Windows 10 Mobile: Rockchip durchbricht das Qualcomm-"Monopol"

Auf der CES gab es an allen Ecken und Enden Geräte mit Windows 10 sehen, man kann von einer regelrechten Flut an entsprechenden Tablets sprechen. Die günstigen Achtzöller hatten allesamt etwas gemeinsam, nämlich einen Qualcomm-Chipsatz. mehr... Tablet, Windows 10 Mobile, Prozessor, Cpu, Hexacore, Rockchip, RK3288, RK3399, Rockchip RK3399, Pipo U8T Bildquelle: Rockchip Tablet, Windows 10 Mobile, Prozessor, Cpu, Hexacore, Rockchip, RK3288, RK3399, Rockchip RK3399, Pipo U8T Tablet, Windows 10 Mobile, Prozessor, Cpu, Hexacore, Rockchip, RK3288, RK3399, Rockchip RK3399, Pipo U8T Rockchip

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
EIN!!! billigst Tablet der untersten Kategorie und man spricht schon von Monopol aufbrechen? Sehr gewagt!
 
@Mu3rt3: Tja .. das Qualcom Segement bei WP ist jetzt auch nicht sooooooooo riesig
 
@Mu3rt3: Ein Monopol besteht wenn es nur einen Anbieter gibt. Dem zweiten reicht daher ein Artikel um das Monopol zu beenden. Auch wenn an der Vorherrschaft Qualcomms wohl eher MediaTek rütteln könnte... oder Samsung. P.S.: Es gibt doch zahlreiche Windows-tablets mit Intel-Chip? Auch günstige. Wenn, dann hat Qualcomm das Monopol auf günstige Arm-tablets mit Windows. Eine sehr kleine Nische...
 
@Stamfy: Es geht ja nicht um Tablets an sich, sondern um ARM-Geräte mit W10m, also auch Handys. Auf früheren ARM-Tablets mit Windows, dementsprechend 8(.1) RT, hatte Qualcomm kein Monopol, da es da vorrangig nur nVidia SoCs gab, nämlich Tegra1 und 2, Surface RT und wenige Asus etc. Lediglich Nokia hatte in ihrem seltenem 2520 einen Snapdragon 800 verbaut. Es geht daher nur um W10m Geräte und da gab´s bisher nur Smartphones, alle mit Qualcomm SoCs
 
@EffEll: Wenn ich mal nach Windows 10-tablets filtere - und das Gerät im Artikel ist ein solches - springen mich als erstes Intels Atom-SoCs an.

http://geizhals.de/?cat=nbtabl&xf=2187_Windows&sort=p

Ich versteh jetzt dennoch nicht die Sonderstellung Qualcomms. Das mag auf Windows Phone 8 etc zugetroffen haben, aber Win10 ist ja jetzt schon einige Zeit relevant. Und da ist Windows ja geräteübergreifend derselbe Kern.
 
@Stamfy: Nun ja, es gibt W10 Tablets nur mit x86 Hardware. Hier geht es aber um ARM-basierte Geräte und da dieses hier gezeigte Tablet das erste W10m Tablet auf ARM Hardware ist, findest du dementsprechend nur W10 x86 Tablets, welche natürlich nur Intel Prozessoren verbaut haben, da sie ein x86 OS haben. Du kannst mir und dem Artikel aber ruhig glauben schenken. Es ist das erste ARM basierte Gerät mit einem Microsoft OS, welches keinen Qualcomm ARM(!) SoC verbaut hat, sondern auf einen anderen Hersteller setzt. Es geht lediglich um ARM, x86 W10 ist davon nicht betroffen, da gibt's nur AMD und Intel. Qualcomm, Mediatek, Rockchip, Cortex etc bieten ja keine x86 Prozessoren an ;-)
 
@EffEll: Ganz ehrlich: solang die Apps funktionieren welche es im Appstore geht und das ganze performant ist, interessiert es die meisten Nutzer doch nicht die Bohne ob das Ganze jetzt auf ARM oder x86 basiert ;)
So schlecht sind die aktuellen Intel-SoCs auch nicht dass man Nachteile hinsichtlich der Laufzeit oder ähnlichem hat.
 
@Mu3rt3: Du verstehst da was falsch. Ausnahmslos alle Windows Phone und Windows mobile Geräte ALLER Hersteller seit 2010 laufen mit einem Qualcomm SoC. Daher haben bzw hatten sie auch das Monopol, welches Rockchip jetzt aufbrach - ganz simpel. Der Preis des Geräts spielt keine Rolle zumal der RC3288 mit seinen vier Cortex A-17 Kernen und Mali-T764 ungefähr auf Augenhöhe mit einem Smartphone 805 ist. Lediglich die Auflösung von 1024x768 mag da nicht recht zu passen
 
@Mu3rt3: Erstens sind Rockchip Prozessoren nicht schlecht, und zweitens geht es darum das Microsoft bisher nur Qualcom Plattformen zugelassen hat.
 
Also mit 2048 x 1536 Pixel Auflösung wäre das durchaus interesssant.
 
Ich fände das Gerät mt Intel Chipsatz interessant ... mit 1024x768 lassen sich viele Klassiker in nativem 4:3 spielen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets