Nintendo NX: Der Hersteller verspricht ein "brandneues Konzept"

Es ist kein Geheimnis, dass beim japanischen Traditionshersteller Nintendo nach dem Wii U-Flop Handlungsbedarf besteht. Die noch aktuelle Konsole verkauft sich im Gegensatz zur Wii schlecht und das obwohl auch diese mit dem Tablet-artigen Controller ein ... mehr... Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Bildquelle: Nintendo Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Nintendo, Mario Kart, Mario Kart 8 Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bitte, bitte weniger Download- und Cloud-Kram-Zwang. Ich bin so froh, dass ich bei meinem New Nintendo 3DS XL einfach in den Laden gehen kann und mir die Spiele kaufen kann und ganz ohne Internet geniessen kann. Das soll - gerne zusätzlich zum digitalen Download - auch so bleiben. Die Download-Spiele sind im Moment teurer als im Laden :-/
 
@notepad.exe: Das Ding wird ne Cloudconsole. Bin ich fast sicher. Gibt auch schon massig Spekulationen dazu, weil Nintendo wohl Patente angemeldet hat, die genau darauf hinauslaufen.
 
@LivingLegend: Die Konzerne melden ständig irgendwelche Patente auf die unsinnigsten Dinge an, merkt man z.B. an Sony die das Wort "Let's Play" patentieren wollten. Ob solche Patente aber jemals zum Einsatz kommen ist eine andere Frage. Die meisten Patente liegen ungenutzt in irgendwelchen Schubladen und werden nie genutzt. Fakt ist das das Retail-Geschäft (also der Verkauf physischer Ware in Form von Datenträgern) für Nintendo zu wichtig ist um eingestellt zu werden (Eltern und Großeltern haben oft keine Ahnung wie man Digitalversionen von Spielen verschenkt oder wollen lieber einen physischen Gegenstand an der Stelle eines Gutscheins verschenken). Bei den aktuellen NextGen-Konsolen gab es ja auch immer wieder Gerüchte das es keine physischen Datenträger mehr geben würde. Die Realität sieht aber (zum Glück) anders aus.
 
@notepad.exe: die anzahl der leute denen es ist wichtig ist, dass spiele "wie früher" vertrieben werden und auch so funktionieren wird immer geringer. deswegen will auch keiner eine wii u. ok, nicht keiner aber eben wenige leute. daher hoffe ich genau auf das gegenteil. digitale vertriebswege, multiplattformtitel wie auf ps4 und xbox one, ein stabiles netzwerk und klasse server, voice chat etc.
 
@Matico: Ich bin da kein Freund von, aber ich verstehe voll und ganz, dass es "modern" ist und seine Vorteile hat! Ich hoffe nur auf - wie beim Nintendo 3DS - eine Wahlmöglichkeit. Neue 3DS-Games kommen als DL und Retail-Version gleichzeitig in den Handel. Wobei DL ja auch gerne früher kommen kann. Ich kann alles ohne Internet machen, wenn ich allerdings im WLAN bin, kriege ich auch Freundesliste, VC, etc. dazu. Wieso nicht? :)
 
@notepad.exe:

Der NX ist nicht der Nachfolger vom N3DS sondern von der WiiU...
 
@notepad.exe: Die Downloadspiele sind teurer damit Leute lieber Spiele im Laden kaufen. Für die NX wünsche ich mir dass damit s´Schluss ist oder dass Läden statt Discs einfach Downloadcodes verkaufen und da den Preis so wie bei den Discs selber regeln können : D
 
Nintendo sagt aber auch immer wieder, dass NX die Wii U nicjt ersetzen soll, also kein Nachfolger wird. Ob's stimmt? Mal sehen
 
@Novanic: Sicher? Ich habe es eher so verstanden, dass Nintendo sagt "Keine Angst, wir werden uns auch nach dem Erscheinen der NX noch um eure WiiU kümmern". Ansonsten wäre ich an einer Quelle interessiert.
 
"Denn Unternehmen meiden solche vollmundigen Ankündigungen üblicherweise eher, da sie auch nach hinten losgehen können, wenn sie Fachwelt und Kundschaft später nicht überzeugen."
Seit wann? Es würde mich gerade im Fall von Nintendo eher wundern, wenn sie mal nicht irgendwas schon im Voraus wie geschnitten Brot anpreisen würden.
 
@Shiranai: Was sollen sie auch sonst sagen? "Wir werden eine technisch eher mittelmäßige Konsole auf den Markt bringen, und hoffen das sie sich trotzdem gut verkauft"?
 
@Achereto62: Das wäre zumindest eine ehrliche Aussage ^^
 
Wie kam Nintendo eigentlich auf die Idee, daß das Konzept der gekoppelten Konsolen (Handheld + stationär) bei denen funktioniert, nachdem das schon bei Sony (PS3 + PSP = remote play) zwar vorhanden aber nie wirklich sinnvoll nutzbar war?

Versprochen wurde da auch viel, gehalten wurde, wie so oft, dagegen nur sehr wenig...

Inzwischen ist dank der Smartphone-Epidemie die Zeit der hochwertigen Handhelds ohnehin vorbei. Daß Sony die PSP nun aus dem Playstore aussperrt, machts auch nicht besser.
 
@starship: Vor allem das Marketing ist bei der WiiU katastrophal. Mmn. wird die Konsole durchaus unterschätzt, was sich Nintendo aber ganz alleine zuzuschreiben hat. Schon der Name grenzt sich nicht weit genug von dem Vorgänger ab. Der Controller ist ganz witzig, hat aber aus völlig rätselhaften Gründen nicht mal ein HD-Display, und es gibt ja auch "richtige" controller ("Pro-Controller") die sich mmn. nicht vor der Konkurrenz verstecken müssen.
Ansonsten macht mir die WiiU als Zweitkonsole echt spaß, MK8 sieht einfach super aus, und ich freue mich schon auf das neue Zelda und Starfox :-)
 
@Achereto62: Der Pro Controller ist von der Ergonomie Top was ich schmerzlich vermisse: analoge Trigger :/
 
@starship: die idee haben die vermutlich schon seit dem gamecube.

und das sony ihre psp vom markt nimmt sagt rein garnix zum markt des handhelds, denn die DS schiene läuft nach wie vor hervorragend.
 
@hellboy666: ich glaube aber auch, dass hochwertige portable Konsolen immer seltener werden, denn Smartphones sind diesen leistungstechnisch oft um Längen voraus. Das einzige, was die Konsolenhersteller dann noch haben, ist mehr oder weniger die Hoheit über die geschaffene Infrastruktur (Playstation Store usw.).

Was ich vermisse, sind Vollpreisspiele, die sich danach auch nicht mehr über DLCs zusätzliches Geld erschleichen wollen. Vor allem auf den Free-to-Play-Müll kann ich verzichten - und den gibt es für Smartphones in Massen. Das ist / war der Vorteil von portablen Konsolen (ich habe eine PSP und eine PSVita) - dort war der Store meist nicht so zugemüllt mit solchen "kostenlosen" Angeboten, die einem das Geld hinten rum aus der Tasche ziehen.
 
@divStar:
Smartphones werden den Gamemarkt nie ersetzen, weil sie eine ganz andere Spielerschaft ansprechen und echte Blockbuster erst gar nicht für entwickelt werden.
 
Für mich sind immer noch die Spiele ein Kaufgrund und nicht das Bedienkonzept oder die Leistung der Konsole. Ich würde mich zum jetztigen Zeitpunkt jederzeit für eine WiiU entscheiden. Bei Nintendo bekomme ich noch echten Spielspaß mit liebevoll designten Levels. Auf den anderen Konsolen wird man nur selten gefordert und stattdessen von einer Zwischensequenz zum nächsten Quicktimeevent zum nächsten Script geschickt. Sieht cool aus, ist aber öde.
 
@FuzzyLogic: Andersherum betrachtet, was nützt mir ein super spiel wenn die Steuerung/Bedienung das letzte ist. Ich will wie zu SNES-Zeiten einfach einen simplen Controller haben (mit sticks wie bei XBOX/PS) ohne schnickschnack.
 
@MarcelP: Bei welchem Spiel ist die Bedienung denn schlecht? Oder inwiefern unterscheidet sich der Xbox/PS Controller vom Wii U Pro Controller? Mal abgesehen von der Joystick Positionierung?
 
@glurak15: der unterschied ist das der xbox/ps controller bereits bei der konsole dabei ist während ich den bei der wii optional kaufen muss (wenn er nicht gerade in irgendwelchen packs dabei ist). Diesen tablet/touch-Controller mag halt nicht jeder.
 
@FuzzyLogic:
Wie viele neue Zelda haste denn bekommen auf der WiiU....ach richtig NULL!

Sie werden die WiiU mit dem release umgehen, genau wie bei dem GameCube früher und es Zeitgleich und verbessert für die Nachfolge Konsole...sprich NX rausbringen.
Da Nintendo auch immer Abwärtskomp. hat, ist ein kauf einer WiiU, wenn man noch keine hat einfach Sinnlos, da ihr Konzept misslungen ist, was auch der Absatz zeigt!
 
ich fände es sehr interessant eine mischung aus 3ds und stationärer konsole zu sehen. zum beispiel nen tablet welches auf den nvidia x1 basiert und im stationären bstrieb am tv zusätzlich durch stärkere hardware unterstützt wird um den ansprüchen stationärer konsolen gerecht zu werden. so hat man ein gerät was man aber überall benutzen könnte.
 
ich mag nintendo, hab neben pc, ps4 auch eine wiiU gehabt, aber meiner meinung nach hat nintendo nur eine chance aufm markt, die sie nach aktuellen informationen wohl nicht nutzen.

Kein rumgespiele mit fuchtelsticks, kein touch gedöns, kein unterwegs + zuhaus in einer konsole
Wenn Nintendo NX erfolgreich sein will, muss es zwingend ein Standart Gamepad mitbringen auf einer stationären konsole die in 1080p 60 fps liefert.

Macht Nintendo wieder mal was eigenes, wird kaum ein externer entwickler mitziehen, multi platform spiele kommen auf systemen auf die sich leicht portieren lässt, wenn sie für nx nach dem port noch lange arbeit reinstecken müssen dann lohnt es nicht, so oft wird es sich das nx nicht verkaufen
 
@sadira: Mein Reden.Der Gamecube war die für mich zuletzt brauchbare Konsole von Nintendo. Dieses sich ständig neu erfinden wollen schreckt einfach nur ab.
 
@Thermostat: Wieso soll das abschrecken? Nintendo lässt sich wenigstens noch was einfallen und hat mit der Wii, der Wii U sowie mit dem 3DS 2 Konsolen und "einen" Handheld auf den Markt gebracht, welche zu Marktstart mal was völlig neues waren und viel Spaß versprechen.

Sony und Microsoft haben mit der PS4 und der One ja nur Features, neue Designs und "krasse Hardware" abgeliefert. Die Konsolen an sich und das Bedien Konzept der Beiden sind jedoch seit der PS1 und der Ur-XBOX grundsätzlich das selbe. Also sind die zwei Konsolen nichts neues, sondern nur "besser". Da tut es gut wenn Nintendo mal was Neues wagt und da mal ein wenig frischen Wind rein bringt.
 
@Cheeses: Ich möchte gar nicht das man sich was einfallen lässt, ich war super zu frieden. Soll man die Hardware regelmäßig aktualisieren, dass das alles grafisch einigermaßen zeitgemäß ist und ich bin zu Frieden.
Ich begrüße die Beständigkeit bei Sony und MS seit fast zwei Jahrzehnten ein vertrautes Bedienkonzept zu haben - weil es genial ist.
 
@Thermostat: Hat aber offenbar nur dich abgeschreckt oder wieso wurde die, mit neuem Bedienkonzept, Wii über 100 Millionen mal verkauft? So verkehrt scheint es also nicht zu sein mit dem was neues erfinden. Sony und MS habens ja dann auch versucht, Sony ganz dreist mit ihrem komischen PSMove. Da hat MS wenigstens noch was neues gewagt mit Kinect.
 
@picasso22: Die Wii wurde als "Partykonsole" verkauft, das mag erfolgreich verlaufen sein, wer aber eine Gamer Konsole wollte, war bei der Wii falsch. Es ist die Wii gewesen, die Nintendo nicht mehr mit Sony und MS mithalten ließ.
Die Wii U zeigt ganz klar, die Kunden wollen ein solches ausgeartetes Konzept nicht mehr.
 
@Thermostat: Bitte was ist ein "Gamer". Sind Mario Kart oder Smash Bros.-Spieler keine Gamer?
Die Wii hat völlig neue Bevölkerungsschichten zu Spielern/Gamern gemacht und haben quasi mit der Wii das Gesellschaftsspiel 2.0 gebracht.
Genau diese Überheblichkeit des würdigen "Gamers" nervt mich bei vielen PS und XB-Kunden.
 
@floerido: Du hast es quasi selber erklärt. Gamer und Gesellschaftsspiel... Man wendet diese zwei Vokabeln umgangssprachlich doch anders an.
 
@Thermostat: Erstmal ist Gamer kein deutsches Wort, übersetz heißt es Spieler. Ist ein Gamer jetzt jemand, der es hauptberuflich spielt? Es ist doch egal was man spielt, wichtig ist das man spielt. Ob man jetzt alleine im Keller vor dem nächsten Ego-Shooter oder im Wohnzimmer mit Freunden einen Spaßrennspiel spielt ist da doch egal. Da gibt es keine Unterscheidung Spieler ist Spieler und man ist nichts "besseres" oder anderes weil man ein anderes Genre spielt.
 
@floerido: So vieles ist kein Deutsches Wort und dennoch findet es Verwendung. Einen Gamer bezeichne ich als Jemand mit Anspruch an Grafik und die verbundene Leistung damit.
Oder ums differenzierter in der fremden Sprache zu beschreiben, die Wii spricht eher casual Gamern. Wie du ja auch schon gesgat hast.
Ändert aber nichts an der Tatsache, das Nintendo seit einschließlich der Wii keine Plattform mehr angeboten hat, die wirklich in Konkurrenz zu Sony oder Microsoft steht.
Wenn Nintendo ein neues Klientel sucht, ist das eine Sache. Wenn man sich mit Sony und MS messen möchte, hat man derzeit nichts zu bieten.
 
@Thermostat: Casual Gamer sind für mich was anderes als Du hier schreibst. Das sind die Nuubs und alles muss einfach sein Spieler die Du leider in jedem Game hast. Als Progress Gamer nerven die einen einfach nur ab.
 
Erinnert mich an die Sager von Sony: "Next-Gen fängt erst an, wenn die PS3 auf dem Markt ist" ... und was hat's gebracht? Spiele in Halb-HD und darunter ...
 
@Lofi007: und? Es hatte zumindest HD und das die spiele nur in 720p auflösung kamen lag nicht an sony.
 
@MarcelP: Wenn's die Hardware nicht packt, dann liegt das Problem sehr wohl an Sony.
 
@Lofi007: die Hardware hätte noch eine Menge mehr gepackt als das - aber weder Sony's SDK noch die Fähigkeit der Entwickler war wirklich ausgereift. Keiner konnte (und wollte) für den CELL-Prozessor optimieren - das wäre aber nötig gewesen, um die maximale Leistung aus der Hardware zu kitzeln. Ich bin mir sicher, dass kaum ein Spiel die ganze Leistung der Konsole ausgereizt hat (ganz einfach weil das schwierig ist). Das liegt aber nicht zu 100% an Sony, sondern auch an der Unfähigkeit bzw. der Abwesenheit des Willens zum optimieren. Man entwickelt ein Spiel und hofft, dass es dann ohne weiteres überall läuft - dass das finanziell interessant, technisch aber minderwertig ist, sollte eigentlich jedem, der auch nur etwas Ahnung von Technik hat, einleuchten.
 
@divStar: Es haben immer die anderen Schuld ... wenn Ferrari ein Auto verkauft das keiner fahren kann, dann ist Ferrari schuld und nicht die Fahrer.
 
@Lofi007: oder es sind die Fahrer Schuld weil sie sich hinters Lenkrad eines Autos getraut haben, welches sie nicht fahren können - oder denkst du ein Polizist lässt die Ausrede gelten, dass Ferrari Schuld ist wenn man damit einen Unfall gebaut hat? Wohl kaum.
Die Entwickler hätten weitaus mehr aus der Konsole herauskitzeln können. Sie wollten die entsprechende Zeit nicht investieren weil man in der Branche meist alles und sofort braucht und für Know-How-Sammlungen eben keine Zeit ist. Das ist dann aber nicht unbedingt Sony's Problem - wobei sie auf die Unfähigkeit der Entwickler ja reagiert haben und deswegen nun eine 08-15 handelsübliche x86/x64 CPU in ihrer Konsole verbauen.

Edit: übrigens war die Grafik der PS3 lange Zeit im Konsolenbereich das Non-Plus-Ultra. Daran hat erst die Xbox360 ein wenig rütteln können. Die Wii hat daran nichts verändert. Die Wii verkaufte sich aber gut weil sie eben neuen Schwung mitbrachte - neue Controller und Party-Spiele. Ich finde es muss auch nicht immer Top-Grafik sein (egal, ob 720p, 1080p, 2160p, etc.) - es reicht wenn das Spiel einigermaßen gut und für das Spiel passend aussieht, darüber hinaus aber einen hohen Unterhaltungswert hat, denn ich will keine Grafikdemo spielen, sondern ein gutes Spiel mit möglichst guter und passender Grafik.
 
damnachst fifa 16 und call of dudy mit wii contr.
 
Wie gesagt, sollten sie das wirklich durchziehen und eine Konsole ohne Datenträger auf den Markt bringen, wird es sich noch schlechter als die Wii U verkaufen.

Bei der Mehrheit der Spieler sitzt das Geld nicht so locker und sie sind darauf angewiesen, dass sie mal Spiele unter Freunden tauschen, oder nach einiger Wartezeit das Spiel gebraucht kaufen.

Dies alles ist dann nicht mehr möglich und die Konzerne glauben wirklich, dass sich dann jeder die Konsole für 300 Euro+ kauft und jeden Monat ein Spiel für 60 Euro.
 
@andi1983: warum? bei den day one patch und dlc wahn heutzutage können sie von mir aus auf Datenträger verzichten. Veringert zusätzlich die Lautstärke des systems.
 
@cs1005: Naja dann bin ich altmodisch. Deine zwei genannten Sachen nerven mich auch. Und sind zum Glück bei Nintendo nicht soo ausgeprägt. Ich möchte das Spiel wenn dann kaufen und komplett haben.

Diese Geldmacherei mit DLC, Zusatzfunktionen durch 15 Euro Gummifiguren usw. usw. nerven mich persönlich.

Darum finde ich Systeme wie von Nintendo schön. Mit der NES, SNES und Co. hat man heute noch die Möglichkeit gebrauchte Spiele für ein paar Euro zu kaufen und seine Sammlung zu erweitern.
Das alles würde mit den neuen Systemen ohne Datenträger wegfallen, weil die Spiele auf einen Account gebunden sind und damit wegsterben.
 
@andi1983: sagen wir mal so bei Steam und so braucht man doch schon lange nicht wirklich einen Datenträger mehr. das einzige was man braucht ist eine Schnelle Internetverbindung, so wie ich das mitbekommen habe ist das in DE leider Relativ selten.
 
@cs1005: ich habe bei Steam noch keine Nintendo- oder Sony-exklusive Titel zu einem Niedrigpreis gesehen. Das ist ja das große Problem: ein Mal entscheidet Sony wann sie der Konsole den Saft abdrehen (siehe PSP und Playstation Store / Network), dann entscheiden die auch darüber, ob und wann Spiele günstiger werden. Die PSPgo (die ohne Datenträger daherkam) ist lange in der Bedeutungslosigkeit versunken, obwohl sie wesentlich neuer ist als die PSPSlim etc.

Nur weil eine Konsole Datenträger nutzt, müssen diese nicht laut sein. Es müssen nämlich mittlerweile keine optischen Datenträger sein (also keine BD/DVD/CD, die sich u.U. erheblich erhitzt); es können auch Speicherkarten sein ähnlich der PSVita. Wenn man Spiele nämlich nur Online besitzt und sie im Vergleich zu vorherigen Konsolen eher teurer als günstiger sind (denn der Preisvorteil wird ganz sicher nicht an die Kunden weitergereicht), dann bezahlt man bares Geld, ist aber dem Willen des Zugangsanbieters ausgeliefert und u.U. nicht einmal in der Lage ein Spiel zu spielen weil z.B. in der U-Bahn oder auch auf Autobahnen und DB-Strecken einfach kein Internet da ist. Die Internetabdeckung in Deutschland ist beschämend - aber was rede ich vom Netz, wenn man nicht mal annähernd überall Handy-Empfang (GPRS) hat.
 
@divStar: speicherkarten kosten nur viel mehr in der massenproduktion so viel ich weiß. aber ich habe mich schon dran gewöhnt Spiele Digital zu laden.
 
@cs1005: Speicherkarten kosten mehr? Ich weiß ja nicht - aber alleine der Materialaufwand dürfte geringer sein. Im übrigen sind die 20cent oder sogar der Euro für die eigentliche Speicherkarte bei einem Preis von jenseits 25 Euro nicht mehr so schlimm.
Obwohl ich Steam ausgiebig nutze, werde ich mich daran nie gewöhnen, denn im Prinzip kaufe ich ein Spiel (möglicherweise sogar zum vollen Preis) und könnte es dennoch verlieren wenn Steam es aus dem Sortiment wirft. Das betrifft auch alle anderen Digital-Content-Anbieter. Was ich aber Zuhause auf DVD/CD/BD habe, kann mir niemand mehr nehmen.
 
@andi1983: Versuch einfach in 20 Jahren mal die dollen BF oder CoD zu spielen. Wünsche dabei jedem viel Erfolg. Zuletzt habe ich mit Kumpel das alte N64 angeschlossen, Game rein und es dauerte keine 20 Sekunden und wir waren am Zocken. Zeit mir eine PS oder One wo du nach einschalten in 20 Sekunden im Game bist und eine Konsole die keinen Ton von sich gibt.
 
@deischatten: Ganz meine Rede. Die ersten Anfänge sieht man ja auch schon bei Nintendo mit den virtuellen alten Spielen.

Ewig soll man sich dann immer und immer wieder die alten Spiele für 2-5 Euro für das neue System wieder kaufen.

Und durch Systeme ohne Datenträger haben sie ja dann endgültig die volle Macht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nintendo Wii U im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles