Skype verbirgt nun Nutzer-IP-Adressen automatisch, mehr Privatsphäre

Skype hat noch einmal eine Änderung in den Grundeinstellungen des Kommunikations-Dienstes getätigt, um für die Nutzer eine bessere Sicherheit zu gewährleisten. IP-Adressen werden mit der neuesten Version der Software nun standardmäßig verborgen. mehr... Xbox One, Skype, Chat, Skype Videochat Bildquelle: Microsoft Xbox One, Skype, Chat, Skype Videochat Xbox One, Skype, Chat, Skype Videochat Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dumm nur, das die Gamer kaum noch Skype benutzen. Sind doch inzwischen alle in Steam bzw Spiele eigenen Launchern/Chats zu finden. Für Voice benutzt man TS oder Ventrilo, weil Ressourcen sparender und besser für Gruppen und Massen an Leuten.

Aufgekauft, gekillt und nun versuchen, irgendwie Leute zurück zu holen. Wie wäre es mal das hässliche Design zu überarbeiten, wonach die Leute seit Jahren im Skype Forum schreien und gekonnt ignoriert werden. Damit hätte man mehr Leute halten können, ohne das man sie überhaupt erst verliert und zurück holen muss. Immer erst im nach hinnein, wenn es schon zu spät ist.
 
@RubyDaCherry: Skype war für Gaming noch nie die Nummer 1. Seit anbeginn sind es entweder ingameLösungen oder wie du sagst TS.
 
@Edelasos: Habe ich auch nicht behauptet. Dennoch hatte man es als Gamer, nebenher installiert und seine Leute von hier und dort gesammelt und eben an einem Ort gehabt, sowie früher mit ICQ. Nur mit der Zeit sind immer mehr und mehr offline geblieben, weil sie es eben deinstalliert hatten, sowie mit ICQ damals.
 
@RubyDaCherry: Skype ist noch immer sehr weit verbreitet, aber man ist eben nicht mehr daueronline, da man sich heute via WhatsApp/Facebook austauscht. Skype wird noch für Videotelefonie und normale Telefongespräche gebraucht. Microsoft hat es "verschlafen" Skype so weiter zu entwickeln, das man es eben als WhatsApp alternative brauchen kann.
 
@RubyDaCherry: Das mag für deutschen Raum stimmen, aber gerade im Ausland nutzen sehr viele Gamer Skype. Wer bei Twitch paar ausländische Streamer beobachtet hat, die haben fast alle Skype im Einsatz.
 
Komme ich über Wireshark o.ä. nicht trotzdem an die IP-Adresse ran?
 
Wer auf dem Desktop ein Update installiert muss immer noch manuell den Haken bei "Direkte Verbindungen nur zu meinen Kontakten erlauben" setzen! Ist nur bei Neuinstallationen automatisch gesetzt!
 
"Die Änderung gilt sowohl für die Desktop Versionen als auch für die mobilen Anwendungen. Aktualisierungen stehen für alle unterstützen OS bereit."

Nein, diese Aussage stimmt so nicht. Skype für Linux steht nur die alte Version 4.3.0.37 zur Verfügung.
 
@otzepo: Wenn Dir das schon alt vorkommt, wirf mal einen Blick auf die PSP-Version...
 
@starship: Bei der Linuxversion ist "alt" relativ, es gab (lass mich nicht lügen, in dem Jahr als bei der Windowsversion der Nerv mit lärmender Werbung war) 2014? ein Update.
Ich habe nur wegen dieser News mal geschaut welche Version auf der Homepage angeboten wird, da es kein Update in den Repositories gab. Für Linux gibt es keine neue Version.

Kann man sich mit der PSP-Version überhaupt noch anmelden? Die scheint ja von 2008 zu sein. Noch verwirrender ist aber der "Deal" zwischen Sony und Skype - Skypenutzer können sich gegenseitig kostenlos anrufen, wow, was ein großartiger Deal - das dürfen Skypenutzer ja sonst nicht. Da hat Sony bestimmt im Gegenzug ordentlich bluten müssen. ;)
 
@otzepo: Eigentlich kann sich der Deal sogar nur auf PSP-Nutzer bezogen haben, denn auf der PS3 hat Sony das m.W. nie integriert. War schon lustig, dieses rumprollen mit "Remote Play", aber dann kein skypen zwischen PSP und PS3 hinkriegen... ;)

Aber wir schweifen ab :D
 
@starship: bei Skype ist aber auch die Kacke, man muss den offiziellen Klienten nutzen, da kann Sony so viel wollen wie geht, wenn MS keinen Klienten zur Verfügung stellt geht es eben nicht. Trillian konnte als einziger Skype, wie es jetzt nach der Umstellung des Logins ist weiß ich aber gar nicht... müsste nur Neustart machen, Windows booten und Trillian starten, habe aber gerade keinen Bock dazu.
Abschweifen ist aber nicht schlimm, tun die Autoren ja auch ständig vom IT-Thema. ;)

edit: Die Vita hat aber auch eine Skype-App
 
Und diese Augenwischerei ersetzt eine _brauchbare_ Verschlüsselung? Stichwort "Transparenz".

Siehe auch http://www.verschlüsseln.org/skype-verschluesseln/
(nicht daß das jetzt was neues wäre)
 
@starship: "Paranoid ist das neue Gesund"
 
@starship: BUUXAOVBWZDCNVYZPWEHBIYSHHWYR

(mit Enigma verschlüsselt)
 
@otzepo: Das ist aber auch schon fast die einzige Möglichkeit, in Skype eine transparente Ende zu Ende Verschlüsselung zu bekommen.
 
wer benutzt heute noch Skype... auf dem PC habe ich mal große Dateien per Skype zum Kumpel gesendet das war genial. Aber heute benutze ich Cloud-Speicher um Daten auszutauschen und zum telefonieren benutzen alle Whatsapp. Obwohl Skype es schon länger als Whatsapp gibt, haben sie es nie geschafft, die Masse an Kunden zu erobern und mit Microsoft wird auch Skype unter gehen. Da fragen sich paar Leute, warum? Antwort von mir: weil Microsoft erst unter gehen muss, damit sie erst lernen, was es bedeutet, ihre Software richtig zu schreiben. Im Moment arbeiten bei Microsoft Programmierer von Zeitarbeitungsfirmen.
 
@leander: Skype lastet leider der Ruf der Videotelefonie nach. Wenn man jemandem sagt, das man per SKype erreichbar ist (obwohl man dessen Text-Chat meint), kommt die Rückmeldung, das man ja gar nicht Videotelefonieren will... also man möchte nicht "Skypen".
Die wenigstens assoziieren mit Skype auch Text-Chat.
 
skype sollte ihre programmierung umändern, als beispiel: wenn man ein bild oder ein video sendet zum freund oder so, dann soll es auch auf dem bildschirm oder smartphone erscheinen. bei mir erscheint es immer als download link und nach so vielen jahren skype bin ich zu whatsapp gewechselt und dort klappt das besser. ich kann bei whatsapp bilder und videos direkt streamen, bei skype geht das nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!