GEMA heim, in München gab es gegen YouTube nichts zu holen

Inzwischen hat man das Gefühl, dass der Streit zwischen der Verwertungsgesellschaft GEMA und der Videoplattform YouTube seit der Erfindung des Farbfernsehens geführt wird, so lange schon liegt die Institution mit dem US-Unternehmen bzw. ... mehr... Video, Youtube, Sperre Bildquelle: YouTube Youtube, Anonymous, Gema Youtube, Anonymous, Gema

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Herr Kuhbach hat wohl gesagt: "GEMA einen trinken, bevor du dir ne Headline dafür ausdenkst!", wa? ;)
 
@Knarzi81: Einen? :D
 
@witek: Alles klar, damit wären dann auch direkt alle meine Fragen beantwortet! :D :)
 
@witek: Also ich persönlich feier deine Schreibweise immer wieder :D
 
@Sh4itan: Danke. Und Prost! ;)
 
@witek: EDIT: böses winfuture, warum unterstützt du keinen ordentlichen Zeichensatz :D
 
@Knarzi81: ja, die Überschrift ist unprofessionell, so wie viele Artikel mittlerweile
 
@gonzohuerth: Ich wollte damit nicht kritisieren, mir kam diese Frage halt nur in den Sinn bei der Headline.
 
@gonzohuerth: Übrigens haben Humor, Kreativität und die Lust am Formulieren nichts mit Seriosität zu tun. Da ist die IT-Berichterstattung nicht ausgenommen. #nurmalso
 
@gonzohuerth: Am besten verzichtet man gleich auf Grafiken und gibt die Website nur in der Konsole als HTML-Datei aus.

Meine Güte...
 
Videotheken müssen auch nicht zahlen für Musik in Filmen
 
@wertzuiop123: hä? doch! und zwar indem sie Gebühren dafür bezahlen müssen, wenn jemand sich einen Film ausleiht. Filmmusik ist nicht kostenlos. Aber dennoch begrüße ich die Entscheidung des Gerichts!
 
@FatEric: Die Produzenten zahlen. Diese Kosten werden sie schon weiterreichen, kA
 
@wertzuiop123: Aber für die Musik, welche im Ladenlokal rumdudelt.
 
@Shadow27374: Eher schon ;)
 
@Shadow27374: Oder der TV der Filme/Trailer zeigt.Darum haben dann auch fast alle VTs die TVs abgeschafft.
 
@wertzuiop123: Du zahlst eine Gebühr an die Gema, entweder je nachdem wieviele DVDs du hast, oder nach Umsatz.Wobei zweiteres natürlich die bessere Lösung ist, da konnte man damals noch mehr tricksen.Das waren bei mir damals ca. 3000€/Jahr.
 
@Ehrenfried: ich zahle 0 an die gema ;)
 
@wertzuiop123: Musik von z.B. Serien auf DVD, Bluray, VHS etc. unterscheiden sich z.B. oft erheblich von der bekannten Fernsehfassung. Da hat selbst die Videothek keinen Einfluß drauf. Die Videothek kann dich nur bitten, das Band mit der falschen Musik wieder zurückzuspulen, oder eine Strafgebühr verlangen. Da ist es Egal, ob Du Gema zahlst oder nich. Serienmusik die Ursprünglich nur für TV-Ausstrahlung verhandelt wurde, wird anders abgerechnet, und wenn man 20 Jahre später auf die Idee kommt das nochmal zum kaufen Digital anzubieten, und die Lizenzgebühr für die Austrahlungsmusik durch die Decke schießt, macht man neue, andere Musik drüber.
 
@Candlebox: Danke, sehr informativ :)
 
Die GEMA und GEZ sind Geldeintreiber-Mafia und gehören verboten. Alles was wir im TV anschauen zahlen wir die TV-Gebühren und müssen haufenweise Werbeunterbrechungen hinnehmen. Zusätzlich sollen wir auch für GEZ oder GEMA bezahlen? Nene, das ist nicht hinnehmbar.
Andere Ländern zb Türkei, Äqypten, Spanien gibt dort auch über Satellit ARD, ZDF und RTL zu sehen. Ich war im Urlaub. Warum zahlen die Ländern nicht die GEZ Gebühren? Nur wer in Deutschland lebt muss dafür blechen?
 
@Deafmobil: hääää was !!! ein türke (in der türkei), ein ägypter (in ägypten), ein araber (in saudi arabien) bekommt über satellit ard und zdf, kann aber kein wort deutsch und hat aufgrund der mangelnden deutschkenntnisse noch nie in seinem leben ard und zdf angeschaut, soll aber dafür gez bezahlen !!! was laberst du da für einen müll ? wie wäre es bevor du die türken in der türkei, die ägypter in ägypten und die araber in saudi arabien (alle 3 können bei meinem beispiel kein wort deutsch wohlbemerkt!) an die kasse bittest, was die ard und zdf in bezug auf die gez gebühren betrifft, statt mal selber den mut und das engagement in die hände zu nehmen und mal gegen die gez, die ard und das zdf rechtliche schritte einzuleiten und was dagegen zu tun ? du bist deutscher, lebst in deutschland, es betrifft die gez, ard und zdf, aber vor dem monitor fleißig zu tippen ist viel zu einfach, statt was dagegen zu unternehmen wie - ach scheiss drauf schieben wir doch mal die verantwortung den türken, den ägyptern und den arabern vor die füße, sollen die doch zahlen wa !!! Also blöder geht es nicht mehrlieber DEAFMOBIL, geh lieber mit deinen Spielzeugmodellzügen spielen, statt da so ein Schmarrn zu verzapfen hier, von wegen die anderen sollen zahlen und der DEAFMOBIL darf umsonst anschauen.
 
@Psychodelik: Daher fangen diese Saftsender ja mit Arabischen Untertiteln an... Man muss ja Werbung für D machen ... *kotz*
 
@EinerVomPack: Ganz ehrlich Hand aufs Herz, ich habe noch nie in ARD oder ZDF bei einer Sendung einen arabischen Untertitel gesehen in meinem Fernseher oder bei einem Programm - nicht mal die privaten Sender zeigen das. Erstens verstehe ich kein arabisch, zweitens kann ich kein arabisch, drittens ist hier also in Deutschland die Amtssprache Deutsch und ARD und ZDF übermittelt seine Sendungen in deutscher Sprache, was ich gut finde - schließlich verstehe ich ja Gott sei Dank die Deutsche Sprache. Abgesehen davon lieber "EinerVomPack" User oder sollte ich besser sagen "PEGIDA Anhänger", dein posting ist ohne Ende mit unterschwelligen "Sticheleien" und unterschwelligem "Rassismus" verknüpft, wenn man in der Lage ist zwischen die Zeilen zu betrachten !!! Ich persönlich finde die Deutsche Sprache sehr angenehm und spreche sehr gerne Hochdeutsch. Man bin ich froh das meine damaligen Deutschlehrer in der Schule diese schöne Sprache mir beigebracht haben, ich bin sehr DANKBAR auf meine Deutschlehrer, die haben ihre Arbeit damals zufriedenstellend über die Bühne gebracht wie ich finde.
 
@Psychodelik: Hier hast du die arabische Seite vom ZDF ... http://arabic.zdf.de ...
bis die UT im TV sind, dauerts nicht mehr lange

Warum werde ich als Deutscher gezwungen, GEZ für einen Deutschen Sender aus Deutschland, mit Amtssprache Deutsch zahlen, damit der davon Arabische UT etc finanziert? Und obendrein Mist sendet?

Keine Ahnung, wo Du da schon wieder Rasissmus reindeutest ... daher (-).
 
@Deafmobil: öhm GEZ zahlt man nicht für RTL Pro7 oder Sat1, sondern nur für die öffentlich Rechtlichen, namentlich ARD und ZDF.
Die Privaten (RTL Pro7 etz.) finanzieren sich komplett über Werbung und genau das ist der Grund warum da soviel davon kommt, als Vergleich nimm einfach mal einen Film der bei ZDF ohne Werbeunterbrechung gezeigt wird und bei Pro7 wegen der Werbung fast 1 Stunde länger geht. Und zu dem Empfang im Ausland sei noch dazu gesagt, das du die Möglichkeit hast, die GEZ in dieser Zeit auszusetzen, einfach abmelden und 2 Wochen wieder anmelden, und dazwischen freust dich über 3 gesparrte € weil du dann ard und zdf kostenlos im Ausland schauen kannst. Und andere Länder nehmen nun mal nicht an dem Finanzausgleich zur Finanzzierung der öffentlich Rechtlichen teil, da ein Franzose oder Spanier oder sonstwer nun mal nix mit deutschen TV anfangen kann. Du empfängst über Satelit doch auch anderssprachige Sender. Haste mal darüber nachgedacht, das es in den entsprechenden Länder eventuell einen vergleichbaren Mechanismus geben könnte? was würdest du dazu sagen wenn jetzt zum Bleistift Griechenland auf die Idee kommt und dir ne Zahlungsaufforderung zustellt, weil du eben über Satelit die Möglichkeit hast grichisches Staatsfernsehn zu empfangen. Dein Geschrei kann ich mir schon jetzt verstellen.
naja seis drum, GEZ ist Mist, keine Frage, aber es hat einen Sinn. genau wie die GEMA, denn die Musiker arbeiten nunmal auch nicht kostenlos. Wie gesagt der Sinn hinter diesen beiden Institutionen ist schon wichtig, das Problem ist eher, wie diese beiden versuchen ihre Ansprüche durchzusetzen, oder wie sie immer wieder versuchen, Ansprüche auszuweiten, und da liegt der Knackpunkt, würden die transparenter agieren und nicht so unverschämt auftreten, hätten die in der Öffentlichkeit einen besseren Stand und müßten sich nicht immer so bescheuerte Grabenkämpfe mit aller Welt liefern.
Kurz um, dein Kommentar zeigt, das du absulut keine Ahnung hast wovon du schreibst. mach dir mal Gedanken darüber, ob du unbezahlt arbeiten gehn würdest.
 
@Deafmobil: bei denen heist diese steuer nur anders, wird anders eingetrieben...zb aus dem allgemeinen steuersäckel bezahlt...da wird's auch keine rundfunkräte geben...alles eine folge unser vergangenheit...
 
@Deafmobil: Da bist du aber unter Umständen genau dabei die GEMA und GEZ unwissentlich zu unterstützen o_O... Auf Malle in der Sportschau Ergebnisse der 2. Bundesliga zu sehen ist eine Sache, in Ägypten den dortigen deutschen Muttersprachlern oder z.B. Leuten die irgendwie mit einem Gothe-Institut in Verbindung stehen, also z.B. Kursteilnehmern, die Tageschau verfügbar zu machen, aber schon wieder eine ganz andere.
 
@Deafmobil: Eigentlich kann ganz Europa unsere Sender sehen, denn schau dir mal die Ausleuchtzohne des Astra-Satelliten an. Alle diese Länder können unsere Sender kostenlos sehen.

Die sollten es so machen wie die Österreicher, Schweizer usw. diese verschlüsseln Ihre öffentlich Rechtlichen und jeder der zahlt bekommt eine Karte. Außerdem benötigt man einen Wohnsitz in dem entsprechenden Land um eine Karte zu bekommen.

Mit den österreichischen Sendern hatten die Bayern noch Glück gehabt, denn diese konnte man über DVB-T dort empfangen. Damit ist aber auch demnächst Schluss, denn dort stellt man auf DVB-T2 um und hier werden die Sender auch verschlüsselt.

Außerdem will sich ein Sender einen Film bei den Studios holen, so interessieren sich diese dafür welche Masse diesen Film sehen kann. Kurz gesagt: Wir zahlen die Lizenzgebühren für ganz Europa mit.
 
@basti2k: Wobei ZDF usw. Verträge aktuell mit der RAS hat, sodass z.B. in Südtirol ZDF usw. auch per DVB-T übertragen werden darf. Wär schon ein großer Schritt, Karten einzuführen (und teuer für die ÖR) - Eventuell könnten sie es über Satellit so machen, wie Tivusat in Italien.

In Österreich ist langsam Schluss. Bekomme auch nur mehr ORF1+2 über DVB-T2 unverschlüsselt rein.
 
Ich finde diesen ganzen Gema und GEZ Mist und die daraus resultierende Posse einfach nur erbärmlich.
Heutzutage, wo man innerhalb Sekunden Webseiten auf der ganzen Welt besuchen kann, ist das einfach nur noch antiquriertes Denken. Viele Lieder sind in Youtube Deutschland gesperrt, die Nutzer können sie sich dann einfach bei anderen Videoportalen anschauen(z.b. Veoh,etc.). Ganz zu schweigen von denen die Proxy´s benutzen und auch bei Youtube alles sehen können.
In meiner Jugend in den achtziger Jahren gab es auch schon so was, da wurde dann vom Radio auf Kassetten aufgenommen und getauscht. In diesem Punkt ist die Gema irgendwie hängengeblieben. Mit der GEZ das gleiche, wer schaut noch groß Filme im Fernsehen? Die meisten die ich kenne nutzen alle das Demand Sytem, also schauen wenn man selber möchte und nicht mehr wenn einem ein Film vorgesetzt wird. Auch hier ist die GEZ völlig veraltet und mir scheint auch so verkrustet in ihrem Denken, dass sie nicht erkennen was die Bevölkerung wirklich möchte. Und ich denke GEZ Zwangsgebühren gehören nicht dazu....
 
@spacemanneke: hm in einem geb ich dir Recht, das die Herangehnsweise an neue Gegebenheiten bei beiden irgendwo im letzten Jahrtausend hängen geblieben ist, was bei staatlichen Organen nun mal der Fall ist. an dem Sinn, der hinter dem Ganzen steht, habe ich nicht solche Einwende.
 
Ich war neulich bei der Familie meiner Freundin in Deutschland auf Besuch. Bin dort auf einen "Rick Roll"-Scherz hereingefallen und habe festgestellt dass "Never gonna give you up" in Deutschland wegen fehlenden GEMA-Vereinbarungen nicht verfügbar ist.
Fand das herrlich komisch.
 
Am einfachsten ist es, die GEMA gänzlich zu ignorieren. Es gibt entsprechende Möglichkeiten.
Wenn mir etwas sehr gut gefällt, dann kaufe ich es mir. Wenn nicht dann nicht.
 
@Aloysius: wenn du ein geschäft betreibst, werden dir deren anwälte schon auf die pelle rücken...du mußt sogar deren aufwand für die feststellung daß du nur freie werke aufführst bezahlen...ist so gesetz seit es vom reichspropagandaministerium(die gema hat die stagma vollumfänglich beerbt) eingeführt wurde...
 
@Aloysius: löl der Sinn der Gema geht aber an dir auch völlig vorbei. selbst wenn du etwas kaufst (CD oder DVD) geht ein Anteil an die GEMA, das ist dir klar oder?
 
@darkerblue: und was soll ich bitte dagegen machen? Auswandern?

Die ganze Sache stinkt zum Himmel. Solange diese Vereinigungen diese Macht besitzt und eine Schar von Anwälten um sich hat, geht dieses Spielchen ständig so weiter...
 
@Aloysius: ich versteh diese Einwende irgendwie gar nicht. Du willst (hochwertige) Musik zur freien Verfügung, aber nix dafür bezahlen. Wer soll denn diese Musik liefern?? Musiker wollen auch von was leben und nicht auf Almosen angewiesen sein, und es geht nicht um die paar Mainstream Musiker die mit ihrem Mist Millionen scheffeln. Zugegeben, die Methoden, mit denen die GEMA arbeitet, werden in der öffentlichkeit immer für Verstimmung sorgen, aber eine Abschaffung der GEMA würde zu eine Verödung im musikalischen Bereich führen und wir dürften dann nur noch mainstreamschwachsinn zu hören bekommen. und Auswandern dürfte wohl auch nicht immer vor sowas schützen, da es in anderen Ländern eventuell ähnliche Institutionen gibt. also vom Regen in die Traufe.
 
@darkerblue: Leider. Man KÖNNTE da ja geschütztes Material raufpacken. Okay, wenn mein privates denn geschützt ist, dann hätt ich gerne Geld von der GEMA. Die kassiert schließlich "für die Künstler".
 
@EinerVomPack: hmm dann mach anders einen schuh draus, denn sobald du etwas veröffentichst, künstlerischer Art, dann kannst du dich von der GEMA vertreten lassen und du bekommst deinen Anteil. und dann ist die Gema auf einmal ganz super. nebei bei, dein privates muß noch nichtmal geschützt sein, solange du der Urheber bist und das veröffentichst reicht das schon, zumindestens, wenn irgendjemand dafür was bezahlen will, was du fabrizierst hast.
 
So ein Mist aber auch. Naja, müsst ihr eben wieder nach Hamburg.
 
Interessant, dass google gewinnt.
Ist diese Anschuldigung nicht die Basis worauf sich die Klage gegen megaupload/kim schmitz stützt? Selbstverständlich sind die Details unterschiedlich aber auch in der Frage ob eine Plattform für den Inhalt der user haftet hat Kim haushoch verloren... In diesem Fall hier hat es youtube doch noch viel besseren/leichteren Zuganz zum inhalt. Zweierlei Maß?
 
GEMA sind nur Geildgeile Heuschrecken, Verklagen alles und jeden, selbst wenn du zuhause eine Party Feierst, musst du mit rechnen, das du Post oder besuch von den Brüdern bekommst.
 
@Robert175: Private Feten sind ok.
Aufführungsrechte sind allerdings wieder anders. Öffentliche Feten mussen bei der GEMA gemeldet werden teilweise sogar dann mit Playlist oder irre ich mich da? Kann ja sein, dass die schon wieder irgendwas verzapft haben, was ich nicht mitbekommen habe :D
 
@therivalroots: Sagen wir mal so, die versuchen es auf jeder art,gehen sogar bis zum Gericht und VERLIEREN!! Oft genug passiert. Gott sei Dank.
Zur Musik: Ich Kaufe mein Songs auf CD, da kann ich sie mir immer wieder Anhören und gegenfalls eine Kopie fürs Auto machen, den die Originale nehme ich nie fürs Auto, gerade im Sommer können sie leicht kaputt gehn, Sonneneinrickung und so, oder man vergißt sie einfach wenn man einen Firmenwagen hat und den dann ein Kollege benutzt, CD weg!
 
@Robert175: Das find ich schon heftig. Das mit der Musik sehe ich genauso wie du. Wenn der Kollege die CD mitnimmt ist das eine ganz andere Form der Raubkopie ;)
Ich fänd die GEMA eigentlich für Künstler gar nicht so scheiße, wenn kleine Künstler 'nen Mitsprache-Recht hätten und die Preisanforderungen für Veranstaltungen nicht grenzenlos überzogen werden. Von den privaten Abgaben für USB Sticks usw ganz zu schweigen.
Ich meine, künstlerisches Eigentum muss geschützt werden, aber für mich bleibt die GEMA 'ne Lobbymafia der Musikindustrie für die großen Labels.
 
Nieder mit der GEMA!!!!!
 
@DerZero: Nö, warum?
 
@wolftarkin: Aus dem gleichen Grund wie "Nieder mit der GEZ!!!!!" ... Es sind Abzocker ohne Sinn für den normalen Menschen, die man nicht ignorieren oder umgehen kann.
 
@EinerVomPack: Das hat aber mit der Gema nix zu tun. Solange der Staat Musikern das Recht einräumt, für jeden abgespielten Song in der Öffentlichkeit nochmals bezahlt zu werden, auch wenn derjenige das Medium selbst schon bezahlt hat, solange werden die Musiker eben versuchen, sich in irgendeiner Form in einer Organisation ala Gema zu organisieren. Es gibt welche, die die bisherige Form ablehnen. Die schweigende Mehrheit der Musiker nutzt es aber, ob zum Vor oder Nachteil ist Debatierungsbedürftig. Gutverdienende und bekannte Musiker profitieren von der Gema, da sie oft in Radios und Co und Clubs gespielt werden. Da köntest du auch über den Steuereintreiber klagen. Die Gema macht genau das, für das Sie beauftragt wurde.
 
@LivingLegend: Gut, dann erweitern wir die Aussage: Nieder mit solchen Abzock-Vereinen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles