Schickt eure iOS-Apps! - Projekt Islandwood öffnet sich für Entwickler

Microsoft ruft Entwickler ab sofort dazu auf, ihre iOS-Apps zum Testen des Portierungstools, der Windows Bridge für iOS, zu übersenden. Unter dem Namen Projekt Islandwood arbeitet Microsoft dabei seit einigen Monaten an neuen Wegen zur einfachen ... mehr... Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na ich bin gespannt wie diese Geschichte weiter geht, ob und wie dieses Angebot ggf. angenommen wird. Oder ob es letztlich genauso glorreich wird wie Project Astoria...
 
@thesunstar: Astoria wurde nicht schlecht angenommen... in dem frühen "Entwicklungsstadium" und der "Komplexität" wurde es vermutlich mehr genutzt / besser angenommen als ICH dachte... Hier musste der "User" aktiv werden.

Aber sich ne Sicherheitslücke "bewusst" aufs Handy zu laden war sogar für Microsoft zu groß!

Islandwood verfolgt ein anderes Prinzip... hier muss der Entwickler aktiv werden, und so wie ich es verstanden habe wird die Mehrarbeit (die sich gut im Rahmen hält) leicht durch den Mehrgewinn (wenn bei Windows erstmal weniger) leicht gedeckt.
=> und wieder wird es etwas dauern, bis jemand sich damit beschäftigt. Aber es ist keine Komplett neue Struktur die geschaffen werden muss.
 
windows bridge wurde zu windows brücke, aber launchen ist verdeutscht. :-) war das etwa absicht?
 
@mil0: Das ist modern. Heute findet man alles "nice", läuft etwas nicht gut, kommentiert man das mit "please". Wer in einem Satz kein englisches Wort nutzt, ist nicht modern, "Dude".
/Ironie aus.
 
@dbdb: Da müssen wir uns aber noch mal committen. (Ist der neueste Managerdummsprech meiner Chefin, die aber an sich KEIN Englisch spricht. Hat se irgendwo auf einer Sitzung mit anderen "hochwichtigen" Flachpfeifen aufgegabelt).
 
@DON666: Was meint denn deine Chefin damit? Wenn ich etwas committe, dann lade ich meinen aktuellen Code ins SVN, das kann sie ja wohl nicht meinen.
@dummes Minuskind: Du Managerdummsprech und bewertest deswegen meinen Kommentar negativ? Du tust mir leid!
 
@conan179: Nee, ich glaube, sie meint, damit zu meinen, dass sich unsere Abteilung mit einer bestimmten Aufgabenstellung noch mal gezielt befassen solle. Zumindest deute ich das aus dem Kontext so. Vielleicht meint sie aber auch was völlig anderes... ;)

Ich sag ja, Managerdummsprech. Dieses Möchtegern-Englisch geht mir genauso auf die Nüsse wie "zeitnah" und Co.
 
@conan179: Commit heißt einfach nur "miteinander abstimmen". Beim Commit (SVN oder SQL) stimmst du diene Änderungen mit dem existierenden Code ab.
 
@mil0: ich denke er hats probiert zu übersetzen und musste feststellen das er die übersetzungen nicht 1zu1 nehmen kann ohne den satz anders zu sagen. ;)
 
Abgesehen davon, dass es letztendlich aus irgendwelchen Gründen ($$) die Entwickler entscheiden, muss Apple das als Raubbau der App-Basis ansehen. Und das nur, weil MS seinerzeit gepennt hat und es anders nicht gebacken bekommen. Die (also MS) müssten damit richtig auf die Fr.... fliegen. Aber wie das Leben so spielt.... Wen das Geld lockt....
 
@wingrill9: Das kann den App-Entwicklern doch vollkommen schnuppe sein. Die wollen Geld damit verdienen, und auf welchen Plattformen sie veröffentlichen, geht ja wohl keinen Plattformbetreiber was an.
 
@wingrill9: Raubbau an Apples App-Basis... MS bekommt es anders nicht gebacken... Merkwürdige Sichtweise. Der Code der Apps ist doch geistiges Eigentum der Entwickler und nicht von Apple. Und Microsoft möchte es den Entwickler lediglich so einfach wie möglich machen, Apps auf ihrer eigenen Plattform bereitzustellen. Warum die "damit auf die Fr.... fliegen" müssten erschließt sich mir irgendwie nicht so recht.
 
@SouThPaRk1991: streng genommen hast du recht. Versetze dich aber mal in die Lage vom Tim Cook. Nur mal so. Apple hat die Basis geschaffen, die Entwickler oder die, die es geworden sind, haben das dankend angenommen. Die Entwickler jetzt sagen (eventuell): yippie..... MS fischt nun aus Apples Sicht in den Gewässern von iOS und will mit lockerem Spielchen verlorenen Boden gutmachen.
 
@wingrill9: Apple und Herr Cook halten das locker aus.
 
@wingrill9: Tim Cook hat die Basis geschaffen - also die Programmierung erfunden?
Apps gab es schon lange vor Apple.. Auch als Handys noch nicht "Smartphone" hießen.
 
@gettin: Die Basis für den Apple-AppStore, ja.
 
@wingrill9: Einen Appstore gabe es auf Symbian schon Jahre vor dem ersten iPhone
 
@Edelasos: und, hat das MS für sich ausgenutzt und Symbian-Apps für Winmobile umwandeln lassen?
 
@wingrill9: Ich nehme an du kennst den Store nicht von dem ich spreche. Es ist nicht der OVI Store. Aber weis den Namen nicht mehr.

Der Store wurde nie von Nokia selbst beworben, sondern war ein Open Source Store.
 
@wingrill9: Entwickler können jetzt zusätzlich noch mit ihren Apps auf Windows was dazuverdienen... mit den wenigen WP Usern. Warum sollte das Herrn Cook kratzen? Der könnte doch allerhöchstens nervös werden wenn die Entwickler merken, dass es evtl. auf der WP Seite grüneres Gras gibt ;-)
 
@wingrill9: Wenn Microsoft aus dem Teufelskreis wenige Nutzer weil im Vergleich weniger Apps - weniger Apps weil weniger Nutzer raus kommt, sollte sich recht schnell rumsprechen dass Windows 10 Mobile sich weder vor iOS noch vor Android verstecken muss.
 
@Chiron84: eben nur eigenen Vorteil... Sowas bejubeln nur MS-Fans...
 
@wingrill9: Was bist du denn nur so missgünstig, hast du was zu verlieren? Oder ist, dass jemand dein System der Wahl genauso mies findet wie du Windows, so ein persönlicher Affront für dich?

Es gibt ne Menge Leute denen Android nicht gefällt oder Apple zu teuer ist. Wenn denen irgendeine App fehlt dass sie das OS wechseln, das kann doch dir egal sein.
 
Ohne diese Brückensoftware würde Microsofts mobile Plattform wahrscheinlich noch in Jahren an extremer Softwarearmut leiden. Mein Vater sucht immer noch einen vernünftigen E-Book Reader, der sich zum Beispiel die Seitenzahl merkt, an der das Lesen unterbrochen wurde.
 
@KoA: gibt's doch einige bookviser z.B.
 
@0711: "gibt's doch einige bookviser z.B."

Danke für den Hinweis. Jedoch unterstützt "bookviser" - zumindest nach den Rezensionen zu urteilen - leider eben einerseits keine DRM-geschützten Bücher und ist zudem auch nicht in einer deutschen Lokalisierung verfügbar.

Allerdings haben wir gerade festgestellt, das der Reader, denn mein Vater bevorzugt verwendet, jetzt offenbar doch mal nach langer Zeit ein Update erfahren hat, welches die gewünschten Funktionen nun endlich mal bereitstellt. :)
 
Wäre cool, wenn das ganze auch von den Entwicklern angenommen wird. Sollte es darüber hinaus auch noch gut funktionieren, könnte das die App-Situation unter Windows Mobile deutlich verbessern. Bin gespannt was sich daraus ergeben wird.
 
@RebelSoldier: Da das hier Nativ ausgeführter Code ist weis ich nicht was dagegen spricht.
 
@Alexmitter: jede menge und zwar die pflege der apps. übersetzen ist eine sache aber verfolgen die es dann auch weiter? ich persönlich kann den unterschied ausmachen bei threema auf ios, android und wp. es ist ein krampf auf dem wp und ich glaube selbst wenn wp an markt gut macht wird das immer noch halbherzig gepflegt.
 
@Odi waN: Wo liegt da das Problem einfach die frisch upgedatete iOS App nochmal in Projekt Islandwood einzureichen?
 
@Odi waN: Wenn wir Treema auf WP als negativ beispiel nennen können könnte ich auch Telegram als Positiv beispiel nennen. Das Treema dafür sogar Geld verlangt ist eine Schweinerei.
 
Und das sollen dann natürlich auch universal Apps werden? Das muss dann wirklich der Usability- und Optik-Hammer sein, wenn iOS iPhone Apps dann auf einem Desktop-PC mit Windows 10 läuft. Ich versteh die Idee "universelle" Anwendungen bauen zu wollen ja - macht (angeblich) weniger Arbeit. Das Web ist ja im Grunde auch eine solche universelle Anwendung. Allerdings muss man sich, wenn man etwas Vernünftiges anbieten will, eben auch die Arbeit machen und sich der jeweiligen Plattform und der Bedienung anpassen. Und am Ende hat man doch wieder die gleiche Arbeit.
 
@Givarus: Es geht um den Funktionalen Code, und erst an zweiter stelle um die UI. Diese sollte man sowiso stark anpassen.
 
@Givarus: Auch bei der Anpassung der Bedienung kam Microsoft der iPhone und Android Welt einiges entgegen, Windows 10 bricht da doch mit Windows 8 Mustern um sich diesem defakto Standard anzunähern. Es reicht halt nicht etwas besser zu machen, man muss es auch in die Masse bringen.
 
Ich finde jede Plattform hat vor und Nachteile, ich nutze Android. Und liebe die Möglichkeit mein Handy meinen Bedürfnissen anzupassen.
Wenn es bei MS eine breitere app Auswahl gibt, wird mein nächstes Handy vl eher ein Lumina.
Mich persönlich stört es nicht welches OS ich nutze solange es apps gibt.
IOS, sehr gute Backup Funktion, häufig Updates aber teuer.
Android offen, stark personalisierbar, große Handy Auswahl, selten weniger Updates und wenn dauert es lange.
Bei ms gibt es viele Kleinigkeiten die mir gefallen, z.B. Wenn es mit dem Auto verbunden ist das vorlesen von SMS und auch antworten. Aber wenig apps.
 
@Nelethill: So stark ist Android gar nicht Personalisierbar, du kannst den launcher austauschen was aber nicht nur eine Performance Katastrophe ist sondern auch im vergleich relativ wenig zufriedenstellend ist, denn egal wie man es dreht und wendet, man kann die kleinen Icons nur anders anordnen. Aber eine System weite Personalisieren ist allerhöchstens mit Biegen und Quetschen(root) möglich.

WP dagegen bietet dir zwar keine Möglichkeit des anderen Launchers, aber dafür bietet man dir ein leeres Grid das man sich selbst bestücken kann. Und für den Rest des Systems setzt man auf Minimalität. Dafür darf man sich nicht mit Nutzlosen kleinen Icons und immer anders aussehenden Widgets herumschlagen.
 
@Nelethill: Hier hast du eine App die genau das macht was du suchst: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.bulling.smstalk&hl=de

Was die Updates angeht, hast du je nach Anbieter und Modell, mit Sicherheit recht.
Ich empfehle dir ein Nexus Gerät, oder ein Samsung Top Modell und du hast lange, lange Update Versorgung.
Du darfst dir nur keine Mini Modelle, oder irgendwelche andere speziellen Active und Co Versionen kaufen, sondern eben die Flagschiffe wie zb S6 oder Note 4.
Bekomme für mein 2 1/2 Jahre altes S4 immer noch Bug und Security Patches, wenn inzwischen auch keine Versions Updates mehr kommen. Aber was solls? Solange alles läuft, passt das.
2 Jahre lang bekommt man eigentlich immer Version Updates (zb 4.4.2 > 5.0) und danach reicht es auch wenn man nur noch Bug und Security Fixes bekommt, ohne das sich die Versionsnummer ändert.

Spar dir den wechsel und die damit verbundenen Probleme und Sorgen und vor allem die Lügen von Leuten wie Alexmitter. Man sollte sich fragen, warum er solche Lügen erzählt und auf großes Wissen macht, wenn nichts dahinter steckt. Ich nenne sowas Bauernfängerei.
Lügen das sich die Balken biegen und hoffen jemand zum wechseln zu bewegen, damit man nicht alleine da steht mit seinem System, was eh einem langsamen tot sterben wird, weil MS es nicht einsieht und nicht die Notbremse zieht, sondern es bis zum bitteren Ende mitschleift. Ich sag nur Zune.
Jaja nach 2015, wird nun vielleicht ja 2016 das Jahr von WP und dem Windows Store... wers glaubt.
 
@RubyDaCherry: Du findest, das ein Versionssprung für ein Oberklassegerät genug ist? Na, da ist aber einer ein richtiger Androidfanatiker. 3-4 Jahre Updates auf die neuste OS Version sollten verpflichtend sein!
 
@ger_brian: Wie gesagt, was interessiert mich der Versions Sprung, wenn ich weiterhin Security und Bugfixes bekomm, kann ich damit gut Leben.

Sag das mal den Windows Phone 8 Usern, die nun kein Update auf Windows 10 bekommen.
 
@RubyDaCherry: Es mag dich nicht interessieren, weil du beim Nennen des Namens Android anfängst zu sabbern, andere legen Wert auf Updateunterstützung.
 
@ger_brian: Ja und deswegen hab ich ihm ganz genau geschrieben wie es ist und welche Modelle zb noch lange lange Updates bekommen, wenn auch keine Version Sprünge mehr. Nur weil euch das nicht passt, braucht ihr mich nicht als Lügner hinstellen, bzw noch schlimmer, selber Lügen verbreiten.

"Was die Updates angeht, hast du je nach Anbieter und Modell, mit Sicherheit recht."
 
@RubyDaCherry: Ich habe dich weder als Lügner bezeichnet noch habe ich selbst Lügen verbreitet. Ich sagte lediglich, dass das Fehlen von Updates auf die neuste Version nach so kurzer Zeit bei einem so teuren Gerät nicht tolerierbar ist.
 
@ger_brian: Sorry habe ich mit Odi wan verwechselt. Bitte verzeihe mir, bin in der Zeile verutscht. Kommt nicht wieder vor.
 
@RubyDaCherry: du bezichtigst jemand der lüge aber hast anscheinend selbst gar keine ahnung? na holla die waldfee das ist ein starkes stück ruby.

"Ich empfehle dir ein Nexus Gerät, oder ein Samsung Top Modell und du hast lange, lange Update Versorgung." Nein hast du nur bei Nexus Geräten, Samsung schafft es innerhalb von 2 Jahren nicht. Bsp. Galaxy SIII kam 2012 auf den Markt mit 4.0, hat Ende 2013 4.3 erhalten und das war es. Sie haben nicht mal 2 Jahre lang etwas gemacht und das zieht sich durch alle Samsungs.

"Der Nova Launcher ist zb ein Custom Launcher und nicht ohne Grund mit der beliebteste. So gut wie der, läuft praktisch keiner." Das mag sein aber nicht auf Geräten die ein eigenes Framework haben, wie Touchwiz. Egal ob du den Launcher wechselst es bleibt touchwiz drauf und das hat extreme Performanceeinbußen. Das bekommt vll. nicht jeder mit durch octacore cpu und sowas aber es saugt am akku.

Den größten Knaller aber lieferst du mit "sondern eben die Flagschiffe wie zb S6 oder Note 4" ab. Mit welcher intension sollte ich ein Smartphone kaufen was >500€ kostet? Um nacheinem Jahr keine neue Versionen zu bekommen? Weil der hersteller sein eigenen Appschrott raufpackt den niemand braucht und dadurch das telefon nicht mal ansatzweise seine performance ausreizen kann? Geschweige denn vom Framework was bis heute das letzte stück codemist ist.

Aber nun ja muss jeder selbst wissen was er sich kauft aber wenn mich einer fragt rate ich ihm zu einem Lumia, da auf langer sicht es die bessere wahl sein wird.
 
@Odi waN: Ich würde mir da jetzt nicht den Schädel zermartern, Ruby führt - auch wenn er was anderes behauptet - mittlerweile einen Privatkrieg gegen alles, wo MS draufsteht, sei es Windows 10, die Xbox, Windows Phone, Bing, egal. Sobald der "böse" Konzern mit dem komplett "toten" Portfolio in der Überschrift auftaucht, ist er dabei, oftmals auch als erster Poster. Keine Ahnung, was er davon hat, aber eine gewisse Befriedigung scheint das ja wohl zu bringen. Ich versuche, nur noch selten drauf zu antworten, weil es ja sowieso sofort die pauschale "Fanboy"- oder "Lügner"-Klatsche gibt, sobald man es wagt, irgendetwas positives über Microsoft oder irgendeins ihrer Produkte zu äußern. Da ist einfach ein Fanatiker am Werk. Schade drum, denn man KANN ab und an sogar sachlich mit ihm diskutieren.
 
@Odi waN: Geschwätz, das S3 hat genau so lange Updates erhalten, wenn auch nach 2 Jahren keine Version Sprünge mehr, genau wie ich es gesagt habe.

Und das Touchwiz Framwork ist super und hat nichts mit dem ruckeligen Touchwiz Launcher zu tun, der ersetzt wird vom Nova Launcher, sobald dieser installiert wird.

Du scheinst soviel Ahnung wie Alexmitter zu haben.
 
Gibts da eigentlich mittlerweile was brauchbares um Apps für alle 3 Plattformen zu schreiben? Das mit den IDEs ist echt nervig, Android Studio für Android-Apps, dann braucht man einen Windows PC für Visual Studio für MS-Apps und dann noch einen Apple-PC für XCode für iOS Apps.
 
@shriker: https://msdn.microsoft.com/de-de/library/dn771552.aspx ich war auch der meinung das mal es mit visual studio alles machen kann?!
 
@shriker: Aber natürlich gibt es das, nennt sich Xamarin und fungiert als Plugin in Visual Studio, kann ich wirklich empfehlen:
http://xamarin.com/platform
 
Jetzt klauen sie auch noch die Apps...wahnsinn...
 
@alh6666: Sie führen Objektiv C code aus iOS Apps aus, das erspart das portieren des Funktionalen Codes, die UI sollte man schon ersetzen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles