BlackBerry 10 am Ende: Künftig nur noch Android oder doch nicht?

Der kanadische Hersteller BlackBerry hat im vergangenen Herbst sein erstes Smartphone mit dem mobilen Betriebssystem von Google vorgestellt. Das Android-Gerät Priv wurde auch mit viel Lob bedacht und dürfte sich auch gut verkaufen. ... mehr... Blackberry Venice, BlackBerry Priv, Priv by BlackBerry Bildquelle: BlackBerry Blackberry Venice, BlackBerry Priv, Priv by BlackBerry Blackberry Venice, BlackBerry Priv, Priv by BlackBerry BlackBerry

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Problem wird sein. Blackberry 10 basiert zu großen Teilen auf dem Betriebssystem QNX, also auf einem System dass unter anderem bei Kernkraftwerken eingesetzt wird. Daher nimmt das Thema Sicherheit von Anfang an einen grösseren Raum ein.

Wie soll das der Chef in Zukunft erklären, wenn er weiterhin Blackberry for Busines/Security anbieten möchte?

Android wurde nicht in erster Linie für Sicherheit gebaut, es wurden Sicherheits-Layer und Mechanismen hinzugefügt. Erinnert mich sehr an die ersten Windows Server, als bei den Voreinstellungen zu den Berechtigungen auf "Jeder" mit Vollzugriff eingestellt war.
 
@AlexKeller: Naja, Google möchte sich mit Android aber auch immer mehr auf den Business Bereich konzentrieren und arbeitet hier u.A. mit BlackBerry zusammen. Und mit Android 5 und 6 hat Google auch immer mehr Funktionen in diese Richtung eingebaut. So ist schon denkbar, das hier immer mehr in das Thema Sicherheit investiert wird.
 
@Stefan1200: Richtig - und sei es mit einer speziellen Android Version für die Regierung - so wie Microsoft es auch macht.
 
@AlexKeller: Das sicherste Handy kostet 10 Euro, läuft mit Aldi-Talk und wird jede Woche durch ein Neues ersetzt.
 
@nayooti: Also ich fände es ja mit der Zeit etwas lästig, immer und immer weiterere Strecken zurücklegen zu müssen, damit sich bloß kein Verkäufer von sowas an mich gewöhnen kann und mich womöglich wiedererkennt.. *fg
 
@nayooti: hat etwas...
 
Das Thema ist doch wie immer "Apps". Fehlende Apps war die #1 Beschwerde bei BB10. So, Problem behoben und jetzt mucken alle weil Blackberry, Sicherheit und Android nicht so recht vertrauensvoll rüberkommen....
 
@dicks: Dabei gibt es genug Apps in der World. Die meisten benützen nicht mehr als 3 Apps regelmäßig.
Bei iOS oder Android wirst du mit Müll im Store erschlagen und findest eigentlich nie das gesuchte, weil du erstmal die Spreu vom Weizen trennen mußt.
 
ich würde ein blackberry mit android ohne tastatur gut finden. ich hab das priv 2 wochen getestet und finde die android version mit den features und apps von blackberry echt gut. nur brauche ich keine tastatur und der slider fängt irgendwann doch das knarzen an. also dünner, noch ein bisschen schicker mit dem gewölbten display ohne tastatur. das wäre cool. aber ich denke mal, dass das die masse anders sehen wird :)
 
@Matico: Dann wird es ein Smartphone von vielen, unabhängig von den Erweiterungen. Jetzt ist das Priv einzigartig.
 
@TomW: es fühlt sich aber eben doch anders an. vor allem das hub ist toll. ich sag nicht, dass das keiner nachbauen kann. ich würde mich mit einem blackberry android dennoch wohler fühlen als mit einem anderen androiden.
 
Bin von diesem dämlichen Android-Spielzeug weg und hin zum BB-OS. Also in nächste Zukunft mal gucken was der Markt noch so bietet außer Android und den Apple-Kram.
 
@Pia-Nist: Wie wärs mit windows?
 
@Ludacris: Ja mal gucken. Wenn bei BB q10 irgendwann nicht mehr läuft, dann schau ich mich mal um. Danke für den Tipp!
 
@Pia-Nist: gern. ist zwar eine umstellung und ich als WP8.1 nutzer hab schon oft gesagt scheiß drauf, mein nächstes wird ein Android Device aber jetzt hab ich mir ein Einsteiger Device (550) gekauft (da das Geld derzeit nicht für 950 gereicht hat) und ich bin mehr als zufrieden. Gerade mit W10 am Desktop und bei den großen Devices mit Continuum hat Microsoft hier echt was gutes zusammengebaut.
 
@Pia-Nist: OS10 hat noch viele gute Jahre vor sich, da bin ich mir ganz sicher.
 
Chens Ansage war, wenn 2016 die Androidtelefone gut laufen gibt es 2017 wieder ein OS10 Gerät.
Erst kürzlich hat OS10 eine Zertifizierung erhalten, das macht man nicht wenn man es sterben lassen wollte. Die Zertifizierungen kosten richtig Geld.

" .... The coming version 10.3.3 will be certified for NIAP compliance, meaning it will have passed the strictest government-grade security tests, enabling us to further support our government and regulated customers who use BlackBerry 10 devices and demand the highest levels of security....."

Quelle: http://blogs.blackberry.com/2016/01/showing-our-commitment-to-blackberry-10-at-ces-2016/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links