Großes Update bringt Windows 10 auf neue Build-Nummer

Microsoft hat neben den Sicherheitsupdates zum monatlichen Patch-Day soeben noch ein neues kumulatives Update für Windows 10 heraus­gegeben. Das Update bringt Windows 10 auf Versionsnummer 10586.63 und steht für alle PC-Nutzer mit Windows 10 ... mehr... Microsoft, Windows 10, kumulatives Update, Patchday, Build 10586.63 Bildquelle: Windowscentral Microsoft, Windows 10, kumulatives Update, Patchday, Build 10586.63 Microsoft, Windows 10, kumulatives Update, Patchday, Build 10586.63 Windowscentral

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen mal lieber mal zügig AeroGlass nachliefern, zumindest optional (Windows 7 Aero, nicht das Bigmuscle Ding) und evrr auch mal etwas mehr Rundungen in due Fenster bringen, dann wirkt das OS durch seine Dunkelheit auch nicht so erdrückend. Warum Dunkelheit? Ich will ein gelbes Theme, also die Farben. Nunja, stelle ich das so ein, dann ist ja auch alles in Ordnung, dass Problem ist nur, das ich mich nicht mehr traue das Startmenü zu öffnen, da es völlig übertrieben strahlt und ganz extrem vom gelb der Taskleiste abweicht. Also da hätte man nu wirklich mehr balance reinbringen können, welches allerdings für FAST ALLE Farben gilt, alles strahlt einen an. Man hätte mehr individualisierungsmöglichkeiten her geben können!!
 
@Musicscore: dann schreib das im nInsider-HUB und äußere deinen Wunsch dort.... dafür ist er da.
 
@delixed: Vielleicht hat er das schon getan? Man kann doch auch im Kommentarbereich hier Vorschläge äußern und mit anderen teilen, sich deren Meinung einholen etc.
 
@delixed: der davon abgesehen auch nicht wirklich funktioniert
 
@delixed: Naja der Wunsch ist bereits auf Platz 4 der meist-gewünschten Features auf dieser MS Voting Seite. ;) (Nicht, dass ich es auch möchte)

EDIT: Oh, re3 nicht gelesen, wusste ich nicht
 
@Musicscore: Sorry aber der generelle Trend der Softwareentwicklung geht schon lange in die andere Richtung. Weniger Kontrolle, weniger Optionen, einfacher für die zu warten.

IMHO sollte man Taskleiste und Startmenu auf schwarz oder anthrazit lassen. Farben sehen bei diesem UI einfach nur grässlich aus, egal welche Farbe man da wählt.
 
@Aerith: ich habe es in Grün und ich liebe es.
 
@Aerith: Also, bei der vierten Farbe sieht es alles ganz gut aus, finde ich. Kommt natürlich auch auf den Hintergrund an.
 
@Musicscore: Sie haben doch schon Aero wieder eingebaut... Info Center, Startmenü und Taskleiste inklusive Untermenü für Kalender sind aerostyle
 
@Windowze: Die Taskleiste an sich ist ja eigentlich nur normal transparent, ohne Blur-Effekt.
 
@adrianghc: Damit könnte ich ja auch noch leben, wenn wenigstens auch die Titelleiste des Fensters transparent wäre. Das in Windows 10 ist nix halbes und nix ganzes. Leider...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ich sehe leider nicht ein, wieso die Fensterleisten unbedingt transparent sein müssen, wenn es auch die Taskleiste und das Startmenü sind. Ich finde nicht wirklich, dass das eine mit dem anderen zu tun hat.
 
@adrianghc: Ich denke, da ist teilweise wieder persönlicher Geschmack mit drin.

Mir zum Beispiel gefällt das so wie in Windows 10 gelöst überhaupt nicht. Das ist wirklich nix ganzes und nix halbes. Irgendwie sieht das für mich so lieblos und unfertig aus. Ist aber meine persönliche Meinung. :)

Dir und anderen gefällt das wiederum. Ist ja auch okay. Jeder hat eben sein Geschmack. Aber zumindest sollte MS einem dann die Möglichkeit geben, jedem das selber auswählen zu lassen bzw individuell zu gestallten.

Versteh mich nicht falsch, ich finde Windows 10 schon richtig gut, viele neue und gute Konzepte und Ideen hat es auf jeden Fall. Ich will ja auch jetzt nicht zwingend das komplette AERO zurück, aber wenigstens, dass man selber einstellen kann, was transparent sein darf und was nicht wäre doch wünschenswert.

So wie das jetzt aussieht, ist es für mich nicht aus einem Guss. Ich müsste aktuell die transparentz ausschalten, damit das Aussehen zusammen passt und harmoniert.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ist ja okay, Geschmäcker sind wie gesagt verschieden. ^^ Ich finde das mit den undurchsichtigen Fensterleisten schon besser so, weil dadurch das Fenster mehr wie aus einem Guss wirkt und nicht, als wäre die Titelleiste oben drauf geklatscht (der Fensterinhalt ist ja schließlich nicht transparent). Mir wäre wichtiger, man könnte farbige Titelleisten einstellen, ohne auch gleich die Taskleiste und das Startmenü farbig einzustellen - am besten alles gleich separat, wenn man möchte. Aber wenn man transparente Titelleisten optional einstellen könnte, hätte ich natürlich auch kein Problem damit, also werde ich mich auch nicht dem entgegenstellen. :P
 
@adrianghc: Da sind wir selbiger Meinung. Ich vermisse zB dieses Schwarz, was in Vista noch vorhanden war. Leider vermute ich mal, dass sich die Farbe mit dem Startmenu fressen würde. Aber so ein zusätzlichen Schalter mit der Option "Titelleiste der Fenster transparent gestallten" wäre echt mal ein nice to have. :)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Gut, dann will ich deinetwegen hoffen, dass das mit Redstone 1 oder 2 mal kommt. ^^
 
@adrianghc: Was wir noch vergessen haben ist die Integration der Systemsteuerung in das neue Einstellungsfenster. Klickt man nämlich auf diverse Einträge in den Einstellungen, kommt noch die klassische Systemsteuerung zum vorschein. Klickt man zB bei Einstellungen ---> Designs ---> Mauszeigereinstellungen, Desktopsymboleinstellungen und Erweiterte Soundeinstellungen, poppen auch Fenster alter Tage like XP auf. Auch wenn man bei Designeinstellungen drauf klickt und dann auf Bildschirmschoner. :)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Sehe ich auch so, aber das ist ja ein ganz anderes Thema. ^^ Das ist auch schon von mehreren Leuten von MS als Projekt bestätigt worden.
 
@Windowze: Aber nicht die Titelleiste (Fensterrahmen etc.)! Also nicht Fisch und auch nicht Fleisch!
 
@Musicscore: Ich verstehe, was Du meinst. Ein bisschen mehr individuelle Einstellungen wären schon wünschenswert. Ich bin zwar Aero nicht abgeneigt, verstehe aber warum MS es nicht eingebaut hat. Das wird mit Sicherheit aus Kompatibilitätsgründen geschehen sein, denn Windows 10 soll ja auf allem laufen.
Warum allerdings MS für die Desktop-PC-Variante keinerlei "Vorzüge" oder bessere Einstellungsvielfalt bereitstellt, verstehe ich ohnehin nicht. Windows 10 erkennt ja bereits bei der Installation, um welches Gerät es sich handelt. Wenn es also ein Desktop-PC bzw. Laptop ohne Touch ist, könnte man durchaus Aero-Optionen anbieten. Aber gerade diese Individualität gehört nicht mehr zum Konzept von Windows 10.

Wer das unbedingt erreichen möchte, muss auf Drittanbieter zurückgreifen. Das geht zwar alles, aber empfehlenswert ist es nicht, zumindest dann nicht, wenn man nicht vorher ein komplettes Backup der Windowspartition angefertigt hat.
 
@Aloysius: "muss auf Drittanbieter zurückgreifen" - war allerdings bei Windows schon immer so wenn man es individuell anpassen wollte. Windows ist halt für die Masse/auf möglichst leichte Bedienung ausgelegt.
 
@Musicscore: Sorry, aber Aero ist das unwichtigste von allem, da gibt es wichtigeres und ausserdem ist es out.
 
@Musicscore: Ja, das Startmenü usw. ist transparent mit dem Blur-Effekt. Die Taskleiste ist wiederum nur leicht transparent ohne den Blur-Effekt. Also nicht Fisch und auch nicht Fleisch. Meiner Meinung nach sollte MS Aero komplett wieder integrieren mit den Optionen wie in Vista und 7. Dort kann man die Stärke der Transparenz usw. regeln. Bei Windows 10 ist alles durcheinander gewürfelt.
 
@Empire1: Transparenz kann man in Win10 Mobile einstellen, kommt vielleicht auch noch für den Desktop aber andere sachen sind da auch erstmal wichtiger/interessanter als solche spielereien.
 
"noch einmal zum so genannten "Threshold 2" Update" Das wird auch ein halbes Jahr lang noch mehrmals so bleiben.
 
Gleich mal nachschauen ob der der Store dann endlich wieder funktioniert -.-

Der lässt sich seit dem letzten Update nicht mehr öffnen
 
@Black._.Sheep: Wirklich? Bei mir läuft er, jedoch wurden einige Tage keine Updates gefunden. Gestern Abend hat es nun aber wieder funktioniert.

Jedoch habe ich auf meinem Lumia 950 XL seit einigen Tagen das Problem, dass wenn ich via Edge Browser auf einen Link für eine App klicke sich die Store App auf dem Handy nicht mehr öffnet. Softreset hat nichts genützt. Bin nicht Insider.
 
@Black._.Sheep: ich habe noch 10586.36 und habe noch nie den store benutzt, ist im augenblick nicht nötig. da ich aber neugierig war wegen der remote app musste ich feststellen das ich ebenfalls den store nicht öffnen kann. er funktioniert auch bei mir nicht, werde nun mal die neue build rauf machen und schauen.
 
@Black._.Sheep: kann ich auch nur bestätigen. Bei mir geht weder der Store, noch Edge. Habe eine Domäne mit WindowsServer2012R2. Hatte gelesen, daß es ggf. damit zusammenhängt. Bei einer lokalen Anmeldung geht es.
Keine Ahnung, wie ich das korrigieren könnte.
Habe es bereits in der InsiderPreview getestet, aber auch in der 11xxx geht es nicht. Habe es gemeldet.
 
Nur mal ein Hinweis zum Store:
Die Store-Apps, also vor allen Dingen die Apps, die von MS vorinstalliert sind, aktualisieren sich nicht automatisch über das Windows Update System, was mich persönlich stört.
In den letzten Monaten musste ich die Updates für die Apps von Hand anstoßen, damit nicht nur Windows, sondern auch seine Apps aktuell sind (z.B. der "Rechner"). Wie die Update-Intervalle des Stores eingestellt sind, weiß ich nicht (bei mir steht es auf "automatisch", was immer das bedeutet).

Um dies zu tun:
Den "Store" öffnen und dann auf das kleine User-Icon mit dem "+" klicken (links neben dem Suchfeld rechts oben). Dort dann auf "Downloads und Updates" => darin dann auf das blaue Feld "Nach Updates suchen" klicken.
Ihr werdet sehen, da tun sich jede Menge Aktualisierungen auf.
 
@Aloysius: Das stört mich auch seit beginn an ziemlich.. Am Handy funktioniert das allerdings meistens innerhalb von 24h.
Einen eventualität wäre, dass der pc versucht die updates zu einer bestimmten uhrzeit zu installieren. Wenn er dann zB mitten in der nacht versucht wenn der pc immer aus ist, passiert halt nichts, sofern er sich die nicht geklappte auslösung nicht merkt.. Anders kann ich es mir fast nicht erklären
 
@ChavezD: Am Handy (950 XL, .29-Build) hab ich meist das Problem, dass zwar Updates erkannt werden im Store, aber aufgrund eines "Fehlers" (wird ja leider nicht genau gesagt was) können die bei der automatischen Aktualisierung nicht heruntergeladen werden. Muss dann von Hand alle noch mal anstoßen, dann klappt's.
 
@ChavezD: Was mich daran viel mehr stört ist die Tatsache, dass ich Apps wie "Börse" auf meinem PC habe, obwohl ich diese nicht nutze und nie nutzen werde. Und an all die Schlaumeier die jetzt aufschreien: Nein, bisher konnte man diese Apps auch nicht ohne weiteres Entfernen, da ein Entfernen der App eine Meldung nach sich zog (etwa: "Es gibt da was neues im App Store für dich"), die genauso aufdringlich war wie die App selbst.
 
@Aloysius: Bei mir aktualisieren sich die Store Apps am Notebook seit jeher automatisch über WU im Hintergrund.
 
@Aloysius: Das heisst wenn du Automatisch (im Store) eingestellt hast, werden die Updates trotzdem nicht automatisch installiert?
 
@Aloysius: Bei mir klappt das mit den automatischen Updates, werden aber nicht direkt bei erscheinen aktualisiert sondern irgendwann zwischendurch ansonsten kann man es aber auch manuell anstoßen wenn man nicht warten möchte.
 
Spürbar flüssiger das Ganze. Mein Surface wird auch nicht mehr so war. Haben wohl die Laufzeit wesentlich verbessern können. Mein 930 hat ebenfalls .63 (Insider) und ist viel schneller geworden. Ca. 30% längere Akkulaufzeit mit diesem Build.
 
Schön dass man nach jedem Update immer erst mal wieder dieses "moderne" und "sehr viel bessere als Windows 7 und 8" Windows reparieren muss, damit es das tut was man will:
http://answers.microsoft.com/en-us/insider/forum/insider_wintp-insider_perf/windows-10-wakes-randomly-from-hibernate/247e69c3-cc7a-40db-b34e-43d8d60e6947?page=1
Heute Morgen hat mich der Rechner wieder gestartet begrüßt und über Nacht unnötig Strom verbraucht, weil ein Programm lief, welches Sleep verhindert und ich vergessen hatte nachzuschauen ob dieses Update dieses Aufwachen wieder eingeschaltet hat...
So, und jetzt gebt mir wieder Minus, weil ich mal wieder Windows mit harten Fakten kritisiere.
 
@Freudian:
Ah, die unbegründeten Minusse von den üblichen Helden lassen ja nicht lange auf sich warten. ;)

Übrigens ist es sehr interessant, dass dieses Aufwachen von alleine und ohne ersichtlichen Grund (bei mir war es UpdateOrchestrator und 2 .NET Einträge) immer passiert ohne den Monitor einzuschalten. Eine Funktion die ich bei meinem anderen Rechner schon seit Ewigkeiten versuche hinzubekommen (aufwachen ohne Monitor einzuschalten).
Als ob sie was zu verbergen hätten. Die meisten werden es deswegen nämlich nichtmal merken, gerade auf Tablets.
 
@Freudian: Es gibt ja ne Option in den Energieopionen... "Zeitgeber zur Aktivierung zulassen". Wenn man die abgeschalten hat ist es unter Windows 7 und 8 nicht mehr dazu gekommen dass der PC angeht.

Witzig: Unter Windows 10 hört der nicht mehr drauf und macht fröhlich weiter. Auch meine Festplatte schaltet sich weiterhin fröhlich ab obwohl ich auf "Nie" gestellt hab. Einen Reinstall hab ich schon hinter mir...
 
@sinni800:
Ja, schau dir den Link oben an, da gibt es diverse Lösungen, die man allerdings nach jedem Patch wiederholen muss. Bei mir gings nur mit dem PowerShell Command der dort genannt ist.
Abschaltende Festplatten habe ich noch keine Lösung für gefunden.
 
@Freudian: Wieso werden die Energieoptionen nicht einfach weiterhin respektiert? Das regt mich richtig auf. Wieso sind die Optionen überhaupt noch da wenn sie eh nichts bringen!?

Der Typ in dem Forenpost sagt auch dass powercfg nix zeigt... Bei mir auch nicht. Super, Microsoft. Ich kann über viele kleine Dinge über die sich Leute aufregen hinwegsehen, Dinge die je nach Interpretation gar nicht so übel sind... Aber so ein Mist schlägt für mich dem Fass den Boden aus.

Ich hätte ja gehofft dass die Deppen eine Methode implementieren, wie es nach dem aufwachen für irgendwelche Sinnlosen Aktionen einfach wieder einschläft... Aber nein.
 
@sinni800:
Mich auch, und es ist ja nicht nur das. Keine Ahnung wie dieses BS es durch die Qualitätskontrolle eines Multimilliardenkonzerns geschafft hat.
 
@Freudian: Hab noch was dazu geschrieben. Aber ja, es gibt viele Dinge die bei Windows 10 Leute ankotzen, die sind mehr oder weniger schlimm... vielleicht Interpretationssache weil es ne gewollte Änderung war... Aber solche Sachen wie hier bei der Hibernation sind einfach... nein.

Was ich für ein Gefühl hab bei Windows 10... Es ist einfach... der Kern von Windows 8.1 irgendwie. Nur hat man eine Schar von unerfahrenen Programmierern draufgeworfen die sich mit dem Kern nicht auskennen um irgendwas obendrauf zu schichten. Ich glaube sogar dass das gleiche mit Windows 8 schon begann.

Klar gab es Änderungen im Kern. Z. B. hat Windows 10 ne ganz andere Methode sich selbst zu patchen, irgendwie. Das ganze läuft vom Festplattenplatz alles irgendwie effizienter ab. Die Installation selbst ist jetzt irgendwie schon ein Image das man zur Reinstallation nehmen kann. Egal

Aber ich glaube da ist einfach die typische Microsoft-Kultur am Werk. Solche Posts wie der hier: http://pastebin.com/EK3LyuP3 lassen mich das Denken. Der sagt, es ist einfacher, neues hinzuzufügen als Altes zu verbessern. Deswegen haben wir noch kein ReFS bekommen, alles basiert auf alten Fakten, mit ner dicken Schicht neuem obendrauf.

Wenn man den DWM, diesen Desktop Manager der seit Windows 7 existiert, beendet (man muss noch einen anderen Prozess pausieren damit, dieser den DWM nicht wieder startet), dann bekommt man unter Windows 10 plötzlich die alten Fenstertitel von Windows 7. Aber die Apps gehen auch nicht mehr (werden nicht mehr dargestellt). In dem Moment dachte ich mir... Das ist das gleiche Zeug, mit mehr oder weniger funktionierenden Aufsätzen
 
@sinni800:
"Get-ScheduledTask | where {$_.settings.waketorun}" im Powershell zeigt bei dir nix an?
 
@Freudian: Oh bin grad nicht zu Hause, sondern in der Schule und hab dort Windows 7. Ich kann das heut Abend machen...
 
@sinni800:
Bei dem Link auf der 2. Seite ist es genau beschrieben. Wenn dir das was anzeigt, sind die Chancen gut, dass es was bringt, wenn du den anderen dort aufgeführten Command dann ausführst.
Viel Glück!
 
@Freudian: Vielen Dank!
 
@sinni800:
Äh sorry, ich meinte 2. Seite, letzter Beitrag.
 
Hab gestern mein WindowsPhone geupdatet auf 10586.63 und heute früh direkt mal diesen Wecker Bug wieder gehabt wie er in einem früheren Build schon einmal aufgetreten ist.
Wecker hat um 07:09 geklingelt obwohl 07:05 eingestellt war.
 
@Feii: Zum Glück hat er nicht um 09:07 geklingelt ^^
 
@Feii: Oh Mann, so was auch unter nem Windows Tablet gehabt. Hab Musik gehört mit Kabel, jedes mal wenn ein Lied vorbei war, hats einfach gepennt und erst nach ner Minute den nächsten Song gestartet, AUßER man schaltet das Teil kurz ein, dann gehts sofort weiter.

Mein zurzeitiger Nerv mit der neuen Build ist, dass ich beim Tippen einen Lag habe, dann überspringt der manche Zeichen die ich Tippe oder fängt mit dem SWYPE-Zeug an, weil er meint meine 2 Berührungen währen eigentlich ein ziehen.
 
@Feii: Gibt es denn keine alternativen Wecker App im Windows Store für Dein Smartphone? Ich habe ja kein Windows Phone und weiß es deshalb nicht, ob es das gibt.

Wäre mir ehrlich gesagt zu riskant, einmal oder mehrmals zu verschlafen und zu spät zur Arbeit, zur Schule usw. zu kommen, weil der integrierte Wecker so unzuverlässig arbeitet.

Eins muss ich mal ganz klar sagen: Viele haben über Nokia und sein Symbian geschimpft, aber der Wecker war der Beste von allen Smartphones bzw Handys. Sogar wenn das Handy nachts aus welchem Grund auch immer ausgegangen ist, so schaltete sich das Handy trotzdem morgens ein und der Wecker ging los. :) Blöd nur am Wochenende, wenn man frei hatte und den Wecker nicht ausgeschaltet hatte. :D Aber der war zuverlässig!
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Die Probleme mit dem Wecker kann ich nicht nachvollziehen aber es gibt natürlich auch andere Wecker z.B. "realarm".
 
Bei meinem Lenovo Y500 hat das Update nur Probleme gebracht.
Nach Installation und Neustart kam ein Fehlerhinweis und das Update wurde nach 3 maligen Neustart entfernt.
Da man das Update nicht abschalten kann, wird das nervig.
Nach Rücksprache mit dem Microsoft Support, stellt das Update durch neue Funktionen viel höhere Ansprüche an Bios und Treiber. Nur Windows 10 Treiber werden akzeptiert.

Da Lenovo diese nicht komplett bereitstellt, steht man blöd da.
 
@wolf16: Hä? Ich habe auf meinem Notebook mindestens 2 oder sogar 3 Treiber, die nicht mal (offiziell) für Windows 8 waren, weil mein NB-Hersteller auch meinte, den Support für Windows 10 einstellen zu müssen. Aber die Updates liefen bei mir trotzdem immer geschmeidig und ohne Probleme durch.

Guck mal nach alternativen Treibern, weil Dein Gerät ist zwar von Lenovo, aber die verbaute Hardware sind ja von verschiedenen Chiphersteller wie Realtek, Intel, NVIDIA und AMD etc. Vielleicht mal bei denen auf den Seiten nachschauen, ob die aktuellere Treiber anbieten. Es reicht manchmal nur ein Treiber, der dafür sorgt, das nix mehr geht.

Nicht immer müssen es die Treiber von der PC Herstellerseite sein, zumal die ja eh selten ihre Treiber auf dem Stand der Dinge halten, damit die Kunden ja möglichst immer neue Geräte kaufen, wenn ein neues Betriebssystem auf dem Markt kommt...
 
Alles schon gemacht.
Bleibt dabei. Es wird weiter nach Neustart angezeigt: Updates konnten nicht eingerichtet werden. Alter Zustand wird wieder hergestellt.
Dann startet das Notebook 3 Mal und im Updateverlauf steht "fehlgeschlagen"

Weitere Hinweise gibt er nicht an.
 
@wolf16: Kann natürlich verschiedene Ursachen haben, neben Treibern eben auch Fehler im Dateisystem oder irgenwelche Dienste von z.B. Virenscannern oder so aber dazu am besten einen Post im Forem eröffnen, dafür ist der Kommentarbereich nicht geeignet.
 
Nein Danke.
 
@mulatte: Wer nicht will der hat schon :)
 
Ich habe gestern Windows 10 11099 auf meinen Laptop per Update erhalten, habt Ihr es auch schon bekommen oder wartet Ihr noch darauf? Ich bin ein wenig überrascht, weil ich hier gelesen hatte, dass diese Version nur intern bei Microsoft getestet wird und erst später für alle freigegeben werden soll. Die Installation verlief aber diesmal ohne Probleme und die Kernfunktionen scheinen auch zu laufen. Auf dem Laptop habe ich noch Map&Guide 2015 installiert und das läuft auch, obwohl es nur für Windows kompatibel sein soll. Mal sehen, wie es weiter läuft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum