Samsung unter Druck: Gewinn bricht wegen Smartphones 40% ein

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung bleibt zwar einer der größten Smartphone-Hersteller, doch insgesamt musste das Unternehmen jetzt für seine Aktionäre sehr enttäuschende Zahlen vermelden. Grund sollen gesunkene Einnahmen aus dem Verkauf ... mehr... Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+ Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+ Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mein Kühlschrank ist einwandfrei von Samsung.
10 Jahre Garantie auf den Kompressor war einmalig in dem Preisbereich (500eu).

Eventuell sollte man schauen das man vielleicht seine Kernkompetenz überdenkt :D
 
@Kiergard: Mein Bauknecht läuft schon seit 30 Jahren ohne Probleme, die brauchten damals keine Versprechen das der Kompressor zehn Jahre hält, die haben einfach nur Qualität eingebaut.

Lese mal das Kleingedruckte (ich weiß schlecht für die Augen), die stellen dir einen neuen Kompressor vor die Tür und wer baut den dann ein? Die Arbeitszeit eines Monteur übernehmen die gar nicht.
 
@Foxyproxy: Naja gut. Früher hat man noch für die Ewigkeit gebaut.
Heute fährst mit dem Neuwagen vom Händler weg fallen dir die Räder ab ;)
 
Für die Manager heißt das: Entlassungen sind unbedingt nötig!
 
Ja so kann es gehen. Ich war jahrelang überzeugter Samsung Fan.
Kaufte das Galaxy S, das S2, S3 und S4. Mit dem S4 haben sie mich dann wegen schlechter Qualität (in einem Jahr 3 mal eingeschickt) und anderen Sachen (Knox, etc.) verloren. Dann wechselte ich ins Windows Lager, wurde da auch enttäuscht und bin nun wieder bei Android diesmal mit dem LG G3 und von der Firma habe ich ein Aqua M4 bekommen (wegen Outdoor Einsatz). Ein Samsung kommt mir nicht mehr ins Haus, egal ob sie tolle Handys bauen oder nicht. Einmal vergrault immer vergrault und mich juckt es nicht, da es genug Konkurenz gibt die ebenbürtig sind und tolle Geräte bauen.
 
@spacemanneke: und da sagt man apple hätte nur fanboys die sich jedes jahr das neuste ding holen um damit anzugeben.
Werd ich nie verstehen wieso man sich jedes jahr ein neues holen muss...
 
@spacemanneke: Ich wurde mit dem Galaxy Ace vollständig von Samsung und Android geheilt. Seitdem kaufe ich von Samsung nur noch Waschmaschinen (die sind echt gut) und Containerschiffe (sollen gut sein).
 
samsung sollte seine strategie gründlich überdenken. was jahrelang gut ging (von einem modell zig verschiedene ableger) funktioniert anscheinend nicht mehr. sie merken das ein modell sich gut verkauft und zack kommen davon einige ableger. eine große auswahl ist ja unter umständen für kunden gut, wirtschaftlich kann das doch keinen sinn machen auch wenn man auf den ersten blick entwicklungskosten spart. nur smartphones verkaufen langt nicht mehr, kunden wollen auch updates und neue funktionen für ihre smartphones (aus meiner sicht). hier hat samsung in den letzten jahren nicht gerade geglänzt, insbesondere die einsteigergeräte warten oftmals (wenn überhaupt) ewig auf neue funktionen sowie sicherheits updates. die vergangene strategie ist auch kunden und interessenten nicht verborgen geblieben. samsung hat auch mehr verkauft als im vergleichszeitraum im jahr davor, kann aber nicht nennenswerte gewinne einfahren weil sie nicht mehr die grossen stückzahlen oder gewinn pro smartphone sinkt.
 
Ich denke es ist das Gleiche was die Autoindustrie durchmacht -> irgendwann ist der Markt gesättigt! Und da für die Konzerne in den letzten Jahren immer nur galt schnell enorm viel mehr Leistung einzubauen, haben wir wie bei den PCs auch ganz einfach mittlerweile Geräte die viele Jahre durchhalten. Und wenn man in der S-Bahn mal so im Augenwinkel sieht wofür gefühlt >90% der Leute ihr Smartphone nutzen, da reicht die Leistung seit Jahren aus (Facebook und Whatsapp).

Ich habe ein S4 und das ist immernoch top, keine Pläne mir in nächster Zeit ein neues Smartphone zuzulegen. Also "muss" die Industrie weiter voranschreiten wichtige Sicherungen so zu setzen, dass die Geräte nach 2 Jahren den Geist aufgeben...
 
@Kennbo: Ich kann das von Marktsättigung nicht mehr lesen. Der Markt ist in fast allen Bereichen "gesättigt". Bleibt ein Produkt gefragt wird es weiterhin gekauft und zwar in nie dagewesenen Stückzahlen. Wie dein Beispiel Autoindustrie. Mit kleinen Dellen verkaufen alle Hersteller zusammen jedes Jahr noch mehr Autos und das, obwohl es Autos seit hundert Jahren gibt. Und bei Smartphones gibt es tatsächlich noch viele potentielle Erstkäufer.
Der Grund, warum Samsung weniger verdient, ist die größere Konkurrenz. Gab es zu Beginn von Android keine 5 Hersteller sind es heute unzählige.
 
Die News der letzten Tage: Apple iPhone-Absatz stagniert. Samsung Smartphone-Absatz stagniert. Windows-Mobile-Smartphones steigen nicht. HTC verkauft immer weniger Geräte.

Ich zähle mal 1 und 1 zusammen... ist der Markt einfach gesättigt? Oder anders gefragt, glaubt irgendjemand ernsthaft daran, dass Absätze grundsätzlich immer weiter steigen? Das ist ja kein Geheimnis und nicht nur bei Smartphones so. Wachstum hat natürlich seine Grenzen.
 
@xploit: Dem ist nichts hinzuzufügen. Besonders machen die Unternehmen trotzdem noch Gewinne, gerade Apple. Die einzigen die das stört sind die Aktionäre in ihrer Traumwelt. Für jedes Unternehmen der Welt sind das wunderbare Bilanzen. Es wird nur schwarz geredet, aber die Zahlen bleiben dicke im schwarzen Bereich!
 
@xploit: Natürlich weiß das jeder. Aber aus so etwas kann man immer gut ne News machen ;-). Der SmartphoneMarkt wird sich irgentwann eingepenndelt haben.
 
@xploit: Ausser im Finanzwesen da gibts unendliches Wachstum ;)
 
@xploit: Auch hier. Was ist schon Marktsättigung? Wenn du heute satt bist, hast du morgen wieder hunger! Es werden immer mehr Smartphones Jahr für Jahr verkauft. Auch iPhones. Was allerdings weniger wird, sind die potentiellen Erstkäufer und damit ist das Wachstum langsam am Ende. Deswegen werden aber nicht weniger Geräte verkauft. Nur drücken immer mehr Hersteller auf den Markt und somit wird einfach das Stück vom Kuchen für jeden einzelnen im Schnitt etwas kleiner.
 
@FatEric: Du vergleichst Hunger als existenzielles Grundbedürfnis mit Smartphone-Konsum, einem Luxusbedürfnis. Hunger entsteht tagtäglich von alleine, der Wunsch nach einem Smartphone muss erst recht aufwendig "erzeugt" werden.

Weißt du was wohlhabende Menschen machen, die schon alles haben? Sie tragen nicht mehr zum Konsum bei. Sie widmen sich der Selbstverwirklichung. Altruismus wird als eines der höchsten humanen Bedürfnisse betrachtet, höher noch als materielle Bedürfnisse.
 
@xploit: Du kaufst dir im Leben also immer nur eine Sache? Dir geht nie etwas kaputt und ersetzt niemals Sachen bevor sie nicht ganz kaputt gehen? Glaub ich nicht. Und ich vergleiche nicht den echten Hunger mit Smartphonekonsum, das sollte wohl klar sein, wie das Beispiel gemeint ist. Interessant hierbei dürfte wohl auch sein, dass hier wohl noch niemand richtig echten Hunger leiden musste. Obwohl wir satt sind, stopfen wir uns noch Nachtisch rein.

Und dass wohlhande Menschen nicht am Konsum teilnehmen... *facepalm* GERADE DIE! Mal davon abgesehen, dass ein Elon Musk, Bill Gates oder die Quants sicher alle Klamotten am Leib tragen. Aber was die Geld raushauen, damit an anderer Stelle Dinge gekauft werden können. Die tragen sehr wohl zum Konsum bei.
 
@FatEric: lass es mich anders versuchen: Ab morgen bist du im Besitz aller modernen Smartphones, inklusive noch nicht am Markt verfügbarer Geräte. Welches Bedürfnis hat für dich morgen früh mehr Bedeutung:
a) Hunger
b) neues Smartphone
 
@xploit: c) Wer gibt mir am meisten Geld für die Prototypen?
 
@xploit: ich glaube es nicht. Allerdings hat man unser achsotolles System in den letzten Jahren so zusammengeschustert, dass plötzlich jeder der nicht noch mehr verdient als alle Jahre zuvor ein Problem bekommt. Ich kann kaum den Tag erwarten das diese Wachstumsblase platzt und Wertpapiere die Tinte und das Papier nicht Wert sind.
 
Irgendwann ist nun mal eine Marktsättigung erreicht. Dazu ist man unter Android nur einer von vielen Anbietern und die aufstrebenden Hersteller aus China trumpfen mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis auf. Dazu streicht man dann auch noch Alleinstellungsmerkmale wie SD-Slot und Wechselakku und glänzt mit Gängelungen wie Knox und schlechter Updateversorgung.
Ich war in der Vergangenheit durchaus ein Samsung-Fan, kaufen würde ich von ihnen aktuell aber kein Smartphone mehr. Hoffentlich erkennt man die Fehler und passt sein Handeln an.
 
@chris899: Der Smartphone-Markt ist immer noch am wachsen. Zwar langsamer als zuvor, aber er wächst. Sobald irgendeine News kommt, in dem eine Smartphone Hersteller Verlust bzw. Umsatzrückgang meldet, kommt mindestens ein Hobbyökonom und macht Marktsättigung dafür verantwortlich.
 
@chris899: Was ist denn das Problem mit diesem Knox? Ich finde im Netz nur die Erläuterung, das sei eine "Enterprise Security Solution", was für mich eine Sicherheitsgeschichte für Firmen darstellt, die ihren Mitarbeitern Smartphones gibt, diese aber zentral verwalten will.

Wenn's denn so sein sollte: was kann dann irgendeinen Privatfredi, der sich so ein Gerät kauft, daran stören?

Wenn's denn nicht so sein sollte: was ist "Knox" denn dann, und wieso steht überall nur was von "Enterprise Security"?
 
@DON666: Knox ist eine kombination aus Sicherheitssoftware und einer elektronischen Sicherung. Sobald man Modifikationen an der Software durchführt, knallt die Sicherung durch und zeigt dem Servicemitarbeiter im Fall der Fälle eine Meldung an, dass hier etwas verändert wurde und die Garantie somit erloschen ist. Daher sind natürlich alle diejenigen, welche mit Cyanogen und Co besser fahren würden, die Gelackmeierten. (Ergänzung: mit dem Schuss der Sicherung wird auch der Speicher von Knox geleert, so dass die Firmendaten geschützt bleiben).
Edit: typo
 
@ANSYSiC: Ah, alles klar. Danke für die Info! Ist aber demnach sicher nichts, was sich großartig auf Samsungs globales Geschäft mit Smartphones auswirken dürfte, da die "Rooterszene" dann doch im Verhältnis zum Gesamtmarkt verschwindend klein ist.
 
Und bei sowas wird gegen Windows Phones gehetzt...
 
@Surtalnar: Windows Phone und Samsung ging nur in USA mindestens 4 Modele Windows Phone 8.1....
 
bringt endlich Symbian Nachfolger Tizen nach Deutschland!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check