Neues ALDI-Tablet: Medion Akoya E2212T ab 28. Januar für 299 Euro

Die Lenovo-Tochter Medion bringt über ALDI jetzt mit dem Akoya E2212T ein neues 11,6-Zoll-Tablet bzw. Notebook im Convertible-Design auf den Markt. Für 299 Euro bekommt man ein günstiges Low-End-Gerät mit Windows 10, das die meisten einfachen ... mehr... Windows 10 Tablet, Medion Akoya E2212T, Medion E2212T Bildquelle: Medion Windows 10 Tablet, Medion Akoya E2212T, Medion E2212T Windows 10 Tablet, Medion Akoya E2212T, Medion E2212T Medion

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich suche ja noch nach einem günstigen OfficeGerät/Tablet/Ultrabook in dieser Größe. Aber sry für das Ding sind 299€ schon zuviel. Alter Prozessor, nur 2Gb Ram (Wovon die GPU ja auch noch versorgt wird), viel zu schwer, zu dicker Rand.... Das Einzige womit ich wirklich gut leben kann was nicht Zeitgemäß ist, ist die Auflösung. Das fällt soweiso bei der Größe kaum auf und schont dazu noch Hardware und Akku.
 
@Driv3r: Bei Euronics gabs jetzt vor 2 Wochen mal das Asus Transformer Book T100CHI für 250 € (vielleicht läuft es ja noch?!). Ist zwar einen Tick kleiner das das Ding hier dafür aber ein super Display und vom Gewicht denke ich auch leichter.
 
Toll durchdacht Medion, einen Atom Bay Trail mit Videoschnitt-Software auszuliefern! Ihr macht eurem Namen alle Ehre! Auch wenn ich nicht wirklich was gegen Medion habe, deren Einfallsreichtum und Fantasie ist für die Kloschüssel.
 
Für das Geld bekommt man ein Volkstablet von Trekstore inkl. 3G-Modul, ordentlich verarbeitet und auch mit Tastaturdock. Auch, wenn der Bildscjirm 1,6" kleiner ist, würde ich das Trekstore jederzeit vorziehen. Ach ja...und dann steht ja da noch Medion drauf. Sry, aber diese Firma hat mich mehr als genug geärgert.
 
@tommy1977: Also von ordentlicher Verarbeitung würde ich bei dem Volkstablet nicht sprechen. Ich hatte 3 Dinger hier und alle 3 waren ziemlich mistig. Das hat bei der Verbindung von Tastatur und Tablet angefangen und ging über die Verbindung zwischen Display und Gehäuse weiter. Von Problemen in Verbindung mit Wlan und gleichzeitig Bluetooth und anderen Treibergeschichten ganz zu schweigen.
 
@terminated: Same here. Gelbstich, Display und Gehäuse von einander getrennt (hat man bei leichtem Druck gespürt), MicroSD-Kartenslot nicht auf zu bekommen ohne ein Brechen zu riskieren.
2 Stück und beide zurück geschickt. Habe mich von den unzähligen (wahrscheinlich meist gesponserten) Reviews und Rezensionen blenden lassen. Da sind die Geräte von Medion Verarbeitungstechnisch richtig ordentlich.

EDIT: Hatte mal eine externe Festplatte von Trekstor beim Aldi gekauft. Nach ziemlich genau 2 Jahren ist sie mir abgeschmiert.
 
Kommt gegen mein Teclast X98 Pro (Z8500, 4GB RAM, mehr als FullHD, 510g, etc.) nicht im geringsten an.
 
@Chatty: Stimmt...aber das Teclast wäre auch keine Alternative für mich...kein 3G.
 
@Chatty: Hatte das Ding nicht extreme Hitzeprobleme und wurde deshalb relativ schnell wieder eingestellt? Ich meine da bei der Suche nach einem neuen Tablet drüber gestoßen zu sein.
 
No Medion sorry, habe ein Medion Notebook nach gut 2Jahren in die Tonne befördern dürfen...
 
@Rene2310: Ich kenne welche die hatten auch PC's von Medion. Nach den 2 Jahren Gewährleistung waren schon erste defekte. Ich denke hierbei handelt es sich auch um eine Obsoleszenz von Medion. Ist ja in der Technikbranche nicht unüblich.
 
@Driv3r: Das kann ich leider nicht bestätigen. Hatte selbst zwei Medion Laptops (die ich mittlerweile verschenkt habe), die laufen heute noch problemlos. Von der Verarbeitung sind die sowieso 1A.
 
@Ryou-sama: Wieso "leider"? Ist doch super wenn es dort nicht so ist. Die Verarbeitung ist von außen auch wirklich gut bei den Sachen. Allerdings innen? Ein weiteres Beispiel ist unser Zweitfernsehr im Schlafzimmer. Das ist auch ein Medion. Er läuft zwar gut und Menü alles Top, aber er fiepst leise wenn er läuft. Das spricht für mich für schlechte Bauteile. :(. (Der Samsung im Wohnzimmer dagegen macht überhaupt keine Geräusche. ) - Und nantürlich darf man nur soviel Erwarten wie man auch bezahlt. Aber so ein paar midnestanforderungen sollten passen. Schlussendlich würde ich sagen es ist Gerätabhänig. Der eine hat diese Erfahrung der andere gute. Medion hat eben von gut bis schlecht alles im Sortiment :D. Der Eindruck bei mir ist aber meistens eher letzteres...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen