Netzwerkspezialist TP-Link startet Smartphone-Marke Neffos

Der chinesische Netzwerkspezialist TP-Link will in Kürze eine eigene Serie von Smartphones auf den Markt bringen. Während andere Hersteller ihr Engagement im Smartphone-Segment zurückfahren, planen die Chinesen unter dem Namen "Neffos" eine Reihe ... mehr... Logo, TP-Link, Neffos, Neffos Logo Bildquelle: TP-Link Logo, TP-Link, Neffos, Neffos Logo Logo, TP-Link, Neffos, Neffos Logo TP-Link

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"nutzerfreundliches Design, klug und simpel" - Ich hoffe, da ist bei der Software nicht Android gemeint.
 
@Unglaublich: komm schon, nun übertreibst du aber wirklich. willst du mir nun sagen, dass windows phone oder ios nutzerfreundlicher als android sind?
 
@Mezo: Ich würde es sagen. Aber nur wenn man daran gewöhnt ist, denn iOS und Android sind sich viel zu ähnlich. Wenn man von einem der beiden auf WP wechselt ist man häufig überfordert da es so anders ist. Aber wenn man an WP gewöhnt ist kann man einfacher navigieren und seine aufgaben schneller erledigen als mit den beiden Anderen.
Somit ist es für einen Neuling schneller und einfacher. Quasi benutzerfreundlicher.
 
@Alexmitter: meine erfahrung über die jahre war doch immer, dass google das bessere design hat und nutzerfreundlicher ist.

wundert mich dass es beim os nun nicht so sein soll, obwohl es doch so einfach ist.
 
@Mezo: Das einzige wo du recht hast war Chrome, alles andere war immer schrecklich in der Benutzerfreundlichkeit.
Android hat den vorteil von Google so iOS ähnlich wie möglich entworfen wurde.
Edit: Das Heist aber nicht das es deswegen besonders benutzerfreundlich ist.
 
@Unglaublich: Selbstverständlich wird das der 5236. Anbieter von Android-Phones, was sonst? Ich bin schon extrem gespannt...
 
@Unglaublich: Welche Gängelware wäre Dir denn lieber? Deny-OS? NSA-mobile?
 
@starship: Seit wann gibt es so viele Begriffe für Android?
 
Da ja die meisten Fremdwörter aus dem Griechischen stammen finde ich es irgendwie passend dass ein Gerät aus China "Smog" heißt.
 
A ha "Netzwerkspezialist"TP Link. Wenn das schon lese wird mir schlecht
 
@Lon Star: wo is das problem? bisher nie probleme mit tp link gehabt und die router sind offen, d.h. du kannst darauf auch openwrt laufen lassen.

eigentlich muss ich sagen, dass ich sehr zufrieden mit tp-link bin und privat nur noch hardware von tp-link kaufe.
 
@Mezo: Wo ist mein Problem ?? Wo fangen wir an, dass die Hardware billigster Schrott ist. Die Hardware kein halbes Jahr lang am leben bleibt, die Performance aller TP Link die ich hatte unter aller Sau waren. Das Webinterface unübersichtlich und unlogisch aufgebaut ist.
 
@Lon Star: ich habe hier einen TP-Link TL-WDR3600 mit openwrt im einsatz und dieser überbietet mal alles was ich bisher hatte inkl. meiner alten fritzbox, die damals extrem teuer war.

super wlan empfang, extrem umfangreich dank openwrt (qos ist ein segen bei unserer leitung).

ich kann mich absolut nicht beklagen.

habe mir das teil aber extra wegen openwrt gekauft, aber ich habe auch schon viel schlimmeres in sachen webinterface gesehen, z.b. meinen speedport w 724v, welcher als 5€/monat briefbeschwerer seine dienste tut :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen