Laufzeit, Sichtfeld & mehr: Microsoft nennt neue Details zu Hololens

Schon in den nächsten Wochen soll Microsofts Datenbrille Hololens in den Händen von ersten Entwicklern landen. Bei einem Event in Tel Aviv hat der Konzern jetzt neue Details rund um die Laufzeit und verfügbare Software der Augmented-Reality-Hardware ... mehr... Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Bildquelle: Microsoft Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde die HoloLens Technik sehr beeindruckend! Vor allem das Konzept der einheitlichen Windows 10 Plattform. Das ist bzw. wird die Zukunft.
 
@Unglaublich: Abwarten. MS muss das Ding erst einmal liefern. Das wird noch Jahre dauern. Ehrlich gesagt ziehe ich dem doch extrem eingeschränkten Sichtfeld eine z. B. Vive mit Kopf-Kamera vor, wenn ich AR will.
 
@Lofi007: "Mit einer Weiterentwicklung von Produktionsprozessen und Co. werde man sich aber in Zukunft "entsprechend anpassen"."

Und packst du dann auch den Rechner unterm Arm zur Vive? Und wie sieht es mit Echzeitumgebungserfassung aus? Und da die Dev-Edition dieses Quartal noch in den USA kommt, liefern sie.
 
@Lofi007: Vive ist keine AR Brille.
Ich finde, AR ist unter anderem besser für Unternehmen geeignet, da man direkt gewünschte Informationen / Anwendungen im Blickfeld hat, ohne die Realität verlassen zu müssen. Das ist der Sinn von Hologrammen, die Verschmelzung von Virtuellem und Realität.
 
@Lofi007: Scheint doch nicht mehr weit von der Fertigstellung zu sein, die Vive ist doch garkein Vergleich, nehme ja auch keine Schweißerbrille als Ersatz für eine Sonnenbrille :)
 
mich begeistert das teil enorm... aber 15" klingt nach nicht sehr viel!
ich bin es gewohnt aus 80-100cm auf 3x 24" Monitore zu schauen...

> ich meine... für 1000€ OKAY... aber das kostet doch gut ne Menge Geld...

Aber zugegeben, das ist erst der Anfang... es wird sicherlich noch Spannend :)
 
@baeri: Ist so sicher noch nichts für jederman aber 15" kennen ja viele vom Notebook bzw. sind es gewohnt, würde das Teil sehr gern mal ausprobieren um mal zu sehen wie das mit dem Sichtfeld rüberkommt.
 
@PakebuschR: Die Beschreibung lässt sich doch gut umsetzen. Monitor oder entsprechendes ausgeschnittenes Pappstück 50cm vors Gesicht halten. Hätte jetzt eigentlich mit (noch) weniger gerechnet
 
@EffEll: So klein finde ich das jetzt auch nicht. Und da braucht man sich nun wirklich keine Gedanken zu machen, dass sich das in den nächsten Jahren dann nicht exponentiell vergrößert.
 
@EffEll: Für mich und viele andere ist das denke ich auch ausreichend muss man aber erstmal ausprobiert haben.
 
@baeri: Naja du musst bedenken... Aus der Entfernung auf 3x24" zu schauen, heißt den Kopf drehen zu müssen. Das Blickfeld der Hololens ist halt ohne "Kopf drehen". Wenn du den drehst, siehst du ja auch weder nen anderen Bereich wo wiederum andere Apps sein können...
 
@baeri: Ich weiß nicht wie gut die Qualität der Brillengläser ist, wie das Ganze funktioniert und wie der Film entstanden ist, aber bevor im Film die Xbox-Hololens-App neben der Tür zu sehen ist, sieht man da wohl einen normalen Monitor. Du hättest also deine 3*24" Monitore plus Hololens zusätzlich.
 
Also das Konzept ist geil. Ich hätte aber es lieber gehabt, wenn MS gleich ein großes Sichtfeld eingebaut hätte und von mir aus eine Art BlackBox mit der ganzen Elektronik und Akku per Kabel angeschlossen. So ähnlich wie Walkman :D Das könnte man dann in die Tasche stecken oder gar in Rucksack, wenn es größer werden sollte. Ich glaube nämlich, durch das kleine Sichtfeld (und es ist wirklich klein), wird das Gefühl nicht so rüberkommen. Die haben also leider an der Qualität gespart. Und Kosten sparen... also eine neue Technologie muss nicht wenig kosten, um sich durchzusetzen. Es zählt die Qualität. Das hat der Markt bisher immer bewiesen. Wenn das "haben will"-Gefühl da ist, ist der Preis immer nicht sooo wichtig. Besser, als "naja, ist zwar nicht sooo teuer, aber haut mich jetzt nicht um, ich habs mal probiert aber eigentlich brauch ich sowas nicht". So ein Gefühl habe ich nämlich jetzt selbst (also das letztere).

Übrigens: bei den 4 Bildern da oben (die Thumbnails) dachte ich, die zeigen da eine teils durchsichtige futuristische Kloschüssel.
 
@NewsLeser: Hast es denn schon selbst testen können? Brille ganz ohne kabelei ist schon eine feine Sache (darf natürlich auch nicht zuviel wiegen), Kabel fände ich im "alltag" auch etwas störend.
 
Testen konnte ich es noch nicht. ABER 15 Zoll in halben Meter, das kann man sich mit einem Rahmen selbst vor die Nase halten und sehen, wie klein das ist. Die Sache ist dann nämlich, du musst immer mit dem Kopf hin und her gucken, um alles zu überblicken. Normalerweise macht man dies mit den Augen. Aber ich denke, so in 3-5 Jahren ist die Technik so weit, dass da auch viel mehr drin ist.

Übrigens: Und wieder fällt eines auf: alles steht oder fällt mit der Akku-Technologie. Hätten wir heute 100-fach effizientere Akkus oder so, könnte man gleich stärkere CPUs in so eine Brille einbauen, das Sichtfeld vergrößern, usw. :D Elektroautos hätten sich längst durchgesetzt. usw. Also: die Welt braucht vieeeeeeeeeeeeel bessere Akkus.
 
@NewsLeser: Müsste man ausprobiert haben denke ich, würde mich da (vermutlich) schnell dran gewöhnen aber das empfindet auch jeder anders. Akkulaufzeit finde ich erstmal ganz OK. (mehr schafft ein durchschnits 15" Notebook auch nicht)
 
Das mit dem kleinen Sichtfeld finde ich auch sehr schade. Dadurch werden ja so Szenarios wie "Film als Riesen-Leinwand an Wand projiziert" unmöglich, da man nicht die ganze Leinwand sehen kann :| Stelle es mir auch doof vor, wenn durch das kleine Sichtfeld ständig die Anzeige abgeschnitten wird.
 
@PranKe01: Für die Dev-Edition ist das doch wohl völlig egal. Schau mal wie Occulus angefangen hat.
 
@Knarzi81: Ich glaube aber nicht, dass MS diesbezüglich noch etwas ändern wird. Die sind jetzt ziemlich unter Zugzwang, da die ganzen großen Hersteller noch in der ersten Jahreshälfte ihre Consumer-Geräte raus bringen! Und MS gerade mal die DEV Geräte für 3.000$. Bleibt zu hoffen, dass überhaupt noch dieses Jahr die HoloLens für Consumer raus kommt...
 
@PranKe01: die haben gar kein zugzwang da HoloLens garnicht in Konkurenz zu den VR brillen steht und die erste Gen der Hololens so weiso nicht für spiele bereitgestellt wird sondern für Unternehmen
 
@PranKe01: Ich denke eher genau anders herum, die anderen sind unter Zugzwang. Von Google (und Apple) habe ich jetzt nur sehr wages gelesen, wenn man mal von Google Glass und Cardboard absieht. Sony (Morpheus für Playstation) kann man glaube ich eher vernachlässigen da diese nur auf der Playstation läuft, also etwas speziell ist. HTC bietet zwar zu allem Produkte an, ich erinnere mich aber auch noch daran, dass ich da gelegentlich über größere Verluste in der Vergangenheit lesen musste.
Nein, für mich bleiben da nur Google, Facebook und MS, (Apple??) was die nötigen Finanzmittel betrifft um die Sache nach vorne zu bringen (wenn man es denn will...), also Entwicklungskosten, subventionierter Endverkaufspreis, Massenmarkt usw. Google ist mir da aber etwas zu wage, und es bleibt die Frage wieviel Mark Zuckerberg die Sache wirklich wert ist.
 
@Lastwebpage: HoloLens läuft doch auch nur auf Windows 10 ;D SCNR
 
@PranKe01: Wieso sind sie in Zugzwang? Hololens ist AR nicht VR. Da gibt es garkeine Konkurrenz und wird es wohl auch erstmal nicht geben.
 
War klar das das teil unausgereift auf den markt geworfen wird. Warum hat ms nocht mehr geld in die Entwicklung für bessere laufzeit uns sichtweite gesteckt? Ich warte lieber suf die 2. Oder 3. Generarion.
 
@cs1005: Auf welchen Markt? Für das Ding gibt es keinen Markt, weil es noch gar keine Endkundenversion gibt. Es gibt nur die Entwicklerversion, welche aber eben nur als Techdemo und zur Entwicklung taugt. Genau das Gleiche wie mit Occulus vor 3 Jahren. Haben die es auch verkackt, weil es damals nur für Entwickler und Enthusiasten taugte? Das ist nicht mal die erste Generation, sondern quasi Betahardware bis ein Modell für alle kommt.
 
@cs1005: Oder du wartest erstmal auf die 1. Generation bevor du meckerst?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!