Surface Pro 4 und Surface Book: Neue Firmware, alte Probleme

Microsoft hat eine neue Firmware-Version für seine aktuellsten Tablet/Notebook-Hybriden veröffentlicht, es ist die erste dieses Jahres. Viele Nutzer erhoffen sich dadurch eine Verbesserung diverser Probleme, allen voran des Akkuverbrauchs im mehr... Tablet, Microsoft Surface, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4, Type Cover, Surface Pro Type Cover 4 Microsoft Surface, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4 Microsoft Surface, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es eigentlich noch Hersteller wo abwerk alles funktioniert so wie es soll? Also ohne nachpatchen und dergleichen oder kommt alles nur halbfertig auf den Markt...
 
@therivalroots: Was heißt "halbfertig"? Das Problem bei der Software ist: Egal wie gut man unter Laborbedingungen testet, es sind eben nur Laborbedingungen. Die verschiedenen Probleme tauchen meist nach und nach erst in der realen Benutzung auf weil da eben nicht alles wie unter Laborbedingungen abläuft.

Ich glaube kaum, dass Microsoft wissentlich und mit voller Absicht fehlerhafte Updates rausbringt. Was soll das denn auch bringen? Das macht aus unternehmerischer Sicht so überhaupt gar keinen Sinn. Die Probleme werden vermutlich beim internen Testen nicht aufgetreten sein, sondern erst hinterher.
 
@RebelSoldier: Nein, das meine ich nicht. Ich verstehe, dass man nicht alle querkompatibilitäten austesten kann und das Patches in Laborumgebungen funktionieren und dann beim Endanwender nicht. Ich wollte meine Aussage nicht auf die Firmwareupdates beziehen, sondern auf die Hardwarepolitik.

Ich finde das immer schwieirg zu verstehen, dass wenn man nen homogenes System wie das Surface hat, welches man sich ja kauft, weil es genau auf Windows abgestimmt sein soll, dass man dann nicht auf Hardware setzt, die einwandfrei mit der Software funktioniert.
 
@therivalroots: Naja, das ist doch genau das, was ich meine. Selbst wenn die Hardware immer gleich ist bzw. der Baukasten immer der gleiche ist, ist die Software heutzutage so komplex, dass intern bei den definierten Testmustern alles funktioniert, in der realen Welt aber nicht.

Oftmals reicht beim Anwender ein kleiner Schalter aus um ein nicht getestetes Szenario zu haben, welches u.U. zu Problemen führen könnte.
 
@RebelSoldier: Dann möchte ich wissen, weshalb im November das SP4 ohne Paches die vielumworbene Gesichtserkennung nicht unterstützt hat und weshalb bei Websites in Edge auf animierten Seiten mit dem herausgegebenen Treiber es zu Farbstichen auf dem Monitor kam?
Das waren Szenarien, die man nicht testen muss, da sie einem sofort auffallen. Das es dann allgemein Probleme beim laden von Updates mit der Fritzbox 7390 kam und ich die Updates anfangs nur über ein Handyhotspot bekam, ist sicherlich auszuklammern, passt aber dazu, wenn viele Features per Update erst nachgeliefert werden. Mein Mobilfunkanbieter konnte sich jedenfalls noch ein paar € verdienen.

Vielleicht ist halbfertig etwas übertrieben, aber die ersten Punkte zeugen von einer gewissen Voreiligkeit. Vielleicht auch verständlich, wenn die Halbwertzeit im Bereich von einem Jahr liegt. Bei Preisen jenseits der 1000,00€ aber schwach!
 
ja gibts genug. aber microsoft schießt bei dieser preisklasse definitiv den vogel ab. Da laufen einige Windows 10 Tablet für 60 Euro besser.
 
@jdoe2k5: ja, das ist insofern deprimierend, als dass die HW ja ziemlich statisch ist. Ich könnt ja noch verstehen, dass irgendwas nicht geht wenn man xyz-Device anschliesst, aber dass bei Release die Grafik so kacke funktioniert hat war echt übel....
Die Akkuleistung insgesamt überzeugt mich auch nicht so 100%ig.... hab gottseidank grad gelesen, dass wohl auf meinem Intercontinentalflug am WE Steckdosen am Platz sind, und somit ein durchgehender Videokonsum wohl hoffentlich gesichert ist....
 
@scar1: kein wunder das sich einige Hersteller überlegen auch die chips usw. selbst zu machen. Ich mein, MS kann nix dafür wenn die lieferanten kacke bauen z.B. Intel...
 
@-=[J]=-: Ne, die können nix dafür. Aber trotzdem hauen die solche Produkte auf den Markt. Sowas verstehe ich nicht! Der leidtragende ist der Kunde. Ich hoffe die kriegen das langsam in Griff, sonst Gerät die Marke "Surface" noch in Verruf!
 
@-=[J]=-: ja, das ist schon richtig. Aber der grafik chip ist da ja seit anfang an im Test. ich verstehe nicht, warum hier nicht dieses Treiberproblem schon dort aufgefallen ist. War ja nicht so, dass der Grakatreiber nur abgekackt ist, wenn man eine Toshiba 2TB externe Platte dran hatte während es draussen geregnet hat und grad die Oma via Skype angerufen hat....
 
@jdoe2k5: Aber nur, wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht. Mein Taschenrechner vor 40 Jahren lief auch viel stabiler...
 
@Nunk-Junge: nein. ein tablet für 60 euro hat doch ähnliche hardware... wieso vergleichst du einen 40 jahre alten taschenrechner mit einem modernen skylake tablet für 60 euro ?
 
@jdoe2k5: Also DAS Tabelet für 60 Euro mit ähnlicher Hardware wie das Surface Pro 4 möchte ich sehen. Davon kaufe ich dann gleich 120 Stück für mein Team. Bitte LINK zum Shop, wo es die gibt, danke.
 
@jdoe2k5: Ein Tablet für 60 Euro hat nie im Leben auch nur annähernd vergleichbare Hardware. Schon der Digitzer allein ist teurer, schon der Prozessor alleine ist teurer, schon das Display alleine ist teurer... Wenn Du so total unterschiedliche Geräte vergleichen willst, dann vergleiche ich eben meinen 40 Jahre alten Taschenrechner. Das ist genauso unsinnig.
 
@Nunk-Junge: haha :) aber die "billig"-hersteller bekommen es seltsamerweise hin, das system so abzustimmen, dass auf Anhieb alles funktioniert!
 
Na ja - gerade was die Grafik angeht so ist hier Microsoft nicht alleine im Boot. Vielmehr ist MS abhängig von Intel, die Treiber für die mit dem Skylake Chipsatz ausgelieferte Grafikeinheit bereitstellen.
Und wenn ein Hersteller nicht immer den neusten Chipsatz in seinen Notebooks verbaut ist das Geschrei auch groß .....
 
ich möchte noch einmal hier erwähnen das die besagten probleme nicht von ms kommen sondern von intel. der akkuverbrauch ist zurückzuführen auf die skylake grafikeinheit, die geht selten bis gar nicht in den standby. sowie diverse andere probleme mit der grafik, bluescreens etc. intel bekleckert sich nicht gerade mit ruhm bei windows 10, vll. wurden sie ja auch von win10 überrascht. ;)
 
@Odi waN: aha du hast also die leistung der grafikeinheit nachgemessen bei laufzeit und standby ?
 
@jdoe2k5: brauch ich nicht, da die fehler bekannt sind. andere quelle "Der Intel-Treiber verursache Abstürze und soll die Akkulaufzeit im Connected Standby deutlich reduzieren, da der Chip nur selten in den tiefsten Schlafmodus wechselt." "Das Surface Pro 4 weist eine hohe Leistungsaufnahme im Connected Standby auf, was dem Intel-Treiber geschuldet ist."
 
@Odi waN: na toll. selber keine ahnung und nix gemessen..aber meckern. Lieber mal selber nachmessen statt hier große Töne zu spucken!
 
@Odi waN: Ich würde das Problem nicht alleine auf Intel abwälzen.
Standby Zeiten beim Surface sind nach meiner Erfahrung ein Dauerproblem.
Ich besitze ein Surface 2 mit win 8 RT und ein iPad 2. Während das voll aufgeladene iPad nach einem Monat im Standby immer noch 40-50% Akkufüllstand anzeigt (wohl gemerkt ein altes iPad 2 das mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel hat) ist das Surface 2 nach 2-3 Tagen im Standby komplett entladen. Bei beiden ist ein ARM Prozessor verbaut. Es hat also nichts mit einer weniger sparsamen x86 Architektur zutun.
MS bekommt es einfach nicht hin einen schnellen deep Standby hinzubekommen wie es andere Betriebssysteme in diesem Bereich (Android ind iOS) schon seit Jahren schaffen und das ist im alltag echt lässtig. Nach jedem Gebrauch muss das Surface wieder an die Ladestation, ansonsten riskiert mann, dass es am nächsten Tag komplett entladen ist.
 
@Fichtenelch144: hier ist aber die rede vom aktuellen surface und nicht vom alten. das x86 nicht sparsam ist im standby merke ich an meinem galaxy tab 3. das lenovo helix hält auch mehrere wochen im standby und dort is ein i7 verbaut. deep sleep geht schon egal welche hardware aber hier im aktuellen fall ist intel nun einmal schuld.
 
@Odi waN: Es ist natürlich richtig, dass es hier um die neuen Surface Modelle geht. Ich wollte nur aufzeigen das MS selbst bei einer sparsamen ARM Plattform es nicht hinbekommt konkurenzfähige Standbyzeiten hinzubekommen. Und das liegt nicht am Chip, sondern am OS.
Bei Win 10 kann ich nicht mitreden, da es dank MS seitiger Updatepolitik kein Win10 update für das Surface 2 geben wird. aber selbst mit Win 8.1 in der aktuellsten Version sind die Standbyzeiten unterirdisch.
Das zeigt auf, das MS ein generelles Problem mit seinen Standbyzeiten hat. In der "Vor iPad" Ära waren diese Zeiten allgemein akzeptiert, aber seit dem Apple zeigt wie es anders geht sollte MS hier mehr bieten. Zeit genug hatten sie mittlerweile.
 
Neuste Dell E7470 hat auch wahnsinnig viele Probleme. Langsames Start, SSD Performance Probleme, Display Probleme (schwarzes Bildschirm) usw.

Scheint, neueste Intel Skylake und Co ist nicht so rund und sauber...
 
Servus,
ich melde mich mal hier (ein wenig OT,aber der Zusammenhang ist gegeben).
Ich habe mir Ende Juni 2015 ein Surface Pro 3(i3,64GB,4GB Ram VK749€) gekauft(gedacht ursprünglich zur Unterstützung meines 1.Semester an der FH München),man so viel "Pech" mit Computerhardware hatte ich noch nie im Leben!
Das erste SP 3 hatte viele Mängel z.B. funktionierte der Stift nicht,das Displayglas hatte ein paar heftige Kratzer+tote Pixel,heftiges "backlight-bleeding"und außerdem war es schief wie eine Banane (so viel zum beworbenen präzise verarbeiten Magnesium Gehäuse).
Wirklich heftig war aber dass das SP3 schon am 3.Januar bei Microsoft registriert worden war!
MS gibt auf die SP 3 24 Monate Garantie,so fehlte mir nicht nur der Anspruch auf den 3 monatigen technischen Support sondern auch ein halbes Jahr der Garantieansprüche!
Ok,also zurück zum Händler damit,mir wurde ein neues SP 3 bei MS bestellt und das alte konnte ich bis zum Austausch behalten und weiter nutzen.
Nach einem Monat bekam ich das neue SP 3,tja was soll ich sagen auch dieses Surface war na nicht Mangelfrei!
Der Händler hatte noch zwei andere geliefert bekommen und alle waren DOA!
Mir wurde dann wiederum ein Austausch angeboten,in der Zwischenzeit nutze ich eines der Austauschgeräte.
Auf das "neue" Austauschgerät wartete ich dann vergeblich bis vor ca. einer Woche!
Auf meine Faxe und eMails wann ich denn mit dem Austausch rechnen könnte bekam ich keine Antwort!
Da ich aber im letzen halben Jahr "andere Probleme"{pflege meines Demenzkranken Vater daher nix Studium im Semester 2015)
die wichtiger waren kümmerte ich mich nicht mehr um das SP 3 und benutze es einfach so wie es war mit allen seinen Mängeln
(Kickstand war nicht "fest" und wackelte, somit war diese Funktion nicht zu gebrauchen,das Display hatte ebenso wie SP 3 Nr.1 Kratzer+backlight-bleeding und das Gehäuse war krumm).
Letzte Woche wollte ich es über die eBay Kleinanzeigen verkaufen,dazu wollte ich es bzgl. der Garantie bei Microsoft registrieren.
Tja Leute stellt euch vor auch dieses SP 3 war schon Anfang Januar 2015 registriert worden!
Nun schrieb ich die Zentrale des Händlers per Fax und eMail ein letztes Mal an,
ich beschrieb darin den Sachverhalt das man mir offenbar ein gebrauchtes SP 3 verkauft hat und der Kaufvertrag somit unwirksam sei.
Ich wollte einfach mein Geld wieder!
Sollte sch der Händler weigern so würde ich eine Anzeige wegen Betrugs bei der Polizei stellen.
Am nächsten Tag bekam ich eine knappe Antwort per eMail mit dem Inhalt ich könne das SP 3 zurückgeben und würde mein Geld wieder bekommen.
Für mich sieht es so aus als wenn Microsoft hier gebrauchte SP 3 neu verpackt hat und sie dem Händler als Neuware verkauft hat....Danke Microsoft!
Meine Erfahrung mit der Bedienung des SP 3 mit Windows 10 hat mir gezeigt dieses Konzept ist für mich nix!
Mein Fazit:Nie wieder werde ich ein Microsoft Produkt kaufen,mir reicht diese eine Erfahrung mit Microsoft Hardware mehr als genug!

PS:Sorry für den langen Beitrag und dem OT;).
 
@Makani: Ist ja nicht als könnte man sich das Surface direkt bei MS kaufen... Warum überhaupt über einen Händler gehen. Ich kann deine Erfahrungen ganz und garnicht teilen. Im April 2015 gekauft zum 2. Semester, läuft seitdem flüssig durch
 
Leute. Wir reden hier über absolut elementare Funktionen. "Standby" bei Tablets.... Wenn nicht mal das funktioniert... Wenn ein Tablet für gewisse Zeit nicht genutzt oder der Standby-Knopf gedrückt wird, wird der Bildschirm abgeschalten und das Gerät fährt unmittelbar (!!) in einen Ultra-Stromsparmodus. Nur so kommen akzeptable Akkulaufzeiten zustande und das Ding kann komfortabel genutzt werden. Eine absolute Selbstverständlichkeit bei sämtlichen Android als auch iOS Tablets wie Smartphones schon von Anfang an. Das muss einfach klappen, muss, muss, muss. Alles andere ist lächerlich und inakzeptabel. Vor allem bei Geräten dieser Preisklasse.
 
Oben nen negativ Artikel bezüglich der Funktion des Surface 4 und darunter dann jede Menge Links zum bestellen im Microsoftstore (wo natürlich vorher auch ein Affiliate dazwischengeschaltet ist). Wer bitte bestellt sich nach nem Artikel der negativ zum Produkt ausfällt, selbiges dann direkt danach? Wirksames Marketing geht meiner Meinung nach anders.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!