Händler listet das bis dato nicht offizielle Samsung Galaxy S6 mini

Ein Online-Händler mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat jetzt das bis dato noch nicht vorgestellte Samsung Galaxy S6 mini mit in sein Programm aufgenommen. Ob sich die Aufregung über diesen Fund aber lohnt, ist ein wenig fraglich. mehr... Samsung, Galaxy, S5 Mini, Samsung Galaxy S6 mini, S6 mini Bildquelle: Lets Tango Samsung, Galaxy, S5 Mini, Samsung Galaxy S6 mini, S6 mini Samsung, Galaxy, S5 Mini, Samsung Galaxy S6 mini, S6 mini Lets Tango

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
neue woche neues samsung handy wuhu!!!
 
Warum sollten die ein neues herausbringen mit altem System... Sowas, wenn ich Android-Fan wäre, würde ich glatt liegen lassen.
 
Ich tendiere zum fake. Das Samsung Galaxy S7 steht praktisch schon in der Tür, also was würde ein S6 Mini Marketing technisch noch für einen Sinn ergeben?
 
@Cheeses: den gleichen wie alle anderen Minis, im Lowbudget bereich auch nochmal punkten.
 
@Cheeses: Ein S5 Neo hat gerade bei Stiftung Warentest geglänzt und ist jünger als ein S6. Andere Seiten erwarten das Gerät als Konter zum erscheinen des iPhone 6c (vmtl. April).
So kurz nach der Veröffentlichung des eigenen S7 (vmtl. März), möchte man sich sicherlich nicht selber mit einem S7 Mini das Wasser abgraben, da ist eine Festigung der Marktposition vom Topmodell mit einer kleinen Version des "Vorgängers" vielleicht sinnvoller.
 
@floerido: Natürlich kann das Produkt in diesem Shop auch ein Platzhalter für das S7 Mini sein, wieso denn nicht? Vielleicht stellen Sie ja neben dem S7/S7 Edge auch noch ein S7 Mini vor, wer weiß das schon. Samsung gräbt sich mit den ganzen Modellen ja schon seit Jahren selbst das Wasser ab, das wäre also nichts neues. Aber die Koreaner sind doch nicht so blöd und veröffentlichen kurz vor dem Start des S7 noch ein S6 Mini. Wer kauft das S6 Mini rein psychologisch gesehen denn dann noch? Schließlich trägt es den Namen des "veralteten" Modells im Namen, und der Kunde möchte schließlich ständig den neusten heißen Scheiß auf dem markt haben, sei es auch nur den Namen betreffend.
Also ich bleibe dabei: Ein S6 Mini kurz vor dem S7 zu veröffentlichen wäre absoluter Unfug.
 
@Cheeses: Selbst das S3 Mini verkauft sich noch (Platz 45 in Handys und Smartphones bei Amazon). Ein S7 Mini zum Verkaufsstart vom S7 würde aber trotzdem negativen Einfluss auf die Verkaufszahlen vom S7 haben. Die Händler würden dann Angebote mit dem S7 Mini anbieten und nicht mehr mit dem S7. Die Trend-/Modekunden wollen die neue Nummer und Optik, die Technik dahinter ist halb so wichtig.

Zur Vollständigkeit:
S3 Neo: Platz 10
S3: Platz 176
S4 Mini: Platz 75
S4: Platz 66
S5 Mini: Platz 2
S5 Neo: Platz 5
S5: Platz 9
S6: Platz 12
S6 Edge: Platz 56
S6 Edge Plus: Platz 93

Interessanterweise bewirbt Samsung auf seiner Webseite die A-Serie als neue Mini-Serie ("Darum ist das neue Galaxy A das bessere Galaxy Mini.").
A3: Platz 25
A5: Platz 8

Man ersetzt einfach beim A3 den Rahmen und hat dann sein S6 Mini und einen neuen Verkaufsschlager.
 
Da bin ich mal gespannt. Könnte vielleicht mein über 3 Jahre altes Smarthpone ablösen, sofern sich das S6 Mini von den Maßen her an dem Sony Xperia Z5 Compact orientiert. Mehr Sorgen mache ich mir bei den Punkten Wechselakku und SD-Slot, wenn das vom S6 übernommen wurde können sie ihr Gerät behalten.
 
@chris899: Wie oft tauschst du dein Akku am Tag? Oder ist es wieder das Gefühl von Freiheit? Man könnte den Akku tauschen obwohl man es nie tun wird/muss
 
@BigBallmer: wenn man, wie Chris899, sein Handy länger als ein bis zwei Jahre verwendet und dieses danach ggf. Sogar in der Familie weiterreicht, dann ist ein Wechselakku ziemlich relevant. Ich mach es nämlich genauso und sehe Grad bei meiner Freundin mit dem razr i dass das Handy technisch ihr noch völlig reicht, der Akku aber ziemlich im Eimer ist. Jetzt muss was neues her obwohl es eigentlich nicht sein müsste.
 
@terminated: Was kann der Hersteller für falsche Akku-Pflege? Heutige Li-Io-Akkus halten deutlich länger bei richtiger Pflege (keine kompletten Entleerungen, kein maximales Aufladen, Akkukapazität zwischen 80-20% nutzen, vor Frost oder starker Hitze schützen).
 
@Lecter: Für falsche Akku-Pflege kann der Hersteller nichts, aber für diese Grütze das Funktionalität der Optik oder dem reinen BWL-Denken geopfert werden muss. Unabhängig davon, dass nicht jeder Akku gleich ist und es da auch zu Mängelexemplaren kommt, altern Akkus auch bei richtiger Verwendung. Diese 20%-80% Geschichte ist ja ganz nett, ich bin auch sehr gespannt auf deine Ausführung wie du es machst das zu gewährleisten, ich persönlich sehe im Handy ein Nutzgerät dass sich eher nach mir und nicht umgekehrt zu richten hat. Ich stelle mir keinen Wecker mitten in der Nacht um rechtzeitig das Ding vom Netz zu nehmen. Ich lasse es sogar mit voller Absicht die ganze Nacht an der Steckdose. Allein schon, damit mir keine blöde App durch einen Fehler über Nacht den Akku leersaugt und dann der reguläre Wecker nicht klingelt. Zusätzlich bin ich ziemlich viel unterwegs (mit GPS). Da muss man oft auch mit Powerbank und Co. das Handy bis zu 10%, 5% oder auch bis zu 0% ausschöpfen. Aber ist okay, du kannst mir ja auch gerne die vielen Nachteile und die Probleme eines Wechselsakkus erläutern...
 
@Lecter: verstehe, der Akku gehört nicht mir, sondern zu 51% immernoch und weiterhin dem Gerätehersteller. Daher darf ich den nicht so viel "Risiko" aussetzen, wie ich das für richtig halte, sondern bin verpflichtet ihn Roh-Ei mäßig zu behandeln. Dabei ist es völlig schnurtz, was das für finanzielle, gesundheitliche oder zwischenmenschliche Auswirkungen auf mich und bei mir hat..erst der Akku, dann alles andere danach.
 
@terminated: Bei meinem S4 mini habe ich den Akku nach nem Jahr getauscht, weil der Original-Akku in Sachen Laufzeit nachgelassen hat und sich aufgebläht hat. Habe jetzt nen Nachbau-Akku von Polarcell drin, der hält bis jetzt (wiederum ein Jahr rum). Habe ich bereits bei meinem Galaxy S+ so gemacht, jetzt habe ich es meinem Vater gegeben und er nutzt das weiterhin problemlos. Für 2-3 Jahre mag ein integrierter Akku reichen, spätestens dann mag ich aber das Gefühl, dass ich den Akku bei Problemen tauschen könnte. Ich bin jetzt auch kein Extrem-Nutzer, lade halt wie vermutlich viele über Nacht auf, da sollte so ein Akku eigentlich länger als 1 Jahr durchhalten... Auch wenn integrierte Akkus manchmal dann doch recht unkompliziert zu wechseln sind (beim iPhone 5 ging das recht einfach)...
 
@terminated: bau es auseinander und wechsel den akku. das ist selbst bei den geklebten sonys kein großes problem
 
@Nomex: Hast zwar irgendwo Recht, aber realistisch und von nahem betrachtet: Mit welchem Recht laden einem div. Hersteller eigentlich das Risiko auf bzw. bei einem ab, mit möglicherweise und außerhalb der Garantiezeit entstehendem Gerätebruch durch Wechselversuch klarkommen zu sollen ?
Zumindest ich würde ein bisheriges Gerät noch nen Jahr weiter / länger benutzen, wenn der Markt meint, partout nurnoch Geräte mit fest verdrahteten und womöglich zusätzlich sogar verklebten Gehäusen hergeben zu müssen.
 
@DerTigga: ging ja auch um das handy der freundin. bevor er über 100€ ausgibt. kann er auch erstmal mit paar euro probieren, ob er es hin bekomm. videos gibts sicher genügend, wobei die immer diese baumarkt heißluftföhne nehmen, wo man sicher schnell mal etwas verkohlt werden kann.
 
@Nomex: *grins* ..bleibt nur zu hoffen, das die Freundin nicht Bezirksmeisterin im Nudelholz schwingen ist bzw. wird ... wenn er mit einer Verkohlungsnachricht vor sie treten muss.
"Schaaahaaatzzz.. ich hab dein geliebtes Handy vergegrillort ..ich bin dann mal weg, 3 Tage Urlaub auf den Malediven machen, bis baaahaaalldd ! " :-P
 
@terminated:
Wo lebst du? in der Dritten Welt?
 
@BigBallmer: Solange es schön weit weg von dir ist...
 
@BigBallmer: Man kann's nicht mehr hören, das Geplappere um Wechselakku und ext. SD-Card und den Blödsinn von wegen "wie oft am Tag..."!

Natürlich wechsel ich nicht 3x am Tag Akku und SD-Karte, aber unter Nachhaltigkeitsaspekten (Danke @terminated) ist das mit dem Akkuwechseln ohne den Service bemühen zu müssen, richtig. Und natürlich tausche ich hin und wieder mal den Akku aus, wenn der eine leer ist. Und mit der SD-Card: selbstverständlich ist das ein Grund für die Kaufentscheidung, weil ich die Karte dann einfach mal wechseln kann (z.B. privat / geschäftlich).

Da braucht man gar nicht hochnäsig über "Gefühl von Freiheit" zu spotten. Natürlich gibt mir das ein Gefühl von Freiheit - subjektiv UND objektiv!!!
 
@ott598487: Lass dich nicht ärgern. Irgendeiner labert immer Dumm daher hier, sobald man sich etwas wünscht oder haben will, was derjenige nicht hat oder haben will. Ich weiß nicht warum nerds immer so verbittert sind und keine anderen Meinungen akzeptieren können. Das erklärt aber vielleicht warum sie sozial immer so im Abseits stehen.
 
@RubyDaCherry: :-)
 
@ott598487: Ich habe Wechselakkus auch immer belächelt früher. Ich dachte mir, solange mein Handy über den Tag kommt ist alles gut. Aber da war ich noch nicht so viel aus Reisen wie jetzt. Es ist schon geil wenn ich weiß dass ich an langen Tagen fernab jeglicher Steckdosen immer einen Wechselakku für den Notfall in der Tasche habe. Eine Powerbank ist dafür kein gleichwertiger Ersatz.
 
@FuzzyLogic: genauso sehe ich das auch. Deswegen kam mir auch kein S6 auf den Tisch.
 
@FuzzyLogic: Dann reise mal mit ner ordentlicher Airline mit Ladebuchsen an den Sitzen und nicht in der Holzklasse..tztztz
 
@Lecter: Selbst die 2. Klasse in Regios haben Steckdosen, was hat das mit Holzklasse zu tun. Wenn du gerne am Kabel hängst, viel Spaß...
 
@RubyDaCherry: Da war doch auch mal etwas mit gehackten USB-Ports in Busen. Wenn man seinen Stecker überall reinsteckt, kann man sich auch schnell etwas fangen.
 
@floerido: Zuviel Titis and Beer von Zappa gehört?
 
@BigBallmer: Du liebst die Freiheit, tagtäglich deine Unterhose wechseln zu dürfen, doch auch ziemlich stark ? Oder möchtest du deine 2 Jahre am Stück tragen (müssen), weil man sie ja, mit etwas Mühe, auch versuchen kann zu waschen bzw. "wiederzubeleben", derweil man sie an hat ?
Würdest du dir freiwillig ne Kette an beide Fußknöchel "löten" bzw. befestigen lassen, damit du deine Unterhose nicht wechseln kannst ? Und selbst wenn sie dir in Fetzen runterhängen würde: du bräuchtest dennoch erst jemanden, der dir (kostenpflichtig) die Kette öffnet ?
Du würdest dir das echt gefallen lassen, das jemand meint beschließen zu dürfen: Du HAST gefälligst damit aus und klar zukommen ? Ich glaub nicht..
 
@DerTigga: Und wo ist dann das Problem das Handy zu wechseln? Oder wechselst du genau so Ungern dein Handy wie deine Unterhose? Es hilf auch nichts wenn du dir die Binden deiner Mama in die Unterhose rein klebst da dir trotzdem schmutzig wird..
 
@BigBallmer: 1. Meine Mama hat ihr Klimakterium schon seit mehr als 14 Jahren hinter sich, ergo könnte ich mir bestenfalls noch bei deiner Binden besorgen. Die (und somit du auch) ist gut absehbar noch jung genug, um Binden in dem Sinne wirklich zu benötigen.
2. 3 kg im Obstladen gekaufte Birnen wirft man auch nicht komplett weg, nur weil eine einzelne Birne nach 3-4 Wochen schimmlig wurde. Es sei denn, man heißt laut Pass Kaiser xyz, Kim Dotkom, Pablo Escobar, El Chapo, Rockefeller oder eben BigBallmer. Die sind etwas edlerere Menschen, müssen und wollen sowas zu tun gut möglich dürfen.
3. Ich möchte dich bitten, die offensichtlich austretende, etwas dünnflüssige Substanz, aus deiner "Birne" stammend, per drumwickeln von etwas saugfähigem aufzufangen, sonst wirst du am Ende noch den Diskussionsboden versauen.
 
Android 5.1 Strike!!!
 
@Butterbrot: Ja das wäre echt arm, wenn es mit 5.1 erscheinen würde!
 
Wundert sich keiner über die vielen Bewertungen im Online Shop, über ein Gerät das es noch nicht gibt? :D
 
@Rumpelzahn: Da hat der Händler wohl erst mal als Platzhalter das S6 eingetragen und dementsprechend verweisen alle Bewertungen auf Berichte über das S6. Mal gucken ob es so bleibt wenn das Gerät wirklich verfügbar ist.
 
Ich hab mein Blackberry Priv und das einzige, was mich daran stört, ist, dass es ein wenig groß ist. Display - top, Tastatur - top, Akku- und sonstige Leistung - gut bis sehr gut. Ich bin hochzufrieden und werde wohl die nächsten paar Jahre nicht mehr auf Smartphones achten, denn ein besseres Smartphone kann ich mir kaum vorstellen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S7 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter