Abverkauf: Surface Pro 3 in Microsoft Stores so gut wie vergriffen

Der Abverkauf der verbliebenen Lagerbestände des Surface Pro 3 von Microsoft geht offenbar dank Rabatten und Aktionen weltweit recht zügig voran. Die meisten Varianten sind jetzt nicht mehr über die offiziellen Online-Stores von Microsoft verfügbar, ... mehr... Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lustige Fantasie Preise. Selbst wenn ich das Geld hätte... warum?? Als wäre es ein Statussymbol, oder ähnliches. Wenn ich ein Surface in der freien Wildbahn sehen würde, was bisher nicht passiert ist, würde mir als erstes Bugs und der unverschämte Preis in den Kopf steigen und nicht "wow was hat der denn da für ein tolles Gerät"
Arbeit mal am Image, Microsoft.
 
@RubyDaCherry: Ist halt echt schade. Die Surface Pro 3 Geräte die wir haben laufen seit Tag 1 fehlerfrei.

Bislang is noch keines gestorben :)
 
@RubyDaCherry: Ich sehe sehr viele Surface Geräte im freier Wildbahn. Hab selbst auch ein SP2 und bin immer noch zufrieden.
 
@RubyDaCherry: treib dich mal in wirtschaftlichen Unternehmen rum und nicht am BWL Campus xD
 
@Cosmic7110: Wird da nicht nur Apple eingesetzt?
 
@RubyDaCherry: Apple wird wenn dann hauptsächlich im Bereich Architektur, Grafik, Foto und Film eingesetzt aber auch dort gibt es Windows PC. Warst du mal an der Cebit? War vor 4 Jahren dort und ca jeder 2te iMac hatte damals Windows 7 installiert...Aber ich habe auch nicht erwartet das du das weist.

Geschrieben von meinem Surface Pro3
 
@RubyDaCherry: Nur weil du das Geld nicht hast musst es anderen ja nicht mies reden :) , gibt doch auch günstige Geräte von Trekstor usw. muss man halt hier und da Abstriche machen.
 
@PakebuschR: Wie gesagt, selbst wenn ich das Geld hätte. 1-2 Monate sparen wäre ja nicht das Problem. Hat damit nichts zu tun.
 
@RubyDaCherry: Vielleicht aber dann doch auch nur weils von MS ist :)
 
@PakebuschR: Nein, nur wegen dem unverschämten Preis und wegen den Bugs, von denen ich gehört und gelesen hab.
Microsoft Produkte die nicht geschlossen sind bzw nur auf den Windows Store setzen, kann man ruhig benutzen. Bin ja kein Hater oder Troll. Habe nur ne Abneigung gegen bestimmte Dinge, vor allem wenn sie nicht richtig laufen und aufgezwungen werden.
 
@RubyDaCherry: Qualität hat ihren Preis und wer bereit ist den zu zahlen bekommt ein tolles Gerät und das war es demjenigen dann auch Wert, da viele versuchen das Surface zu kopieren zeigt das MS was richtig macht.
 
@RubyDaCherry: Hat MS überhaupt Geräte, wo man nur SW aus dem Store installieren kann? Auf meinen Desktops mit Win 10 kann ich ja beliebige SW installieren, auf meinem Tablet ebenso und auf meinem Lumia kann ich sowohl SW aus dem Store, als auch per Sideloading installieren.
 
@conan179: Windows Phones? Continiuum? Microsft Wearables? HoloLense? WindowsRT?
 
@RubyDaCherry: Wie schon erwähnt: bei den Smartphones ist man nicht auf den Store angewiesen und kann auch per Sideloading Apps installieren. Verwechselst du das mit Apple?! Continuum ist doch nur ein Feature der Phones, also geht da auch Sideloading.
Mit Wearables meinst du das Band? Kann man darauf überhaupt Apps installieren?!
Hololens ist noch nicht verfügbar.
WinRT unterstützt meines Wissens nach ebenfalls Sideloading.

Du machst einen recht uninformierten Eindruck.
 
@conan179: Seit Windows 10 kann man problemlos Apps sideloaden, auch auf Windows 10 Mobile - ist momentan aber eher bloß ein theoretischer Vorteil als ein praktischer.
 
@adrianghc: Deine Meinung, dass es keinen praktischen Vorteil hätte ist natürlich falsch. Wie kommst du denn darauf?! Hab das schon oft benutzt.
 
@conan179: Na ja, damit meinte ich einfach, dass man dafür überhaupt erst eine App finden muss, die außerhalb des Stores angeboten wird. Dürfte eine absolute Randerscheinung sein. Eigene Apps konnte man selbstverständlich schon immer sideloaden, irgendwie muss man ja entwickeln können.
 
@adrianghc: Mit Entwickeln hat das nichts zu tun. Man kann problemlos fertige App-Pakete per Sideloading installieren. Nicht nur die eigenen. Dass du anscheinend keine Quellen für Apps hast ändert ja nichts an der Tatsache, dass es geht und nützlich ist.
 
@RubyDaCherry: Das Surface Pro3 hat schon lange keine Bugs mehr. Das Surface Pro4 hat noch einige wie z.B. dem fehlerhaften Treiber (SSD) sowie das Problem mit dem Akkuverbrauch im Standby. Beides sehr ärgerliche Probleme die in so einer Preisklasse nicht auftreten sollten.

Ansonsten hat MS das Book/Pro4 eigentlich fehlerfrei gemacht.

Was ich jedoch ebenfalls nicht gut finde, und auch der Grund ist, wieso ich bei meinem Surface Pro3 bleibe ist die Akkulaufzeit. Die ist für mich nicht zufriedenstellend.

Habe mein Pro3 letztes Jahr mit in den Urlaub genommen:
1 Stunde Surfen/Downloaden und dann 7-8 Stunden im Flugzeug Filme geschaut (Flugmodus und 25-50% Bildschirmhelligkeit)
Ein ordentlicher Wert für ein i7 Gerät.

Das Pro4 schafft das aber gem. Tests leider nicht mehr. Das liegt wohl z.T. noch an der Software und zum anderen am grösseren Bildschirm und zum anderen an der höheren Auflösung.
 
@conan179: "Man kann problemlos fertige App-Pakete per Sideloading installieren."

Ist mir schon klar, aber sag mir doch mal, wo ich so was finde? Wenn kein Entwickler irgendwo ein App-Paket zum Sideloading bereit stellt, bleibt das ja eben ein theoretischer Vorteil mehr als ein in der Alltagspraxis relevanter.
 
@adrianghc: Frag doch einen beliebigen Entwickler deiner Wahl. Ich z.B. geb so öfters Apps an Freunde weiter und natürlich nutze ich es für mich selbst. Ich hab auch schon Apps als App-Paket verkauft - ganz ohne Store. Wenn du Quellen im Internet suchst, dann google doch einfach nach "appx download"
 
@RubyDaCherry: Das mit den Bugs ist unsinn. Es läuft solide, stabil und zuverlässig. Aber was das Statussymbohl angeht; Wenn ich Leute sehe die solche Geräte haben oder ein MacBook denk ich auch immer sowas wie unverschämte Gewinnspanne und wieder jemand der Hunderte/Tausende Euros "verschenkt". Ich habe zwar auch ein S6 was nicht so günstig war, aber ausschließlich aus anderen Gründen als Statussymbohl. Deswegen verstehe ich das bei manchen auch nicht, die glauben es wäre was tolles viel geld auszugeben. Das Surface meint leider auch man müsse Fantasiepreise nehmen. Die Qualität ist dennoch super!
 
@Driv3r: Wieso "unverschämte Gewinnspanne"?! Die MacBooks sind doch im Vergleich zu den Geräten anderer Hersteller recht günstig. Wieso "Hunderte/Tausende Euros "verschenkt""? Macs haben weniger Wertverlust. Ich hab mir 2011 ein MBA gekauft und es diese Woche wieder verkauft. Wenn ich den Verkaufserlös vom Kaufpreis abziehe hab ich etwa 550 € für 4,5 Jahre Nutzung gezahlt. Schnäppchen, würd ich sagen.
 
@conan179: Wenn ein Gerät 300% Gewinnspanne hat ist das unverschämt. Ein Vergelich: andere Hersteller haben 20%, 50% oder 80%. Was ist daran bitte im vergleich günstig? Apple fährt eine Hochpreisstrategie um den Nutzer zu signaliesieren sie wären was hochwertiges. . Das ist Marketing und streitet normal auch keiner ab. Die meisten Kunden nenen es unverschämt oder machen es mit, weswegen Apple damit auch gut fährt. Aber wenn du sagst das wäre im Vergelich günstig hast du in Sachen Marketing/BWL etwas verpasst. Es ist die Nachfrage die das möglich macht diese ich nenne es jetzt mal "Abzocke". Mit günstig hat das nichts zu tun!
 
@Driv3r: Mit vergleichsweise günstig meine ich, dass man bei Apple bessere Preis/Leistung bekommt. Also die Apple Geräte sind bei gleicher Leistung günstiger. Dass Apple daran mehr Gewinn macht, weil sie bei den Zulieferern bessere Konditionen aushandelt kann mir als Kunde doch komplett egal sein.
 
@Driv3r: Rechnest Du mir bitte die 300% Gewinnspanne vor? Und warum haben andere Hersteller bei gleichem Preis nur 20%, 50 oder 80%?
 
@iPeople: "Rechnest Du mir bitte die 300% Gewinnspanne vor?" Die Rechnung ist doch ganz einfach: wenn Apple z.B. ein MacBook Air für 1200 € verkauft hat es in der Produktion 400 € gekostet. Wenn z.B. Dell, Toshiba oder Lenovo ein vergleichbares Ultrabook für 1200 € verkaufen, dann hat deren Produktion 1000, 800 oder 667€ gekostet. /irony
 
@conan179: Ja, so eine Milchmädchenrechnung habe hätte ich erwartet. Das da aber gar nichts kam, gehe ich davon aus, dass der Kommentator seinen fehler bereits selber bemerkt hat ;)
 
@RubyDaCherry: Warum findest du den Preis denn unverschämt? Der ist doch voll ok. Ist ja nicht so, als ob man vergleichbares anderswo günstiger bekäme. Ich bin mit meinem (i5 256 GB) sehr zufrieden.
 
@RubyDaCherry: Ich sehe mittlerweile sehr viele Surfaces an der Uni (klar, mehr MacBooks, aber trotzdem). Und wenn du selber eins hättest, würde dir vermutlich auch das tolle Gerät in den Kopf steigen und nicht der hohe Preis. ;)
 
@adrianghc: beim allgemeinen Marktanteil von Macs am Gesamtumfang wundert das dann aber schon, dass da vergleichsweise viele Leute mit Macbook sitzen.
 
@der_ingo: Na ja, Studenten sind ja auch nicht grad ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung - zumal nach meinem Fachbereich nach zu urteilen fast die Hälfte der Leute Linux nutzen müssten. :P
 
@der_ingo: Bei Microsofts Veranstaltungen in der Vergangenheit, saß ja auch so ziemlich die ganze Journaille mit Macs da. Kommt halt aufs Umfeld an. Schon der Stattteil kann auschlaggebend sein, was man dann bevorzugt im Zug/Straßenbahn sieht.
 
@RubyDaCherry: Es gibt eine einfache Erklärung dafür, dass Du bisher keines in freier Wildbahn gesehen hast: Du verkehrst offenbar nicht n den entsprechenden Kreisen. Im Business-Bereich kommt das Surface durchaus sehr oft zur Anwendung.
 
Wie erniedrigend ist Deutschland zu Grunde gegangen? Jetzt sind schon Handys und Tablets Statussymbole
 
Soll mit der Meldung auch noch der alle letzte Restbestand an Frau und Mann gebracht werden?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.