Jolla Tablet steht vor dem Aus: Kunden bekommen ihr Geld zurück

Jolla, das war einst das verheißungsvolle Vorhaben, eine Alternative zu den Produkten der Platzhirsche Apple, Samsung & Co im Tablet- und Smartphone-Bereich mit innovativer, offener Software von kompententen Entwicklern zu bekommen, schließlich ... mehr... Tablet, Jolla, Sailfish OS Bildquelle: Jolla Tablet, Jolla, Sailfish OS Tablet, Jolla, Sailfish OS Jolla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich etwas über eine Crowdfunding-Seite unterstütze, bin ich nicht Kunde sondern Investor von Risikokapital. Wenn etwas nicht klappt, hat man halt Pech gehabt.
 
@pool: Wenn mein Investment den Bach runter geht, dann verliere ich Geld.
Dass ich in ausreichend vielen Fällen einen großen Teil, aber nicht das gesamte Geld verliere ist dabei aber keinesfalls Kulanz!
Auch bei Crowdfunding-Plattformen gibt es so etwas wie eine Insolvenzabhandlung und wenn ich Investor bin, dann bin ich Gläubiger und kann damit rechnen, dass in den meisten Fällen ein entsprechender Betrag für mich rausspringt der größer 0 ist.
 
@andy01q: Wer investiert geht Risiken ein und muss sich dessen bewusst sein, wenn es schief geht ist´s halt so.
 
Das ist so der Grund, warum ich i.d.R. nichts vorfinanziere. (Es gibt Ausnahmen, Star Trek Continues, Gianna Sisters z.B.).
Ja, es ist Risiko, wie Börse, zwar überschaubar, aber im Zweifelsfall ist das Geld weg.
 
Crowdfunding ist eh so ne Seuche des neuen Jahrtausends. Produkte die zurecht floppen werden von Leuten die scheinbar selber keine Ahnung haben entwickelt und produziert. Erinnert mich grad stark an die OUYA was genau solcher Crowdfunding finanzierter Mist ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check