iOS 9.2.1 erschienen, stopft Sicherheitslücke und Fehler mit MDM-Server

Apple hat heute mit iOS 9.2.1 ein kleines "Wartungsupdate" für iOS 9 nachgelegt: Es ist bereits das fünfte Update für iOS 9 und bringt soweit aktuell bekannt keinerlei Neuerungen mit - es dient allerdings dem Stopfen einiger Sicherheitslücken ... mehr... iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 Bildquelle: Apple iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist iOS 9.2.1 nur 41.1 mb oder weniger? Ich habe mein iOS 9.1 über iTunes gesehen, das 2 GB nimmt. Ich habe schon mein iPhone über 3 Monaten benutzt und "Andere" ist schon etwa 4 GB. Dann suche ich PhoneClean von Winfuture.de, das "Andere" wirklich reinigen kann. http://www.imobie.de/support/iphone-speicher-fuer-ios-9-erweitern.htm
 
@Bluevogel: Ja ist nur ein sehr kleines Update, was ganz normal per OTA, also über WLAN ohne iTunes oder PC durchgeführt werden kann...
 
@Bluevogel: Die Update Vorgehensweise wurde von Apple ab iOS9 geändert. Die Update und die Software selbst sollen nicht mehr so groß sein, damit man diese auch auf einem relativ voll beladenen Speicher noch anwenden kann ohne ständig Sachen zu löschen, die man sich später dann wieder drauf haut.
 
@Otacon2002: ups sorry, aber weisst du was ich mache wenn mein Speicher zu klein werden sollte, ich mach ne größere SD Karte rein und lösche nix...lol....
 
@Schnulli24: kann man mittlerweile alle Apps auf die Karte verschieben?
 
@Otacon2002: Inkrementelle OTA-Updates gibt es nicht erst seit iOS9.
 
@Bluevogel: Die 41.1 MB sind nur für das Update. Über iTunes ziehst du dir eigentlich das ganze OS, deswegen auch die 2 GB...
 
Moin Redaktion.
Ein wenig Recherche und ihr hättet auch die behobenen Sicherheitslücken gefunden:
https://support.apple.com/de-de/HT205732
 
@bb10qnx: Informationen waren gestern abend noch nicht online.
 
Dies ist leider ein Beweis dafür, das nicht mehr so viel "Liebe und Schweiß" oder so in eine Apple Software gesteckt worden ist wie vor Jahren, da die Intervalle der Updates immer kürzer wird. Selbst bei einem iPhone 6 merke ich Performanceeinbrüche, wohlwissend, dass diese von Update zu Update von Apple aus schlechter gemacht wird. Diese Einbrüche und hohen Updateintervalle hat es früher nicht gegeben.
Dennoch gut das an sowas gearbeitet wird. Ähnlich löblich wie die Patch-Politik von CD Projekts bei The Witcher 3.
 
@Otacon2002: Logisch das mehr Updates in kürzerer Zeit kommen, oder? Die Software kann immer mehr und wird immer komplexer, also steigt auch die Wahrscheinlichkeit das sich irgendwo ein Fehler einschleicht. :/
 
@Ashokas: ich befürworte solche logischen Schlussfolgerungen enormst.
 
@Otacon2002: Das liegt wohl eher an der Summe installierter und gelöschter Apps. Selbst mein altes iPhone 4s läuft wieder flüssig nachdem ich es mal platt gemacht habe ohne ein Backup aufzusetzen. Probiers mal aus
 
@606alex606: Das nach einer frischen Systemaufsetzung erst einmal alles gut läuft, ist völlig klar. Das meinte ich aber auch gar nicht. Mein 6er läuft auch ohne Probleme seit Release. Nach dem Update heute merke ich aber wieder eine kleine Verbesserung der Performance, die nach der Zeit aber verblasst, da man sich dran gewöhnt hat. Aber solange ich kein ruckeln feststelle wie es auf jedem Andriod Gerät vorkommt, während man durch die Fotos wischt, ist alles gut:)
 
Zum OSX Update kommt keine News?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen