New Yorker Gesetz führt Back Doors in Smartphone-Verschlüsselung ein

Der Ruf nach einer Hintertür für verschlüsselte Smartphones für Behörden wird in den USA wieder laut. Nachdem sich erst FBI-Direktor James Comey für ein solches Schlupfloch stark gemacht hatte, diskutiert nun das Unterhaus des US-Bundesstaates New ... mehr... Verschlüsselung, Kryptographie, Buch, Truecrypt, Schlüssel Bildquelle: Moxylyn Verschlüsselung, Kryptographie, Buch, Truecrypt, Schlüssel Verschlüsselung, Kryptographie, Buch, Truecrypt, Schlüssel Moxylyn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich nach ner prima Idee an, vor allem wenn die Behörden mit gutem Beispiel vorangehen :)
 
@Minusmensch: Ja, als nächstes kommt dann ein Gesetz, dass jeder Bürger einen Haustürschlüssel bei den Behörden zu hinterlassen hat.
 
@moribund: Das wäre zu viel Aufwand. Besser ist es, jeweils ein Fenster geöffnet zu lassen und der Behörde mitzuteilen, welches es ist. So ist auch gewährleistet, dass kein anderer (z.B. ein Einbrecher) davon weiß.
 
@RebelSoldier: Ist sogar ein noch besserer Vergleich.
 
@moribund: Ganz ehrlich? Bei den ganzen Verschwörungtheorien, die im IT Bereich so rum gehen, was spricht dagegen, dass jeder Schlüsseldienst dazu verpflichtet wird, einen Master-Schlüssel für alle verbauten Schlösser anzufertigen und den Behörden auszuhändigen?
 
@Draco2007: Dann klaut jemand den Schlüssel und vervielfältigt ihn und schon bald hat jeder Einbrecher einen Generalschlüssel. Dann kann man dass mit dem Haustür abschleissen auch gleich sein lassen.
 
@moribund: Warum nicht die gute alte Sitte: Hausschlüssel unter die Fußmatte. Ist doch viiiiieel geringerer Aufwand für Betroffene und Staat und Co.

Weitere Vorteile: Diverse Dienste wie DHL und Co, Handwerker, Kaminkehrer usw.... usw, bräuchten keine Termivereinbarungen, hätten keine Wartezeiten und die Kunden keine Probleme eben mit diesen!

Und Nachbarn würden auch nicht mehr mit Hilfebegehren belästig von wegen Pakete / Post / Zeitungen annehmen oder Postkasten leeren usw.

Die Welt wäre viel einfacher und stressfreier.
 
@Kiebitz: Man sieht, es ist ja alles nur zu unserem Besten...
 
@Kiebitz: Das funktioniert aber nicht bei Hochhäusern. Stell dir nur mal 30 bis 40 einzelnen Schlüssel unter der Fußmatte vor.. *g
 
Wer so einen Schwachsinn fordert, hat nicht über die Folgen nachgedacht...
 
@SuperSour: Vor allem mit 'Ankündigung' - ist doch dämlich ohne ende - nachvollziehbar, wenn man es heimlich macht, damit man nur selbst Kenntnis davon hat - aber es auch noch allen zu sagen?! - jetzt wird es 1. jeder wissen und viele gar keine US-smartphones mehr kaufen - und 2. Menschen mit ausschließlich negativen Absichten gezielt danach suchen (finden und nutzen) - die ganze Welt entwickelt sich momentan in eine Richtung, die mir persönlich nicht gefällt - der Film Equilibrium kommt mir immer öfter in Erinnerung in letzter Zeit...
 
Finde ich gut. Umfassende Überwachung hat schließlich die über Facebook organisierten Vorfälle der Silvesternacht verhindert. Mehr davon!
 
@kleingeldhorter: sarkasmus winniert immer.
 
Das ist ja ein Angriff auf die Menschenrechte. Da muss die USA ja direkt vor dieses komische Gericht gezerrt werden, damit dann anschließend nix passiert. Ist ja alles so freiheitlich und demokratisch
 
Bescheuert. Denn wenn sich die Hersteller weigern, noch dazu z.B. Blackberry als kanadisch stämmiges Unternehmen, dem nachzukommen, dann gibbet eben ab demnächst im ganzen Bundesstaat New York keine (neuen) Smartphones mehr zu kaufen. Die werden sich dann sicher fix überlegen, ob sie es rückgängig machen *fg
Aber noch ist es ja kein Fakt, sondern zum Glück nur in der Diskussion.
 
@DerTigga: Dumm nur, wenn ein Hersteller dabei nicht mitmacht, der hat dann den gesamten Markt für Sich alleine. Konzerne wollen geld verdienen, und wenn sie dafür ihre eigene Schei.. fressen müssen, dann machen die das auch. Siehe Goole, MS, Apple usw usw in China.
 
@Butterbrot: Der Hersteller der dabei nicht mitmacht, kann und wird deswegen so richtig dick Kohle machen in diesem Staat ? Echt jetzt ? Die Leute die dort wohnen, die können garnicht anders, als die natürlich dann GANZ sicher vorhandene Hintertür "geil" bzw. voll akzeptabel zu finden ? *fg
 
@DerTigga: 99% ( und das ist eine vorsichtige Schätzung) der Smartphonenutzer ist das scheißegal. " Ich habe nichts zu verbergen" " Das trifft nur Terroristen und Kinderschänder" Kennst Du die Sätze ?
 
@Butterbrot: Ich kenne auch Sätze wie : Ach das ist bestimmt nur ein Gerücht, das in meinem Gerät sowas drin ist.
Womit diese..ich nenns mal vorsichtig so: seelische Rettungsinsel ..zumindest in diesem Staat New York unbestreitbar "gesunken" ist, einfach mal etwas in die Zukunft geschaut bzw mal gesetzt den Fall, das obig aufgezeigte Gesetz wäre schon durch.
Von daher gehe ich durchaus davon aus, das deine 99% in ganz weiten Teilen unhaltbar würde.
 
@DerTigga: Genau das sollten die Hersteller tun - einfach nicht mehr in dem Bundesstaat New York verkaufen und ganz klar sagen, wer daran die Schuld trägt. Die Leute werden ja nicht aufhören, sich Smartphones zu kaufen, also werden sie sie einfach aus anderen Bundesstaaten importieren lassen. Da werden die bestimmt ganz schnell zurückrudern mit diesem Gesetz.

EDIT: Okay, da hab ich nicht weit genug gedacht, siehe [re:1] von Butterbrot. Das würde dem ganzen natürlich im Weg stehen.
 
@DerTigga: Ach komm Blackberry sind die 1. die sowas freiwillig implementieren.
 
@theBlizz: Ach geh weg mit solchen Behauptungen.
 
@DerTigga: Vermutungen die schon oft genug von denen bestätigt wurden.
http://businessinsights.bitdefender.com/blackberry-believes-encryption-backdoors-business
http://www.itproportal.com/2015/12/17/blackberry-ceo-criticises-apples-stance-on-privacy/
 
LOL!! Welche Kommunikationsmittel hatten die Kerle in Paris genutzt? 20€ Handys mit SMS Funktion! Kein Whats App sondern SMS und die Behörden haben Voll daneben gelegen! Und jetzt machen sie wieder einen Fehler! Aber so ist es nun mal wenn man hilflos ist! Und der Kerl hat eh keinen Schimmer von dem was er erzählt
 
@BigBallmer: Aber wenn die verschlüsselt gewesen wären, wären die voll zugreifbar gewesen und nichts wäre passiert ;-)
 
@BigBallmer: Der Verkauf von Mobilfunkkarten ohne Identitätsprüfung ist auch in ganz Europa eigendlich verboten, nur hält sich ausser den Providern in Ihren eigenen Shops niemand daran. Meine Zweit- und Drittkarte von Aldi/Rewe sind auch auf irgendwen im Telefonbuch registriert. Und nein, ich bin nicht so blöd und nutze damit meinen googleaccount.
 
@BigBallmer: Die Behörden haben nicht voll daneben gelegen, sondern es selbst organisiert. Das war das 9/11 für Frankreich.
Aufwachen!
 
@bLu3t0oth: richtig, fals flag erkennt man daran das Passanten angegriffen werden und nicht etwa Regierungs Einrichtungen, das wird so gemacht um den Leuten Angst zu machen das sie jeder Zeit selber dran sein können.
Würde ich Amok laufen würde ich doch den echten Feind angreifen zB die Regierung!
 
@bLu3t0oth: Oh Mann... Nach dem Material deiner Kopfbedeckung brauche ich wohl gar nicht erst zu fragen, richtig?
 
@DON666: aufwachen, informieren, verstehen!
 
@neuernickzumflamen: Nee, danke, lass man. Die Leute mit ihrem "False Flag"-Geseier WILL ich gar nicht verstehen, diese Spinner dürfen sehr, sehr gerne unter sich bleiben!
 
@DON666: spinner? Spinnen tuen nur Leute die immer noch Zeitung und TV glauben! Es gibt 2 Sorten von Schlaf Schafen, die welche es verstehen können es aber nicht zulassen weil sie wissen es würde ihr hart erträumtes Weltbild ändern, und die wo TV, BILD und co so erfolgreich waren das sie tatsächlich zu dumm zum checken sind!
 
@neuernickzumflamen: Ja ne, is klar. Wer diese Thesen nicht unterstützt, ist dumm, und du nicht.

Irgendwie hatte ich es bereits geahnt.
 
@DON666: erstere Gruppe weil sie sich selber anlügen, Zeitwerte kann fast nichts dafür, die staatlichen Instrumente sind über die Jahre einfach zu perfektioniert worden.
 
Des wegen kaufe ich nur Deutsche oder japanische Handys die man Rooten kann,
dadurch kann man ein eigenen Android System aufspielen ohne backdoor.
 
@MartinB: Ja klar, Du hast auch dein Eigenes Android geforkt.
 
@MartinB: achja...dummerweise ist das Android erstens nicht sicher vor Sicherheitslücken/Backdoors und zweitens kannst du nie sichergehen das nicht ein Backdoor im Baseband versteckt ist denn das darf man nicht austauschen da sonst die Betriebserlaubnis erlischt. Das ist auch bei keinen Hersteller ein OpenSource-Bestandteil. Und auch der Bootloader selber kann hier ein Sicherheitsproblem sein. Dazu kommen die ganzen Binärpakages vezüglich Kamera Ansteuerung und co. 100%ige Sicherheit wird es nie geben.
 
@MartinB: Ne gute Idee! Ich schmeiß auch meine alten Glühlampen, diese Energieverschwender, raus und bau mir Glühbirnen drauf, auf die ich vorher selbst einen Umweltschutz-Aufkleber draufgepappt hab!
 
@MartinB: Handys aus Ländern die Eigentum der USA sind sollen sicherer sein? Okay...
 
Es wäre mal an der Zeit das Europa selber ein richtig gutes Handy baut und zwar mit vernünftigen Sicherheitsmechanismen ohne die Gängelbänder von Google, Apple und Microsoft. Aber wenn man natürlich sieht dass zb die Amis mit Deutschland machen können was sie sollen dann ist klar dass so ein Handy wohl überall sabotiert und verhindert würde.
 
@Tomato_DeluXe: Ich bin sicher das die NSA, wenn Sie denn möchte, immer ein Weg finden wird. Man kann es ihnen schwer machen aber verhindern geht einfach nicht. Davon abgesehen wird der BND in dem 100% deutschen Gerät einfach seine Hand anlegen und dann alles "gut gefiltert" an den NSA weitergeben.
 
@Tomato_DeluXe: das Problem ist, dass ein Handy alleine nicht reicht. Es gab ja lange Jahre europäische Handy-Hersteller. Dazu muss dann aber noch ein hiesiges Betriebssystem her und die ganze Infrastruktur mit Apps und Inhalten. Das neu aufzubauen ist nahezu unmöglich.
 
Der Beschluss eines solchen Gesetzes würde zwangsläufig nach sich ziehen, dass Blackberry, Blackphone etc. insolvent gehen würden, Samsungs Knox wäre gescheitert etc.

Feine Sache, vor allem, wenn man damit endlich Terroristen aufhalten kann, die in Paris unzählige Menschen töten wollten. Moment mal...
 
Richtig so. Totalüberwachung verhindert auch Terrorismus und Kriminalität, wie man sieht. Denn darum geht es ja schließlich, oder etwa doch nicht?
 
die usa, wo schon die babys freiheit und bürgerrechte mit der muttermilch eingflößt bekommen, haben anscheinend dermaßen abgewirtschaft, daß diese werte nun abgeschafft werden müssen...ganz genau gleiches geschah übrigens in jeder faschistischen diktatur...mit solchen maßnahmen wird mitnichten terrorismus verhindert, sondern eindeutig staatsterror gefördert...abgesehen davon wird dieses gesetz bei der masse der hersteller und dem internethandel bei der beabsichtigten zielgruppe sowieso unwirksam bleiben...
 
Im schlimmsten Fall können wir uns alle in Zukunft ein Image von XDA ziehen. Das bietet dann eben eine Möglichkeit zur Verschlüsselung, neben der bestehenden Funktion des Herstellers.
 
hm und was hat das nun für eine Relevanz für uns hier? Also konkret für unsere Behörden? Das LKA usw..? Glaube kaum das die das aktiv nutzen? Die wissen ja mal grade wie n Smartphone angeht....
 
@legalxpuser: Für uns hat es eine Relevanz weil jeder Cracker/Sicherheitsbehörde im In- oder Ausland diese Lücken nutzen können.
 
@legalxpuser: Den nette Streifenpolizist von nebenan wird das herzlich wenig interessieren, wie dein SMartphone verschlüsselt ist. Interessant wird es für all die Leute, die wissen, wo diese hintertür ist und, wie man sie nutzt. Je nachdem, was genau verschlüsselt ist, kann man Zugriff auf vertrauliche Daten, Bankverbindungen etc. bekommen. Das kann in den USA passieren, das kann in Deutschland passieren, das kann auch in Simbabwe passieren.

Spätestens ab da hat es Relevanz für uns alle.
 
@TomW: ja mag ja alles sein...bloß werden so gewonnene Daten dann auch vor einem bspw. deutschen Gericht als Beweise zugelassen? wohl eher nicht...
 
@legalxpuser: Wie hoch schätzt du denn die Chance ein, das du für und wegen eines USA Besuchs eine spezielle Firmwareausführung / ein spezielles (kleines) Update auf dein Gerät aufspielen müsstest, um reingelassen zu werden ? *fg
 
Keine Vorinstallierten Betriebsysteme ect. verwenden! Es gibt genug alternativen! z.B in Form von Custom Roms, von unabhängigen Programmierern. Wo man auch noch nach Jahren Updates bekommt, wenn der Hersteller schon lange "eingeschlafen" ist...
 
@John_Dorian: Und da du die Programmierer alle persönlich kennst und natürlich auch jede Zeile Code persönlich gelesen hast, bist du ganz sicher, dass nicht einer dieser heiligen Programmierer von einer dieser Behörden gekauft wurde....

Ist ja völlig unmöglich, ist ja alles Open Source...die wollen alle nur unser Bestes....
 
@John_Dorian: Wo bekomme ich denn ein alternativen Baseband ROM bzw. "sichere" Binärpakete für Kamera und co her? Nur weil du das Betriebssystem austauscht ist nicht gleich das ganze Gerät perfekt...
 
@Nero FX: ein älteres baseband vom Hersteller flashen bevor die backdoor Pflicht wurde
 
Eine Hintertür in einer Verschlüsselung macht diese dann am Ende nutzlos, denn irgendwann kennt die dann jeder.
 
@basti2k: lustig wird es wenn der Master key im Internet auftaucht.
 
@basti2k: Wieso nutzlos ? Lass da mal nen (US)Gesetz kommen, die ein die umgehen oder gar inaktiv machen unter Strafe stellt. Stell dir einfach mal vor, das das vollautomatisch 350 Dollar kosten würde, wenns festgestellt wird. Im Zweifelsfall genauso automatisch, wie du hier in Deutschland was zu zahlen hast, wenn du mit nicht angelegtem Sicherheitsgurt erwischt wirst.
Noch ist da nämlich nicht von einer versteckten Hintertür die Rede oder ?
 
Und auch hier wie in Deutschland auch: Nichts wird so heiß gekocht, wie es gegessen wird.

1.) Das Gesetz ist nicht mal durch. Es gibt einen Entwurf, mehr nicht. Die Beratung darüber hat noch nicht mal stattgefunden. Da ist also noch alles möglich!

2.) Wenn die US Regierung das wirklich nicht will, erlässt sie ein Bundesgesetz dass solche Vollverschlüsselung legitimieren oder deren Umgehung via Backdoor als illegal darstellen. Wie bei uns gilt: Bundesrecht bricht Landesrecht!
Ich glaube da zwar nicht dran... aber wenn die US Regierung das zulässt, was da die Regierung des Bundesstaates macht, dann stehen sie ja zumindest indirekt auch dahinter und deren Absage einer Backdoor Politik wäre mal wieder eine Lüge.

3.) Aber wichtiger: Ähnlich wie bei uns haben auch die USA Gerichte, die Gesetze kippen können (und das gab es da auch schon). Ggf. auch eine Möglichkeit.

4.) Und zu guter Letzt: Wenn es erst mal nur um New York geht... dann verkaufen die Hersteller halt erst mal nicht mehr direkt in NY. Kunden können sich die Ware auch innerhalb von 2 Tagen aus jedem anderen Bundesstaat schicken lassen und somit das Gesetz umgehen.
Vorteil: Das Gesetz greift nicht!
Nachteil für NY: Keine Steuern für die verkauften Waren (die kassieren die Staaten aus denen sich die Kunden das holen) und Arbeitsplätze fallen in NY auch weg, wodurch zusätzlicher Druck auf die NY Regierung ausgeübt wird!
Alles zusammen ein gutes Druckmittel der Hersteller... sie müssten da nur mal (zeitweise) zusammen arbeiten!
 
Also ich denke da noch etwas weiter, da es lediglich um extremes profiling geht, man kann über solche daten sehr viel über den jeweiligen menschen rausfinden, was er tut, wie er sich verhält, in wem er sich verliebt, ja sogar zu 95% was er als nächsten tun wird oder hingehn wird, und das ist ein riesen eingriff in die privatsphähre und wenn man noch weiter geht, wissen sie was eine armee in krieg als nächstes plant, oder wenn sich leute auflehnen gegen die regierung zb demonstrationen oder sogar revulotionen, wäre die menschen dadurch sehr berechenbar und man kann sie leichter in schach halten. Und ich bin der Überzeugung das es darum nur um diese Daten geht, welche die meisten sowieso sogut wie freiwillig aus ignoranz hergeben, ich sehe das so, ob man was zu verbergen hat oder nicht, ich weiss nichts über die personen die mich ausspähn, also brauchen die auch nichts über mich wissen, da sie sonst gegen über mir macht haben bzw über das volk und wir haben nicht diese macht und sind dadurch noch rücksichtloser zu übergehn---- Wissen ist macht ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles