Nokia-Kauf für die Tonne? Lumia & Windows 10 Mobile vor dem Aus?

Um Windows 10 Mobile und Microsofts Marke Lumia steht es nach Angaben des russischen Journalisten und Marktbeobachters Eldar Murtazin schlimmer als gedacht. Von seinen Quellen bei Partnern von Microsoft will er erfahren haben, dass Windows 10 Mobile in ... mehr... Windows 10 Mobile, Rtm, Threshold 2, Windows 10 Build 10586, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Mobile Build 10586 Bildquelle: WinBeta Windows 10 Mobile, Rtm, Threshold 2, Windows 10 Build 10586, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Mobile Build 10586 Windows 10 Mobile, Rtm, Threshold 2, Windows 10 Build 10586, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Mobile Build 10586 WinBeta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meiner Meinung hat sich an Windows 10 mobile einfach nicht genug geändert, um es ggü. dem mäßig erfolgreichen WP8.1 attraktiver zu machen.
 
@cvzone: ich glaube das problem liegt ganz woanders.
hier geht es nicht nur um das reine os, sondern viel mehr um die fehlenden apps.

nun frage ich mich wieso es unbedingt x86 sein muss. liegt die hoffnung nicht in universal apps und sollen diese nicht überall laufen?

klar macht x86 wegen continuum sinn, aber ansonsten?
 
@Mezo: X86 macht für Continuum durchaus Sinn, denke ich.
 
@notepad.exe: Aber ist den Continuum interessant genug? Dürften doch die wenigsten wirklich nutzen.
 
@L_M_A_O: ich denke continuum ist sogar sehr interessant. Aus meiner sicht ist das was Microsoft hier betreibt sogar sehr visionär. Das problem ist nur dass der kunde momentan nur noch beta versionen abbekommt. So vergraulen sie wohl eher die masse. Aber falls ihr konzept irgendwann mal nicht mehr in den kinderschuhen stecken sollte, sehe ich hohes potential darin.
 
@stinkmon: So sehe ich das auch, im Businessbereich dürfte ein smartphone mit Notebookfunktionien ziemlich einschlagen. Wenn hier noch standard X86 anwendungen laufen könnte das einiges verändern. Das verstehen die Facebook und Twitter kids nicht sofort ;)
 
@Cosmic7110: Glaube ich irgendwie nicht so dran, woran ich glaube ist, das sich erst einmal ein gutes Tablet mit Windows in den Unternehmen Einzug halten wird, da es vielseitiger ist und auch enorm Leistungsstärker(Core M). Noch dazu kann man bei Bedarf eine Linux Distri darauf installieren.
 
@L_M_A_O: In welchem Unternehmen wird ein Windows Tablet angeschafft und dann mit Linux so gut wie Unbrauchbar gemacht währe mir zumindest Neu wenn Linux Touch Display könnte.
Wenn dann wird wohl eher ein billiges Notebook geholt und mit Linux bestückt.
Wüste nicht ein Unternehmen was wirklich auf Linux setzt bisher hört man von denen die es versucht haben nur schlechteste Entscheidung überhaupt weil inkompatibel zu jedem Standard und unnötig Teuer die stellen alle zurück auf Windows.
Im Prinzip würde sich jetzt schon für viele Unternehmen das Lumia rechnen mit dem Dock wird es zu einem Desktop Pc wenn Microsoft jetzt ein Surface Phone bringt was dieses alles an Board hat und eigentlich des Komforts nur in ein Dock bräuchte was Idealerweise mitgeliefert wird dürfte das sehr viele Private wie auch Geschäftliche Abnehmer finden.
 
@L_M_A_O: Der Tred geht wahrscheinlich in Richtung OneDeviceDoesItAll ... obwohl Apple seine Jünger ja gerne mit der Trennung zwischen IOS und OSX ausreichend konditioniert hat um ihnen DREI Geräte ums teuerste Geld aufzuschwatzen.

MS geht den Weg, alle Funktionen in EIN Gerät zu bringen. Klingt sinnvoll. Gemeinsam mit einer PhoneWatch (die einfach nur ein telefoniefähiges Display für das NoteTabletSmartPhoneDingens ist) am Handgelenk ist das sicher eine schöne Lösung.
 
@Cadmium48:
O weia dann bekommen die aber Prügel von der Hardware-Industrie.. Windows 10 hat den kostenlos-Ankurbelungs-Break Even noch nicht geschafft und dann alles auf einen einzigen Device? Dann mit nur einer SOrte Schnittstellle USB Typ C inkl Video und Stromversorgung?
Da blutet den Zubehörherstellern aber das Herz...

Glaub ich nicht.... schon garnicht im Business Bereich..
 
@tommit: Besonders fürs Zubehörhersteller wirds doch erst richtig interessant. Displayadapter um das Handy Mobil als Laptopersatz zu benutzen (ähnlich dem Ansatz von Asus mit dem PadFone, wobei das ja nur ein Tablet war). Bluetooth Tastatur und Maus-Kombinationen. Monitore, damit auch die Dinger in einem Hotelzimmer sinnvoll verwendet werden können usw. Mehr Bedarf an externen Speicher usw. Klar, für Fertig-PC-Bauer wird es eher eine schlechte Entwicklung darstellen, aber für andere Bereiche wird es halt (noch) mehr Aufschwung bringen.
 
@L_M_A_O: Es wurde in einigen Test bereits bewiesen, dass ein 950 mit Continuum den Office PC und auch einen einfachen Laptop fast vollständig ersetzen kann. Lediglich fehlende Apps als Alternativen zu einschlägigen x86 Anwendungen kratzen hier noch. Ansonsten ist ein 950 ein vollwertiger Ersatz für die 08/15 Heim- und Office PCs und Laptops... und im Vergleich zu Laptops viel besser zu transportieren.

Aber das muss, ähnlich wie der Rest, besser vermarktet werden.
 
@Mezo: ich bin ein grosser freund von windows 10, auch in der aktuellen mobilen version. aber nachdem ich das neue lumia 4 wochen getestet hatte habe ich es auch zurückgegeben. wegen der fehlenden apps. da muss man sich seine bank und seinen provider schon fast nach der app für windows mobile aussuchen. nur als beispiel. das macht keinen spass.
 
@Matico: Das App Argument zählt für mich heute nicht mehr... in 90% der Fälle sind die Webseiten für Banken, oder Fluggesellschaften usw. für Mobile so optimiert, dass es kaum noch einen Unterschied macht, ob man eine App oder die Mobile Webseite dafür benutzt. Einfach die Webseite auf den Homescreen verknüpfen und schon hat man seine App.
 
@b.marco: Das mag zwar für die Webseite ansich gelten. Für solche Features wie pushTAN die dann wirklich ne extra App benötigen sieht es leider um einiges schlechter aus.
 
@spitfire2k: Sparkasse bietet aber auch das smsTan Verfahren an, mit dem es wieder funktionieren würde. Ausserdem gibt's bei der Sparkasse eine Windows Phone App mit pushTan, jedoch ist die noch in der Beta Phase. http://www.ollapp.com/app/s-pushtan/windows-phone
 
@b.marco: oder die tanliste in der geldbörse lassen die auch immer am mann ist.
 
@b.marco: Dazu müsste man aber bei der Sparkasse sein, der Vorteil an jedem Automaten Geld holen zu können ist mir dann doch wichtiger.
 
@spitfire2k: Na dann schaust du dir die App "Finanzblick" an. Mit der kannst du dann auch deine Kreditkarten, dein Ebay Konto und noch so einges Verwalten.
 
@Zebrakaffee: Sarkasmus... sehr schön :) ich gehe natürlich davon aus, dass man sein Mobile Phone dementsprechend sichert.
 
@secpol.msc: Ich kenn jetzt die App nicht, allerdings würde ich sagen, das eigentlich Problem würde die jetzt auch nicht lösen. Ich will ja mein Konto nicht auf dem Handy groß verwalten, geht ja nur um den Empfang der TAN und da gibt es zumindest bei der DKB eben nur eine passende App für Android und iOS.
 
@b.marco: Ich lach mich schlapp... Nicht mal nen anständigen Wecker gibts! Ich habe nun, aufgrund der supi dupi Bewertungen, den Wecker mit Namen "Realarm" installiert. Wenn man da ein eigenes Lied als Weckton haben will kommt die charmante Nachricht:" Bedauerlicherweise erlaubt Windows Phone seinen App-Entwicklern zurzeit noch nicht, benutzerdefinierte Klingeltäne oder die Musik des Nutzers für Wecker zu benutzen."

Man da konnte mein altes Nokia 5800XM ja schon mehr. Das Windowsphone ist eine einzige Lachnummer und ich könnte vor Wut in die Tischkante beißen, dass ich dafür echt Geld ausgegeben habe...
Sonen Rotz kommt mir nie wieder ins Haus.
 
@TeKILLA: Bei der vorinstallieren App kannst du jeden Sound/Klingelton/eigene Musik auswählen! Bei Realarm hast du recht, das geht erst ab Win10M.
 
@TeKILLA: Ist leider so... mein altes HTC Touch HD mit Windows Mobile 6.5 konnte auch mehr als jedes iPhone und wäre heute sogar noch relativ brauchbar wenn es noch Software dafür gäbe, aber der Markt hat sich halt damals leider für iPhones entschieden, obwohl sie kein Tethering konnten, obwohl die Akku Laufzeit ein Witz war, obwohl man es nicht als externen Datenspeicher nutzen konnte, etc.

Windows Phones sind ohne viel Schnickschnack, einfach, funktionell und günstig... Wenn man sich dafür entscheidet, kauft man dieses Packet so wie es ist. Dafür steht Microsoft auch nicht an der Spitze der Handy Betriebssysteme.
 
@b.marco: "Windows Phones sind ohne viel Schnickschnack, einfach, funktionell und günstig... Wenn man sich dafür entscheidet, kauft man dieses Packet so wie es ist. Dafür steht Microsoft auch nicht an der Spitze der Handy Betriebssysteme."

So kann man natürlich Versäumnisse entschuldigen... Täuscht nur leider nicht über das Versagen hinweg...

@PakebuschR
Korrekt, kann man auswählen. Ich will aber einen Wecker, bei dem die Lautstärke langsam von leise nach laut ansteigt. Habe bisher keinen gefunden, der das kann. Da man aber eh außer bei dem hauseigenen Wecker nirgendwo Musik abspielen kann, sind die eh uninteressant.
 
@TeKILLA: Komischerweise hat Apples Versagen damals niemanden gestört. Ich konnte immer nur höhnisch lachen über die ersten iPhones, die nix konnten und trotzdem reissenden Absatz fanden. Irgendwann hat sich dann MS dazu genötigt gefühlt ein neues System zu entwickeln, was ich von beginn an verwende und mir sind bisher noch keine Versäumnisse aufgefallen.
 
@b.marco: Tja, was man nicht kennt, kann man nicht vermissen :-)
 
@TeKILLA: was kenne ich nicht? Ich musste parallel dazu ein iPhone 4 & 5 haben, da unsere Firma darauf setzte. Privat hatte ich zu Testzwecken noch ein Samsung Galaxy Note N7000 mit Cyanogenmod. Ich denke, das sollte genug Kentnisse voraussetzen ^^
 
@b.marco: Mein Gott, dann hast du eben keine oder nur geringe Ansprüche an ein heutiges "Smartphone". Ist ja möglich, für mich ist das WP ein einziger Graus, weil es eben keine anständigen Apps gibt. Oder die Apps, die es gibt, einfach nur abartig billig sind. Und damit ist es eben auch nicht einfach und funktionell, es ist kompliziert und kann nicht alles!

Nur um das klarzustellen. Ich bin von der Verarbeitung von dem Lumia 930 begeistert mit dem Alu Rahmen. Es wirkt sehr edel und liegt gut in der Hand. 1000 mal besser als das S3, welches ich vorher hatte. Auch die Hardware ist meinetwegen toll. Das nützt aber halt alles nichts, wenn die Software darauf nichs bringt... Auch wenn es dir an nichts fehlt...
 
@TeKILLA: aber findest du es nicht selbst seltsam zu sagen, dass Windows 10 Mobile ein Graus ist, weil es keine anständigen Apps gibt? Was kann MS dafür, dass es von den Entwicklern nicht so angenommen wird? Am OS selbst liegt es nicht, da es auch viele gute Apps unter Windows Phone gibt, die zeigen, dass es ja eigentlich möglich ist.
 
@b.marco: Also ich selber habe keine Ahnung vom Programmieren, habe mich vor kurzem aber mal mit einem Programmierer bei uns ausm Unternehmen unterhalten. Er meinte, dass es wesentlich schwerer ist für ein Windows Phone eine App zu programmieren als für Android... Ob was dran ist, kann ich nicht sagen. Aber vielleicht sehen es die Entwickler ja auch so, dass die zu wenig Markt sehen? Wieso kann MS denn nicht mal ein paar Millionen dafür investieren? Denen dürfte es doch nicht weh tun, wenn sie ihren eigenen Appmarkt mal ordentlich aufpolieren oder?

Eine gute App finde ich die Here Maps, die gibts aber auch für Android... ansonsten fällt mir schon nix mehr ein, was da beim WP so toll sein soll.
 
@TeKILLA: Naja, also ich finde wie gesagt viele Apps gut... Kindle, Angry Birds, Audible, Blink, Chess4All, Citrix Receiver, Code Editor, Cortana, Das Börsenspiel, Synology Apps, Duolingo (obwohl hier die iOS oder Android Version mehr Umfang haben ist es trotzdem gut), Fresh Pain, Here Transit, sämtliche MS Apps (Office Lens, Office, Nachrichten, Health, Wetter, etc.), Xodo Docs, Zattoo, ...

Ich Entwickle Software mit Visual Studio und ich kann mir momentan keine Entwicklungsumgebung vorstellen, die einfacher und intuitiver ist, als die von Microsoft, muss aber gestehen, dass ich mir die aktuelle Software der anderen noch nicht angesehen habe...
 
@Mezo: nanu, "fehlende Apps"? Laut den zahlreichen Experten hier im Forum gibt es doch bei WP gar keine fehlenden Apps? Jetzt bin ich aber verwirrt...
 
@cvzone: Ich frage mich auch, warum es überall die gleiche App sein muss. Klar sind wiederverwendbare Libs und Klassen wichtig und richtig, aber krampfhaft die GUIs zusammen führen zu wollen ist fragwürdig. Jede Geräteklasse bekommt Konzepte aufgedrückt, die dafür nicht geschaffen sind.

KDE Mobile geht mmn den richtigen Ansatz - gleiche Applikationen, nur unterschiedliche GUIs. Zwar nicht die gleiche Oberfläche überall, aber immer gutaussehend. Nicht dass ich an einen sonderlich großen kommerziellen Erfolg glaube, aber es geht um die Technik.

Responsive geht bei Webseiten, aber nicht für umfangreiche Anwendungen.
 
@notepad.exe: ich frag mich ja ob dieses konzept aufdrücken überhaupt erfolg hat, deswegen stelle ich auch die universal apps infrage.

mich würden da echt mal zahlen interessieren, bei wie vielen leuten das konzept mit den touch apps und appstore überhaupt ankommt. ich kann mir vorstellen da sieht es auf dem desktop auch nicht sehr gut aus.
 
@notepad.exe: Dass responsive Design auch für umfangreiche Apps geht, zeigt MS recht gut mit den Office Mobile Apps. Und es ist letztlich nicht sehr viel anders, als wenn man mehrere Oberflächen programmiert.
 
@notepad.exe: Eigentlich hat MS das schon so berücksichtigt. Wenn du eine Windows 10 App, beispielsweise die Map app, so klein wie möglich ziehst, dann siehst du, wie sie auf einem Phone aussehen. Der App Entwickler kann Elemente beliebig verändern, je nachdem wieviel Bildschirmfläche die App einnimt. So sieht eine ganz klein gezogene Map anders aus als eine maximierte - ergo, es sind 2 unterschiedliche UI's.
 
@notepad.exe: "aber krampfhaft die GUIs zusammen führen zu wollen ist fragwürdig"

Ein App-Entwickler kann das machen, wenn er will, und manchmal bietet es sich auch wirklich sehr gut an, aber er kann auch völlig verschiedene GUIs entwickeln, wenn er möchte.
 
@adrianghc: ist das wirklich wahr? Dann nehme ich alles zurück und werde mich nächste mal besser informieren :)
 
@notepad.exe: Ja, es ist wahr. ^^
 
@notepad.exe: Und wo kommt KDE Mobile zum Einsatz ?
Die frage ist ernst gemeint bin jetzt Neugierig ist das als Aufsatz für Android gedacht oder gibt es wirklich Linux basierende Mobile Geräte ?
 
@cvzone: Verbessertes Action-Center, verbesserter Mail-Client, Continuum, besserer Kalender, neues Einstellungsmenü, Windows Hello....
 
@DeMoriaan: Er hat ja nicht gesagt, dass es sich gar nicht geändert hätte, sondern dass es sich nicht _genug_ geändert hätte...wo er möglicherweise sogar recht hat.
 
@adrianghc: Da hast du recht. Auf der anderen Seite ist dass, was ich aufgezählt habe, noch längst nicht alles. Was haben die anderen OS denn in den letzten 3 Jahren an großes neues bekommen? Das waren auch nur eher kleine Weiterentwicklungen.
 
@cvzone: Ich finds gut genug, ich fände es schade wenn es Smartphones mit MS Betriebssystem nicht mehr geben würde. Ich wüsste nicht welches Smartphone ich sonst nehmen sollte. Die verbuggten Android Plastikbomber, mit deren UI die so unübersichtlich ist als käme es aus der Hölle oder diese überteuerten Iphones die ein hässliches Design haben (Mir gefällt der Trend immer dünner blos nicht schief angucken sonst ist es durchgebrochen nicht) :-(
 
@Clawhammer: Dasteht aber zu befürchten das es bei den WP auch demnächst in die Richtung geht sobald Intel die Hitze Probleme in den griff bekommt mehr Gehäuse mehr Platz für Kühlkörper das macht schon einen Unterschied wenn man ultra flache Heatpipes oder etwas dickere nehmen kann.
Das WP verschwindet ist unwahrscheinlich wird den weg von Windows CE gehen und durch was neues ersetzt werden.
Macht MS ja auch schon durch die Aussonderrung der ARM Architektur die ist einfach nur beschränkt in den Möglichkeiten ich denke das man über kurz oder lang wie die anderen auch auf 64 Bit wechseln wird vielleicht schon mit dem Surface Phone
 
"Nokia-Kauf für die Tonne"...
naja, selbst wenn man diese Gerüchte für bare Münze nehmen würde, vergisst da jemand die Kameratechnologie, die Displays, ziemlich viel Technik und know how wie man ein Smartphone baut...
Nebenbei auch die tausenden Patente nicht zu verachten...
Ein Plattformwechsel ... dafür brauch ich keine Glaskugel! Dass die Entwicklung eingestellt wird ist Bullshit... wenn dann wird ein neuer Zweig erzeugt und Jahre Später die Entwicklung zurückgefahren (ich rede Softwaretechnisch)...
Dafür wurde zu viel in Windows gesteckt > Continuum... um zu wissen ob das Zündet braucht man schon etwas Zeit und nicht nach 6 Wochen "läuft nich so richtig an..."

Selbst wenn ein neuer Smartphone Hersteller mit komplett neuen System das geilste Smartphone der Welt mit den geilsten Funktionen der Welt baut um an Google und Apple ranzukommen wird es Jahre dauern!

für mich Persönlich: "Ich mag das Konzept... der schlechte Ruf ist für W10M das Problem nicht irgendwelche Fehlenden Apps oder sonst was... das ist ein Argument das gebracht wird, aber niemanden wirklich Interessiert"
 
@baeri: "der schlechte Ruf ist für W10M das Problem nicht irgendwelche Fehlenden Apps oder sonst was..."

kannst du so nicht Pauschalisieren. Natürlich ist der Ruf ein großes Problem aber auch Fehlende Apps sind ein Problem das man einfach nicht Ignorieren kann.
Beispiel: Kunden von Sparkassen in DE: Wenn ich Online Banking machen möchte (was ja nun mal die meisten machen) habe ich 2 Möglichkeiten: Entweder ich nutze das Optische TAN System mit diesem kleinen Kasten den ich an Bildschirm halten muß oder ich nutze das PushTAN System wo ich die TAN auf das Smartphone geschickt bekomme.
TAN Empfang per SMS bieten sie nicht mehr an, TAN Listen haben sie nicht mehr (Gott sei dank) und andere Möglichkeiten gibt es auch nicht.
Soweit so gut.
Will ich jetzt nicht dieses bescheidene kleine Mistding, wo einem der Arm lahm wird weil das Ding es nach dem 10ten Durchlauf immer noch net gebacken bekommt, gibts nur noch die Option mit Smartphone. Dazu benötige ich aber zwingend ne APP und diese APP gibt es nur für IOS und Android. WP Nutzer haben hier die Arschkarte.
So was ist dann durchaus ein Punkt den man sich vorher überlegen muß und wo dann WP für einige Leute einfach keine Option mehr ist.
 
@Eagle02: Kannst du aber auch nicht pauschalisieren... Sparkassen App gibt es für alle Systeme. Auch WP nur das TAN verfahren habe ich bei keiner getestet,.. ist mir aufn Smartphone ehrlich gesagt zu blöd.
 
@daaaani: es gibt die APP um auf dein Konto zugreifen zu können, Kontostände zu checken usw aber die PushTAN APP zum einfachen Empfangen der TAN (was früher mal einfach über SMS ging) gibt es bei Windows nicht.
Mit der normalen Sparkassen APP kannst du keine TAN´s generieren oder Empfangen. Zum Überweisen, Umbuchen usw kommst du mit der normalen Sparkassen APP alleine nicht sehr weit. Entweder brauchst du auch da das nette gerät das du ans Smartphone halten darfst oder du brauchst die 2te APP zum TAN empfangen.
 
@Eagle02: Achso das wusste ich nicht. Dann lag ich wohl doch falsch. Wie ich schon sagte sowas an einen Smartphone ist mir zu umständlich, dafür mache ich zu viel am Konto. Dann darfst du fleißig weiter pauschalisieren! xD
 
@Eagle02: wieso? die Sparkassen bieten doch sms tan neben chip und push tan an
 
@0711: nein bieten sie nicht mehr. Wer noch aus alten Tagen ne SMS Option hat der kann sie weiter nutzen aber neu anlegen geht nicht. Zumindest nicht bei der 1822, Sparkasse Märkischer Kreis, TaunusSparkasse und Naspa.
 
@Eagle02:
Ein kurzer Anruf bei
0 23 91/92 94 - 160
https://www.spk-mk.de/privatkunden/banking/mobile-banking/details/index.php
wurde mir bestätigt dass zumindest die Sparkasse märkischer kreis keine Einschränkung bei der smstan Nutzung gibt
Taunussparkasse scheint es in der tat im sommer abzuschalten, bis dahin kann man es aber auch als Neukunde nutzen (wurde mir im Chat gesagt)
Naspa hab ich keinen direkten schnellen draht auf anhieb gesehn aber auf deren seite ist kein hinweis (im Gegensatz zu Taunus) dass, das smstan verfahren eingestellt wird.
Die 1822direct könnte da natürlich ausscheren, das ist ja auch keine Sparkasse sondern gehört denen "nur".
 
@0711: Ich bin Kunde der Naspa und der Taunussparkasse und beide bieten es nicht mehr an. Bestandsverträge laufen weiter aber neu Kunden bekommen es nicht mehr. Begründung: zu unsicher. (was auch immer die dir im Chat erzählt haben in der Filiale bekommst du es nicht mehr wie früher und per Bankingportal läßt es sich auch nicht mehr aktivieren.)
Taunussparkasse gibt die Möglichkeit, aus Kulanz wegen der Fehler in der PushTAN APP, es im mom noch zu Nutzen aber nur noch Kostenpflichtig! Da kostet dann jede SMS und das nicht zu wenig.
Schau dir mal die Bewertungen im Play Store der S-pushTAN APP an (ka. wie es bei Apple aussieht). Wieviele sich dort aufregen das sie durch ihr gerootetes Handy die App nicht nutzen können und nicht mehr zurück zur SMS Tan können weil die Sparkassen es nicht mehr anbieten.

Was die Sparkasse MK angeht finde ich es merkwürdig das die dort solche aussagen tätigen da dort ein Kollege von mir ist und er dort die Möglichkeit nicht bekommen hat SMS TAN zu nutzen. (Habe ich aber selbst nicht nachgeprüft)

NASPA E-Banking Hotline: 0611/364-85151
Das dort kein Hinweis über die Einstellung steht ist recht einfach: NASPA hat noch nie SMS TAN angeboten ;) einfach bei der Suche auf der HP mal SMS TAN eingeben und in den FAQ´s steht es.
Weshalb ich mir ein 2t Konto bei Taunussparkasse gemacht hab.
Ich kann noch SMS TAN nutzen aber meine Frau die es auch gerne würde bekommt es nicht mehr. (Erst müßte sie Push tan nutzen und wenn das nachweislich nicht funktioniert würde sie SMS TAN bekommen gegen gebühren. *hust*)
 
@Eagle02: Jede Sparkasse ist anders. Ich bin bei der Berliner und kann froh sein das ich bei der Lüneburger überhaupt an den Geldautomaten darf. Kostet aber nur die Hälfte von dem was meine Freundin hier zahlt. Auch das mit den TAN Verfahren macht wohl jede Sparkasse für sich aus. Während die Berliner die PapierTAN schon längst abgeschaft und alles auf sms oder optisch umgestellt hatte, lief das hier noch munter weiter. smsTAN gibt es hier auch nicht. Von Papier wurde nur auf die Optische umgestellt. Ich bin hier der einzige der kein Lesegerät hat.
 
Bei den Konoauszügen geht es weiter. Ich hab sie nur noch online, keine mehr per Post und selbst die waren in Din A4. Meine Freundin bekommt die weiterhin per Post in dem schmalen Format.

Wenn man über die Sparkasse streiten will, muss man auch über die selbe BLZ reden.
 
@daaaani: Kann man mit der StarMoney App nicht die meisten Konten einbinden und dort auch Überweisungen tätigen?
 
@L_M_A_O: Keine Ahnung kann sein. Ich mache keine Überweisungen am Phone.
 
@daaaani: Deshalb habe ich ja gefragt, weil ich das auch nicht mache und nicht weiß^^
 
@Eagle02: Durch die universal Apps + der möglichkeit der zumindest teilweisen Portierung der iOS Apps scheint sich das aber zu bessern. (ist bisher ja noch nichtmal richtig angelaufen)
 
@Eagle02: Punkt 1... ich habe selbes "Problem" bei der Commerzbank! Joa, das könnte n Problem sein! Das ist für mich aber kein Grund von W10M abzusehen...
Ich mache max 2 Überweisungen die Woche dafür Taugt "das Bescheidene Mist ding"!

wie gesagt, das sind vorgeschobene Argumente. Und für jedes Argument gibt es ebenso ein Gegenargument! Nur dass die Android nutzer z.B. wenn es um Sicherheit oder Updatepolitik die Augen verschließen.

Es geht mir auch nicht darum zu sagen W10M ist das beste. Ich sage und behaupte W10M ist für MICH das beste... für 90% aller Smartphoneeinsteiger (besonders gehobneren Alters) ein mehr als ausreichendes und vor allem "langlebiges" System.
=> Sogar WP7 läuft Momentan noch einwandfrei (sogar mit Whatsapp)

Dass es immer Menschen gibt die besondere Apps (Android) oder Prestige (iPhone) brauchen/wollen ist mir klar.
 
@baeri: Wieso vorgeschoben? Das Argument ist, man kann komfortoption x nicht nutzen...du kannst es nicht, manche wollen es (und auch nicht verzichten). Eine alternative gibt's bei der Commerzbank scheinbar ja nicht - bei der tochter comdirect schon. Wäre ich bei einer bank (norisbank) die eine phototan (pushtan lehne ich ab) app auf android oder ios hat und ich wäre gerade android Nutzer, wäre Windows phone/mobile für mich keine Wahl....ich hadere schon weil meine kk bank (dkb) kein vernünftiges mobile Banking anbietet (nur push tan) mit mir ob ich die bank nicht wechseln soll aber alle anderen angebote sind hier von der kk Leistung schlechter.

WP7 ist eine Farce, nicht mal imap kann man damit noch ansatzweise nutzen....
 
@0711: Nicht doch...laut MS wird doch WP7 noch auf Jahre ein gutes System bleiben ;)
 
@0711: dazu muss man IMAP brauchen...
=> du sagst du brauchst Features und ohne diesen kannst du nicht leben, verwendest aber IMAP <- ein Protokoll das gelindert gesagt 'kacke' ist!?

sagen wirs so... jeder hat seinen Geschmack... Online Banking mach ich noch 'nur' zuhause, da liegt das (kostenlose) Kästchen für die Fototan. Es wäre schön ist für mich aber einfach kein MUSS...

Ich habe nie behauptet, dass es nicht Lücken bei den Apps gibt, da ich selbst Programmieren kann genieße ich den vorteil, dass das was ich brauch ich mir selbst mache (Gleichzeitig da dann auch Kontrolle habe, welche Server was abgreifen).
 
@baeri: Das einzig halbwegs brauchbare offene Protokoll ist trotzdem IMAP und egal wie kacke du es finden magst, viele mailanbieter bieten eben genau dieses Protokoll an....neben Pop. Verschlüsselte Verbindungen sind mittels der wp7 mailapp schon vor Supportende praktisch nicht mehr möglich gewesen (bis heute natürlich). Das kann man einfach nicht schön reden, dieser zustand ist ein gewaltig größerer kackehaufen als das kack Protokoll.

kein Smartphone ist ein muss, online Banking ist kein muss aber du stellst den bedarf daran als vorgeschoben hin und es sind nun mal keine vorgeschobenen Argumente wenn man etwas nicht machen kann was auf Plattform x funktioniert aber auf Plattform y nicht möglich ist.
 
@0711: von EAS haben wir noch nichts gehört!?
 
@baeri: Aber wer bietet EAS den an?
 
@baeri: European Adhesive Specialist = Klebfachkraft?
 
@L_M_A_O: Exchange-ActiveSync. Eigentlich der meist genutzte Dienst (einfach weil ALLE (größeren) Firmen dies nutzen).

Apple nutzt das, Microsoft nutzt das und etliche andere Webdienste. Nur Google ist vom Pferdchen von ein paar Jahren abgesprungen, aber nicht weils schlecht war, sondern weil die keine Lizenzgebühren an MSFT zahlen wollten.
 
@baeri: Und was ist mit GMX, Web.de, Telekom und co. also die ganzen Dienste die die Deutschen nutzen?
 
@baeri: Nützt dir alles nichts, wenn die Leute, die diese Technologien entwickelt haben, gar nicht mit dabei sind. Nokia's Kernentwickler arbeiten bei Nokia Technologies. Mr. PureView wurde noch vor der Übernahme der Mobilsparte von Apple abgeworben. Displays? Nokia hat keine Displays gebaut, sondern von Samsung oder LG eingekauft. Wie man ein Smartphone baut, weiss wohl jeder Technologiekonzern. Das ist nun keine Zauberei. Tausende Patente... rund 8500 Design(!)-Patente, ein Grossteil davon sind Featurephone-Design-Patente - also nichts wirklich Grossartiges, sondern bloss, wie etwas aussieht [ siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Design_patent ]. Nokia hielt danach noch immer gut 30000 (richtig wichtige) Technologie-Patente, nun sind wieder ca. 15000 durch die Übernahme von Alcatel hinzugekommen. Also insgesamt sind es 45000 Patente, die sich nach wie vor im Besitz von Nokia sind und grossteils auf Smartphone-Technologien beziehen.
Der Zug ist für Microsoft abgefahren. Wann das die wenigen Fans endlich erkennen... das wird wohl nicht so viele Jahre dauern. Surface-Phone hin oder her. Der Ruf ist ruiniert, die Kacheln unbeliebt. Ich kann gar nicht aufzählen, wie oft sich Anwender über die Kacheloberfläche ihres neu gekauften Laptops aufregen. Es ist eine ganze Ansammlung von Diskrepanzen, die zum Misserfolg führen.
 
@NokiaSpecialist: "Ich kann gar nicht aufzählen, wie oft sich Anwender über die Kacheloberfläche ihres neu gekauften Laptops aufregen." - eher über den Startscreen wie er in Win8.x hieß, mit Win10 sind die meisten sehr glücklich und bei Touch ist die Kacheloberfläche das beste am Markt.
 
@PakebuschR: Wie gesagt, kann ich nicht bestätigen. Fast ausnahmslos alle nerven sich über das Windows 10 Startmenü, das fragmentierte Menü aus alt und neu und die Kachelapps. Edge? Ein grosses Ärgernis.
Es gibt Fanboys und solche, die damit arbeiten wollen. Letztere nerven sich. Ich zähle mich übrigens ebenfalls zu den Genervten.
 
@NokiaSpecialist:

Nicht nerven lassen. Win10 soll durchgedrückt werden, um jeden Preis, weil es so schön vernetzt. Also vernetze dich mein Freund, damit wir alle Freunde werden. Lass uns daher alle dran Teilhabe haben, was du grad so machst. Wir sind doch nur alle deine Freunde ......... :-)
 
@Kruemelmonster: Danke für die Einladung. Da setze ich lieber ein paar Spinnen in meiner Wohnung aus. Die können dann auch alles vernetzen.
 
@NokiaSpecialist: die Leute die damit arbeiten interessiert es nicht. Die müssen einmal wissen, wo ihre Programme sind, beispielsweise direkt rechts als Kachel im Startmenü und da war es dann. Den Rest erledigt die IT
 
@NokiaSpecialist: Mit so einer Meinung wirst du hier nichts. Hier sind fast ausschließlich kritikunfähige Windows-Fanboys unterwegs. Da kannst du mit Fakten noch und nöcher kommen - sie werden einfach ignoriert oder verleugnet.
 
@NokiaSpecialist: Was hat Edge mit den Kacheln zutun, bleibt vorerst bei Firefox oder was auch immer wenn er dir nicht gefällt, mit dem Startmenü kommen die meisten sehr gut zurecht, ist es doch dem von Win7 recht ähnlich und die rechte Spalte hat nun für viele auch einen echten nutzen im Vergleich zu vorher wo man doch nur Links zu den Einstellungen usw. fand.
 
@PakebuschR: "bei Touch ist die Kacheloberfläche das beste am Markt." Ach deshalb ist Windows Phone so verbreitet.
 
@TiKu: Ob etwas gut oder schlecht ist, hat nicht immer Einfluss auf den Marktanteil.
 
@L_M_A_O: stimmt, sonst wäre Windows nicht das meist genutzte OS der Welt.
 
@nayooti: Was wären denn die Alternativen zu Windows? MacOS scheidet im Vorfeld aus und keine Linux Distri ist in Sachen Einfachheit so wie Windows. Wenn man die ganzen Tastenkürzel und Konfigurationsparameter kennt(oder halt viel googelt), dann kann man gut auf eine Linux Distri umsteigen, für den Otto-Normalnutzer ist das aber nichts.
 
@NokiaSpecialist: Oh, ja ich fühl mich jetzt so richtig im Ar... mit meinem WinPhone.
Nach 5 Jahren WP muss ich mit Verbitterung feststellen, dass ich die ganzen 5 Jahre WinPhones hatte, die alle ihren Dienst jeden Tag aufs gravierendste verweigert haben, weil da ein Betriebssystem von Microsoft drauf war.
Oh, wie konnte mir das nun passieren!? Wie kann es nur sein, dass ich trotzdem glücklich und zufrieden durch den Alltag gekommen bin?
Und meine arme Frau erst! Die Ärmste hat nun seit über 3,5 Jahren das selbe WinPhone und will gar kein anderes System nutzen! Wie bringe ich nur bei, dass sie sich doch lieber ein updatefreies, unsicheres und verbuggtes Androidgerät holen soll? Oder sie doch lieber für läppige 600€ einen iFön kaufen soll?

Oh wait! Mir kam gerade die Lösung! Dein Flame interessiert mich ja gar nicht! ^^
 
@bLu3t0oth: Oh ja, du scheinst sehr glücklich damit zu sein, so sehr, dass du dich hier in zig Zeilen rechtfertigen musst.
Wenn du deine Alte übrigens Lieben würdest, hättest du ihr ein iPhone gekauft.
 
@iSpot: Musst ja einen echten Nahkampfstachel haben, wenn du dich über sowas profilieren musst^^
 
Der hat einfach bestehende Gerüchte aufgeschnappt.
Microsoft hätte wohl kaum die aktuellen Lumia's mit dem Continuum vorgestellt, wenn man das Ganze einstampfen wollen würde.
Es kann durchaus ein Surface Phone mit Intel kommen, aber gerade bei den günstigen Smartphones ist Microsoft aktuell gut aufgestellt.
Bei mir im Bekanntenkreis sind jetzt mehrere Leute von iPhone auf Windows Phone umgestiegen, weil die es nicht mehr eingesehen haben soviel Geld für ein Handy auszugeben.
 
@Arhey: >Bei mir im Bekanntenkreis sind jetzt mehrere Leute von iPhone auf Windows Phone umgestiegen, weil die es nicht mehr eingesehen haben soviel Geld für ein Handy auszugeben.<

und die breite Masse sitzt bei Android, weil billig, billig, billig, billig. Diesen Markt der Smartphones teilt sich Android und Apple, schon Jahre, mit Apps von vorne bis hinten. MS hat in diesem Segment schon mit 8 versagt.

Und nun will MS mit Ach und Krach, gleich den ganzen Markt übernehmen und zugleich die Desktops und alle anderen mit Apps versorgen. Wir haben nicht den 1.4.

Wenn hier MS nur Fuß in Babyschuhgröße fassen will, müssen die erstmal Apple vom Thron stoßen und billiger sein als jedes Android. Genau, dass ist Schwachsinn.

Ich bleibe dabei, wie jede Geschichte anfängt, ......... es war einmal .......... ein Überlebenskampf, weil eine Entwicklung verpennt wurde.
 
@Kruemelmonster: Völlig egal wenn man heute eine Entwicklung verpasst hat! Unsere Zeit ist zu schnelllebig um nicht auch Jahre später von heute auf morgen einen Hit zu landen! Man müsste es halt einfach nur mal richtig machen.
 
@Manuel147:
Danke für den Witz am morgen, erst mal auf Kalender schaue, nein, nicht 1.04.

Die Entwicklung hat gut 96 % bei Apple und Android auf dem Mobile-Markt gebracht. Bei Tablet ist Android vorne, bei Smartphone Apple. Mit dazugehörigen App-Stores.

MS ist da nichts in dem Bereiche, eine Null .............

So, und nun kommen wir genau dahin, wo MS hin will, zu den Apps, dieser Markt ist übersättig und die Masse geht nur auf Umsonst-Apps. Entwicklung neuer Apps verschlingen Millionen und zwar hauptsächlich in der Vermarktung. Pleite ist da heute sicher, selbst bei Ultimativen.
Nur ein Beispiel um schon jetzt eine Entwicklung zu sehen, Office 365, runtergeknallt im Preis.
 
@Kruemelmonster: Du hast wohl vergessen, dass Apple selbst kein Handy-Bauer war und den Markt quasi von heute auf morgen erobert hat und Nokia ziemlich schnell Geschichte wurde! Das ist doch der beste Beweis dafür wie schnell es gehen kann!
 
@Manuel147:

Was kann schnell gehen .......... Windroid / Andows 10 ist keine Neuentwicklung und Windows Apps ebenso wenig, auch wenn das hier einige meinen, Win10 ist nichts ultimatives Innovatives. Es ist ein Mischmasch aus Android und Windows. Sollte eigentlich jedem sofort auffallen und geht auch gar nicht anders, wenn man alles abdecken will (womit aber auch noch arge Probleme sind)
Das Übergreifende könnte man als neu bezeichnen, aber auch nicht ganz so, vernetzen konnte man nämlich schon vorher alles.

Iphone, Ipad war schon etwas innovatives. Mit Android hat man das in Billigvariante "annähernd !!!" hinbekommen.

Genau diese Entwicklung, für mich immer noch unfassbar, hat MS total verpennt. Jetzt kommt MS mit nem Mischmasch wie o.g. und meint nun, alles ganz toll und das ist das Eigentliche .......... man meint.

Wir als User haben aber ein Problem, wir wissen nicht, ob Win10 durchgedrückt werden soll um jeden Preis. Eben wegen voller Vernetzung und Ausspionieren. Genau das wissen wir nicht, was da so Großkupferte vorhaben, können wir auch nicht wissen. Wenn aber, dann werden wir zwangsweise beglückt und dann ist jede Spekulation überflüssig.
Und nur dazu vorstellen, morgen wird Win7 abgeschossen, was wird dann wohl passieren, uiiih großer Erfolg für Win10, wenigstens im Desktop-Bereiche. Im Mobilen sieht die Sache aber ganz anders aus, gut 96% bei Android/iOS, da kann MS ein Vorläufer OS nicht abschalten.

Im Desktopbereiche ginge das aber, aufgehängt damit, man will doch so gerne innovativ in den mobilen Bereiche eindringen, dieses Eindringen aber eine Utopie bleibt, die man selbst verpennt hat.

Tja, lustig wir es noch.
 
@Kruemelmonster: Las mal im Android Bereich eine richtig gravierende Sicherheitslücke auftauchen (etwas vom Kaliber: der Besuch einer Internetseite kann das komplette Betriebssystem zerschießen), deine ganzen Bilder werden ungefragt zu Fremden verschickt oder ähnliches und das Blatt (im billig Segment) kann sich - falls die Update-Politik im Android Lager so bleibt - ziemlich schnell ändern. Erst recht wenn sich bis dahin auch noch ein bisschen was an der App Qualität und Quantität bei Windows tut. Von den unterschätzen Möglichkeiten von Continuum - sofern endlich mal x86 Smartphones kommen - ganz zu schweigen. Hierdurch bräuchte eine Vielzahl von Haushalten wohl gar keinen Computer und Laptop mehr. Monitor, Funktastatur/Maus und Funk Drucker und eben das Handy würden völlig reichen.

Aktuell bin ich auch im Android Lager was Smartphones angeht, einfach weil bei Windows mir das App Angebot noch nicht zusagt. Bei Tablets bin ich aber bereits zu Windows gewechselt und vermisse weder iOS noch Android.
 
@terminated: >und eben das Handy würden völlig reichen.<

wird es nie nicht, zum Hauptproblem immer noch, Speicherkapazität, von Leistung ganz mal abgesehen.
Wenn du ein Handy als Ersatz haben willst, brauchst du da hinter Speicherkapazität. Ergo, wirst du immer einen PC dahinter brauchen, vernetzt, per Funk, oder oder, genauso eben Monitor. Kann man tatsächlich alles lösen, nur zu welchem Preis ?!
Nur, das geht alles längst schon, eben aber, zu welchem Preis.

Daher ja derzeit, PC mit vernünftigen Monitor, oder eben Laptop Vernetzung mit TV, dazu Tablets, dazu Smartphones und davon haben heute die Haushalte mehrere, eben wegen dem Preis. DAS, hat der Markt selbst geregelt.

Nehmen wir nur mal ein Surface pro 4 um die 2400 Euro, das gleiche schafft ein Desktop-PC, oder ein Laptop um die 500 Euro. Zum Aufrüsten ist der Desktop natürlich komfortabler. Wo ist da der Mehrwert für ein Surface ??????? such, such

Genauso das Lumia, 32 GB, maximal bis zu 200 GB Speicherkarte. Aufrüsten kann man fast jedes Handy, aber, zu 1 TB im PC nicht vergleichbar.
Das ist in sich seit Jahren schon das Problem, ein Handy als Ersatz für den PC, müsste die Größe eines Laptops haben, um einen Vergleich als Ersatz hinzubekommen.

Vielleicht wird es irgendwann gehen, aber derzeit noch nicht und dazu immer bedenken, 200 GB Speicherkarte fürs Handy klingt toll, aber darüber lacht sich ein Desktop schlapp. Die Datenmengen im Heimbereiche haben zu den Entwicklungen der Harddisk zugenommen und hier wird immer das Mobile hinterherhinken, weil die Größe im Handy, Tablet einfach begrenzt ist. Genau daher, wird auch ein Handy nie einen Desktop ersetzen. Denn nochmals, die Datenmenge steigt und hierzu ist und bleibt ein Desktop einfach komfortabel mit Wechsellaufwerken, die auch mal mehrere TB aufnehmen. Der Desktop ist bei vielen heute das Fotoalbum, der Aktenschrank, die VHS-Sammlung, die DVD-Sammlung, die CD-Sammlung.

DAS, kann nie ein Handy oder Tablet ersetzen, egal wie weit die Entwicklung geht. Nichtmal ein Laptop kann das schaffen.
Dazu kommen dann die Hobbys der User, ein Spiel spielen, oder surfen, bedarf nicht der Leistung. Aber bei Grafik oder Videobearbeitung, da trennt sich dann die Spreu vom Weizen, da bedarf es dann Leistung, die kein Handy oder Tablet nur ansatzweise erbringen kann.

Passieren kann aber vieles noch, vielleicht kommt ja jetzt der Russe mit Windoof XP 2016 :-) und mischt den ganzen Markt auf, wer weiß.
 
@Kruemelmonster: Microsoft hatte 10 Jahre vor Apple schon Tablets und auch lange, lange vor Apple oder Google schon Smartphones, auch wenn die damals noch nicht so hießen. Nur weil jemand früher dran ist, heißt das nicht, dass er auch Dauer auch erfolgreicher ist.
 
@Nunk-Junge: Ja, mit Desktop-GUI. Jahre später kamen sie auf die segensreiche Idee, den Desktop mit Smartphone-GUIs auszustatten. So visionär das Ganze...
 
@Niccolo Machiavelli: Also mein Windows Mobile 2003, und das ist alt genug, hatte nie eine Desktop UI, es gab ja auch keinen Desktop.
 
@Nunk-Junge: >Microsoft hatte 10 Jahre vor Apple schon Tablets und auch lange, lange vor Apple oder Google schon Smartphones, auch wenn die damals noch nicht so hießen. Nur weil jemand früher dran ist, heißt das nicht, dass er auch Dauer auch erfolgreicher ist.<

Brauchst du mir nicht zu erzählen, ich liebte die Telefone. Genauso gab es Win7 auf Tablets. Es hat sich aber nicht durchgesetzt, war immer nur eine Nische. Warum, Wieso, für mich nicht zu erklären, denn eben, Apple hat sich da durch gesetzt, trotz hohem Preis.

Nur heute, haben wir dazu Android, mit Dumpingpreisen.

Chance = 0 sich da noch durchzusetzen. Besser gesagt, es wäre Harakiri.

Und dazu, nur Durchhaltevermögen bringt nichts bei Firmen, denn dann ist Pleite schneller da, als man schauen kann.
Man könnte natürlich Finanziere haben, die eine Entwicklung durchsetzen wollen, dass kann sogar eine Regierung sein. ABER auch hier ein ABER, es muss dann quasi zwangsweise durchgesetzt werden, was aber heutzutage bei mündigen Bürger im Endeffekt scheitern wird.

Siehe hierzu auch nur die vehemente Aufforderung zum UMSONST-Upgraden, der Masse ist so etwas schon suspekt, denn man soll ja nicht jeden "Murks" anklicken ;-). "Spionage" usw., hat das Sonstige mit beigetragen.
Das genau ist in sich das eigentliche Problem, in Amerika war ja das auffordern noch schlimmer als hier ..... NUR ..... es hatte nicht "die" Wirkung.

Daher, nur abwarten, was demnächst wieder übernommen wird, was dann wieder scheitert und wieder anders und nochmals anders und dann ganz anders ........ man kann da jetzt nur abwarten, was im Endeffekt übrig bleibt, vielleicht doch MS mit einer komplett vernetzten Welt, wer weiß. Ich glaube das aber nicht, ich bleibe dabei ......... es war einmal ........
 
@Kruemelmonster: Ich hatte 3 oder 4 Generationen von Windows Mobile-Geräten. Die Plattform fand ich was die Beste zu seiner Zeit. Leider hat Microsoft die Plattform für meinen Geschmack zu wenig supportet. Gute Programme für die Plattform kamen nur von anderen Herstellern. Ich bin dann irgendwann auf Android umgestiegen und bin auch halbwegs zufrieden, würde jetzt nicht zurückwechseln. Aber es gibt auch Punkte die ich vermisse, z.B. ist Synchronisation von Daten mit Android eine Katastrophe.
 
@Kruemelmonster: Naja mit einem Surface Phone könnten die vor allem bei Geschäftskunden viele Käufer finden, die Surfaces verkaufen sich wie blöd und da haben die es auch geschafft, nach dem Win 8 RT Debakel.
 
@Arhey: aber auch nur weil das Klauen von iPhones unattraktiv geworden ist.
 
Das ist der einzig logische Schritt und war absehbar. Jetzt wo die technologie der intel cpus soweit optimiert ist (stromverbrauch, integriertes gps/lte modem usw), dass sie auch im mobilen segment einsetzbar sind. Somit muss man sich nicht mehr auf den konfusen arm befehlssatz beschränken.
 
@ajzr: Klar ist das ein logischer schritt..aber die prozessoren kommen noch lang nicht an die akkulqufzeit hin
 
@ajzr: Das x86 Smartphones kommen (Surface Phone?) ist klar aber das wird nicht das Ende von Win10M auf ARM Basis sein, nicht jeder braucht da x86 (genaugenommen wol die wenigsten beim Smartphone) und Tablets kommen jetzt auch mit Win10M.
 
Oh wie oft haben wir das jetzt schon gehört?
 
@phips85: Windows Mobile auf ARM ist tot! Lang lebe Windows Mobile auf Intel!
 
@Bautz: Ja genau. Microsoft Smartphones sind tot, lang lebe Microsoft Smartphones. Diese hier verwendete Überschrift klickt sich halt öfter.
Edit: Minus hatte ich versehentlich beim Antworten betätigt
 
@Bautz: Deshalb wird man aber nicht auf Win10M auf ARM Basis verzichten.
 
@Bautz: was würde sich auf Intel ändern?
 
@0711: Continuum könnte Business-Anwendungen (ERP-System) und ähnliches per Smartphone auf einen beliebigen Monitor bringen, einfach Telefon anstöpseln und los gehts.

Würde mir auf Geschäftsreisen z.B. völlig reichen.

Von der Leistung her reicht ein aktueller Atom X3 dafür völlig.
 
@Bautz: ich frage noch mal, was würde sich auf Intel ändern?

MS will HIN zu einem abgeschotten Anwendungssystem, nicht weg davon. Dass "Win32" Anwendungen auf Windows Mobile ausführbar werden halte ich für höchst unwarscheinlich.

ERP Anwendungen gibt es auch als Apps, oft auf anderen Plattformen.
 
@0711: Microsoft bietet ein geschlossenes System ... und ein offenes. Warum sollte das auf dem Smartphone anders sein? Zitat Nadella: "... no matter which device you are using".

Wo gibt es SAP all App (außer Data Warehouse)? Auch alle anderen bieten maximal eine Datensicht an, aber keine volle Funktionalität.

Die ersten die das jetzt angekündigt haben ist ... oh, überraschung, Microsoft Navision/Dynamics.
 
@Bautz: salesforce ist z.B. recht vollständig per app nutzbar...
 
@0711: Das ist CRM, kein ERP.
 
@phips85: Schon oft. Aber das L650 ist das "letzte" Lumia, von dem man tatsächlich weiß, dass es kommt. Ansonsten ist NICHTS in der Pipeline (bis auf das Surface Phone). Das ist schon MEHR als verdächtig und diese Situation gab es in der Geschichte von WP noch NIE!
 
@SpiDe1500: Lumia 650, surface phone und eins mit nem qualcom 820 wurde noch getestet. Einfach mal abwarten was passiert.
 
@phips85: Das mit dem 820 ist aber von HP, oder?
 
@adrianghc: in gfxbench ist zum ende letzten jahres ein lumia mit snap820 aufgepoppt...ob es der Wahrheit entspricht, sehen wir ja dann irgendwann
 
@SpiDe1500: Woher weißt du, dass nichts mehr in der Pipeline ist ??? Alles nur Gerüchte und Geschwätz von Möchtegerninsidern.
 
@SpiDe1500: Seltsam - Apple hat für das nächste Jahr auch "nur" das neue iPhone in seinen Ausprägungen "teuer" und "teuer und protzig-peinlich" in der Pipeline.
 
Wieso "für die Tonne"? Sollte das tatsächlich so eintreten wie im Artikel, werden doch weiterhin Smartphones entwickelt und produziert und es findet lediglich ein (Hardware-) Plattformwechsel statt.
 
@EffEll: Und der wird wahrscheinlich soga eher Evolution als Revolution sein... ich behaupte dass Lumias als ARM-basierte Geräte und Surface Phones als Intel-basierte ein paar Jahre parallel laufen werden. Dass die Entwicklung mittel- bis langfristig in die Richtung erscheint mir auf jeden Fall sinnvoll.
 
@Chiron84: Ja, zumal Microsoft mittlerweile wohl anhand der Surface' gemerkt hat, das sich ein langer Atem später mal auszahlen kann
 
@EffEll: Und was haben sie dabei gemerkt? Das man statt nix, 0,5& auf einmal verkauft?
 
@Razor2049: Was weißt du schon davon, wie viele Surface-Geräte verkauft werden? Richtig, so wenig wie wir alle, weil es keine Zahlen darüber gibt. Was ich dir aber sagen kann ist, dass ich in der Uni mittlerweile ständig Surfaces sehe - ja, natürlich sehe ich viel mehr MacBooks, aber ich sehe genug Surfaces, als dass es mir schon aufgefallen ist. Im Übrigen muss sich ein Gerät nicht auf Apple-Zahlen bewegen, um ein Erfolg zu sein. Surface ist eine mittlerweile nicht mehr ganz unbekannte Marke und Geld verdient MS auch schon mit den Geräten, was übrigens die allermeisten Android-Hersteller nicht einmal behaupten können, obwohl Android den höchsten Marktanteil hat. Marktanteil ist eben nicht alles und schon gar nicht das wichtigste Kriterium für Erfolg. Apple weiß das am besten, der Anteil von OS X kommt seit Jahren kaum voran, trotzdem verdient Apple ordentlich Geld damit und hat eine zufriedene Kundschaft.
 
@adrianghc: Der Marktanteil kommt kaum voran? Ehm du weist schon das Apple der einzige Hersteller in den letzten 4 Jahren mit zuwachs ist? Während ALLE anderen rückläufig sind!^^

Und dann weis ich mehr über die SF Verkaufszahlen als du, mal was von GFK gehört?;)
 
@Razor2049: Ja, das weiß ich, aber ich berufe mich auf Nutzungsstatistiken von StatCounter und NetApplications. Eigentlich war auch nicht "Marktanteil" das richtige Wort, sondern "Nutzungsanteil", der Marktanteil von OS X steigt tatsächlich, aber nicht genug, um sich beim Nutzungsanteil bemerkbar zu machen. Dafür macht Apple mit OS X aber wie gesagt auch ordentlich Geld, was sich von WP nicht behaupten lässt, sodass Vergleiche zwischen OS X und WP in der dieser Hinsicht auch deswegen meiner Meinung nach nicht wirklich greifen.

Wenn du schon so viel weißt, warum lässt du uns dann nicht an deinem Wissen teilhaben?
 
@Razor2049: Nun ja, im Endeffekt eifern alle OEMs dem Vorbild der Surface nach, Apple entwickelt ein Konkurrenzprodukt und selbst die Telekom zeigt das Surface in ihrem Image-Werbespot neben Galaxy 6 Edge und iPhone 6s. Ersteres ist das, was Microsoft damit erreichen wollte. Surface sind etabliert und klar in den Köpfen verankert. Wer in der IT oder EDV arbeitet, hat auch ein Surface, Ausnahmen bestätigen die Regel
 
@adrianghc: Sry, aber das sie Geräte verkaufen bedeutet eben noch lange nicht dass sie dabei verdienen. Bis letztes Jahr waren die MS Smartphones ein Zuschussgeschäft was auch so komuniziert wurde. Die Surface würden jetzt Gewinn abwerfen wenn sie sich immer besser verkaufen. Deshalb finde ich die Überlegung auch nicht ganz verkehrt einen Schlusstrich unter die Marke Lumia zu setzen.
 
@Yepyep: Sie verdienen aber mit den Surface-Geräten Geld, denn gerade das wurde eben schon in den letzten Quartalen bekannt gegeben, müssen sie ja auch. Dass Lumia weiterhin ein Verlustgeschäft ist, weiß man aufgrund der Quartalszahlen ebenfalls.
 
@adrianghc: ja mit Surface und auch dort könnte es besser laufen. Problematisch ist aber das Smartphonegeschäft, mehr Lumias bei weniger Umsatz ist schon eine Nummer für sich und deutet eben auf größere Subventionen hin. Ein Neuanfang mit "Surface Phone" wäre, aus meiner Sicht, sinnvoll.
 
@Yepyep: Ja, klar könnte es bei Surface auch besser laufen, MS arbeitet sicher daran. Sie könnten ja damit anfangen, die nächste Generation ohne heftige Bugs auf den Markt zu bringen.

Dass das mit Lumia nicht so weiter gehen kann wie bisher, ist klar. Ein Surface Phone, wie auch immer das aussehen mag, könnte da der Beginn einer Lösung sein.
 
Die Aussage "Windows 10 Mobile in der jetzigen Form" ist wohl etwas SEHR irreführend. Microsoft arbeitet doch schon ganz offiziell ewig an einem gemeinsamen Kern für alle Windows-Plattformen. Da spielt es eigentlich keine Rolle, ob die Prozessor-Architektur nun ARM oder x86 ist. Windows 10 Mobile wird weiter so aussehen, wie es auch jetzt schon aussieht. Auch werden die Apps weiter als Universal Windows Apps entwickelt werden. Es ändert sich also in weiten Teilen nichts, selbst wenn das Gerücht wahr sein sollte.

Einziger Vorteil, und das wäre nur ein logischer Schritt zu dem, was jetzt schon da ist, wäre dass Windows Mobile dann zusätzlich noch Win32-Applikationen ausführen könnte. Continuum würde damit einen deutlich höheren Nutzen bekommen, das Phone aber auch recht stark in die Unternehmensecke gedrängt. Denn auf dem Phone selbst wird wohl niemand irgendeine normale Applikation nutzen wollen :) Im Costner-Segment werden sie also auch damit nicht weiterkommen, wenn sie das App-Problem nicht endlich in den Griff bekommen.

Und NOCH muss Intel erst mal zeigen, dass sie eine gute Phone-Plattform bereitstellen können.
 
@HeadCrash: der gemeinsame Kern ist doch schon längst da. Du hast die selben Komponenten und den selben Kernel auf allen Windows 10 Systemen.
 
@der_ingo: Fast. MS arbeitet immer noch daran, den Kern weiter zu vereinheitlichen. Das ist auch einer der Gründe für die vielen Verspätungen im Bereich Windows Mobile.

Aber unabhängig davon, ob sie nun noch dran arbeiten oder nicht, mit dem gemeinsamen Kern finde ich die Aussage "Windows Mobile ist tot" eben unsinnig. Das würde Sinn machen, wenn die neuen Telefone, die es ja auch laut Gerücht geben soll, plötzlich mit der regulären Windows 10-Oberfläche rauskämen, aber diese ist für Kleinstgeräte nicht gedacht. Da müsste man das Startmenü nochmal weiter anpassen.

Ich bin jedenfalls gespannt, was kommt, glaube aber eben nicht, dass MS das Phone-Geschäft einfach sterben lässt. Entweder finden sie noch was, was die Kunden in der Breite begeistert (langen Atem haben sie ja schon oft bewiesen) oder sie finden eine Nische für die Phones, in der sie sich breitmachen (z.B. im Enterprise-Bereich).
 
@HeadCrash: Danke. Die Überschrift klingt so, als ob Microsoft das Mobilgeschäft komplett aufgibt. "Windows 10 Mobile vor dem aus?" hat definitiv nichts mit dem zu tun, was der angebliche Insider herausgefunden haben will.
 
@HeadCrash: naja zumindest bedeutet es, dass jene die MS ihr Vertrauen geschenkt haben und sich teure Lumia 950 und 950 XL geholt haben mal wieder enttäuscht werden, da diese dann nicht / oder weniger gut weiter entwickelt werden!
 
@Manuel147: Wo steht das? Der Support für Consumer-Hardware ist bei Microsoft klar geregelt. In dieser Zeit wird es Support und höchstwahrscheinlich auch Updates geben. Der Kern ist ja eben derselbe und es gibt keinen Grund, warum MS die Software nicht mehr für ARM kompilieren sollte, solange man noch im Support befindliche Geräte im Markt hat.
 
@HeadCrash: ich sagte doch "weniger gut". Wenn ARM als Plattform wegfällt wird wohl nur noch das nötigste gemacht werden und das Hauptaugenmerk auf x86 gerichtet!
 
Und dabei funktionieren die Fensterfone doch so toll.
In Hawaii 5-0 machen die alles damit. Selbst du unvorstellbarsten Sachen.
Hihihi.
Weg damit.
Kacheln gehen mir inzwischen so auf den Sack, dass ich sie am liebsten auch aus dem Klo rausreißen würde. Besonders Live Kacheln.
 
@Trabant: Die Geräte an sich sind ja auch sehr gut. Und auch das OS - abgesehen davon, dass Win 10 Mobile spürbar nicht fertig ist - ist gut und tut, was es soll.
 
@Trabant: Das hört sich tatsächlich nicht gut an. Ich glaube eine gute Psychotherapie könnte dir da helfen. Hoffentlich ist es dafür nicht schon zu spät - ich drück die Daumen!
 
@EffEll: Scheint religiös bedingter Hass zu sein... Hmmmm
 
@Trabant: Warum hast du Kacheln im Klo?
 
@crmsnrzl: Gute Frage
 
Das wiederspricht doch total der ein Kern für alle Windows Arten/Plattformen Strategie... Und grad mit Continuum haben sie was, was sonst keiner hat. Ich hab ein 950 + Display Dock und Wireless Adapter und ich bin schon ziemlich begeistert davon. Und die Entwicklung steht ja erst an Anfang :)
Außerdem wurden die ersten Xboxen auch mit Verlust verkauft, Microsoft hat locker das Kleingeld um Windows Mobile weiterlaufen zu lassen ohne dran zu verdienen oder sogar mit Verlust.
Also ich glaub nicht das sie die Mobile Sparte einstampfen, egal wie oft das Gerücht noch kommt ;)
 
@MrKlein: "Also ich glaub nicht das sie die Mobile Sparte einstampfen" glaube ich auch nicht. Gutes wird sich am ende durchsetzen :)
 
@MrKlein: "Und grad mit Continuum haben sie was, was sonst keiner hat." Ja, ein Rückschritt! Statt das Smartphone zum (sehr eingeschränktem) PC zu machen hätten sie schon längst den PC zum Smartphone machen sollen. Alles andere ist umständlich und unlogisch.
 
@markox: Was meinst du genau mit "den PC zum Smartphone machen"?!

Und nein, ein Rückschritt sicher nicht! Für RDP oder ne PP zu zeigen ist das richtig geil. Gerade mit dem Wireless Adapter und Bluetooth Maus/Tastatur. Und wie gesagt, die Entwicklung davon hat ja gerade erst angefangen.
 
@MrKlein: Er meint wohl Smartphone auf x86 Basis aber auch wenn es für mich ganz interessant ist wegen Continuum so kommt die Mehrheit beim Smartphone wohl auch ohne aus und Continuum ist auch so eine klasse Sache.
 
@MrKlein: Ja, genau, die Entwicklung hat gerade angefangen. Aber die Entwicklung vom PC ist quasi abgeschlossen. Er kann bereits alles. Was ich damit meine? Naja, es fehlt ja nur noch ein winziges bisschen Miniaturisierung, soll heißen, Intel hat bereis Smartphones auf dem Markt und es gibt neuerdings auch Stick-PCs im mobilen Format. Theoretisch müsste Microsoft nur einen Smartphone Mode ins normale Windows 10 integrieren und man hätte praktisch ein Smartphone und wenn mann es mit Maus, Tastatur, externer HDD und Monitor verbindet einen vollwertigen Desktop PC ohne irgendwelche universal Apps und Continuum Dock Gedöns. Scheinbar mangelt es also nur noch ein wenig an den Anschlüssen und dem Umschalten von Desktop- und Smartphone-Mode. Das meine ich damit.
 
@markox: Man will aber sicher auch unterwegs im Zug oder so mit dem Smartphone arbeiten und die bestehenden x86 Programme sind nur in Continuum interessant werden dann aber vermutluch auch über den Store kommen da man sich auf dem Phone ja nicht mit Schadsoftware rumärgern möchte. Zudem geht Continuum doch auch ohne Dock, einfach das Phone mit einem Adapter an den TV hängen oder per Miracast kabellos.
 
@MrKlein: Na wenn du nicht begeistert davon wärst, hättest du es wohl nicht gekauft? Schrecklich, diese Windows-Fans, die mit ihrer Kaufentscheidung irgendwas für die alle entschieden zu haben.
 
@Niccolo Machiavelli: :D sorry aber das ist Blödsinn! Ich habe es zum testen für unsere Firma gekauft (Vertragsverlängerung) und bin jetzt, da ich es testen konnte, begeistert!

Schrecklich, diese Windows Hasser, die nichtmal lesen können und meinen, dass alle anderen Ihnen etwas aufzwingen würden^^ Wo habe ich bitte etwas für euch entschieden?!
 
Android und IOS sind zu mächtig einfach für ein weiteres OS mittlerweile,die Leute sind das gewöhnt und hört bitte auf das eure Bekannten usw ein windows phone jetzt kaufen,es geht nicht um 10 Leute sondern um Millionen und Milliarden die Android und IOS haben.
 
@Ultraviolet: Ja und? Warum sollte es nicht trotzdem weitere mobile Betriebssysteme geben? Die Aussage ist genauso unsinnig wie "die Welt braucht keinen Porsche oder Maserati, und sagt jetzt nicht, dass Eure Bekannten einen haben, es geht nicht um 10, sondern um Millionen, die VW kaufen".

Selbst wenn MS nur in einigen Ländern erfolgreich ist und selbst wenn sie dort nur 10% oder 15% Marktanteil hätten, wäre es kein Problem, wenn sie mit dem OS nicht dauerhaft Miese machen.
 
@Ultraviolet: auf dem deutschen markt ist iOS nun nicht ernsthaft bedeutender als windows phone, in einigen märkten sogar umgekehrt.

Nach deiner argumentation wäre sowieso nur android am markt gerechtfertigt.
 
@0711: glaube das Microsoft der deutsche Markt recht egal ist,für die sind die USA immer oberste Priorität,und in den Usa stehen in jedem 2 Haushalt bald 2 apple geräte,fast wie haushaltsgeräte mittlerweile
 
@Ultraviolet: seltsam, dass die Marktanteile der Betriebssysteme außerhalb des Smartphone-Marktes solch eine Dominanz nicht zeigen. Das mag vielleicht eine gefühlte Realität sein, weil in jedem US Film irgendjemand mit Apfelhardware durchs Bild rennt. Aber mit der Realität hats wenig zu tun. Statcounter zeigt ja recht deutlich, was in Nordamerika genutzt wird.
OS X hat einen Marktanteil von 13,2%, iOS Tablets noch mal 8,56%. Windows 10 alleine ist seit Januar schon mit 13,75% an OS X vorbeigezogen. Windows 7 hat immer noch 36%, 8.1 immer noch 10%. Da müssen wohl Massen von Usern Windows auf ihren Macs installieren, damit deine Vermutung irgendwie stichhaltig wird.
 
@Ultraviolet: Nein, da irrst Du Dich. Der USA-Markt ist natürlich für MS gesetzt, da sie ja ein amerikanisches Unternehmen sind. Allerdings ist Deutschland neben wenigen anderen europäischen Ländern (wenn ich es richtig im Kopf habe waren es Frankreich, Italien und UK) eines der wenigen Länder, in denen MS Windows Mobile stärker pushen will, als in den meisten anderen Ländern. Denn genau in diesen europäischen Ländern hat WM die stärksten Marktanteile und liegt z.T. über iOS.
 
@Ultraviolet: der deutsche markt genießt sicher nicht die Priorität des amerikanischen...allerdings hat apple auch in den USA keine derartige marktdurchdringung, abseits der smartphones ist diese immer noch vergleichsweise schwach.

ich wollte dir auch nur dem "eure bekannten" begegnen, Deutschland ist nun mal ein land mit relativ hohem Anteil bei Windows mobile/phone...
 
@Ultraviolet: Die größte Marktwirtschaft in der EU kann auch Microsoft nicht völlig egal sein
 
@Ultraviolet: Nun Android verkauft sich Millionenfach aber eben fast nur mit Verlust. Es gibt nicht mal ne Handvoll Hersteller die wirklich Profitabel arbeiten. Und die Chinesischen sind fast alle Subventioniert. Und wenn das mit der Börse da drüben weiter so geht oder noch schlimmer wird, gibt es die auch nicht mehr lange.
 
@Ultraviolet: Ist dir eigenlich bewusst, dass in DE / FR / UK zusammen etwa gleich viele Menschen leben wie in den ganzen USA ?
Nur weil die mehr PLATZ haben haben sie nicht automatisch auch mehr KONSUMENTEN !
 
@Cadmium48: Du darfst nicht vergessen das die USA chronisch verarmt ist.
 
Juhu, endlich! Seit Jahren warte ich darauf, dass es endlich ein echtes Windows Smartphone gibt. Die Möglichkeiten sind einfach so viel umfangreicher.
 
@markox: träum weiter, dolle win32 Anwendungen wird's auf absehbare zeit auch bei einem architekturwechsle nicht geben.
 
@0711: Geht ja nur um Continuum, da fände ich das auch sehr Interessant aber auch so eine klasse Sache und reicht für die meisten wohl auch vollkommen aus.
 
@PakebuschR: was würde sich ändern? MS strebt relativ klar eine kontrollierte anwendungsumgebung an und keine freie wie sie win32 darstellt
 
@0711: Meinetwegen können die ja die Anwendungsumgebung im "Smartphone-Mode" ein wenig kontrollieren und einschränken , solange es parallel ein vollwertiges Windows 10 gibt, wenn man entsprechende Displays anschließt.
 
@0711: Auf dem Smrtphone ist das bei allen eine kontrollierte Umgebung, für Continuum wäre es aber eine tolle Sache bestehende Anwendungen einsetzen zu können auch wenn man diese dann eventuell über den Store beziehen muss dafür aber sich keine großen gedanken machen muss sich Schadsoftware aufs Stmartphone zu holen.
 
@0711: Die WinRT ist genauso frei wie Win32, nur dokumentiert. Der store ist nicht mehr als Apt-get unter Debian
 
@Alexmitter: du kannst also frei im dateisystem schreiben/lesen? (ganz simples Beispiel)
 
@0711: Ja, Im UserSpace ist das kein Problem. Vergleichbar mit dem /User/ unter Windows 10 für PCs.

Edit: Schon seit 8.1

Edit2: Auf dem PC sowiso in allen Normalen verzeichnissen, wenn man dem Programm den Zugriff darauf erlaubt.
 
@Alexmitter: wie greifst du auf den storage von dritten apps zu?
 
@0711:Am PC? Ganz einfach, da gibt es einen Order mit allen Anwendungen, sauber sortiert. Aber man muss sich Zugriff verschaffen.
Auf dem Smartphone geht es nicht, dort ist es auch nicht von Nöten. Keine App soll in dem Speicher einer anderen App schreien können, genauso mit dem Arbeitsspeicher.

Es gehört zum Sandbox/Sicherheits Konzept von WinRT das Apps über bestimmte APIs komunizieren, und anders geht es nicht.
Daten in den Speicher ablegen geht aber jeder zeit.
 
@Alexmitter: Meine Aussage war, das MS strebt eine kontrollierte App Umgebung an, richtig WinRT ist hier gemeint und damit kannst du meines wissens im Gegensatz zum relativ freien win32 nicht einfach im Dateisystem rumfuhrwerken wie du willst sondern musst dich in einem recht engen rahmen bewegen....

Die vor/Nachteile habe ich dabei nicht zur Debatte gestellt.
 
@0711: Auch mit Win32 kann man (ohne extra rechte) nicht im Dateisystem rumfurwerken wie man will. Mit Entsprechender Rechtevergabe schon, aber für diese Zwecke ist WinRT auch nicht geschaffen worden.
 
@Alexmitter: mit win32 kann ich in belieibigen userdaten machen was ich will...mit winrt kann ich das nicht.

Kannst du drehen und wenden wie du willst, winrt ist deutlich eingeschränkter als win32
 
@0711: Nur weil der Nutzer diese dinge erst Genehmigen muss? Das ist keine Einschränkung, das ist Kontrolle ohne Bevormundung.
 
@Alexmitter: ich habe keine wertung des für und wider abgegeben
 
@0711: Dieses ist aber Zwingend nötig wenn man sich über Software die andere Software ablöst redet. Eine Perfekte Lösung wird es schließlich nicht geben, nur Kompromisse.
 
"Für die Tonne" war der Kauf doch trotzdem nicht. Microsoft hat doch sicherlich immens von dem Wissenstransfer profitiert, der da stattgefunden hat.
 
@xploit: und Patente!
 
@datobi2k: Es waren 8500 minder wichtige Design-Patente. Nokia hat gut 45000 Patente, wovon der Grossteil wirklich relevant ist. Was Microsoft mit den 8500 Patenten mitgekauft hat, bringt auf Dauer nichts, weil es sich nur um Designpatente handelt, also nichts wirklich Brauchbares dabei. Dann noch ein bisschen PureView, ClearBlack Filter und solch weitere relativ unnütze Patente. Unnütz deshalb, weil diese Technologien schnell veraltern. Darum ist das 950 auch so ein Durchschnittsphone. Oder wo sind da Patentinnovationen zu erkennen?
 
@NokiaSpecialist: Und Du hast natürlich den kompletten Kaufvertrag zw. Microsoft und Nokia gelesen und alle darinenthaltenen Patente auf ihren Nutzen hin geprüft...^^
Und das 950 ist sicher kein Durchschnittsphone. Wenn Du es nutzen würdest, dann wüßtest Du das diese Aussage völliger Murks ist....
 
@NokiaSpecialist: Du glaubst die Fähigkeit zu haben über die Wichtigkeit von Patenten entscheiden zu können? Und das bei den vielen Tausenden von Patenten? Kennst Du also auch die strategischen Planungen von Microsoft und Nokia? Sorry, das ist arg größenwahnsinnig.
 
MS verbrennt ziemlich viel Geld, auch wenn es nach außen hin strategisch gut klingt.
 
Ich halte das alles für Blödsinn. Mag sein, daß die Marke Lumia eingestampft wird. Mehr aber auch nicht. Phones und Tablets von OEMs auf ARM werden nicht einfach so angekündigt. Ich kann da nur den Kopf schütteln. Notebookcheck bastelt sogar Thurrott-Sätze aus Windows Weekly mit rein, um eine Todesmeldung von W10m zu generieren. Wirklich abstruser Journalismus.
 
@Chris Sedlmair: Es wurden schon viele Geräte angekündigt - und am Ende hat sie nie jemand mehr gesehen.
 
@NokiaSpecialist: Nicht so viele, wie es Gerüchte dieser Art gab und sich als haltlos herausstellten.
 
@Chris Sedlmair: Die vollmundigen Ankündigungen der Partnerschaften mit Sony, HTC, LG, Samsung etc. pp. die von Microsoft im letzten und vorletzten Jahr gemacht wurden, was ist davon zu sehen? Sehr verhalten bringen ein paar im Smartphonebereich unbedeutende Unternehmen eventuell noch ein Gerät mit W10. Acer? Selbst Acer glaubt nicht an Windows 10, da sie das Jade Primo so entwickelt haben, dass sie jederzeit auf Android umschwenken können. So lange das Gerät also nicht auf dem Markt ist, bleibt abzuwarten, ob es mit Win10 überhaupt noch kommt.
 
@NokiaSpecialist: Sie können nicht umschwenken, sie verkaufen es auch mit Android. Genauso wie HTC mit ihrem One
 
Naja, Gerüchte. Ich erinnere mich an so einiges, was MS einstellen wollte. Zuletzt dass IE auf Chromium portiert werden wollte. Rausgekommen ist nichts. Bis es irgendeine Bestätigung seitens MS gibt, bleibt es Gelaber.
 
@Kirill: Edge??
 
@Zombiez: ... Weil Edge ja auf Chromium basiert, stimmt's? Mal im Ernst, warum erwähnst du hier Edge?
 
Prozessorplattform wechseln löst genau welches Problem von w10m? Keins!
IoT lassen sie auch nicht fallen...
Dazu ist die Architektur auch relativ egal...was will diese Meldung besagen? Ich verstehs nicht

Finde ich ziemlich abenteuerlich was da verzapft wird und schwer nachvollziehbar...auf der anderen seite traue ich Nadella sowas hirnloses zu - erst mal alles auf stop und n jahr warten
 
@0711: Und letztens hieß es doch Windows 10 Desktop bekommt wieder ARM Unterstützung. Ich glaube nicht, dass es Gerüchte sind. Ich denke es sind Fakten. Nur glaube ich jemand hat sie falsch interpretiert.
 
Was mich ein wenig stört ist der fehlende Rollout von Windows Mobile 10 für den Endnutzer. Bis auf die 2 neuen Geräte gibt es nur die Insider Version. Aber für alle Altgeräte ist noch nichts da. Die "gewaltsame" Ausbreitung wie auf dem Desktop wäre für die mobile Plattform zwingend notwendig gewesen.
Man liest nur noch, das man mit der Mobile Version versucht mit dem Desktop gleich zu ziehen und wenn das geschafft ist, kommt das nächste Update was das Spiel wieder von vorne beginnen lässt. Wo ist den der Anreiz für Entwickler für Windows Mobile 10/Universal Apps zu Programmieren, wenn keiner/kaum User davon nutzen haben? Microsoft stellt sich hier selbst ein Bein ...
 
@Rumpelzahn: Windows 10 Mobile gibt es auch für die OEM Partner noch nicht wirklich....
 
wäre wünschenswert, stampft das wp endlich ein. Bringt nix, macht nen vernünftigen win10 app store und es läuft von alleine. Hat das Surface schon gezeigt, das MS nur X86 kann und den rest keiner will und braucht
 
@Razor2049: Und was will man mit einem Appstore, wenn man doch die Geräte, auf denen man in der Hauptsache Apps verwendet, deiner Meinung nach einstampfen soll?
 
@der_ingo: Ich meine damit das Mobile OS
 
@Razor2049: Inwiefern sollte ein fehlender Erfolg von WP einem vernünftigen Store im Desktop im Weg stehen? Keiner wird gezwungen, Apps zu entwickeln und im Store einzustellen, die auch auf mobilen Geräten laufen.
 
@Razor2049: Also ich brauche Windows auf meinem Smartphone, ich wüsste nicht was ich ohne machen würde. Mein Androide bringt mich nur zu Wut und iOS, das kannst du dir ja selbst beantworten.
 
@Alexmitter: nenn mir bitte eine app bzw gunktion die ein windows phone überhaupt ne daseinsberechtigung gibt
 
@Razor2049: Es lässt mich nie, absolut NIE im stich.
 
@Alexmitter: ah ja und das ist eine daseinsberechtigung? Komisch ich kauf ein Smartphone weil ich die "Smarten" Features nutzen will, ansonten kauf ich ein Handy
 
@Razor2049: Ach was ist den Smarter als die Möglichkeit Code auszuführen, und das können alle von ihnen. Nur auf Windows hast du Windows, iOS und möglich auch Android als Möglichen Plattform Code
 
@Razor2049: Continuum, Glance Screen, Top Kamera... aber vielen ist wohl auch eher das innovative Design, die Bedienung, die Interoperabilität sowie Syncronisation mit anderen Windows Geräten und Sicherheit, Updateversorgung, Performance wichtig wo Win Mobile eben meist punkten kann.
 
@PakebuschR: update? Du meinst die super unterstützung von wp7 oder das ewige hinhalten von wp10? Design? Ein plastik knochen? Glance screen bin ich sogar bei dir, wobei das ja wiederum teils fehlt. Und top kamera, sry da ist das 950 ein witz
 
@Razor2049: Dafür das WP7 das letzte auf Windows CE basierende OS war gab es noch recht lange Support. Natürlich dauert es länger Features wie Continuum einzupflegen sowie größere Änderungen am Unterbau vorzunehmen als bei z.B. Android wo aus meiner Sicht nurnoch wenig passiert außer Produktpflege aber dafür freut man sich bei Win10M umso mehr wenn es denn da ist. Plastikbomber sind das aus deiner Sicht wohl so ziemlich alle Geräte aus Polycarbonat aber das ist Geschmackssache und ich spreche vom Design des OS. Glance Screen haben glaube alle neueren Geräte und die Kamera überzeugt auch was Tests bestätigen, z.B. hier:

iPhone 6s
http://windowsunited.de/2015/11/26/kamera-foto-vergleich-lumia-950-gegen-iphone-6s/

Lumia 1020
http://www.areamobile.de/specials/35661-kamera-test-lumia-950-und-lumia-1020-im-vergleich
 
Die Sache klingt reichlich unlogisch.

Die ganze Entwicklung mit Universal Apps ist darauf ausgelegt, dass eben gerade die CPUs unten drunter egal sind. Ob es nun x86 oder ARM ist, ist letztlich für die Entwicklung völlig gleich. Für ein Smartphone hat x86 keine Vorteile, insofern wäre ein Wechsel eher witzlos. Continuum ist noch in den Kinderschuhen, aber momentan sehe ich keine x86 Smartphone CPUs, die sinnvoll performant normale Win32 Anwendungen laufen lassen würden.

Das App-Problem würde sich durch x86 also auch nicht lösen. Was will man außer bei Continuum mit Win32 Apps auf Smartphones? Nichts! Also bräuchte man weiter genau die gleichen Universal Apps, die man auch jetzt schon hat. Oder eben teilweise nicht hat. Auch nix gewonnen.

Das klingt alles nach ziemlich wirren Gerüchten, gepaart mit ordentlich FUD. Wenn alle Welt auch nur denkt, dass Microsoft das eh alles einstampfen will, haben da vermutlich schon wieder einige Leute gewonnen.
 
@der_ingo: Ich denke MS wird zweigleisig weiterfahren. Der Kernel ist seit Windows 10 ja angeblich flexibel genug um keine großen Anpassungen machen zu müssen - also sollte x86 für High-End/Business (Continuum) und ARM für Low-End- bis Mittelklasse-Smartphones eigentlich machbar sein.

Und wie Du schon sagst: App-Seitig ist das ja eh egal. Continuum wäre so aber deutlich flexibler.
 
Währenddessen wurde bei MS gestern Build 10.0.14251.1000 kompiliert. Gabes Erklärung für den riesigen Sprung: "The build jump is just a build coordination thing. Synching versioning across editions." Also, für mich sieht das nicht so aus, als hätte MS vor, das gesamte mobile System einzustampfen, auch wenn die Nachricht für die üblichen Gestalten natürlich wieder gefundenes Fressen ist. Es sieht eher danach aus, dass die Vereinigung von Mobil und Desktop noch weiter vorangetrieben werden soll als bisher. Was sogar darauf hindeuten könnte, dass Windows 10 Desktop und Mobile künftig tatsächlich ein und dasselbe werden soll, anstatt wie bisher zwei Systeme zu sein. Wir werden ja sehen.
 
@adrianghc: sehe ich ähnlich und die design sparten werden auch zusammengelegt das Surface Team übernimmt die Führung der Lumia und Xbox Teams und werden alle zu einem intergiert.
 
Beweggründe von Microsoft

Wenn man die heutige Situation beurteilen will, muss man tief in die Vergangenheit eintauchen, sonst versteht man die Handlungsabläufe nicht wirklich.

Zur Zeit, als MSFT der Firma Nokia ihren neuen CEO aufgedrückt hatte, schafften betriebliche Anwendungen, die komplett im Browser ablaufen, ihren internationalen Durchbruch.

Damit war das ganze Geschäftsmodell von MSFT stark bedroht. Für Browseranwendungen benötige ich kein Windows als OS und auch keine lokalen Office Installationen.

Gleichzeitig kamen die ersten Geschäfts-Apps auf Android Basis auf den Markt. Auch hier hatte MSFT keine Chance, Paroli zu bieten. Der ehemals größte Handyhersteller war ohne finanzielle Spritze von MSFT nicht mehr überlebensfähig. Die Mitbewerber hatten sich alle für Android oder aber den Apfelsystem verschrieben.

Dann wurde -überhastet- gehandelt. Nokia wurde in den eigenen Konzern integriert und man mutierte nun auch im Bereich der transportablen Geräte zum Hardwarehersteller.

Das ging alles nicht reibungslos und vor allem nur sehr teuer von statten.

Die Aktionäre murrten auf und es kam zum Wechsel in der Geschäftsleitung. Der neue CEO bringt technisches Verständnis mit. Aber in einem solchen Konzern kann auch ein CEO nicht alleine schalten und walten, wie er will. Was einem Geschäftsführer in einem 10 Mann Unternehmen in 2 Wochen, in einem 100 Mann Unternehmen binnen 3 Monate gelingt, dafür braucht der CEO in Firmen wie MSFT die drei- bis vierfache Zeit. Die steht aber in diesem hart umkämpften Markt nicht immer zur Verfügung.

Mittlerweile wurde HTML-5 immer weiter entwickelt, Auch JavaScript schickt sich an, eine universelle Entwicklersprache zu werden. Alles plattformunabhängig und damit für MSFT extrem gefährlich. Zu allem kommt noch eine Allianz von IBM und Apple, die mittlerweile erste Früchte in großen US-Unternehmen trägt. US-Flugunternehmen und Banken wie Wells-Fargo satteln auf dieses Gespann um. Big Irons von IBM für das Backend in den Unternehmenszentralen und Apple als Frontend für die Desktops und Smartphones. Wenn die Citi-Bank nun auch auf dieses Modell umsteigt, und die Chancen dafür stehen nicht schlecht, da deren größter Aktionäre auch zeitglich der größte Aktionär von Apple ist (H.H. Prince Al-Waleed Bin Talal Al-Saud und seine Kingdom-Holding), dann war es das für MSFT auch in der US-Finanzindustrie. Bank of America und Co. müssen dann folgen, um keine Probleme mit der Kompatibilität im Interbankenaustausch zu bekommen.

Microsoft muss also *alles* daran setzen, möglichst viele Geschäftsanwendungen als Apps und als universelle Anwendungen vorrätig zu halten, damit zumindest die Geschäftswelt größtenteils an MSFT und Windows festhält. Wenn das misslingt, dann war es das für MSFT in der jetzigen Form.

Ob der Weg, hierzu so gut wie ausschließlich freie Entwickler und Firmen zu motivieren, oder ob es nicht besser wäre, selbst mal 5.000 fähige Programmierer (in den USA, Europa und Japan!) einzustellen, die dann unter dem Label MSFT solche Anwendungen fertigstellen, muss ich bezweifeln.

Die Treue den freien Entwicklern gegenüber ehrt die Firma. Aber ist diese in der heutigen Zeit, wo die Ansprüche an Sicherheit und Komplexität einerseits und einfach zu bedienende GUI andererseits, extrem teure Entwicklungsvorgänge impliziert, noch wirklich sinnvoll.

Diesen Entwicklern und Firmen bliebe noch genügend Raum in der Entwicklung von Add-Ons und Add-Ins zu bestehenden MSFT Geschäftsanwendungen.

Selbst Intuit oder Lexware haben es bis heute nicht geschafft, ihre Massenanwendungen im Bereich der Buchhaltung voll auf Windows 8.1 zu portieren. Wenn selbst Firmen dieser Größenordnung dem Zug hinterherlaufen, dann fürchte ich, dass MSFT auch hier auf den falschen Zug gesetzt hat.

G.-J.
Banker, kein ITler
Abu-Dhabi
 
@Gajus-Julius: "Gleichzeitig kamen die ersten Geschäfts-Apps auf Android Basis auf den Markt. Auch hier hatte MSFT keine Chance, Paroli zu bieten. Der ehemals größte Handyhersteller war ohne finanzielle Spritze von MSFT nicht mehr überlebensfähig"

So ein Schwachsinn. Geld kam erst von Microsoft, als Elop schon CEO war. Und Nokia musste damals, als einziger echter Supporter, auch noch Lizenzgebühren für dieses kümmerliche Windows Phone 7 an Microsoft bezahlen. Davor verlor Nokia zwar prozentual Marktanteile, verkauften aber dennoch so viele Geräte wie nie zuvor.

Wir wissen ja, was man von Bankern halten soll. Schiebt Geld hin und her, macht eure Betrügerspiele, aber seht ein, dass ihr von der Techindustrie keine Ahnung habt.

Hier sieht man, dass erst die Burning Platform-Memo das Unternehmen wirklich ins Straucheln gebracht hat http://www.statista.com/statistics/267820/nokias-net-income-since-2006/
Mit Windows machte man NUR Verluste. 2014 ging mit einem Gewinn herein, weil damals die Mobilfunksparte im Frühling verkauft wurde. Allerdings machte Nokia bis zum Verkauf nochmals Verlust.
 
@NokiaSpecialist: Reichlich Geld gab es schon vor dem Wechsel von Elop zu Nokia. In Form von 'hidden securities' für die großen Finanzhäuser, die ohne diese Bürgschaften von Seiten von MSFT keinen müden Cent mehr an Nokia verliehen hätten.

Nein, von IT und High Tech haben wir keine Ahnung. Wir beschäftigen nur Professoren und ehemalige Vorstandsmitglieder genau aus diesen Industriezweigen damit wir in etwa das Risiko von Krediten berechnen können.

Nokia hatte lange vor dem Niedergang die Richtung hierauf gestellt. Man hatte schlicht den Siegeszug von Smartphones und ihren technischen Möglichkeiten verschlafen. Niemand von Nokia hatte daran geglaubt, dass man auf seinerzeit maximal 4 Zoll etwas vernünftig darstellen kann. Nokia stand mit dieser Einstellung nicht alleine da. Hier liegt der Hase im Pfeffer begraben.

G.-J.
 
Wenn den auch die Desktop Anwendungen darauf laufen wird das für mich wirklich interessant.
 
Die Überschrift ist aber schon ein bisschen Reißerisch oder? Man hat auch die Patente und Werke von Nokia gekauft. Die Design Sparten bei Microsoft wurden alle zusammengelegt nicht nur die Lumia sparte auch die Xbox Sparte steht nun unter der Führung von Panos. Heißt es nun das alles für die Tonne war ich glaube nicht. Übrigens gibt es doch schon x86 Phones in den Zenfones werkeln doch auch Intel Atoms.

Desktop Anwendungen machen nur auf Continium Geräten sinn ich will keine x86 Anwendung auf ein mini display bedienen und für solche spielerein sollte eher mal an den Akkuleistungen gearbeitet werden.
 
@mcschimpi: Die Werke, die man nun eins nach dem andern schliesst und gleichzeitig die Angestellten entlässt? Welche Patente sind das denn genau? Ja, zwingend benötigte Design-Patente, ohne die die Übernahme der Sparte gar nicht möglich gewesen wäre, weil Microsoft dann gar nicht hätte weiter machen können.
Ihr versucht euch schon an jedem noch so dünnen Strohhalm festzuhalten. Microsoft hat weder besonders gute Leute noch zukunftssichere Entwicklungen von Nokia übernommen. Diese sind alle bei Nokia Technologies gelandet. Was hat Microsoft bei der Kamera im 950 Neues gebracht? Nichts. Nokia hat die Imaging-Sparte ebenfalls bei Nokia Technologies untergebracht. Diese Leute haben OZO entwickelt.

Schau mal, bei Nokia sind die wichtigen Patente verblieben... http://patentvue.com/2013/09/03/601-nokia-to-license-significant-patent-rights-to-microsoft/
 
Passt doch alles in den Plan!
1. Möglichst viele Patente und smarte Entwickler an Land ziehen: Nokia-Sparte kaufen
2. Einen Kern für alle Platformen entwickeln: Win 10 ... Die haben IMMER mobile im Kopf!
3. Alte Zöpfe abschneiden: Zune, Lumia, Clippy ... es sind nur Namen - die Idee bleibt!
4. Leapfrog! Auch wenn es Deine grössten Freunde nicht verstehen. Mach einen großen Sprung nach vorn. Dieser "Bocksprung auf dem Rücken der Konkurrenz" bringt Dich weiter. (siehe HoloLens)
5. Microsoft ist und bleibt Softwareunternehmen! Wenn MS-Apps auf Android, Apple und Co. veröffentlicht werden dann aus einem Grund: MS macht verdammt gute Software für ALLE!
6. MS kann Hardware. Hier muss ich nicht viel schreiben. Surface, XBox, Lumia. Band. HoloLens. Hut ab!
7. und letztens: MS wird Lumia unterstützen wie es Asha unterstützt. und Wir alle schreien nach Redmond und erwähnen Gebetsmühlenartig das "SurfacePhone" ... Lasst den Damen und Herren doch bisschen Zeit! ;) Und benehmt euch weniger wie geduldslose Flegel vorm Adventskalender! ;)
 
@TomLowe: Bis zum Schluss dachte ich echt du meinst es Ironisch. :D Aber das Ironie Tag wollte einfach nicht kommen
 
@RubyDaCherry: Wieso sollte ich ironisch schreiben? :)

Ich schreibe hier selten. Wenn ich schreibe verschwende ich es nicht für flache Witze. :)
Ich stehe hinter diesen Aussagen. Deswegen habe ich sie auch durchnummeriert - um es meinen GesprächspartnerInnen leichter zu machen zu antworten.
Aber um dich nicht zu enttäuschen: ich versuchs mal flach: ;)

8. MS wird zum Verkaufsstart des "Surface-Phones" in jeden Flag Ship Store einen echten Elefanten stellen. Damit auch der letzte fragen darf: "And whats up with the elephant in the room?" ;)
 
Was alle anderen vom Anfang gedacht haben ist jetzt eingetreten. Die Entwicklungsgelder hätten besser gespendet werden können.
 
@olmos: Was ist denn eingetreten? Ein weiteres Gerücht, das (mal wieder) frisch aufgewärmt wurde. Na und?
 
dann ist windows 10 mobile in der aktuellen form also das windows RT von morgen? wenn das so ist wird es microsoft gar nicht passen, dass da jetzt schon etwas von bekannt ist.
 
Im Text heißt es nur "in dieser Form nicht fortsetzen", also kein Ende.
 
@mirkopdm: Genau, und bald kommt auch wieder der Osterhase.
 
Das wäre immerhin konsequent. Denn auf dem 0815 Smartphone Markt haben sie keine Chance mehr, Android und iOS sind schon zu etabliert. Kein Wunder pusht MS seine Software so auf diesen Plattformen.

Somit wäre ein Phone mit Intel Prozessor sowas wie ein Surface Mini für die Hosentasche. Ich wäre interessiert.

Ich warte also mal ab mit einen Lumia 950....ist ja bald September :o)
 
@barnetta: die pushen da echt ordentlich. alles von ms unter android find ich richtig gut.
 
@Matico: Die Android Apps sind noch bescheiden, die unter Windows 10/M sind dagegen große klasse.
 
Und ich sehe es kommen. Es findet ein solcher Wechsel statt...und alle Apps des alten Systems (ARM) gehen mit dem neuen (X86) nicht. Wieder ein leerer Store der gefüllt werden muss ABER diesmal mit dem Totschlagargument Universialapp. Wieder ein Neustart für WP (Der wievielte) ? Und wieder werden die Windows Fanboys sagen: ABer diesmal wird alles besser...ganz sicher...bestimmt...weil MS schwört...Apple & Google können sich warm anziehen....Universalapps !!!!111!!! Cortana !!!!1111!!!! Continum !!!1111!!! usw.
 
@movieking: Alle für Windows Phone entwickelten Anwendungen sind Platform kompatibel
 
Was habe ich hier dutzende Male gepredigt!?! WP10 ist ein totes Pferd. Wer ein bisschen was von dem Business versteht, hat das schon lange kommen sehen. Viel Spaß noch mit Euren Luminas und "Danke" Microsoft für die systematische Zerstörung von Nokia - habt Ihr ganz toll hin bekommen!
 
@Lecter: Die Verbreitung ist sehr Abhängig vom Markt. In Ost- und Südeuropa hat Windows Phone/Mobile eine sehr ordentliche Verbreitung.
 
@Stratus-fan: ja mit 50€ Lumias vielleicht.
 
@Nania: Die Preisklasse ist doch zweitrangig. Wichtig ist ein hoher Marktanteil, damit ein höherer Druck bei App-Entwicklern entsteht. Und mehr Apps machen dann auch die High-End-Phones attraktiver.
 
@Stratus-fan: Wer kein Geld für ein richtiges Smartphone hat, hat erst recht kein Geld massenhaft Geld im Store zu lassen. Somit ist das Argument nicht zulässig.
 
@RubyDaCherry: Nun, ich habe zwar ein Handy der oberen Unterklasse, aber trotzdem bin ich bereit, Geld für Apps auszugeben und hab das schon ein paar Mal gemacht. Die Geldbeträge für High-End-Geräte und für Apps bewegen sich halt in völlig verschiedenen Dimensionen.
 
@RubyDaCherry: Meinst du wie bei Android, jeder Entwickler ist angepisst da es einfach keine käufer gibt.
Deswegen steht iOS auch so gut da bei den Entwickler Studios
 
Es sind Gerüchte! Interpretiert da nicht all zu viel hinein.

Sind die Dinger nicht eigentlich zum telefonieren da?
Chat, SMS, Mail, Information eben. Mittlerweile werfe ich fast alles weitere raus.

Aber der Markt bzw. Konzerne schaffen eben Bedürfnisse, die eigentlich gar nicht da sind und in die Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht" fallen.
 
@janilis: ich seh es wie du. Ich wart auf das Phone, was ich unterwegs als Laptopersatz nutzen kann. In der Größe eines Smartphones mit einer kleinen BT Tastatur genial. Benötigt wenig Platz und hast dann überall dabei. Was derzeit wirklich bei Win10 fehlt ist Wifi direct um seine Daten schnell rüber zu schieben. Ansonsten sind die Smartphobes für mich auch nur zum Telefonieren oder Whatsapp da, zumindest bis jetzt!
 
@RalfK2: Dein Anspruch ist legitim. Viele sehen das aber anders. Immer dieses *was die Welt nicht braucht *. Das gilt nur wenn man sich selbst so wichtig nimmt, dass man sich selbst tatsächlich für die Welt hält.
 
Für mich ist es das Sicherste System. Es gibt derzeit keine Möglichkeit das Phone zu hacken. Android und Apple stehen immer wieder in den Nachrichten. Die Apps sind mir nicht so wichtig, da es alles fast ausschließ Spielerei ist. Sinnvoll ist eine x86 Architektur. Alle Programme werden somit kompatibel zum Phone die derzeit am PC genutzt werden. Auch bekommt man hier viel mehr Möglichkeiten. Ich denke da, dass es durch einen Fingerwisch möglich wird das aktuell aufgerufene PC Program rüber aufs Phone zu schieben usw. Ich benutze bereits Phone, Tablet und PC mit Win 10 und es erleichtert die Arbeit sehr. Ich glaube nur, wenn Microsoft dem Gerücht der Lumia Aufgabe nicht entgegenwirkt, dass das Kaufinteresse für Lumia Phones schrumpft, da sich keiner in 6 Monaten wieder ein neues Phone kaufen will. Sicherlich nutzen viele ein Smartphone mittlerweile hauptsächlich für Spielereien. Auch die Fotofunktion ist meiner Ansicht nach eine bessere Spielzeugkamera im Vergleich zu einer richtigen Kamera. Microsoft ist in diesen Bereichen immer schon mehr an Unternehmenslösungen interressiert gewesen. Für mich darf es ruhig im Smartphonebereich bei MS im Buisnessbeeich gehen. Ich nutze das Smartphone nicht zum Spielen. Dafür gibts Konsolen von diversen Anbietern. Aber das Smartphone als vollständigen PC unterwegs nutzen zu können ist einfach nur genial! Man kann seine Arbeit unterwegs in der Bahn oder Flugzeug machen und später im Büro ohne große Mühe weiter am PC machen. Auch die Schulung von Mitarbeitern, beläuft sich nurnoch auf ein System. Es ist und bleibt derzeit das einzige System was dies bieten kann. Wer am PC mit Windows 10 umgehen kann, kann es auch mit allen anderen Geräten mit Win 10.
 
@RalfK2: Unmöglich, oder hat nur einfach keiner Bock drauf, weil es sich nicht lohnt? Siehe Linux auf dem Desktop.
 
@RubyDaCherry: Nope, die Sicherheitsarchitektur ist ungeschlagen.
Wirklich durchdacht.
 
Das Lumia eingestellt werden soll, heißt ja nicht das die Handysparte für den allerwertesten ist. Aber wundern würde es mich nicht wenn sie nichts im Petto haben. Die Hardware ist ok - nur das BS leider nicht. Wann schnallen die 1/das es zu wenig Kunden gibt denen das BS auf dem Handy egal ist 2/ die Kunden kein Windows auf dem Handy haben wollen 3/ sie mit Android besser fahren würden?
 
@McClane: Das BS ist das einzige, was ein Smartphone rechtfertigt. Gibt es das nicht mehr, kommt auhc kein SMartphone mehr ins Haus, sondern ein kleines Windows Tablet. Android ist eine Gefahr für die Allgemeinheit. WP/W10m ist performant und sicher.
 
@Chris Sedlmair: Weil es so sicher und "perfomant" ist, verkauft es sich so gut?;)
 
@McClane: Es gibt unzählige Besipiele aus der Technik-Geschichte, die zeigen, daß sich nicht immer das bessere System durchsetzt. Ein OS, das kaum Updates bietet, bzw vom wohlwollen der notorisch Programmierfaulen Geräteherstellern abhängig ist und deshalb kaum bedient wird, aber monatlich einen nicht patchbaren Sicherheits-GAU erlebt und noch dazu doppelt so teuere HArdware braucht um so flüssig zu laufen wie die billigsten Lumias ist eine Gefahr für die Allgemeinheit. Denn die Allgemeinheit besteht nicht aus Tekkies.
 
@McClane: Bei den Techis, ja. Bei den Kiddys, nope.
 
@Chris Sedlmair: Sorry hab dir versehentlich ein Minus gegeben
 
@Alexmitter: no prob :)
 
BTW:
Wann gibt es eine Universal App von Winfuture?
 
@MartinHeller82: die mobile Seite ist schon sehr gut zum lesen.. oder was fehlt?
 
@fazeless: Eigentlich nur das Bearbeiten von Kommentaren.
 
@MartinHeller82: Wozu braucht eine News-Seite eine App?
 
@wertzuiop123: Och. Finde ich gar nicht so doof. Dr. Windows hat auch ne eigene App und die ist, zumindest unter W10M, echt sehr angenehm zu nutzen. Tausendmal besser als im Browser.
 
ich denke auch das dies erst mal gerüchte sind. ein paar dinge stören mich allerdings schon. eine umstellung auf x86 cpu dürfte auch nicht so ohne weiteres machbar sein denn es gibt hier einige hürden die bewältigt werden müssten:

- sicherheit: mit der umstellung auf x86 dürfte man auch künftig einen virenscanner benötigen

- laufzeit: x86 cpu müssen sich auf windows mobile 10 smartphones erst mal bewähren

- richtiger desktop modus: falls man x86 apps nutzen möchte, müsste auch die grundlage für einen richtigen desktop modus geschaffen werden. desktop apps sind oftmals auch nicht auf touch ausgelegt, d.h. es ist zwar schön das man diese dann auf dem smartphone hat, unterwegs ohne continuum ist das nutzlos

es wurde mal spekuliert bzw. es gab eine aussage das windows mobile + windows 10 für arm prozessoren verschmelzen soll für tablets < 8 zoll + smartphones. nun soll das ganze schon wieder über den haufen geworfen werden? .. wäre dem so dann ist dies ein astreiner zickzack kurz
 
@Balu2004: Warum sollte es bei x86 gleich Win32 geben? Kein virenschutz nötig
 
Also hier bei VW werden die alten Blackbarries durch Lumias ersetzt. Die ersten VW-Angestellten laufen hier damit schon rum.

Win10 Mobile ist für den Business-Einsatz sehr wichtig. Hier bei VW wird auch schon Win10 für den Desktop getestet (also in Zusammenspiel mit den hauseigenen Anwendungen). Es sind hier auch schon die ersten Win-Tablets produktiv im Einsatz, für Manager die z.B. einfach nur bestimmte Vorgänge (z.B. Einkäufe) abnicken müssen: PKI-Karte in den Kartenleser des Tablets und dann mit digitaler Signatur die Bestellung abnicken.

Win 10 Mobile ist das letzte Puzzelstück! Das kann MS gar nicht einstampfen! Besonders wo jetzt die Großkunden auf Lumias wechseln.
 
@artchi: Wo genau arbeitest du denn bei VW? Denn ich habe eben einen Bekannten gefragt, der auch bei VW arbeitet und der weiß davon absolut nichts.
Ich wüsste auch nicht warum man auf ein totes und nicht fertiges System setzen sollte. Wenn es ausgereift und fertig ist, eventuell, aber vorher?
 
@RubyDaCherry: weil die meisten Anwender einfach telefonieren und Mails bearbeiten wollen - was WP ausgezeichnet kann und dabei etwa 75% billiger ist ... deshalb.
Businessanwender haben keinen Bedarf an Nerd-Apps und/oder lustigbunten Spielchen. Und die sind die Zielgruppe.
 
@Cadmium48: Dann reicht aber auch ein gutes altes Handy, denn damit konnte man auch alles machen, außer Apps benutzen. Mit meinem Elm konnte ich Surfen, Emails Client war installiert, Telefonieren und eben alles was keine Apps erfordert machen. Eigentlich hat nur WhatsApp für den normalen User gefehlt.

Und wie gesagt, wenn das System fertig ist, klar. Aber so wie es zurzeit auf dem Smartphone praktisch noch im Beta zustand, wenn nicht Alpha zustand ist, dann kann man das doch in keinem großen Unternehmen einsetzen.
Und auf dem Desktop auch nicht, solange es auto Updates und co gibt. Das macht doch in großen Firmen keiner mit. Das geht doch alles ins Geld.
 
@RubyDaCherry: Das "gute alte" Handy war wohl kaum in der Lage, Outlook vollständig auszuführen, Mailattachments anzuzeigen uswusw.
Diese Anwendungen interessieren die businessuser - bei uns auch noch OneNote und Lync.
 
@Cadmium48: Das ist eher Wunschdenken, als Realität. Mag sein das bei Microsoft so gearbeitet wird, aber wer benutzt denn bitte freiwillig Outlook und OneNote?
Ich hab das Gefühl, das irgendwelche Menschen, die gewöhnlichen Jobs nach gehen und Windows verrückt sind, sich sowas oft so vorstellen, aber in Wahrheit werden da gewohnte Services benutzt und im normal Fall, iOS Geräte.
Da wechselt niemand großes, es sei denn, sie kriegen dafür was gezahlt.
 
@RubyDaCherry: "Mag sein das bei Microsoft so gearbeitet wird, aber wer benutzt denn bitte freiwillig Outlook und OneNote?"

Natürlich nur Microsoft-Fanboys - ich will ja dein Schwarz-Weiß-Weltbild nicht zerstören. ;)
 
@adrianghc: Keine Sorge, das wusste ich ja auch vorher schon :D
 
@RubyDaCherry: Wir verwenden Exchange mit Outlook auf rund 15.000 Clients. One Note ebenso.

WP8.1 flächendeckend für "normale" MA, iPhones für "Management" (also die die ohnehin nur ein Statussymbol brauchen). Bezahlt macht sich letzteres schon allein durch die Kostendifferenz bei der Hardware.

Ist das genug ?
 
@adrianghc: Nicht nur Fanboys. Mancher ist auch aufgrund schlechter/rückständiger Firmen-IT zu solchen Produkten gezwungen.
 
@Jas0nK: Es gibt immer die, die fortschritt als Rückschritt betrachten.
 
@Alexmitter: Na, wenn man das so sieht, ist dann das Einstampfen von Windows Phone ein Fortschritt oder ein Rückschritt? Jetzt bin ich verwirrt ^^
 
@RubyDaCherry: Tja, da kann ich nichts dafür, dass dein Bekannter nicht auf dem neuesten Stand ist. In Wolfsburg steht im Intranet, dass der BB-Service demnächst eingestellt wird, und es wird den Mitarbeitern ein WP-Gerät empfohlen. Zur Auswahl stehen die beiden 640-Variante (DS und DS-LTE) und das 930.

Aktueller Stand ist auf jeden Fall:
Das iPhone ist weiterhin bei VW freigegeben (wobei ich damit noch nie hier jemanden beruflich gesehen habe, die meisten haben ein BB). Und für BB-User wird Lumia empfohlen.

Und hier in der Abteilung hat der erste Windows-Hasser (ist ein Linux-Admin) jedenfalls schon sein Lumia 640 in Benutzung.
 
@artchi: wir haben auch gerade unternehmensweit die Standardanwender mit WP statt iPhones ausgestattet. Kostenersparnis: ca. 75% ... bei 15.000 Usern nicht wenig Kohle ...
 
@Cadmium48: Dazu die selbe Leistung, so große unternehmen bauen sich ihre eigenlösungen, sonst die MS Office Produkte
 
Gott sei dank habe wir das sinkende Schiff verlassen.......und sind nach Android zurück gewechselt
 
Mag ja sein, dass ich jetzt Unsinn schreibe, aber ich verstehe das so.
Das normale Desktop-OS wird aufgebohrt mit Funktionen die ein Smartphone erfordert. Dann laufen alle Programme überall. Nur die Anzeige variiert je nach Auflösung. Intel hätte damit einen Fuß im Smartphone-Bereich. Windows wäre dann eine Mischung zwischen Desktop und Mobil. Wo liegt da das Problem?
w10m wäre ein alter Standard.
 
Mit dem Wegfallen von WP würde MS zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:
1. Brauchen sie nicht mehr zwei Betriebssysteme paralell zu entwickeln und sparen so unnötige Kosten.

2. Mit der ausschließlichen Entwicklung auf x86-Basis könnte man dem chronischen Appmangel entgegenwirken, weil es ja genug Programme für Windows gibt.

Das im Artikel Beschriebene, ließt sich für mich wie ein Befreiungsschlag.
 
@M4dr1cks: "könnte man dem chronischen Appmangel entgegenwirken, weil es ja genug Programme für Windows gibt." - die Programme wären aber nur unter Continuum interessat und auch nicht für jeden Nutzer, das App Angebot ist zudem beim Desktop derzeit bedeutend schlechter als auf dem Smartphone.
 
@M4dr1cks: 1. Die Anzeichen stehen weiterhin aber darauf, dass die Mobil- und Desktop-Systeme noch weiter zusammengeführt werden sollen.
2. Die bereits existierenden Windows-Programme interessieren aber auf Mobilgeräten nicht, außer für Continuum, aber Continuum ist bislang nur eine kleine Nische innerhalb einer größeren Nische.
 
Zur Erinnerung: Der Marktanteil von WP liegt weltweit in Q3/2015 bei nur 1,7%, Tendenz weiter sinkend. Wer da noch Geld (oder Development) rein investiert, ist halt selbst Schuld. Ja, das Ding ist tot. Man muss schon sehr naiv sein, um das nicht zu erkennen.
 
@Jas0nK: Quelle? In so ziemlich allen Industrienationen war Windows deutlich drüber - in Europa beispielsweise bei 7- 10 %.. Klingt furchtbar wenig - aber Iphone ist ja ebenfalls nur bei 11-15%...
Ich glaube wir sind uns alle einig, dass Android das grottigste System ist... Und dennoch den Markt dominiert.
 
@gettin: Ok, kein Problem... let me google that for you... ah, da haben wir's ja: http://wmpoweruser.com/windows-phones-market-share-was-1-6-in-q3-2015/
 
@Jas0nK: Könnte auch damit zusammenhängen das bei WP längere Zeit nichts mehr passierte und auch keine Geräte kamen da man sich auf Win10M konzentriert/wartet und/oder das Surface Phone was wohl auch dieses Jahr erscheint aber das Win Mobile auf absehbare Zeit keine Gefahr für Android darstellen wird ist auch klar.
 
Das ist doch einfach nur wieder hohles Gesabbel!
Ich habe auch nur meine Standard-Appz drauf und das langt mir. Mir kommt es so vor als ob die Kiddies nur noch an Appz denken und tausende Appz auf dem Phone wollen. Voll Krank.
 
@dd2ren: Es geht nicht nur um die Anzahl der AppS sondern auch um die Qualität. Whatsapp, Facebook ect. sind alle 100 mal schlechter auf WP im Vergleich zu den Android und Apple ausgaben. Daran hat sich seit WP7 nicht viel geändert.
 
@dd2ren: Der Apple App Store hat nur über Weihnachten 2015 über eine Milliarde Umsatz generiert...und das alles nur weil alle wie Du nur Standard-Apps wollen.... :-)
 
Ich bleibe bei Windows. Ich habe auch Linux und Mac einige Jahre nebenbei genutzt. Aber es hat Gründe warum Windows Marktführer bei Betriebssystem ist. Nicht zu guter letzt, hat Google durch Android dafür gesorgt, dass sich Hacker vermehrt mit Linux auseinander setzten und angreifen! Auch was die Benutzerfreundlichkeit der Systeme betrifft, ist Windows allen anderen immer noch ein Schritt voraus. Auch wenn die hartgesottenen Linux und Mac User immer gegen Windows schießen, muss auch ihnen bewusst sein, das Linux und Mac kein Betriebssystem für den Standard Privatuser sind. Bei beiden Systemen setzt es voraus, dass sich der Nutzer tiefer mit dem System beschäftigt. Auch wenn das Lumia eventuell vor dem Aus steht, wird es genug Hersteller geben die Ersatz liefern. Windows ist nicht vor dem Aus und wird es mit Sicherheit auch nie sein. Ich pers. Halte eh nichts von diesen ganzen Apps und nutze lieber ein ausgereiftes Desktopprogramm. 90% der Apps sind Spielereien! Egal welches System. Die wenigsten nutzen ihr Smartphone technisch gerecht. Man beachte, das wir alle ein Computer in der Hand halten, der vor 15 Jahren nicht mal in einen Miditower zu finden war.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles