Android hat seit Start Gewinne in Höhe von 22 Mrd. Dollar generiert

Eigentlich sollten diese Zahlen nicht an die Öffentlichkeit gelangen, sagt jedenfalls Android-Anbieter Google. Jetzt sind sie aber bekannt, dem Konzern bleibt also nichts anderes übrig als sich damit abzufinden. Denn im Zuge des Rechtsstreits zwischen Oracle ... mehr... Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Bildquelle: 3dnews.ru Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome 3dnews.ru

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie hätte man doch es eh erfahren...
Wie viel umsatz die erzielt hatten :p
 
@Sebastian.P.1996: Naja ist schon Komplex aus all den Daten die Google liefert direkt die Zahlen Android zuweisen zu koennen
 
Börsennotierte Unternehmen müssen doch eigentlich alle Zahlen öffentlich machen oder dürfen gewisse Umsätze verschleiert werden?
 
@moniduse: sie müssen die umsätze nicht unbedingt aufschlüsseln
 
So richtig viel Umsatz ist das für 8 Jahre nicht! Wenn man bedenkt, dass es um den gesamten Polystore und sämtliche ausgelieferte Werbung in Android geht.

Wenn ich mich erinnere gab es vor Tagen eine Meldung, wonach vor kurzen nur die Spiele in iOS an einem einzigen Tage knapp eine Milliarde Umsatz generiert haben. Da sehen 31 Milliarden in 8 Jahren vergleichsweise bescheiden aus.

Eigentlich zeigt diese Zahl nur, dass bei Android für die Entwickler nicht wirklich viel Geld zu verdienen ist. Immerhin gibt es ja 1.500.000 Apps und Spiele sowie ganz viele Filme, Sendungen, Bücher und Musik.
 
@SteffenB: Wenn sie 31 Mrd. umgesetzt haben und dabei 21 Mrd. Gewinn ist, dann kann das kaum von Verkäufen von Filmen, Musik und Spielen kommen. Google hat doch nicht 68% Gewinnmarge dabei.
 
@moniduse: nein es kommt von allem, bei Apps und Co sind es weniger Marge. Aber Google verdient ja 95 Prozent mit Werbung.
 
@SteffenB: In deiner Welt will ich leben wo fast 4 Milliarden Umsatz pro Jahr nicht viel Geld sind. Manchmal frage ich mich es echt. Klar 1 Milliarde iOS nur an Spielen ist da bei weitem mehr, vor allem an einem Tag, aber das zeigt eh in was für einer verschrobenen Wohlstandsgesellschaft man lebt in Betracht dieser Zahlen und der denkenden Relation dazu.
 
@bushgegner: es geht nicht um meine Welt. Bei mir sind auch 1.000 € viel Geld.

Es geht darum, dass der absolute Marktführer mit ca. 80 % Marktanteil nicht wirklich viel Umsatz im Vergleich zum deutlich abgeschlageneren Zweitplatziertem macht.
 
@SteffenB: du vergisst, dass ios zu 100% auf den app store zugeschnitten ist. es gibt aber zahlreiche android geraete, auf denen ein alternativer app store verwendet wird (gerade in china ist der google store nicht sehr populaer) ausserdem kommen android geraete dazu, die ueberhaupt keine store anbindungen haben (media player, steuerungssysteme etc.) und zuletzt kommt natuerlich hinzu, dass viele kunden gunestigster android geraete auch entsprechend kein geld im store ausgeben...

also verwundern tun mich die zahlen nicht.

wobei ich das mit der 1 mrd. an einem tag an spiele unter ios nicht so recht glauben mag, 2014 hat der app store unter ios ~20 mrd dollar umsatz generiert - was ist dann an den anderen 364 tagen passiert, dass die sich dann die restlichen 19 mrd dollar teilen sollen.
 
@laforma: in China ist auch der AppStore nicht sonderlich beliebt. Was denkst du wieso Alternative, illegale Stores bis zu Millionen für einen Jailbreak zahlen und ihr Store mitinstalliert wird. Das mag zwar nicht jeden betreffen da nicht jeder gecrackte Apps nutz, aber ich denke trotzdem dass genau das der eigentliche Grund für die Popularität von Android ist. Es geht nirgends einfacher als dort
 
Googlke hat 2014 einen Gewinn von 14,4 Mrd. $ gemacht. Wo kommt das ganze Geld her, wenn nicht von Android-Devices? Nur von Desktop-Werbung?
 
@MaxM: Google Werbung gibt's ja überall, auch Mobil...nur ist das kein Umsatz der an Android hängt sondern mit jedem mobile device generiert wird.

Ein bisschen werden wohl auch die Business Cloud Angebote einspielen (bzw die kostenpflichtigen dienste)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!