98-Zoll-"Monster": LG stellt weltweit ersten 8K-HDR-Fernseher vor

Content? Wer braucht schon Content, wenn er 8K hat. Dazu HDR-Unterstützung. Und alles auf 98 Zoll. Das in etwa ist das Motto des LG-"TV-Monsters", das die Koreaner auf der CES vorgestellt haben. Der LG 98UH9800 ist nicht der erste Fernseher, der eine ... mehr... LG, Tv, Fernseher, LG Electronics, TV-Gerät, 8K, HDR, LG 98UH9800 Bildquelle: LG LG, Tv, Fernseher, LG Electronics, TV-Gerät, 8K, HDR, LG 98UH9800 LG, Tv, Fernseher, LG Electronics, TV-Gerät, 8K, HDR, LG 98UH9800 LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Edelasos: beim Preis wird er sich wohl nicht so sehr an dem "8K" orientieren, viel mehr an 80K, vermute ich mal :D
 
@superfun: Ou :( da reicht meine Brieftasche knapp nicht :D
 
@Edelasos: verdammt...und weihnachten ist auch gerade erst vorbei^^
 
@Edelasos: Preis von einer "Machbarkeitsstudie"?
 
@Edelasos: Mit oder ohne zulieferbarer großer Wohnstube in einem entsprechend großem Haus >;->
 
@Edelasos: ich denke and die 30k
 
@Edelasos: das Vorgängermodell mit 4K bekommst du für ca. 15'000 Euro, daher eine evtl. Verdoppelung des Preises bei 8K?!
 
@AlexKeller: Verdopplung der Auflösung ist das Eine, aber 98 Zoll sind auch mal ne Hausnummer.. da denke ich, wird eine Verdopplung des Preises des 4K Modells nicht ausreichend sein
 
@AlexKeller: Krass...ich hab für meinen 4K Sony TV (75zoll) knapp 4000 CHF bezahlt. Ich würde niemals, auch wenn ich könnte mehr für einen TV ausgeben.

Denn ausser des Displaygrösse ist nichts "besser" bei den grösseren TVs.

Bei Sony z.B. hat der 75zoll TV sogar bessere Specs als die 85zoll Version welche nochmals 2000-3000 CHF Teurer ist
 
Sind die TV Hersteller so schnell oder die "Bildmaterialstofflieferer" so langsam? Ich warte immer noch auf 4k im TV bei den typischen WerbeSendern. 8k auf 9x" sind aber sicherlich sehr beindruckend. Mal schauen wann der im Saturn steht. Der Große OLED 4k von LG dort ist ja bereits eine Augenweide.
 
@Driv3r: looooooooooooll 4k im TV selten so gelacht. Selbst FULL HD ist im TV mangelware. Und nein der Mist HD- zählt nicht.
 
@Lon Star: Sehe das genau so. Bei vielen TV-Sendern kommt auch bei HD nur eine Auflösung von HD-R. Die Sender, die über Kabel wirklich HD liefern ist doch gering. Über Satelit ist das sicher anders. Da kommt doch mehr wirkliches HD an. Aber in vielen Wohnungen ist eine Schüssel nicht erlauft und da bleibt nur Kabel-TV. Übers Internet kommen zwar immer mehr 4k-Inhalte, aber da braucht es denn auch eine entsprechende Leitung und die fehlt in vielen Regionen auch.
 
@Driv3r: "Sind die TV Hersteller so schnell oder die "Bildmaterialstofflieferer" so langsam?..." Das Hauptproblem sind die Datenmengen, welche bei 4K oder mehr übertragen werden müssen. Mit dem digitalen Rohmaterial der Aufnahmen wäre sicherlich die entsprechende Qualität machbar, aber der Glasfaserausbau ist eben noch nicht bei der Abdeckung angekommen, welche notwendig wäre, um rentabel entsprechende Inhalte bereitzustellen. Ich habe mir das ganze mal testweise mit meinem neuen Samsung 55" UHD und Amazon Instant Video angeschaut. In Verbindung mit meiner 150 MBit-Leitung, macht das richtig Spaß und man sieht, wozu selbst 4K-Geräte in der Lage sind. Aber wie gesagt...welcher Prozentsatz hat schon diese Möglichkeiten?
 
Nicht mehr lange und man muss den TV vor dem hausbau kaufen.

Leider wird das TV Programm von 8K auch nicht besser :/
 
@Cosmic7110: Bei wirklich großen TVs sieht man vielleicht einen Unterschied. Aber bei "normaler" Wohnzimmergröße ist das sicher kaum sichtbar.
 
@teddy4you: Ich hab nen 3k oder 2.5k Handy, ka. Interessiere mich dafür nicht. Seh da keinen Unterschied zu meinem Full HD. Wird trotzdem beworben. Nen besseres Akku statt den vielenKs wäre mir lieber. Aber die betreiben ja Marktforschung, die werdens schon wissen. Manchmal hab ich eher das Gefühl, der Markt wird mit Werbung gezielt zu dem geführt, was die Firmen wollen, und nicht umgekehrt ;).
Naja, ich hab seit 2 Jahren garkeine Ks mehr auf meinem Fernseher, der ging kaputt und ich hab seitdem drauf verzichtet ;). Was ich alles in der Zeit gemacht hab, uiui ;).
 
@LivingLegend: Das ist doch auch das Ziel der Werbung, einen Bedarf zu erzeugen. Ob es sinnvoll ist oder nicht, spielt dabei erstmal keine Rolle.
 
@teddy4you: 1. war das auf unser Müllfernsehen bezogen, zweitens steigt die "normale Wohnzimmergröße" mit dem Angebot großer TVs ;) Sobald die 75er oder 85er bezahlbar sind wird der ein oder andere Schrank halt umgestellt.
 
@Cosmic7110: So ein Quatsch. So unglaublich groß sind jetzt 98 Zoll auch nicht. Ja, im vergleich zu bisherigen TVs ist das "unfassbar gewaltig" aber mal im Anbetracht dessen, was man im Kino sieht im vergleich zu dem, was man zuhause sieht, bezogen auf die größe einer Wand und dem Sitzabstand... es ist eine vernünftige Größe, nicht mehr und nicht weniger.

Ich bin froh, dass die TVs weiterhin größer werden, denn das Bild eines 55 Zoll TVs auf 3 Meter Entfernung ist im Verhältnis zum Sitzabstand deutlich kleiner als z.B. auf nem PC oder nem 10 Zoll Tablet bei üblichen Betrachtungsabständen.

Konkret: Ein 27 Zoll Monitor auf 50 cm Entfernung wirkt in etwa doppelt so groß wie ein 55 Zoll TV auf 3 Meter Entfernung. Selbst Zeitungen oder Tablets füllen mehr von unserem Sichtfeld aus, als ein gängiger TV.
Man sieht also, dass der gängige TV eigentlich noch VIEL zu klein ist, um eine für unser auge angenehme größe zu bieten.
 
@Laggy: immer wieder toll wenn ernsthafte Antworten auf Blöde Sprüche kommen ;)

Selbst wenn der von mir ernst gemeint gewesen wäre, stand da "Bald" und nicht bei 98".
 
@Laggy: Im Endeffekt hast du Recht. Ich habe kurz vor Weihnachten meinen alten Samsung Plasma 42" HDR gegen einen Samsung 55" UHD ausgetauscht und war erstmal erschlagen von der Bildgröße. Man gewöhnt sich aber schnell daran und schielt schon wieder in Richtung der 85"... ;-)
 
@Cosmic7110: Warum den TV vor dem hausbau kaufen ? Es gibt doch Biegsames OLED-TV :))
 
Die 8-fache Auflösung sollte besser 16-fach heißen. Das klingt nicht nur besser, sondern ist auch korrekt, da 4*4=16 ist.
 
@yagee: Verstehe ich nicht, sry. Die 7600 sind zwar nicht 8000 aber eben erst recht nicht 16000. Die HD Auflösung passt rund 8mal rein, wie bei 4k/UHD eben 4mal. Damit kann ich, als Laie, eher was anfangen als wenn da jetzt 16k stehen würde. Und ja, der Unterschied HD/UHD und die K sind mir bekannt.
Ich bitte um idiotensichere Aufklärung.
 
@Yepyep: FullHD ist 1920 x 1080. Du musst die FullHD Auflösung vier mal sowohl nach oben als auch zur seite expandieren, damit du auf 7680 x 4320 kommst. 4 x 4 = 16
Ein Feld ist Full HD

01 02 03 04
05 06 07 08
09 10 11 12
13 14 15 16
 
@Brudi: danke, das ist mir nicht aufgefallen. Der Name kommt aber da 7680 fast 8000 also 8k ist? Oder wirklich willkürlich gewählt, damit Käufer wie ich nicht mit diskutieren anfangen, das mir nach 4k 8k langen würde und ich 16 nicht brauche.?
 
@Yepyep: 4K gibts nur im Kino, da beträgt die Auflösung tatsächlich 4096x 2160. Der Privatmann bekommt UHD, das sind 3840x2160. Wird aber von den Herstellern fälschlicherweise als 4K verkauft.
Normal sollte 8K 8192x4320 sein, aber gibts für den Endkunden nicht. ^^
 
@Brudi: danke, das ist mir nicht aufgefallen. Der Name kommt aber da 7680 fast 8000 also 8k ist? Oder wirklich willkürlich gewählt, damit Käufer wie ich nicht mit diskutieren anfangen, das mir nach 4k 8k langen würde und ich 16 nicht brauche.?
 
Ich liebe es, das LG-Demovideo anzusehen, bis dann in 8 Jahren 8K-Als Standard für Content eingeführt wird... Naja, bis dahin ist dann 16K das Maß der Dinge und der Fernseher ist dank geplanter Obsoleszenz teurer Elektroschrott. :-(
 
@Kobold-HH: 16K in 8 Jahren? Also bitte! 64K ist da viel realistischer. ;-) Wenn die TV-Produzenten so weiter machen, wird man bald die Pixel nicht mal mehr ansatzweise erkennen können. Selbst unter einem Elektronen-Raster-Mikroskop sieht man nur noch Flächen und keine Punkte mehr. Und wozu braucht man das?

Das Menschliche Auge ist überhaupt nicht im Stande, solche Details zu erkennen. Und wie viele Leute kaufen sich, wenn ein Neukauf ins Haus steht, einen 4K-Fernseher? Kaum einer, weil es blödsinn ist. Und so werden sie auch in spätestens 5 Jahren mosern, dass die TV-Verkaufszahlen ins Bodenlose sinken. Tja... Auch der Markt ist gesättigt.
 
@SunnyMarx: Also wenn mir jetzt mein Fernseher kaputt gehen sollte, würde ich mir auch einen mit möglichst guter Ausstattung holen (sofern preislich vertretbar - Geld kann ich schließlich leider nicht drucken).

Also angenommen es gäbe da einen 4K-Fernseher, der in Frage käme, würde dieser gekauft werden. Warum? Weil ich nicht - wenn denn dann 4K Inhalte mal kommen - wieder in neue Technik investieren möchte.
 
@SunnyMarx: Finde die Aussagen klasse mit "das menschliche Auge kann nicht...", hört man auch immerwieder z.B. auch bei 144Hz Bildwiedergabe und wird widerlegt. Offenbar sieht der Mensch im Vergleich die Unterschiede doch wenn man sieht wie sehr das angenommen wird und groß am Kommen ist.

Ich z.B. finde 4K klasse, gibt natürlich bisher nur wenige nutzbare Inhalte aber die sehen gelinde gesagt krass geil aus! Nie wieder etwas anderes. Macht vielleicht derzeit noch nicht soooo viel Sinn auf 4k umzusteigen, aber es generell als blödsinn abzutun finde ich nicht richtig.
 
@Kennbo: Sorry, aber wer einen Film derart realistisch dargestellt haben möchte, hat meiner Meinung nach die wirkliche Realität aus den Augen verloren. Ich schaue gerne Filme und auch einige Serien. Aber ich schaue zum Zeitvertreib und aus Hobbie. Wenn ich so richtig was aus dem Leben in super Qualität sehen will, geh ich einfach vor die Türe. Da hält auch die beste Auflösung auf Displays nicht mit.
 
Ok deine Interessen sind dem nicht zugetan Geld für 4k zu investieren, das muss auch jeder für sich selbst entscheiden. Ich wollte auch nur auf deine Aussage eingehen es sei generell blödsinn weil mit bloßen Auge nicht erkennbar etc., das stimmt so nicht und ich z.B. schätze 4k sehr. Gerade jetzt wo man 5 Tage die Woche kein Sonnenlicht hat wenn man außerhalb des Büros ist, obendrein ist es doch etwas sehr kalt draußen, da genieße ich Blurays und Netflix UHD. :-)
 
@SunnyMarx: ich weiß ja nich was du für ein "Menschliches" Auge hast... aber bei 98" Zoll kann meine oma die Bildpunkte Zählen.
 
Warpantrieb? Wer braucht schon Warpantrieb, wenn er ein Raumschiff hat dass einen zum anderen Ende der Galaxis fliegen kann. Dazu noch ein Holodeck!

jop... dass ist die sarkastische Analogie dazu^^
 
Was soll das bringen wen es keinen content mit dieser auflösung gibt? Unf pcs brauchen ne starke cpu und 3 grafikkarten um die auflösung flüssig darstellen zu können. Für 8k ist es deutlich zu früh
 
@cs1005: 8K ist schwachsinn. Soll mir mal einer sagen, wo da zu 4K mit bloßem Auge erkennbar, überhaupt noch ein Unterschied ist.
 
@cs1005: Hier gehts ums Prestige. Davon abgesehen greift beim Content immer ein wenig das Henne-Ei-Prinzip. Außerdem ist das ein 98''-Monster und kein normaler Fernseher fürs Wohnzimmer.
 
@TiKu: Und wo endet die Auflösungshysterie? Im Wohnzimmer! Am Besten noch ein kleiner 30-Zöller, weil zu groß darf nicht sein. Aber am Besten noch mit 16K!
 
@SunnyMarx: Ich seh in 8k fürs Wohnzimmer auch keinen Sinn. 4k ist auch schon grenzwertig, aber da kann man noch argumentieren, dass in manchen Wohnzimmern durchaus so einige Zoll herumstehen bzw. hängen.
Mit den 8k oder 16k wirds wohl so laufen, dass irgendwann genug Content in diesen Auflösungen produziert wird, zum einen weil die Technik irgendwann auch nicht mehr kosten wird als für 4k oder 2k, zum andern weil die Auflösungen für öffentliche Vorführungen nicht ganz so sinnfrei sind wie fürs Wohnzimmer. Wenn dann erstmal Content da ist, wird man auch daheim solche Geräte stehen haben, einfach weil es sie gibt. Aber bis dahin fließt noch viel Wasser die Isar herunter.
 
@TiKu: Auflösung sagt doch überhaupt nicht über dem aus was du siehst und wie dus wahrnimmst... was du meinst ist PPI und bis 850ppi sieht ein gutes Auge das und bis 2000ppi kann man das auch noch wahrnehmen!
=> gut es stellt sich die Abhänigkeit zur Entfernung da... aber je nach Qualität und Eingabemöglichkeit sehe ich da (besonders in der Schule und Konferenzräumen) sehr gute Einsatzszenarien wo man plötzlich nur 40cm vor dem Display steht... im nächsten Schritt hat auch niemand beschrieben wo genau und wie oft und welcher Größe der Content liegt ...
 
Meine Freundin bekommt schon bei 4k Augenkrebs und verdammte Kopfschmerzen wie soll das dann bei 8k aussehen? und selbst für mich ist es schon unnötig mir reicht das normale HD.
 
@HardstyleTeddy: Wie siehts sie denn den Rest der Umwelt, in 640x480?
 
@HardstyleTeddy: Das eine Höhere Auflösung zu Kopfschmerzen führt ist nicht normal. Das ist dann ein psychologischer Effekt. Zu Kopfschmerzen dürfte höchsten eine zu geringer Auflösung oder ein Flimmender CRT Monitor mit zu wenig Herz führen. Derzeit reicht auch das HD. Irgendwann wird es aber nichts anderes mehr geben als 4k, 8k... oder was auch immer noch kommen mag.
 
@Driv3r: Das hat damit nix zu tun wir waren bei Saturn gewesen und da sind die 4k Fernseher aufgestellt und zeigen Beispiele. Bei ein kurzen Blick zum Fernseher hat sie direkt Kopfschmerzen bekommen. Und jetzt brauch man nicht zu kommen das LG / Samsung / usw schlechte Fernseher bauen.
Selbst 3D Effekt beim Fernsehr sorgt dafür das sie Kopfschmerzen bekommt oder schlecht wird.

Keine Allergie oder sonst wie sie kommt mit der Technik mit der hohen Auflösung nicht Klar.
Zu guter letzt sie ist keine Oma sondern gerade mal 24 Jahre alt
 
@HardstyleTeddy: Okay. Bei 3D bekomme ich übrigens auch irgentwann Kopfschmerzen das bekommen wirklich viele. Was die Auflösung angeht; dann ist es wohl ein seltener vllt sogar Einzelfall. Es soll ja die verschiedensten Sachen geben. Nur Medizinisch lässt sich das denk ich nicht so einfach erklären. Technisch auch nicht. Deine Freundin ist also was besonderes und das schont dann wohl euren Geldbeutel wenn ihr in Zukunft die alten gebracuhten FullHD Monitore bei Ebay sucht. So in 10-20 Jahren ;-).
 
@HardstyleTeddy: Ja dann kann es zb an einer flackernden leuchtstoffröhre gelegen haben. Ich hab das auch manchmal dass ich durch diese - auch wenn sie noch nicht sichtbar flackern - Kopfschmerzen bekam. War in der schule nett, da wusste ich schon im vorhinein welche röhre demnächst den Geist aufgibt.
 
@HardstyleTeddy: Vllt. hat sie Kopfschmerzen bekommen, damit ja kein neuer TV angeschafft wird? ;-) Frauen können doch so hinterhältig sein... so wie wir Männer auch!
 
@HardstyleTeddy: Das ist ne ganz normale Technikallergie. Haben viele Frauen. Lass deine Freundin bei Technikentscheidungen einfach raus, hat eh in der Küche zu tun und dann hat sie weniger Probleme.
 
@HardstyleTeddy: "Bei ein kurzen Blick zum Fernseher hat sie direkt Kopfschmerzen bekommen."
Du hast in dem Moment aber nicht nach Sex gefragt, oder?
 
@HardstyleTeddy: bei 3D bekomme ich nur bei aktiven 3D Kopfschmerzen, bei passiven wie im Kino kann ich dagegen stundenlang schauen und dies ohne obskure Anzeichen. Aber Kopfschmerzen von hohen Auflösungen...., das ist verdammt selten.
 
@HardstyleTeddy: Gibt zwei möglichkeiten: 1. es war ne verdammt gute Bewegungsinterpolation auf nem echten 100 Hz Panel, was in Verbindung mit der größe des TVs zu Motion Sickness führen kann (Kopfschmerzen, Übelkeit, weiche Knie, gleichgewichtsstörungen) oder es war für sie wahrnehmbares Bildflackern bzw. Backlight strobe. Viele hersteller lassen nämlich das Backlight der TVs mit hoher Frequenz flackern, was dazu führt, dass bewegungen schärfer Wahrgenommen werden. Üblicherweise liegt die Frequenz des Flackern an der Grenze des Wahrnehmbaren, so dass es eben noch einen Effekt erzielt, aber nicht auffällt. Je nachdem wie empfindlich man ist, kann das für den Betrachter auch sehr störend sein und sogar einen epileptischen Anfall auslösen. Beide features kann man aber abschalten.

An 4K kann es dagegen keinesfalls gelegen haben, da das Bild durch die feinere Auflösung deutlich natürlicher wirkt, als mit geringerer. Wenn dann müsste sie bei FullHD mehr Probleme haben, als bei 4K. Dass es anders rum Probleme gibt ist völlig ausgeschlossen, denn dann hätte sie das Problem auch im Alltag.
 
@HardstyleTeddy: Sicher, dass es an 4k und nicht an einem schlechtem TV liegt (Bildflimmern, ...)? Wieso sollte ein gestochen scharfes Bild Kopfschmerzen verursachen - bin natürlich kein Arzt aber das höre ich selbst zum ersten Mal. Soll aber auch Leute geben die von WLAN Kopfschmerzen bekommen, trotzdem eine tolle Erfindung.
 
@HardstyleTeddy: Danke, ich habe fast den Kaffee verschüttet vor lachen.
 
@HardstyleTeddy: Leute kapieren deinen Sarkasmus nicht...
 
@HardstyleTeddy: TIPP: kauf für deine Freundin ne Röhrenfernseher, meine Frau hatte damals noch nie Augenkrebs oder Kopfschmerzen gehabt beim Fernsehen :))
 
Scheiß auf die Anbauwand....*lechzsabber* (wegen der größe) :)
 
98 Zoll? Perfekt für's Klo.
 
@saimn: sie sollen mich doch nicht auf dieser Leinwand anrufen ;)
 
Ich werde noch eine Weile mit dem TV-Kauf warten. Meiner ist zwar veraltet (720p), aber besser als wieder ins Klo zu greifen. Hane mir den damals für Teuer Geld gekauft als HD-Ready noch als die Revolution angepriesen wurde. Ein halbes Jahr später kam dann FullHD. Nice.
 
Liebe TV Herstellet, anstatt laufend so einen überteuerten Schwachsinn auf den Markt zu werfen, bastelt doch lieber daran, das der gerade erst beschlossene 4K Standard in die puschen kommt. Ein Trauerspiel das wir heute kaum 1080p bestaunen dürfen und ihr kommt mit immer noch mehr Auflösung...
 
@TuxIsGreat: Die TV Hersteller haben mit dem Material, das zu haben ist für die Geräte, meist wenig zu tun. Sony mal außen vor gelassen.
Deine 1080p sind für Satellitenübertragung ohnehin nie vorgesehen gewesen.
Dann ist es auch deutlich einfacher Geräte zu bauen als Transponder von Satelliten ( sind in der Erdumlaufbahn! ) umzurüsten auf die erforderliche Bandbreite.
Ohne entsprechende Kompression macht das keinen Sinn.
 
Cool, bau ich mir ins Auto als Ersatz für die Frontscheibe gekoppelt mit ner Außenkamera. Ist dann fast wie RealLive-GTA. ^^
 
Der erste 8K-Fernseher? Upps dann ist das ja auch schon wieder veraltet. Dann wird der neue Standard 16K.... da warte ich doch lieber noch mit dem Kauf...:-)
 
hmm also 4k sind für das menschliche Auge Bsp. 42Zoll TV nur aus einer Nähe bis 2Meter sicht-bzw. wahrnehmbar, wozu also 8K?? Weil 4K schon keiner haben möchte und völlig gefloppt ist?

btw. LG diese Pfeiffen sollten sich lieber mal ünber Normale Standards wie Anschlusserkennung ect.. Gedanken machen, ich kaufe jedenfalls keinen mehr.
 
Wer sagt denn, dass man für einen 8k-Fernseher wirklich 8k-Inhalte braucht? Mit einem Bildschirm dieser Größe wird vielleicht das Fernsehen im Fenster zum Standard! So wird man sich das verlustfreie Full-HD-Fernsehbild im gesamten Wohnzimmer hin- und herschieben können, je nachdem, wo man gerade sitzt. Ein anderer Bildschirmbereich zeigt gleichzeitig eine Tabellenkalkulation, an der jemand anderes gerade arbeitet. So würde man an Stelle vieler kleiner stationärer Bildschirme nur noch einen riesigen verwenden - und der braucht dann schon diese Auflösung oder gar noch mehr. An Bedienkonzepten, mehrere User an einen Bildschirm zu bringen, wird doch schon gearbeitet.
 
Werbung in 8K ... ne danke :D
 
Erstens:
Angaben in " Zoll" sind in der EU nicht mehr gebräuchlich. Wann wird das endlich geändert.
Wenn ein Markthändler zb ein Pfund Kartoffeln verkauft, bekommt er von Amt den A. aufgerissen.
Zweitens:
Ab wann wird eine weitere pixelerhöhung eigentlich schwachsinnig da das menschliche Auche es sowieso nicht mehr unterscheiden kann?
 
@Trabant: Höhere Pixeldichte erkennt man ab nem bestimmten Punkt natürlich nicht mehr, aber die TVs werden ja auch größer. 8K machen bei 98 Zoll durchaus sinn, auch wenn das vermutlich trotzdem etwas mehr ist, als man brauchen würde. Ich denke mal, bei der größe wären wohl 5-6K im Bereich dessen, was man bei nem sinnvollen Betrachtungsabstand wahrnehmen könnte.
 
Die TV Hersteller sollten nicht in immer höhere Auflösung der Displays investieren sonder gleich in Holodecks a la Raumschiff Enterprise
 
Nur 88% DCI? Alte Plasma TVs deckten schon schon 98% des DCI Farbraums ab. (z.B. Panasonic ZT60)
 
Wer sich so was leisten kann hat sicherlich auch noch ein paar Tausender für nen Scaler übrig.
 
Wer braucht 8k? Es gibt keine 8k Filme. Erst soll erst der Anfang nur 4k Filme rauskommen.
Und 4k Bluray Filme soll doppelt mal soviel kosten (30-40€) als die normalen Bluray Filme für 15€.
In Wirklichkeit würde keiner 30€ für 4k Bluray Film hinblättern wollen. Es gibt heute genug Menschen die heute noch DVD anstatt Bluray kaufen. Lieber 8€ für DVD anstatt 14€ für BD. Wegen Qualität interessieren die meisten nicht.
 
@Deafmobil: Deine Meinung, wenn ich schon ein FullHD/UHD Equipment habe, dann nutze ich es auch. Ich hab seit Jahren keine DVD mehr gekauft, ausschließlich Blurays.
 
Fürs Gästeklo grad mal so ausreichend
 
Wenn ich mal wieder Harz4 habe kauf ich den. Habe absolut keine Zeit zum Fernsehen klotzen nach der Arbeit. Dummfernsehen schau ich sowieso schon Jahre nicht mehr, sondern nutze da drauf nur meine Konsole und Onlinevideothek. Das was mich an dem Gerät interessiert steht natürlich nicht da : Der Stromverbrauch. Ich weiß wer sich so was kauft dem ist Strom egal, aber trotzdem will ich mal wissen was der verbraucht.
 
Ich frage mich, wann ist die Zeit erreicht, wo man einen Film mindestens 2x gucken muss, um alles mitzubekommen was da passiert. Weil einfach die Fläche zu groß wird, um ALLEs darauf beim ersten mal mitzubekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles