LG zeigt auf der CES sein papierdünnes und einrollbares OLED-Display

Ein Display, das man so zusammenrollen kann wie eine Zeitung: Das hat der koreanische Hersteller bereits vor nicht ganz zwei Jahren angekündigt, gezeigt wurde es aber noch nicht in einem größeren Rahmen. Das soll sich auf der diesjährigen ... mehr... Bildschirm, Panel, OLED, LG Display, flexibel, flexibles Display Bildquelle: LG Display Bildschirm, Panel, OLED, LG Display, flexibel, flexibles Display Bildschirm, Panel, OLED, LG Display, flexibel, flexibles Display LG Display

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Am besten mit nem Nagel an die Wand hängen ^^
 
@citrix no.4: Und Bilderrahmen drum ^^
 
@Jetiman: Bei Harry Potter hingen diese Dinger doch schon lange rum. ;-)
 
@citrix no.4: 4 Tesa streifen an jeder Ecke, quer drüber ^^
 
@kkp2321: Wenn schon TESA-Powerstripes!
 
@The Grinch: Da geht doch der Poster Charm der 90er Jahe verloren ^^
 
@kkp2321: Heft-Zwecken?
 
@The Grinch: Klebepistole.
 
Sehr schön. Aber "papierdünn" ist das trotzdem nicht, wenn man sich die Bilder ansieht. Zumindest ist mir noch keine Zeitung und kein Buch untergekommen, dass dermaßen dicke Seiten gehabt hätte. Daher wäre es schön gewesen, wenn man hier nicht bloß die Pixeldichte, sondern auch die tatsächliche Stärke des Materials genannt hätte.
 
@Heimwerkerkönig: Also ich finde die Kritik eigentlich unangebracht, zumal die Bilder noch nicht das zeigen, was auf der CES gezeigt werden soll - so hab ich's zumindest verstanden. Ich finde es ziemlich erstaunlich, dass sowas überhaupt möglich ist, wenn man bedenkt wie weit wir noch vor 10-20 Jahren waren. LG treiben ihre Technologien immer weiter voran oder versuchen zumindest was Neues.
 
@Bierbauchunke: Menschen können nur meist nur kritisieren...
 
@Heimwerkerkönig: Selbst wenn: Du wirst ja mit dieser Technologie kein ganzes Buch bestehend aus einzelnen dieser OLED-Bildschirme haben. Vielmehr wird es dann ja nur der Bildschirm sein wo du dann per Wisch- oder sonstiger Geste entspechend blätterst. Kann ich mir jedenfalls so vorstellen. ;)
 
@RebelSoldier: Gäbe es noch LAN Partys wäre sowas Ideal, PC mitnehmen, ein Rahmen und die OLED Rolle und ab geht die Lutzie. Die Idee ist cool....
 
@Heimwerkerkönig: Als ob irgendwer die Herr der Ringe Trilogie als extrem dickes Buch aus faltbaren Displays rausbringt...
EIN faltbares Display, vielleicht A4 oder A5-Größe, mit einer kleinen Elektronikplatine, würde vollkommen ausreichen und bei der heutigen SPeichertechnologie Platz für eine ganze Bibliothek bieten. Da interessiert es herzlich wenig, ob das Display jetzt so dick wie 80g-Papier ist oder 0,1mm darüber.
 
...damit ist das Panel zwar flexibel, aber alles andere hoch aufgelöst. - da fehlt ein "als"
 
Hurra! noch mehr unreparierbare Computerkomponenten.
 
@Jazoray: Kannst du das Display Panel in deinem Monitor zuhause reparieren? Eventuell noch austauschen, mehr aber auch nicht. Die zum Display gehörige Elektronik könnte in der Praxis ja auch "Aufgeclipst" und Austauschbar sein...
 
Das Video, ganz unten im Artikel, ist doch von Samsung. Naja Hauptsache man hat irgendwelche Medien drin als keine... :D
Weiter so... ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets