Facebook präsentiert Quartalszahlen wie von einem anderen Stern

Das Raumschiff Facebook hatte wirtschaftlich einen eher langsamen Start, dank eines glänzend laufenden Mobilgeschäfts konnte man sich in den vergangenen Jahren aber stark verbessern. Nun hat man sogar die jüngste "Lichtgeschwindigkeit" hinter sich ... mehr... Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich noch daran zurückdenke, wie viele über den Börsengang gelästert haben... "Wie soll Facebook jemals Geld verdienen..." war da so die einhellige Meinung. Ich war damals auch skeptisch und habe deswegen die Finger von der Aktie gelassen. Tja schon erstaunlich, wie viel Geld man mit Werbung verdienen kann. Facebook hat da echt den Vorteil, dass viele von Smartphones aus zugreifen und es dort nicht so einfach möglich ist, die Werbung zu blockieren. Generell hat Facebook ein System, bei dem Werbung kaum ausgefiltert werden kann.
 
@FatEric: Die Erklärung ist ganz einfach: Leute, die diese Meinugn damals vertreten haben, haben ausgeblendet, dass bereits Google erfolgreich darin war, dem Anleger zu vermitteln, wie ertragsreich das Geschäft mit Daten und Werbung ist. FB ist da nichts anderes, nur das Sammeln passiert auf anderer Weise. Und wenn wir uns anschauen, welche "Experten" da skeptisch waren, war es erst recht ein Grund, die FB Aktie in sein Portfolio zu packen ;) Denn wirklich skeptisch waren nur die "Experten" im WF-Kommenarsystem sowie Heise-Foristen und andere Kellerkinder, die ihr Wirtschaftswissen aus Wikipedia beziehen.
 
@FatEric: Ich persönlich finde Facebook wegen der Werbung inzwischen unerträglich. Die meiste Werbung kommt ja von den Usern selbst bzw. weil die irgendwelche Dienste nutzen die dann Werbung posten, weil sie Links sharen um an Verlosungen teilzunehmen oder für ihre eigene Sachen Werbung machen die oft auch nervend ist. Interessante Posts sehe ich immer weniger. Ob das langfristig aufgeht bin ich mir nicht sicher. Mein Interesse an Facebook ist jedenfalls stark geschrumpft in den letzten Jahren. Mag sein dass andere User weniger allergisch auf Werbung reagieren als ich und sich dem noch länger aussetzen mögen. Aktien möchte ich von diesem Unternehmen aber unabhängig von der Wertsteigerung keine haben da ich mein Geld lieber in sinnvollere Dinge investiere =).
 
@DrEmmettBrown: "... da ich mein Geld lieber in sinnvollere Dinge investiere". Sinnvoll... dieser Begriff wird so subjektiv verwendet wie kaum ein anderer. Sollte man vorsichtig mit umgehen oder eben so verwenden, dass die subjektive Sicht des Ganzen auch deutlich wird... ;)
 
@RebelSoldier: Du hast recht sinnvoll ist ein sehr subjektiver Begriff. Ich persönlich finde Facebook wenig sinnvoll für die Menschheit, Werbung im allgemeinen sehe ich als etwas sehr nerviges an wenn nicht sogar schon schädlich. Wer Facebook aber sinnvoll findet oder wer glaubt dass die Aktie steigt und nur am eigenem Profit interessiert ist der soll investieren, denn das wäre ja dann aus dieser Sicht auch sinnvoll. Dass ich da meine persönliche Meinung ausdrucke sollte aus meinem Post aber schon hervorgehen und dass es sich dabei nicht um pure Objektivität handelt ist wohl auch klar ;)
 
@FatEric: Adaway Apk installieren und Werbung ist weg. Das sollte jeder hinbekommen.
 
@JacksBauer: Setzt das nicht ROOT voraus?
 
@JacksBauer: Nein, das bekommt nicht jeder hin! Beim iPhone wirds sogar noch schwieriger. Zumal seeeehr viele die Facebook app nutzen und nicht die mobile Webseite. Ein Werbeblocker kann dann nicht so einfach die Werbung aus dem Facebookstream herausfiltern. 1. ist der Datenstrom für die Facebook app kaum zu Filtern, da es eben kein html ist. 2. kann Facebook die Werbung prima als Userbeitrag tarnen, was auch so gemacht wird. Also selbst wenn man Filtern könnte, muss man erstmal die Werbung erkennen.
 
@FatEric: Naja, ich halte Facebook nach wie vor für eine gewaltige Blase die sich immer mehr aufbläht und jederzeit platzen kann. Ich würde mir nach wie vor keine Aktie von denen holen. Es ist mir einfach zu unsicher.

Aber ich bin eh kein Zocker (in vielerlei Hinsicht) und bin lieber vorsichtig (insbesondere wenn es um mein Geld geht).
 
Der Begriff DAU in Verbindung mit FB gefällt mir... treffender kann man es nicht ausdrücken *g*
 
@McClane: Der witz ist ja soooo neu!
 
Ich mag die Abkürzung DAU für die täglichen Nutzer. Auf die meisten trifft diese Bezeichnung nämlich in einem anderen kontext zu^^
 
Die Frage die sich allerdings für mich stellt ist, ob da die Werte zusammen passen. Viele Nutzer, Viele und teure Werbung = Firmen verkaufen mehr? Da möchte ich doch mal ein kleineres Fragezeichen hinter setzen und das obwohl die Werbung auf FB teilweise schon personalisiert ist, also ich klicke da allerhöchstens mal aus Versehen drauf. Auch das was die Werbefachleute als Einfluss des Kaufverhaltens bezeichnen, gibt es bei FB ja kaum bis gar nicht. Ich sehe da zumindest nicht laufend Werbung für Ravioli oder Tiefkühlpizza und kaufe die dann beim nächsten Rewe Besuch.
 
Das ist ja schrecklich!! Facebook verdient einen mörderischen Haufen Geld mit den Daten der Facebook Nutzer, aber die Nutzer scheint das überhaupt nicht zu interessieren. Sie scheissen auf ihre sensiblen Daten... Zudem ist Facebook eine NSA Überwachungszentrale hoch Drei, es werden sogar Kommentare von Nutzern gelöscht die Facebook demnach nicht passen. Aber das feiern die Leute, ja dann gute Nacht! Google und Youtube sind da kein Stückchen besser. Ich benutze zwar Google+ auch, aber nur um Informationen rund um die Welt zu verbreiten! Jedoch teile ich niemals private Sachen, so wie andere das tun! Ich habe mal vor zwei Jahren grob in die Facebook AGB`S reingeschaut, sofort habe ich mein Konto da gelöscht und fertig! Aber das muss jeder selbst wissen, den schliesslich ist man ja hoffentlich alt genug.

Gruss SchulzX64!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check