Microsoft wird eigene SIM-Karte für Windows 10-Geräte starten

Das Redmonder Unternehmen steigt ins Geschäft mit Datenverbindungen ein. Allerdings bedeutet das nicht, dass man Microsoft künftig als so etwas wie einen Provider bezeichnen kann. Denn das Unternehmen entwickelt derzeit eine App, die sich (auch ... mehr... Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM Bildquelle: eju.tv Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM Dual-SIM, Dual SIM, Triple-SIM, 3G Triple-SIM, Triple SIM eju.tv

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
weiß jemand in welchen Mobilfunknetz Apple-SIM arbeitet? Ich bewege mich in vielen Regionen und am idealsten wäre Netzübergreifend also sowohl D1, D2 als auch O2... (einfach immer das beste)

Aber vermutlich bleibt mir dieser Traum nur ein Traum
 
@baeri: http://www.apple.com/de/ipad/apple-sim/
 
@moniduse: Wow - sogar in Spitzbergen kann man die benutzen
 
@-adrian-: Zu Hause ist so etwas natürlich nicht besonders spannend, aber wenn man sich auf Reisen mehr oder weniger weltweit mit so einer Sim verbinden kann, ohne sich über lokale Eigenheiten, teures Roaming
 
@rallef: ... Zu früh abgeschickt, sorry... Oder den Kauf einer dortigen Sim nachdenken zu müssen, wird das schon interessanter
 
@baeri: Das Problem ist, du kaufst meistens nicht Wochen- oder Monatspakete, sondern musst langfristige Verträge bei den Providern abschließen. Es fällt nur das Einsetzen der SIM weg.

Die oben genannten Lösungen sind kein virtuellen Mobilfunkprovider, wie beim HP DataPass der von der Firma foggmobile realisiert wird. Beim DataPass kaufst du nur Einheiten, welches Netz dahinter ist, ist da europaweit egal.

Ähnliche Startups sind/waren Ukko Mobile, Roamer, Vir2Sim oder GigSky.
 
@floerido: nein... das ist nicht egal! Microsoft muss eine Patnerschaft mit Providern eingehen... und dann wir dir z.B. das D1 (telekom) netz in Deutschland zugesteckt...

sollte in der Tat auch O2 z.B. mitmachen, dann kannst du sowohl in das O2 alsauch das D1!
 
Was? Extra SIM-Karten? Dachte die sind out und werden jetzt integriert.
 
Das passt ja besonders weil die Provider demnächst auf die E-SIM setzten wollen.

http://blog.telekom.com/2015/11/12/die-zukunft-spricht-esim/
 
E-SIM ... " ist von außen programmierbar." Na da freut man sich doch schon auf die ersten Meldungen, wenn diese Schnittstelle gehackt wurde ... "sehr praktisch" ist der Zugriff von außen auch für Geheimdienste ... da kann man nur hoffen das sich dieser Mist zur Abwechslung mal nicht durchsetzen kann!
 
@Hobbyperte:
>... da kann man nur hoffen das sich dieser Mist zur Abwechslung mal nicht durchsetzen kann!<

Reicht doch dann demnächst die MS-Sim, ganz sicher verbunden mit dem MS-Konto via dem sicheren Mobilfunknetz. ;-)
 
@Hobbyperte: an der schnittstelle nach außen ändert sich doch garnichts!

die SIM-Karte vergibt dir eine Feste ID und schiebt dir n paar APNs zu damit du dich an den Masten anmelden kannst (bzw. dein Handy Automatisch)... der Unterschied zu eSIM ist dass die ID änderbar ist und somit auch die APNs geändert werden können!
d.h. du kannst das Netz oder die Nummer auf die schnelle wechseln...
=> die Geheimdienste greifen so oder so WENN DANN auf den Masten zu und da bist du schon seit 20 Jahren (mehr oder weniger) gleich angemeldet!

=> Das einzige was sich "wirklich" ändert, ist dass du dieses Plastikkärtchen nicht mehr brauchst...
Schön wäre es wenn du wie beim Router (DSL & Co) einfach anmelde Daten eingibst und los gehts!

ach ja... von außen ^^ vermutlich hat da Paranoia durchgeschlagen... von außen ist gemeint mit dem Handy LOKAL! Die Simkarten (bis jetzt) sind ähnlich wie eine ROM die einmal beschrieben wird und damit hat sichs... und zukünftig soll man das ändern können... <- nix hier in 2 Meter Entfernung Handys hacken ^^ (wobei für Android wirds sicherlich ne App im Store geben womit das dann geht ^^)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check