Origin Access: EA startet seinen Spiele-Abo-Dienst nun auch auf PC

Auf der Xbox One bietet Electronic Arts seit einer Weile den Dienst EA Access an. Dieser bringt diverse Zusatzdienste wie Demos oder Ermäßigungen mit sich, Herzstück ist aber The Vault, eine Sammlung etwas älterer Spiele, die man zum Abo-Zeitraum ... mehr... Electronic Arts, Ea, EA Origin Access, Origin Access Bildquelle: EA Electronic Arts, Ea, EA Origin Access, Origin Access Electronic Arts, Ea, EA Origin Access, Origin Access EA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll. Die Games in der Vault sind jetzt nicht so besonders oder man bekommt für sie Keys in entsprechenden Shops hinterher geschmissen. Zumal alles ohne DLC... Da zahlt man dann wieder drauf...
 
@LoD14: Für den gelegenheitsspieler ist das genial, da er sich Games nicht immer bei Release kauft. Somit kann er da Profitieren. Des weitern gibt's auf alle Titel 10% Rabatt (wohl auch auf DLCs) und man kann Games einige Tage vor dem offiziellen Release anspielen.
 
@Edelasos: Wie kann man hier nur EA noch Geld in den Rachen schmeissen fuer ihre miserable DLC Politik!. BF3 und BF4 sind doch das beste Beispiel. Lausige features von Beginn.. buggy ohne ende.. und beim ersten DLC kann man das Hauptspiel noch nicht spielen weil es fuer jeden 3. staendig abschmiert.. aber erst mal weiter DLC raushauen oder schon zu beginn wissen dass man mit dem Hauptitel nur 1/5 der Maps und Waffen haben wird
 
@-adrian-: Ich spiele leider kein BF3/BF4 usw. daher enthalte ich mich da.

Es ist aber immerhin günstiger als wenn man das Spiel im Laden oder als Download kauft.
 
@Edelasos: Nur wenn du davon ausgehst dass es auch vernuenftig spielen kannst. Kannste in diesem Fall aber nicht
 
@-adrian-: Dann kannst du also auf den Konsolen kein einziges Spiel richtig spielen weil sie so verbuggt sind?
Es gibt noch immer Leute (mich eingeschlossen) die relativ selten Online Spielen oder auch nicht jedes Waffen DLC kaufen.
 
@-adrian-: Was hat die DLC-Politik mit dem Angebot hier zu tun? Ganz ehrlich, ich versteh das nicht. Hier geht es um eine Bibliothek älterer Spiele, die man ansonsten nicht gekauft/gespielt hätte.
Für (etwa) den Preis eines Bieres in einem Restaurant...
 
@witek: Ganz einfach. Ich bspw. habe Battlefield 4 und im Serverbrowser sind nur noch eine Hand voll Server mit immer der gleichen Map und gleichem Modi denen ich joinen kann. Bei allen anderen bin ich außen vor weil ich die entsprechenden DLCs nicht besitze.
Sollten die DLCs bei dem Angebot nicht dabei sein, weiß man ja worauf EA es abgesehen hat und das ist sicher keine Wohltat, auch nicht für den Gelegenheitszocker.
 
@blume666: Ich finde die neuen Maps sind es wert. Und da es das Spiel mit meiner höchsten Spielzeit ist, kann man da schon mal was dazukaufen (obwohl ich eh immer auf den gleichen Servern Spiele. Conquest Anarchy UK 64 - Spieler z.b.)
Für Gelegenheitsspieler ist das dann aber nur bedingt was. Dafür gibt's ja dann wieder unzählige Modi usw.
Es gibt noch einige mit Vanilla aber das hängt von vielen Filtereinstellungen ab. Wenn man noch eine bestimmte Servergröße will und bestimmte max. Tickets wirds schon eng.
 
@wertzuiop123: Beispiel: Ich hole mir das Abo und weil ich die Maps gut finde, kaufe ich mir die DLC. Nun möchte ich in einem Jahr aber das Abo nicht mehr. Jetzt habe ich gekaufte DLC ohne Spiel. Um also meine gekauften DLC irgendwann später mal wieder spielen zu können, muss ich entweder das Spiel kaufen oder das Abo wieder aktivieren.
Fazit: Wer einmal mit dem Abo anfängt, wird nur schwer wieder davon loslassen. Das ist die Gefahr für die Kunden und die Hoffnung der Anbieter.
 
@Runaway-Fan: Stimmt, auf das Abo hier hab ich mich jetzt nicht bezogen. Da gebe ich dir 100% recht.
 
@wertzuiop123: Natuerlich sind sie es wert.. das ist ja das ganze Problem an dem Thema.. Du zahlst hier quasi fuer 10 Demo Versionen von spielen :)
 
@-adrian-: Versteh ich nicht?
Man zahlt monatlich und nicht einmalig 3,99€
BF3 beispielsweise als Premium Edition findet man für einmalig 9,99€.
BF4 beispielsweise als Standard Edition findet man für einmalig 9,99€ (Premium finde ich auf die Schnelle aktuell für 32,99€).

Findet man mit Glück und etwas mehr Zeit günstiger.
Daher ist so ein Abo-Modell allgemein ungünstig.
Wenn sollte man eher versuchen, die Menschen mit einer freien Demoversion "anzufixen" und dann müssen die Leute es eben kaufen oder spielen es nicht mehr.
Wäre aus meiner Sicht kundenorientierter, aber könnte womöglich weniger Geld für EA bedeuten.
 
@blume666: Es mag ja sein, dass das bei BF der Fall ist. Punkt ist: Der Dienst bietet jedoch nicht nur BF an, sondern ganz im Gegenteil einen Haufen anderer Spiele. Und da finde ich 4 Euro im Monat absolut "Value for Money".
Nachtrag: In den Kommentaren tun alle so als wäre das Ganze "Battlefield Access", aber mein Standpunkt ist, dass man das Gesamtpaket betrachten muss.
 
@witek: Dann nehmen wir eben die anderen Spiele auch auseinander:
- Dead Space läuft unter Windows 10 nicht reibungslos und Männchen dreht sich dauerhaft im Kreis, weil irgendwas mit den Maustreibern und dem Spiel für Win 10 nicht passt.
- Dead Space 2 gibt's für 3€, Dead Space 3 für 7€.
- Sims 3 ohne Addons ist ebenso nicht sehr sinnvoll (mal davon abgesehen, dass bei Sims aufgrund der Mechanik eher die neuere Version - wenn überhaupt - interessant sein dürfte) und gäbe es für 14€.
- Need for Speed werden die Loginserver gerne abgeschalten, nachdem eine neue Version kommt, dazu jede Menge Verbindungsprobleme speziell bei Rivals und gäbe es für 8€.
- FIFA 2015 ist veraltet und wer will schon mit alten Spielern spielen, wenn man schon FIFA spielt? Gäbe es für 13€
- Dragon Age bin ich nicht bewandert, was die Probleme angeht, preislich gäbe es Origins für 18€, 2 für 5€, Inquisition für 19€
- SimCity war in vielerlei Hinsicht ein Reinfall für EA, vor allem nach gewissen Aussagen und eingeschränkter Baumöglichkeiten; Gäbe es für 11€

Und nicht nur bei Battlefield existiert die DLC Geschichte.
So ein Abomodell ist also alles andere als positiv für den Kunden.

Da ist selbst Ubisoft Welten weiter voraus mit ihren zeitlich begrenzten inhaltlich unbegrenzten Testversionen.
 
@Tical2k: Danke für die Recherche der Preise. Wenn du das alles zusammenzählst, dann bestätigst du aber (technische Probleme mal außen vor gelassen) meine Argumente: Mal schnell zusammengerechnet komme ich auf 100+ Euro, damit kannst du dir das Abo für mehr als zwei Jahre holen.
Und ja, es gibt Spieler (wie mich), die vor allem Abwechslung suchen und mal das und mal das spielen anstatt hunderte Stunden einen Titel zu zocken. Hinweis: Das ist eine bloße Feststellung und keine Wertung.
 
@witek: Bin auch eher Jemand, der nicht nur ein Spiel spielt.
Daher schaue ich ja nach guten Angeboten.
Aber ein Abo abzuschließen, wo ich nur während des Abos auf die Spiele zugreifen kann, ist einfach ein schlechtes Modell aus meiner Sicht.

Entweder blätter ich Geld hin und dann gehört mir das oder ich bekomme (gerne auch zeitlich beschränkt) eine Demo, um mir eine Meinung zu bilden und wenn es ansprechend ist, kauf ich es mir, sonst warte ich auf Angebote oder lass es liegen.
 
@witek: Das sin die typischen EA Hater, die FIFA zb direkt 1 Stern Bewertungen geben, nur weil es von EA kommt und im Gegenzug PES 5 Sterne geben, obwohl es seit Jahren noch schlimmer stagniert als FIFA und inzwischen um einiges schlechter ist. Habe davon auch genug im Freundeskreis. Denen muss man sowas einfach direkt ins Gesicht sagen, anstatt hier im Internet, dann kommen da auch keine Argumente mehr, bzw nur das übliche dumme Geschwafel. Teilweise werden sie dann ganz rot im Gesicht und scheinen sich zu schämen. Dummheit, nichts anderes. Aber gleichzeitig sich von Lets Playern abzocken lassen und die neusten Racing Chairs kaufen, bzw Headsets, Mäuse, Tastaturen und Mauspads, nur weil die Typen es nutzen und so unterschwellig empfehlen. Manchen Leuten kann man einfach nicht mehr helfen. Früher hat man gespielt und gekauft was einem gefallen hat und nicht so
 
@witek: Du musst das meiner Meinung nach anders rechnen. Ich vergleiche das mit der Vault auf der xBox One. Seit dem Launch sind etwa alle 2 Monate ein Titel dazu gekommen. Sprich, man zahlt für 1 Spiel etwa 8 Euro.

Klar, jetzt kann man wieder argumentieren, die einzelnen Spiele sind teilweise doch mehr wert. Aber ich denke a) nicht, dass jeder jedes Spiel spielt und b) jeder bei jedem Spiel wartet, bis er in der Vault landet, sondern es früher kauft. Im Endeffekt sind die Spiele also doch teurer als die 8€ und dann kann man die Spiele, die einen interessieren, auch in einem Keystore kaufen.
 
@RubyDaCherry: PES2016 ist sicher nicht "stagniert". Aber kaufen tue ich keins von beiden. Diese Mikrotransaktionen sind einfach nur nervig. Dein Kommentar liest sich ebenso wie Fifa-Fanboy-Meine-Meinung-Stimmt-Gebrabbel.
In Sachen Fußball braucht die Welt einen neuen Mitspieler. Ich hoffe auf 2k... irgendwann. Konami zerschießt sich momentan selbst und EA hats schon längst nur können viele einfach damit leben... Das nenne dann ich mal Dummheit. Man muss es dir anscheinend auch ins Gesicht sagen. Selten so ein Stuss gelesen.
 
@blume666: Ich spiele das was besser ist und das ist zurzeit FIFA. Dein Kommentar liest sich wie das eines PES Fanboys, PES ist seit PES6 nur noch Mist.
Das nenne dann ich mal Dummheit. Man muss es dir anscheinend auch ins Gesicht sagen. Selten so ein Stuss gelesen.
 
@RubyDaCherry: Wie gesagt, ich habe keinen der beiden Teile. Und das nennst du dumm? Ich nenne es dann halt dumm, wenn man EA in den Arsch kriecht nur weil man eine Wahl zwischen Pest und Cholera getroffen hat. Aber klopf dir Ruhig weiter auf die Schulter...
 
@blume666: Ich krieche niemanden in den Arsch, ich sag nur wie es ist. Metal Gear Solid hat selbst im Single Player Mikrotransaktionen. Soll man deswegen nun kein Metal Gear mehr spielen? Oder kein GTA Online? Es ist normal heutzutage und nicht nur bei EA und nur weil der Ultimate Team Modus sowas anbietet, braucht man das ganze Spiel nicht schlecht machen, bzw so machen als müsste man da echtes Geld ausgeben. Wenn du gut bist und spielen kannst, brauchst du nicht einen Cent investieren.
Du hast MICH Dumm genannt und ich habe dein Mist nur Kopiert.
Für mich ist das heuchlerisches getue, weil es eben überall so ist und für mich kein Grund auf ein Spiel zu verzichten solange es nicht Pay2Win ist.

Wenn ich mein jährliches Fussball Spiel will, ist das mein gutes recht, ob dir das passt oder nicht. Wie gesagt mir ist egal ob da Fifa oder PES drauf steht, solange es Spaß macht und dann brauch ich es nicht künstlich runter werten nur weil EA drauf steht und wenn du dir mal die online Zahlen anschaust, stehst du mit den anderen EA Hatern eher in der Minderheit da. Werd mal erwachsen
 
@RubyDaCherry: Stop, du stellst dich hier hin und bezeichnest alle als Dumm, die PES zocken. Entweder du lebst damit, dass man so eine faschistoide Einstellung als dumm einstuft oder du lässt anderen den Spaß an der Konkurrenz, den du nicht verstehen kannst.
 
@blume666: Ich hab niemanden als Dumm bezeichnet der PES spielt. Ich hab gesagt PES stagniert und hat dieses Jahr einen Tiefpunkt erreicht, was ein Fakt ist. Siehe dir Verkaufszahlen und Online Spieler Zahlen an und wenn du es dann noch nicht glaubst, kannst du gerne Reviews lesen. Das lässt nur den Schluss zu, das jeder der gerade PES spielt, entweder keine Ahnung hat oder eben ein Fanboy ist.
Nirgends hab ich gesagt, sie seien Dumm, wenn sie sich für PES entscheiden.
Mal abgesehen davon das die Reihe wohl eingestampft wird, so wie es derzeit mit Konami aussieht. Sie wollte es ja dieses Jahr schon eigentlich nicht mehr für PC veröffentlichen, bzw haben nicht die selbe Engine/Grafik wie auf den Konsolen genommen, sondern es auf dem Stand von letztem Jahr gelassen.
Von daher kannst du, da du EA ja anscheinend so hasst, das du es nicht mal Objektiv betrachten kannst, nur die Chance auf 2kGames zu hoffen.
 
@-adrian-: Bitte was? Gerade Battlefield finde ich eines der besten Beispiele für DLCs für Multiplayer Shooter. Zu Beginn wude bereits eine große Menge an Maps mitgeliefert und in jedem DLC kamen gute, große Maps und jede Menge Waffen, Gadgets und Spielmodi dazu.
 
@ger_brian: So siehts aus. Und Im Vault hier bekommste das normale BF4 - ohne ziemlich gute DLC - ohne grosse maps und mit wenig Waffen gadets und spiele modi und zu dem kannst du NUR auf Server die NUR auf BF4 default laufen. Das haelt sich jedoch mal sehr stark in grenzen
 
@-adrian-: Den Vault selbst hab ich nie für gut geheißen (auf der xbox gefällt er mir etwas besser), ich habe lediglich gesagt, dass die DLC Politik von BF3 und 4 fair waren.
 
@ger_brian: war sie? Seit wann sind 4/5 vom content per DLC anzubieten un den Hauptitel fuer 50 Euro in den Markt zu werfen bitte Fair? vorallem wenn der Hauptitel dann auch noch Monatelang buggy ist ohne dass es ordentlich gefixed wird weil der DLC ja sofort raus muss. Ist ja nicht so als ob sie den DLC erst anfangen nachdem sie sehen dass das Game ein erfolg ist..
 
@-adrian-: Solange das erste fünftel schon wirklich sehr umfangreich ist (und das war es) sagt doch ein reines verhälnis absolut nichts aus? Das Hauptspiel hatte zehn sehr große Karten die jeweils auf allen Spielmodi gespielt werden konnten. Die DLCs haben nochmal 20 Karten dazugebracht, also weit weg von einem fünftel. 2 Karten kamen auch nochmal als kostenlose Addons dazu. Wie gesagt, jeder hat seine eigene Meinung, ich fand BF3/4 sehr fair und würde dieses Geschäftsmodell bei weiteren Spielen die mir gefallen auch wieder so kaufen.
 
@ger_brian: Kannst ja mal schauen wie viele und beliebte server dein BF Standard umsetzen(Ich hab uebrigens auf bf3 und 4 premium schon vor erscheinen gehabt)
 
@-adrian-: Ich habe kA wie viele das umsetzen und es ist mir ehrlich gesagt auch völlig egal. Es ging rein um das Angebot an Content zu den Preisen (das ist nunmal die DLC-Politik) und die ist mMn gut. Wenn sie dir nicht gefällt, solltest du sie vielleicht nicht mehr kaufen, nur das setzt dem Entwickler/Publisher ein Zeichen.
 
@ger_brian: Deshalb hab ich hier auch nirgends Hardline erwaehnt :)
 
wenn da mal mehr spiele im Vault sind, ist es ein recht gutes Angebot, besonders wenn sie auch 3rd Party Spiele bekommen, da EA Spiele mich seit Jahren nicht interessieren.
 
Erst mal an orign arbeiten! Es ist die hölle wen man versuchen will ein spiel von der hdd auf die ssd bringen will. Dann verlangt origin das ich es erneuett downloaden muss. Nene da versichte ich auf ea spiele
 
@cs1005: Stimmt, da ist Steam viel weiter. Du kannst versuchen die Ordner usw. alles rüberzukopieren und die Daten neu abzugleichen. Kann dann aber manchmal trotzdem noch passieren, dass er neu laden will XD
 
@cs1005: kopieren geht super. einfach den ordner rüber hauen und in origin den neuen ordner angeben.
er sagt zwar er will nochmal laden aber das ist nur ein datei check ob alles da ist.
 
@Reude2004: das klappt bei mir leider nie. ich hab es gemacht wie du beschrieben hast, origin will den mist trotzdem neu laden. das ist bei steam besser gelöst.
 
scheint, als versuchen sie die Demo neu zu gestallten. Für 4€ im Monat kann man so also testen, ob die Spiele gut sind.
 
@shriker: ...und ein paar alte Spiele kostenlos spielen. Also mehr als nur "Demo 2.0".
 
@Runaway-Fan: Jein, BF3 zb ist da nur als Standard Version dabei, die meisten Spielen aber die Erweiterungen, also eher Demo.
 
Die paar Spiele?
Naja, ich behaupte mal, wenn man seine Favoriten rauspickt und "geschickt" bestellt, dann kann man die insgesamt für weniger als 24,- Euro *kaufen*. Dead Space gabs doch zB im Humble Bundle mal für fast nix.

Egal.
Origin meide ich eh noch relativ erfolgreich ;)
 
"SimCity" Wer will den heutzutage noch SimVillage spielen? Ich habe das damals ziemlich bereut mir das Spiel gekauft zu haben...
 
So gesehen muss man jetzt zahlen um Demos zu bekommen... Interessant.
 
Für PC Spieler ist das angebot leider, aktuell, völlig schwach. Abgesehen von BF4, Hardline, Sim City, Fifa und NFS. Hab sogar ich schon alle Spiele von der Liste und ich nutze Origin nichtmal. Entweder weil sie im Humble Bundle waren oder sogar überhaupt nichts gekostet haben.

Auf der Konsole hat das Model vielleicht noch ne daseinsberechtigung und vielleicht wirds ja auf dem PC irgendwann mal was. Aber aktuell eher nicht.
 
@picasso22: Vor allem wenn man bedenkt das man ein Hardline vor nem Monat im mexikanischen Origin für 5$ bekommen hat, genau wie ein Battlefield oder FIFA. Die Preise des Abos, sind für den Gelegenheitsspieler, der keine Ahnung von Key Shops und eben sowas wie Mexican Origin hat, sicher OK, aber für jeden der sich mehr mit sowas beschäftigt, ist es ein Witz.
 
Für die PS4 würde ich es eventuell machen, als PC Angebot ist's eher lau.
 
Viel zu teuer für das gebotene. Dann kauf ich die Games lieber im Sale.
 
wenn das so teuer ist frage ich mich warum dann die Konsolen das Internet extra bezahlen muss um mit allen zocken zu können ist auch nötig oder LOL. Und es ist auch fifa 16 dabei und das kostet mal 70 euro Leute es geht nicht nur um ein Spiel es geht um alle spiele und da finde ich denn preis sehr Gut und sollen weiter so machen und zu dead space 1 ich kann es locker auf win 10 spielen und habe keine Probleme mit denn Spiel genau so wie bei BF4
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles