Apple will Fernsehen auf seinem TV - und ist zunehmend frustriert

Der Computerkonzern Apple würde seine Set-Top-Box Apple TV gern mit der Möglichkeit aufwerten, über diese auch normale Fernsehprogramme zu empfangen. Viele Monate wird bereits verhandelt und auch die TV-Sender würden ganz gern mitmachen - doch ... mehr... Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Bildquelle: Apple Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Apple, Fernseher, LCD, Smart TV, Apple Tv, Apple A6 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieder wird Apple wohl vor Microsoft damit auf den Markt kommen, obwohl MS seit 2013 davon redet. Die Funktion bei der Xbox ist zwar nett aber eben nur eine Notlösung.
 
@Edelasos: wie jetzt, im Moment sieht es doch gar nicht so aus, als würde Apple das hinbekommen ;)
 
@xploit: text lesen, frage der zeit. Nen deal wie hbo hat zuvor nich jeiner landen können
 
@Razor2049: ... jenes zwinkern
 
@Edelasos: Das Problem liegt auch an der Gesetzeslage in Amerika. Beim FireTV hat man in Europa Zattoo dabei, damit kann man hier das Fernsehprogramm als Stream schauen. In Amerika gibt es keine Alternative, da die Streamingdienste für jeden Kunden eine eigene Antenne aufstellen müssten.
 
@otzepo: Geht Zattoo dann in jedem Land?
(Ok mein Land nicht dabei ;))
 
@wertzuiop123: Soll aber schon seit Jahren dort starten, also hab' einfach noch Geduld ;)

Zattoo ist legal in dem sie es mit Kabeldienstbetreibern abgelten, da hat sich wohl noch keiner gefunden in Österreich.
 
@otzepo: danke. naja egal. Bleib bei sat ;-)
 
@Edelasos: Es steht nichts davon, dass Apple überhaupts jemals damit auf den Markt kommt und zweitens wäre das sowieso eine völlig uninteressante Option. Mir wäre es lieber, die würden einen Dienst in Konkurrenz zu Netflix aufstellen. Bisschen Konkurrenz könnte auch die Leistung etwas verbessern. Da ist noch viel Platz nach oben. Ich habe Kartina.tv, das russische Netflix, das ist um Welten besser als Netflix(leider auch doppelt so teuer). Wobei Fernsehsender dort ebenfalls im Paket drin sind, ganze 200 davon.
 
@Edelasos: Ich erinnere mich an die ganze Verspottung der X1, als nach der Xbox Reveal 2013 im Mai die TV Funktionen der Konsole vorgestellt wurde. "Wenn ich TV schauen will, schalte ich mein TV ein und kauf mir keine Xbox" hat es geheißen.
 
@BufferOverflow: Ich muss sagen, sehe ich auch immer noch so oO
Umsonst wird das Ganze nämlich eher nicht sein... Hätte nur den Vorteil, dass man nicht mehr mehrere Fernbedienungen bräuchte. Wobei mir eigentlich auch reichen würde, wenn die ganzen Smart TV Funktionen endlich mal gescheit bedienbar wären... Und man die Box gar nicht erst bräuchte...
 
@BufferOverflow:
Und was genau ändert sich jetzt an der Aussage? Verliert sie jetzt ihre Bedeutung,
nur weil Apple so eine Box rausbringen will, dessen erfolg Aufgrund der TV-Option, mehr als zu bezweifeln ist?
 
apple last euch mal was neues einfallen! smart tvs gibts schon!
 
@cs1005: Hast Du den Artikel auch genau gelesen?
1. Geht es hier um den amerikanischen Markt.
2. Melden die Leute in den USA ihren Kabelanschluss ab und nutzen ausschließlich das Internet, da nützen Smart-TVs auch nichts. Ohne Kabel, kein klassisches Fernsehen.
 
@Neckreg: Das Ganze würde nur dann aufgehen, wenn der Dienst kostenlos wäre (und HBO ist es ja nun nicht aufm Apple TV, also gehe ich davon aus dass auch das TV nicht kostenlos wäre...) oder die Leute das Geld, was sie beim Kabelanbieter sparen an Apple weiterreichen... Gut... könnte sein...
Genauso würd es aber auch wieder jeder andere Dienst auf einem SmartTV tun... Die Box ist ja auch nix anderes als nen Smart TV... Gut, zugegeben, weit besser zu bedienen ist sie.
 
Lol, beide Parteien wollen das Gleiche, aber scheitern letztlich an Geld- und Lizenzfragen. Wie bescheuert muss man eigentlich sein?
 
@Memfis: Wie immer, der eine will viel Geld für seine Lizenz und der andere hätte sie am liebsten umsonst ^^
 
@Scaver: "Wir zahlen euch nur ein Butterbrotgeld, denn schließlich sind wir ja Apple."
Schön, dass dieser Konzern nicht immer mit seinem übervorteilenden Willen durch bekommt. (=
 
@M4dr1cks: deswegen macht man auch so gerne mit Apple Geschäfte und prügelt sich darum....
 
@Yepyep: Ist ja gerade nicht so, weil die TV-Sender offensichtlich mit dem Apple-Angebot nicht zufrieden sind. Ich schließe mich der Haltung von M4dr1cks an.
 
@hhf: verstehe Deine Aussage nicht. Die TV Sender haben eben Interesse weil sie mit dem Angebot von Apple zufrieden sind. Genauso wie andere Medienanbieter, Appprogrammierer... Apple zwingt keinen, weder den Käufer noch den Contentanbieter.
 
Apple ist vermutlich erst dann zufrieden, wenn die Sender dann _nur_ übers AppleTV verfügbar sind. ;-)
 
@der_ingo: wär doch mal was. RTL und Co. nurnoch über Apple TV und die Mehrheit der Leute ist gerettet.
 
@picasso22: Ajo - Apple und RTL passen auch gut zusammen.... ;)
 
@M4dr1cks: Kommt jetzt wieder das Kaliber das nur hyper Manager Apple nutzen und die sich ja immer nur Arte und Co. ansehen?

Wenn ich sehe wie viele kaputte Typen die morgen um 9 Uhr vor dem Bahnhof mit Bierflaschen stehen ein Iphone in der Hand halten stimmt da was nicht.
 
@andi1983: Echt? Die Kaputten bei uns am E-Center haben alle (oder wenigstens 99,98666% von denen) Androiden.

(Wieso gibt's für einen "Tatsachenbericht" Minus? Muss ich wohl nicht verstehen.)
 
@DON666: Nö, der Andi hat schon recht. Die größten Assis laufen dort wo ich wohne, hauptsächlich mit nem iPhone rum.
 
mhmm, ich hab da lieber "alte Schule". Für jedes Medium ein Kabel. Fällt was aus, geht wenigstens noch irgendwas anderes. :D
 
@Screenzocker13: Über Apple TV würde es letztendlich ja streng genommen auch über Kabel gehen, läuft ja schließlich übers Internet und das muss ja auch irgendwo raus kommen ^^. Der einzige Kabellose Weg ist WLAN und das läuft ja immer im Idealfall.
 
@Cheeses: Ja, auch das klassische Internet kommt aus einem Kabel, aber "über Kabel" bedeutet in Deutschland doch etwas anderes ^^
 
@Cheeses: Ein Weg wäre es TV-Empfänger einzubauen. Das wär teuer und man müsste für unterschiedliche Länder unterschiedliche Varianten verkaufen oder bei den verbauten Receivern komplett übertreiben. Terrestrisch, Satellit und Kabel müssen unterstützt werden und alleine bei terrestrisch gibt es ATSC, DTMB, DVB-T/DVB-T2, DVB-T2 HEVC, ISDB-T und SBTVD-T.
 
@Screenzocker13: Grundsätzlich nicht verkehrt.
 
nutze appletv mit beamer und zattoo abo :) ergo perfekte lösung :)
 
@skrApy: Nur in den USA nicht möglich. So etwas wie Zattoo wäre da illegal!
 
@Scaver: sie haben dafür besseres Streamingangebote als wir, ergo ausgleichende gerechtigkeit :D
 
Warum nicht ein ATV auf den Markt bringen, der zu einem das TV Signal durchschleift wie bei der xbox one, damit das Umschalten auf einen anderen HDMI Eingang entfällt, mit Super Quide Funktion. Denn warum soll man Zattoo TV kaufen, wenn man die Sender sowieso hat? Ein zusätzlicher eingebauter Tuner würde den Sat Receiver ersetzen, und dann wäre es auch einfacher einzelne Apps auf das ATV zu bringen, wie SkyGO etc. Da kann man sich eh nur einloggen wenn man ein Abo hat. So wäre alles auf einen Bildschirm.
 
@Starkoch: Weil Apple dann nicht mit einer Marktplatzgebühren Geld verdienen kann.
 
Moment ... "Immer mehr Verbraucher schaffen ihre Kabelanbindungen ab und setzen nur noch auf Inhalte, die über das Internet zugänglich sind." ...
und dann möchte Apple genau dieses Fernsehangebot über ihre Plattform anwerben und anbieten, obwohl immer mehr Nutzer davon weg kommen ?
Haben die den Trend verpasst oder missachte ich hier etwas ?
 
@WilliamWVW: Apple will halt zum Monopol. Also das keiner mehr einen zweiten Receiver kaufen muss, sondern sich nur noch die Apple Box ins Wohnzimmer stellt und damit abhängig ist.
Die Preise für die Box kann man dann nach zwei Jahren auch erhöhen, weil es ja "mehr Funktionen" bietet.

Allgemein halte ich es für einen falschen Weg. Internet Provider jammern seit Jahren das die immer größere Bandbreite von Videoinhalten zum Problem wird. Und dann setzt man alles darauf, dass die ganze Menschheit auch noch das normale TV über das Internet konsumiert. Diese Bandbreite könnte man sich wirklich sparen, wenn man es auch über Kabel, Sat, oder DVB-T bekommt.
 
TV per Unicast. Tut mir leid aber nach meinem Verständnis ost da für das Internet nicht da. Der überwiegende Teil kann doch TV via Sat oder Kabel empfangen. Muss das wirklich über das Netz gehen? Ich spreche wohl bemerkt von frei empfangbarem TV nicht von VoD Diensten...
 
@Tarnatos: Warum soll es nicht übers Netz gehen? Ich persönlich hab weder Sat noch Kabel - gut, ich schaue höchst selten überhaupt TV, aber wenn, dann nunmal via der DSL-Leitung.

Ist jetzt auch keine technologische Höchstleistung, welche die Leitung zum Glühen bringen würde (nicht mehr), denn schliesslich müssen "nur" die Daten von A nach B fliessen. Und damit A nicht irgendwann 50TB/s senden muss, können sich die Empfänger B die Teile der empfangenen Sendung untereinander austauschen. Zumindest bei Anbietern wie Zattoo - sprich: Von einem Unicast zum P2P. Zwar gibt es auch immer mal Anbieter, die als einziger Anbieter dastehen (Livestreamingangebote), aber die gehen ja auch nicht nur mit einem Rechner *'auf Sendung'. ^^

Bei Zattoo und dergleichen führt das P2P zwar zu Verzögerungen beim letztlichen Abspielen auf dem Screen des Endnutzer(das TV-Bild aus dem Kabel ist schon 30sec-3min weiter, bis dann auch Dein Zattoo o.ä. an dieser Stelle angelangt ist), aber z.B. torrents funktionieren auch nicht wesentlich anders. Naja - etwas komplizierter ist das schon, aber es ist auch keine Hexerei dabei, solang zwischendurch nicht irgendwelche Pakete fehlen oder zu spät ankommen.

Technisch ist auch das Internet dazu in der Lage; die Backbones bekommen das gebacken und wenn Du Deine eigene DSL-Leitung hast, gibts für Dich auch kein Problem. Wenn alle Nachbarn vom Kabel da nun auf einmal TV via DOCSIS empfangen, könnte das aber wohl blöd für denjenigen sein, der auf einem solchen Kabelstrang mit drauf ist und spielen/DLen will. ^^

Aber mal so nebenbei gefragt; wofür ist das Internet sonst da? Um einmal am Tag auf den Webseiten der Wahl nach News zu schauen und Mails zu empfangen - vlt noch zum Spielen und für wikipedia...? Ich bezahl Geld für die Leitung, nutze ich sie auch; wenn jemand das nicht tut... Tja, danke fürs Freihalten der Backbones und Netzknoten, sowie fürs niedrig halten der allg. Vertragspreise. :)
 
Es geht mir nicht darum die bezahlte Leitung nicht zu nutzen. Ich begreife auch den Mehrwert von TV über Internet. Aber ich finde es einfach Verschwendung Dinge die anders effizienter verteilt werden können per Unicast ins Netz zu blasen. Auch P2P könnte im allgemeinen viel stärker eingesetzt werden, es ist ja nicht grundsätzlich schlecht oder unsicher. Wenn man dem Nutzer transparente Optionen bietet und es sich für Schmalband oder Volumenkunden abschlaten lässt. Aber die illegale Nutzung hat dem ganzen einen schlechten Beigeschmack verliehen und nun traut sich da keiner mehr ran, obgleich es technisch besser wäre. Auch könnte man argumentieren, dass die zunehmende Nutzung von Tv und VoD Diensten den Breitbandausbau vorrantreibt... Alles hat so seine Vor- und Nachteile.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte