das jetzt für 26,99 p.M. Gibt dort so gut wie keine Laufzeitverträge, Akzeptanz der Kündigung und Rufnummernübertragung ist gesetzlich innerhalb von 10 Tagen vorgeschrieben.

Es ist nicht alles Gold, was in F glänzt - aber der Internetausbau ist definitiv um Welten gegenüber D voran.
 
Also ich hab ja die 200MBit, vor einigen Monaten noch 100Mbit gehabt. Bisher konnte ich es nur bei Steam-Download und DSL-Speed-Seiten merken. Bei normalen Downloads sind die Dateien für diese Datenraten eh zu klein, so dass der Speed kaum nützt, oder die Server liefern nicht mehr als 100MBit aus.

Ich rede jetzt von 200MBit im Vergleich zu 100Mbit und extrapoliere diese (meine) Erfahrung auf 400, 500 oder gar 1000MBit. Und was soll ich sagen? Für heutige Zeit noch unnütz für mich und ich denke, dass es dieses Jahr noch so bleiben wird.

Die 200MBit habe ich übrigens bei KD von meinen 100MBit upgegraded, da a) es billiger ist (60€ spare ich auf die ganze Vertragslaufzeit hin gerechnet) und b) die 1TB Limit (wobei man dannach noch 10Mbit hat) erreiche ich persönlich zusammen mit meiner Frau sowieso nicht.
 
Alles was ich doch will ist mehr upstream bei KD, hoffentlich wechseln sie hier auch bald zu DOCSIS 3.1, denn 100 mbit/s downstream sind zwar super aber 6 mbit/s upstream im Zeitalter der "Cloud", yo serious?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!