Acer Liquid Jade Primo: Weitere Verspätung "dank" Windows 10 Mobile

Der taiwanesische Hersteller Acer hat sein Windows 10 Mobile-Smartphone Liquid Jade Primo bereits im Herbst des Vorjahres erstmals vorgestellt, auf der IFA 2015 in Berlin wurde das Gerät vor allem wegen seiner Continuum-Fähigkeiten mit großem ... mehr... Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Acer Jade Primo, Acer Liquid Jade Primo, Acer S58 Bildquelle: Acer Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Acer Jade Primo, Acer Liquid Jade Primo, Acer S58 Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Acer Jade Primo, Acer Liquid Jade Primo, Acer S58 Acer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieso genau ist nun Microsoft schuld? Windows 10 Mobile ist ja verfügbar nur eben nicht für die "alten" WP Geräte?!
 
@Edelasos: Weil sie die kompabilitaet nicht hin bekommen. deshalb gibts die insider builds ja auch nur beschraenkt auf nicht Microsoft phones
 
@Edelasos: Windows 10 Mobile ist eben nicht frei verfügbar. 550 und 950 (XL) werden mit einer Vorabversion ausgeliefert (wird nirgends erwähnt, ist vll. auch sogar eine finale Build, ist aber leider nicht marktreif und schon gar nicht freigegeben für Roll-out).
 
Ist doch zum einen auch verständlich, dass sich Acer dem Update-Chaos wie beim 950 (XL) nicht unterziehen möchte. Dann lieber ehrlich bleiben und die Einführung verschieben, als wie die Kunden für viel Geld zu veralbern und zu verärgern. Wenn ich so einen Betrag für ein Phone ausgebe, dann erwarte ich eigentlich, dass es rund läuft und nicht so ein Chaos bei den Updates herrscht, wie den der 950er Reihe momentan.
 
@teddy4you: Was für ein Update Chaos? Bei meinem 950xl läuft alles rund.
 
@PakebuschR: Es gab ja bei vielen Geräten wochenlang Probleme, Updates zu finden.
 
@adrianghc: naja musste mal halt etwas warten, fand ich jetzt nicht so tragisch, bei manch anderen Hersteller wartet man seit ewig und/oder vergeblich aber sehe da auch kein Chaos.
 
Aber wieso ist das ein Killer-Features?
Es gibt viele Smartphone die man an einen externen Monitor anschließen kann, auch ohne Box über HMDI zum Beispiel.

Und Vollwertiger Desktop PC ist wohl auch etwas optimistich?
OK, der Prozessor (Qualcomm Snapdragon 808) ist für ein Smartphone schon Spitze, die 3 Gigabyte RAM auch, die 32 Gigabyte interner Speicher sind Durchschnittlich, wenn die 21 Megapixel hält was sie verspricht ist das auch Spitze für ein Smartphone irgendwie nicht für einen Desktop PC.

Nicht zu vergessen, das Continuum Dock kommt nochmal zusätzlich mit 99€.
 
@Kribs:
Weder Android noch iOS Apps ändern beim Anschluss an einen externen Monitor ändern so krass ihr GUI, dass diese per Maus und Tastatur bedient werden können.
 
@Kribs: Es geht ja nicht darum, das man einfach nur 1:1 das Bild auf einen Monitor/TV spiegelt. Das konnte ja sogar schon das Lumia 920.

Es geht darum, das sich das Smartphone in eine Art Desktop-Smartphone umwandelt: die GUI passt sich dem großen Display an, also auch in der seiner Art ändert sich das GUI... es wird Desktop-artig.

Weiterhin kann man (jetzt kommt meiner pers. Meinung nach eines der besten Features) das Smartphone-Display als Touchpad benutzen. :-) Man braucht nicht mal eine Maus, es reicht nur ein externes Keyboard. Den Mauspfeil steuert man mit dem Smartphone-"Touchpad".

Gut, man muss das Smartphone noch irgendwie rutschfest auf den Tisch befestigen. Aber geht.

Man sieht, es steckt etwas mehr dahinter. Einfache aber tolle Ideen.

Auch wenn viele über MS ablästern das sie immer nur kopieren und Apple der Inovator sein soll. Was Windows 10 und Windows 10 Mobile in Kombinatin machen, ist doch toll.
 
@Kribs: Das einfache spiegeln der Smartphoneoberfläche geht bei Win10M auch aber Continuum geht da einen großer schritt weiter. "Vollwertiger Desktop PC" - gibt es dazu eine Definition? Zumindest kann es einen günstigen Office Rechner ersetzen, zum Websurfen, Fotos ansehen usw. reicht es.

Das Dock bekommst ja bei diesem Gerät mit dazu, geht aber auch mit jedem USB Typ C auf HDMI Adapter also sicher auch anderen Dockingstationen und natürlich per Miracast.
 
@PakebuschR: Ich antworte mal stellvertretend dir für alle anderen:

Irgendwo verstehe ich das nicht, selbst das S2 meiner Frau kan mittels MHL HDMI-Adapterkabel auf jeden externen Monitor Streamen, gleichzeitig mit Keyboard und Maus über Bluetooth bedient werden.
Da habe ich auch einen vollwertigen Android basierten Desktop PC Ersatz?
Klingt selbst für mich lächerlich!

Aber mir ist klar geworden das es gar nicht um die "Geräteklasse" dabei geht, es geht nur um das OS bzw. wie man es gern sieht, manchmal bin selbst ich naiv.
 
@Kribs: Schließe einfach mal ein Continuum fähiges Gerät an einen TV und vergleiche! Ein alter Röhren TV ist auch das selbe wie ein 4K Smart TV, dennoch bevorzugen die Käufer letzteres und mit einer Kutsche kam man letzendlich auch ans Ziel...
 
@Kribs: Und dann geht auf dem S2 ein Anruf ein. Was machst du dann? Mit einem Continuum Gerät telefoniert man am Handy ganz normal, während man am externen Bildschirm normal weiter arbeiten kann.
Es ist eben nicht das Gleiche, einfach den Bildschirm auf extern zu spiegeln. Continuum spiegelt nicht einfach.

Ach ja: und welche Android App ist für die Nutzung mit Tastatur und Maus am großen Bildschirm ausgelegt? Gar keine.
 
@der_ingo: "Und dann geht auf dem S2 ein Anruf ein."

Dann Telefoniert man eben halt über Lautsprecher oder Headset, alle Multitasking befähigten arbeiten weiter, wo ist das Problem außer das nicht Microsoft dran steht?

----

"Ach ja: und welche Android App ist für die Nutzung mit Tastatur und Maus am großen Bildschirm ausgelegt? Gar keine."

Sowas von Falsch!
Nur als Beispiel ua., den "Wyse" Thinclient - >>Pocket Cloud Pro<<, arbeitet mit MS Office oder andern Office Programmen zusammen, kann sogar auf Rechner mit W10 zugreifen (ab 4.4 Kitekat).
 
@Kribs: ernsthaft? Eine Remote Desktop App, die gar keine eigene Bedienoberfläche hat, sondern nur zu einem Host verbindet, die bringst du als Beispiel für eine gelungene Android App mit Tastatur- und Mausbedienung?

Den Unterschied zwischen Android, wo der Anruf auf dem großen Bildschirm angezeigt wird und du keine Möglichkeit hast, auf dem Handy und dem externen Bildschirm unterschiedliche Dinge zu machen und Continuum, wo all dies möglich ist, scheint sehr schwer zu begreifen zu sein.
Obwohl du dein Handy "als PC" nutzt, ist dein Handy in der Zeit weiterhin für alle möglichen anderen Dinge nutzbar - getrennt von der Desktop-Welt.
 
@der_ingo: Ich habe deine Fragen beantwortet, war mir klar das dir das nicht in den Kram passt und du die völlig richtigen Antworten mit Fadenscheinigen Begründungen abtust!
Das Zusatzgerät mit der Continuum-Funktion ist schließlich nicht anderes als ein Hardware Remote Desktop!
 
@Kribs: ich glaube, du solltest dir die Sache einfach mal vorurteilsfrei selber anschauen. Du scheinst immer noch nicht so ganz verstanden zu haben, um was es bei Continuum überhaupt geht.
Als kleiner Tipp: du brauchst für Continuum kein Dock.
 
@der_ingo: "Du scheinst immer noch nicht so ganz verstanden zu haben, um was es bei Continuum überhaupt geht."

Als Continuum bezeichnet Microsoft den Wechsel vom klassischen Desktop hin zum Modern-UI.
http://www.golem.de/news/continuum-windows-10-macht-das-smartphone-zum-desktop-pc-1504-113820.html

----

"Als kleiner Tipp: du brauchst für Continuum kein Dock."

Selbst Microsoft schreibt das für die volle Funktionalität das Display Dock notwendig ist.
http://windows.microsoft.com/de-de/windows-10/getstarted-continuum-mobile

Der der nicht versteht/verstehen will hat bist offensichtlich du!
 
@Kribs: "Als Continuum bezeichnet Microsoft den Wechsel vom klassischen Desktop hin zum Modern-UI."
Äh...nein. Aber danke, dass du meine Vermutung bestärkst.

"Selbst Microsoft schreibt das für die volle Funktionalität das Display Dock notwendig ist."
Die Einschränkung ohne Dock ist, dass man nicht gleichzeitig laden und USB Geräte verwenden kann und natürlich das Bild nur Wireless und nicht per Kabel zum Monitor kommt. Die eigentliche Funktionalität von Continuum ist aber da. Insofern danke, dass du noch mal bestätigst, was ich schrieb.
 
@PakebuschR: Das Problem als Office Rechner ist, es gibt kein Office, es sei denn man zahlt jährlich für das Office Abo von Microsoft.
 
@qmert: Na also gibt es doch eines.

Ja kostenlos wäre schön gewesen aber umsonst ist nichtmal der Tot :)
 
@Kribs: Einen vollwertigen Desktop ersetzt es natürlich nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, es einfach im Hotel an den Fernseher anzuschließen, und damit dann Filme zu gucken, ein bisschen zu Arbeiten, Chatten .... Würde ich schon kein Tablet mehr mit mir rumschleppen müssen.
 
@Bautz: Nur, und wirklich nur vom Gerät her, ist das aber kein Killer-Features, das kann eine große Anzahl an Geräten, auch mit anderen BS, das ist weder ein Alleinstellungsmerkmal noch irgend etwas besonderes!
Genau so der oben beworbene "Vollwertige Desktop PC Ersatz".

Du hast mit deiner Annahme nicht unrecht, aber ich vermute mittlerweile etwas anderes.
Was ich aber Naiver weise nicht verstanden habe, als ich mich mit dem Gerät auseinandersetzte, das der Promotionsartikel sich einzig um W10 dreht bzw. die Werbetrommel für W10 Smartphone trommelt.
 
@Kribs: Welche Geräte wären das?
 
Da man leider nur Apps aus den Windows Store installieren kann und die Apps im Windows Store ziemlicher Schrott sind, ist das eher so ein naja, ganz nett Feature. Aber vielleicht mausert sich ja der Windows Store mal. Bis es soweit ist nutze ich weiter mein Ubuntu Phone, dass das gleiche kann.
 
@qmert: Ubuntu + Konvergenz befindet sich in der Testphase, ist auch interessant soll wohl Ende 2016 erscheinen und ist quasi direkte Konkurrenz gegenüber Continuum. Bis dahin hat MS aber wohl auch das Surface Phone fertig, wenn die Gerüchte stimmen wird das der "Oberhammer" aber warten wir es ab. Bis dahin nutze ich mein Lumia 950xl und bin mit den Apps sehr zufrieden, werden auch immer mehr universal Apps.
 
@qmert: Es finden sich auf der Ubuntu Seite drei Phones, nur eines davon hat halbwegs ordentliche Ausstattung. Golem.de schreibt zu dem Gerät was von "Trauerspiel" und dass man Ubuntu Phone momentan für ein interessantes Konzept hält, es in der Realität aber lieber nicht benutzen möchte.
Man muss wohl schon sehr stark an der Linux Welt hängen, um zu behaupten, dass solch eine Plattform das gleiche könne wie Windows 10.
 
@der_ingo: das Meizu ist von der Ausstattung gut, die anderen Beiden haben weniger Leistung und die sind wohl in dem Golem Artikel genannt, nicht das Meizu. Ich nutz den Konvergenzmodus bereits seit Mitte letzten Jahres auf meinem Ubuntu Phone (Nexus) und ja es kann das Gleiche man hat aber wesentlich mehr Softwareauswahl, beispielsweise verschiedene Browser wie z.B. Chrome oder Firefox während man bei MS Continiuum auf den IE/Edge beschränkt ist.
 
@qmert: Golem hatte über das Meizu berichtet. Und du hast bei Ubuntu Phone dann einen Chrome oder Firefox, der sowohl im Handymodus als auch im Desktop-Modus der selbe Browser ist? Wäre mir neu, dass die beiden Browser sowas können. Normalerweise gibts da eine klare Trennung zwischen Desktop-Browser, der für Handys nicht brauchbar ist und Handybrowser, den man am Desktop nicht will.
Eben jenes Problem gibts bei Edge nicht - der ist schlicht von Anfang an dafür ausgelegt.
 
Es heißt: "Taiwanisch" : englisch: Taiwanese, deutsch: Taiwanisch - nicht die deutsche Nachsilbe an die Englisch dranhängen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture Preisvergleich

Weiterführende Links