Finale CyanogenMod 13 auf Basis von Android 6.0 erscheint Ende Januar

Im Oktober hatten die Arbeiten an dem Custom ROM CyanogenMod 13 offiziell begonnen - nun gibt es neue Details zum geplanten Veröffentlichungstermin. Demnach wird aktuell bereits an den Feinheiten gefeilt. Die Übersetzer der Community sind aufgerufen, ... mehr... Cyanogenmod, Custom Rom, CyanogenMod Installer Cyanogenmod, Custom Rom, CyanogenMod Installer Cyanogenmod, Custom Rom, CyanogenMod Installer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wobei das Stabil je nach Gerät auch einfach nur ein Witz ist. Beispiel: Galaxy S4. Da gibt es quasi seit CM11 kein richtiges funktionierendes Bluetooth mehr. Weder mit CM12, 12.1 oder der aktuellen 13. Klar, dafür kann das CM-Team wahrscheinlich nicht viel, sowas aber auch nur im geringsten als Stable zu bezeichnen ist halt auch Quark.
 
@terminated: cm12.1 stable auf meinem moto g ist auch nicht dass was ich als stable bezeichnen würde.
 
@terminated: für mich ist es stabile, ich benötige kein BT, hier funkt alles im WLAN.
 
@neuernickzumflamen: Weil du kein BT brauchst, darf es auch kein anderer brauchen?
 
@terminated: Hehe. LG L90 (D405) hier. 120 Euro Smartphone. CM12.1 100% stable und mit quasi allen Funktionen, wenn auch nicht official. CM13 wirds dann fürs L90 erstmals auch official geben, von "stable" sind wir da aber noch weit entfernt - auch wenn die Nightlies bisher überraschend gut laufen für die kurze Entwicklungsdauer. Keine Systemabstürze, aber dafüreinige elementare Dinge noch nicht funktionsfähig.
Es kommt im Prinzip immer auf den Entwickler an, der für die Umsetzung verantwortlich ist. Bei mir ist das im Vorfeld vor dem Kauf immer ein wesentlicher Entscheidugnsgrund: Wie aktiv ist der Forenzweig auf XDA-Devs...
 
Das CM-Team versucht das, was Google nicht schafft.
 
@Unglaublich: Die Aufgabe Android Versionen für unterschiedlichste Geräte bereitzustellen ist Aufgabe der Hersteller und nicht die von Google. Das CM-Team versucht das, was die Hersteller nicht schaffen. Möglichst Zeitnah - nach der Veröffentlichung von Google - eine aktuelle Android Version bereitzustellen. Wenn nach einem Windows-Update bei dir die Soundkarte nicht mehr geht, dann ist es ja auch nicht die Aufgabe von Microsoft dir einen aktuellen Treiber bereitzustellen sondern die Aufgabe des Herstellers des Computer oder des Herstellers der Soundkarte. Nachtrag: das soll natürlich nicht Google aus der Pflicht nehmen mehr Druck auf die Hersteller auszuüben und das Updatesystem weiter zu optimieren. Auf der anderen Seite sind halt auch wir als Verbraucher gefragt.
 
@terminated: Es ist und bleibt Googles Aufgabe.
Sie haben es verschlafen eine Plattform zu schaffen für unabhängige OS/Kernel, Treiber und Userland Updates. Jeder andere schafft das, Sogar MS.
Liegt auch daran das Andy Rubin nicht so richtig wusste was er da eigentlich programmiert nach dem er überstützt von Digicam OS zu Smartphone OS wechselte.

Google hat jetzt keinen Bock da viel Geld rein zu stecken, und die Hersteller können auch nichts für Schlechte Software. Der einzige der das ganze ausbadet ist der Nutzer.
 
@Alexmitter: Wer ist jeder andere? Meinst du Apple? Bei denen Soft-und Hardware quasi aus einer Hand kommen? So oder so, auch iOS ist nicht von Treibern unabhängig, es ist aber viel mehr eher eine überschaubare Anzahl an zu unterstützenden Bauteilen und Apple steckt da auch ziemlich tief drin. Google geht ja mit den Nexus Geräten einen ähnlichen weg und da klappt es ja auch, außer glaube ich beim Nexus 7 LTE wo es doch auch Probleme mit dem Treiber gab?! Wie es bei Microsoft und den Windows Phones läuft weiß ich nicht.
 
@terminated: Nein, ich rede nicht von iOS.
Ich reden von Windows Phone.
 
@Alexmitter: Wo MS strickte Vorschriften für die Hardware macht.
 
@floerido: Sie setzen einen Qualcomm Prozessor voraus. Toll
Sonst haben sie Mindestanforderungen wie Ram und Bildschirmauflösung.
 
@terminated: Diese Ausrede liest man immer wieder, ABER: Android ist ein System, welches Opensource ist und von jedem Hersteller angepasst werden kann und wird. Also auch bei Samsung und Co kommt Hard-und Software aus einer Hand. Was Treiber betrifft, müssen die Hersteller eben Druck auf die Komponentenlieferanten ausüben. Aber Samsung schafft es ja nichtmal, für seine eigenen Prozzis aktuelle Treiber zu stellen. Nexus-Geräte als Referenz zu bringen, ist Ironie schlechthin, denn ob die nun von LG stammen oder HTC oder Samsung oder welcher Bude auch immer, ändert nichts daran, dass da auch ein durch den Hersteller angepasstes Android (Treiber) drauf läuft, also quasi nichts anderes.
 
@Alexmitter: So ein Quatsch, das was geht, wird von Google ja schon per Play-Store ausgeliefert, aber Google kann halt keine Systembibliotheken aktualisieren, weil diese an die Architektur gebunden sind.
Bei MS geht das nur, weil es dort klar definierte "Plattformen" gibt, aus denen sich die Hersteller das Smartphone zusammenstellen können. Wollen die Hersteller etwas verbauen, was von MS nicht unterstützt wird, dann haben die Hersteller Pech gehabt.

Das Problem ist, das die Hersteller keine Lust haben, ihre Smartphones zu supporten.

Wie schon geschrieben wurde, wenn HP keine Lust mehr hat, einen Druckertreiber für Windows 10 bereit zu stellen, dann kann Windows 10 noch so modular aufgebaut sein, der Drucker funktioniert trotzdem nicht. Kann da dann HP auch nichts dafür, weil MS kein Bock hat, viel Geld in Windows 10 zu stecken, weil Windows ja für einen 8088 Prozessor gedacht war und man überstürzt neue Features eingebaut hat? ;)
 
@Overflow: "das was geht, wird von Google ja schon per Play-Store ausgeliefert"
Top level Software.

"Google kann halt keine Systembibliotheken aktualisieren"
Doch könnten sie, sonst könnte es auch kein Projekt das x86 bedient. Generische Treiber lösen dieses Problem.

"klar definierte "Plattformen""
Qualcomm Prozessoren, alles andere ist mehr oder weniger frei. Die generischen Treiber müssen es unterstützen. z.b. bei Kameramodulen ist das kein Problem.

"Das Problem ist, das die Hersteller keine Lust haben, ihre Smartphones zu supporten."
Sie Lizenzieren sich ja auch für teuer Geld die PlayServices und müssen dem OpenHandsetAllince beitreten mit dem Dazugehörigen Knebelvertrag.
Was müssen denn noch machen.

"HP keine Lust mehr hat"
Dafür gibt es die Generischen die eigentlich jeden Drucker unterstützen. Selbst die alten Via Grafikkarten werden noch von Windows per generischen Treibern unterstützt.

Dazu hat man erst ein Völlig Überarbeitetes Treibermodell veröffentlicht das nicht nur Dauerhaftigkeit sondern auch Plattformunabhängigkeit zum ziel hat.
 
@Alexmitter: Versuche mal ein Windows Phone mit Benachrichtigungs-LED zu bekommen. Bei Android konnten die Hersteller sogar Dual-SIM oder Fingerabdruckleser einbauen, bevor es vom OS offiziell unterstützt wurde.

Was nützt dir ein generischer Treiber, der eine total miese Performance hat? Hast du bei deiner Grafikkarte auch den Standard-VGA-Basis-Treiber laufen und kannst damit deine Hardware vernünftig benutzen?
 
@Alexmitter: "Doch könnten sie, sonst könnte es auch kein Projekt das x86 bedient. Generische Treiber lösen dieses Problem."
Und das geht bei x86 eben, weil es dort nur x86 gibt. Android läuft aber noch auf ein paar anderen CPU-Architekturen.

"Qualcomm Prozessoren, alles andere ist mehr oder weniger frei."
Eben, und weil man sich bei WP/W10M auf ein paar Qualcomm Prozessoren beschränkt hat, kann MS eben auch die Updates bereitstellen. Die Hersteller haben dann aber eben auch keine andere Wahl...

"Sie Lizenzieren sich ja auch für teuer Geld die PlayServices und müssen dem OpenHandsetAllince beitreten mit dem Dazugehörigen Knebelvertrag.
Was müssen denn noch machen."
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? HP hat sicherlich auch genügend "Knebelverträge" mit MS, und trotzdem dürfen die noch selber entscheiden, wie lange sie ihre (Windows)-Produkte unterstützen.

"Dafür gibt es die Generischen die eigentlich jeden Drucker unterstützen."
Dann kann man ja nur hoffen, das der Drucker kein zweites Papierfach, eine Fax-Funtion, oder einen Scanner eingebaut hat. Wenn Google ein Update auf jedes Android-Handy bringt, das alle Komponenten nur noch per generische Treiber anspricht, und deshalb nur noch die Grundfunktionen funktionieren, möchte ich mal deine Kommentare lesen ;)

"Dazu hat man erst ein Völlig Überarbeitetes Treibermodell veröffentlicht das nicht nur Dauerhaftigkeit sondern auch Plattformunabhängigkeit zum ziel hat."
Achso, warum gibt es dann bei Windows, genauso wie bei Android, immer noch für jede CPU-Architektur spezielle Treiber? Hat MS das Treibermodell von Rubin programmieren lassen? Oder liegt es vielleicht daran, das das gar nicht geht?
 
@floerido: "Benachrichtigungs-LED" Mein HD7 hatte eine, aber benutzt hatte ich sie nie.

"Bei Android konnten die Hersteller sogar Dual-SIM oder Fingerabdruckleser einbauen, bevor es vom OS offiziell unterstützt wurde."
Ohne Standarts zu beachten und sich am ende vollkommen Inkompatibel zu 3. Anbieter Software zu machen oder was Fingerabdrucksensoren betrifft noch zusätzlich massive Sicherheitslücken enthalten(samsung).

"total miese Performance" Unter ARM sind die Geräte guter weise alle sehr gut Dokumentiert so das generische Treiber kein Problem sind. Auch was Performance betrifft.
Meine PC Hardware, da ist es mal so mal so. Aber sie tun ihr bestes.
 
@Overflow: "Und das geht bei x86 eben, weil es dort nur x86 gibt. Android läuft aber noch auf ein paar anderen CPU-Architekturen."
Auf Smartphones läuft es effektiv auf Arm und x86. Nun gehen die Standard generischen Linux Treiber auch auf jeder Plattform mit den Geräten.

"Eben, und weil man sich bei WP/W10M auf ein paar Qualcomm Prozessoren beschränkt hat, kann MS eben auch die Updates bereitstellen. Die Hersteller haben dann aber eben auch keine andere Wahl..."
Es kommt nun mal auch auf den Befehlssatz unter ARM an, und so schlimm finde ich es auch nicht da es gleichzeitig eine Beschränkung auf höchste Qualität ist.

"HP hat sicherlich auch genügend "Knebelverträge" mit MS"
Und Trotzdem darf HP Geräte mit anderem OS ausstatten, Wenn man bei der OHA ist darf mein keine "Unbeliebten" Forks von Android installieren.

"nur noch die Grundfunktionen funktionieren"
Deswegen Treiber vom Kernel trennen, so einfach ist es.

"Achso, warum gibt es dann bei Windows, genauso wie bei Android, immer noch für jede CPU-Architektur spezielle Treiber?"
Dieses Treibermodell ist für Drucker und andere Peripheriegeräte damit man diese auch an einem Windows Smartphone nutzen kann, Treiber die bei Windows im Kernel Mode laufen können das leider nicht.
 
@Alexmitter: "Auf Smartphones läuft es effektiv auf Arm und x86."
Nein, Android Smartphones gibt es auch noch als arm64, mips und mips64.

"Nun gehen die Standard generischen Linux Treiber auch auf jeder Plattform mit den Geräten."
Dann schau dir doch erstmal mal an, wie lange es dauert, bis ein neuer ARM-SoC komplett vom Mainline-Kernel unterstützt wird...

"Es kommt nun mal auch auf den Befehlssatz unter ARM an, und so schlimm finde ich es auch nicht da es gleichzeitig eine Beschränkung auf höchste Qualität ist."
Klar, so ein Samsung Exynos, oder ein Nvidia Tegra sind natürlich für die Hersteller überhaupt nicht interessant...
Komisch, dabei werfen die Android-Hater doch immer mit den "alle Android Handys sind zu ähnlich, keines kann sich absetzen" um sich. Ich wusste nicht, das der Trend jetzt anscheinend doch zum Einheitshandy geht...

"Und Trotzdem darf HP Geräte mit anderem OS ausstatten, Wenn man bei der OHA ist darf mein keine "Unbeliebten" Forks von Android installieren."
Jedes Android, das nicht direkt AOSP ist, ist schonmal ein Fork. Und jedes Mitglied der OHA kann natürlich die Handys mit anderem OS ausstatten.

"Deswegen Treiber vom Kernel trennen, so einfach ist es."
Soweit es geht, sind sie das doch längst?

"Dieses Treibermodell ist für Drucker und andere Peripheriegeräte damit man diese auch an einem Windows Smartphone nutzen kann, Treiber die bei Windows im Kernel Mode laufen können das leider nicht."
Und genauso ähnlich ist das auch bei Android.
Da kannst du genauso Android aktualisieren, ohne den Kernel zu ändern. Nur wenn die Hersteller keine Lust haben, dann nützt eh alles nichts.
 
@Overflow: "Nein, Android Smartphones gibt es auch noch als arm64, mips und mips64."
ARM64 hat mehr oder weniger den selben befehlssatz, MIPS habe ich dagegen noch nie auf dem Smartphone gesehen.

"Dann schau dir doch erstmal mal an, wie lange es dauert, bis ein neuer ARM-SoC komplett vom Mainline-Kernel unterstützt wird..."
Es kommt immer auf die Befehlssätze an.

"Klar, so ein Samsung Exynos, oder ein Nvidia Tegra sind natürlich für die Hersteller überhaupt nicht interessant..."
WP/W10M(WoARM) wurde nun mal für den Befehlssatz der Snapdragon entwickelt, man hat als OEM aber auch noch die wahl zu x86 für W10M

"Und jedes Mitglied der OHA kann natürlich die Handys mit anderem OS ausstatten."
Mit WP z.b. aber nicht mit einem anderen Android Fork. Somit schützt sich Google davor das andere Forks zu mächtig werden.

"Soweit es geht, sind sie das doch längst?"
Alles im Kernel

"Da kannst du genauso Android aktualisieren, ohne den Kernel zu ändern. Nur wenn die Hersteller keine Lust haben, dann nützt eh alles nichts."
Aber die meisten Neuen Android Versionen benutzen neue Kernel Funktionen die aus einer neueren Kernel Version hinein gepatcht wurden. Ohne neuen Kernel also nicht lauffähig.
Dazu ist es unter Linux eigentlich das gebot das der Kernel IMMER aktuell sein sollte, nur Android bricht hier.
 
@Alexmitter: "ARM64 hat mehr oder weniger den selben befehlssatz, MIPS habe ich dagegen noch nie auf dem Smartphone gesehen."
Nur weil du die noch nie gesehen hast, gibt es diese trotzdem...

"WP/W10M(WoARM) wurde nun mal für den Befehlssatz der Snapdragon entwickelt, man hat als OEM aber auch noch die wahl zu x86 für W10M"
Könnte es sein, das du mit dem Befehlssatz irgendwas durcheinander bringst? Mal als Beispiel, Befehlssatz Snapdragon 808: ARMv8, Befehlssatz Tegra X1: ARMv8

"Mit WP z.b. aber nicht mit einem anderen Android Fork. Somit schützt sich Google davor das andere Forks zu mächtig werden."
Und MS erlaubt, das sich die Unternehmen W10M nehmen, das komplett umbauen, und dann als eigenes OS verkaufen?
Und wenn jeder einen inkompatiblen Android-Fork raushaut, beschwerst du dich, das Android fragmentiert ist, stimmts? ;)

"Alles im Kernel"
Hast du dir überhaupt mal die Architektur von Android/Linux angeschaut?

"Aber die meisten Neuen Android Versionen benutzen neue Kernel Funktionen die aus einer neueren Kernel Version hinein gepatcht wurden."
Nö, das lässt sich so pauschal nicht sagen. Wenn z.B. der Grafiktreiber im Kernel nur OpenGL ES 1.0 unterstützt, die neue Android Version aber 2.0 benötigt, dann läuft das natürlich nicht. Das ist aber unter Windows auch nicht anders...

"Dazu ist es unter Linux eigentlich das gebot das der Kernel IMMER aktuell sein sollte, nur Android bricht hier."
Komisch, das dann die ganzen Enterprise-Versionen auf LTS-Kernel setzen ;)
 
@Overflow: "Könnte es sein, das du mit dem Befehlssatz irgendwas durcheinander bringst? Mal als Beispiel, Befehlssatz Snapdragon 808: ARMv8, Befehlssatz Tegra X1: ARMv8"
Dabei geht es um den Basis Befehlssatz, jeder Hersteller fügt zum Design eigene Funktionen zu.

"Und MS erlaubt, das sich die Unternehmen W10M nehmen, das komplett umbauen, und dann als eigenes OS verkaufen? "
Wenn Google das tun würde könnte man sich ja ein Beispiel nehmen, AOSP != Android

"Hast du dir überhaupt mal die Architektur von Android/Linux angeschaut?"
Nein, überhaupt nicht. /ironie

"Nö, das lässt sich so pauschal nicht sagen. Wenn z.B. der Grafiktreiber im Kernel nur OpenGL ES 1.0 unterstützt, die neue Android Version aber 2.0 benötigt, dann läuft das natürlich nicht. Das ist aber unter Windows auch nicht anders..."
Windows hat in diesem Fall diverse Fallback Möglichkeiten. Android bricht da massiv mit der Embedded Linux Linie.

"Komisch, das dann die ganzen Enterprise-Versionen auf LTS-Kernel setzen ;)"
Die aber häufige Patches bekommen und im Normalfall nicht älter wie ein Jahr sind
 
@Alexmitter: "Dabei geht es um den Basis Befehlssatz, jeder Hersteller fügt zum Design eigene Funktionen zu."
Nicht wirklich. Der Befehlssatz ist eben nicht das Problem. Das ist wie beim Auto, nur weil es einen Diesel-Motor und Diesel tankt(=Befehlssatz), heißt das nicht, das auch Lenkrad, Steuer etc. bei jedem Auto am gleichen Fleck ist. Deshalb müssen die einzelnen SoC eben auch individuell unterstützt werden.

"Wenn Google das tun würde könnte man sich ja ein Beispiel nehmen, AOSP != Android"
Es darf nicht den Namen "Android" tragen, aber das System ist doch trotzdem das gleiche...

"Nein, überhaupt nicht. /ironie"
Sorry, aber mal ganz ohne /ironie, es kommt so rüber...

"Windows hat in diesem Fall diverse Fallback Möglichkeiten."
Ich glaube kaum, um mal beim Beispiel zu bleiben, das die Oberfläche von W10M ohne hardware-beschleunigungten Grafiktreiber läuft.

"Die aber häufige Patches bekommen und im Normalfall nicht älter wie ein Jahr sind"
Der aktuelle RHEL Kernel ist 3.10, der wurde ursprünglich mal im Juli 2013 veröffentlicht.
Außerdem, welche Hardware ändert sich denn bei einem Smartphone, das ein Kernel Update nötig wäre?
 
@Overflow: "Nicht wirklich. Der Befehlssatz ist eben nicht das Problem. Das ist wie beim Auto, nur weil es einen Diesel-Motor und Diesel tankt(=Befehlssatz), heißt das nicht, das auch Lenkrad, Steuer etc. bei jedem Auto am gleichen Fleck ist. Deshalb müssen die einzelnen SoC eben auch individuell unterstützt werden."
Nein, das ist ob ein x86 Chip Dekodierungsfunktionen beherrscht oder nicht.

"Es darf nicht den Namen "Android" tragen, aber das System ist doch trotzdem das gleiche..."
Die Bibliotheken und Dienste der PlayService vergessen? So ziemlich keine der Top 100 PlayStore Apps funktionieren ohne diese.

"Sorry, aber mal ganz ohne /ironie, es kommt so rüber..."
Dann tuts mir sehr leid.

"Ich glaube kaum, um mal beim Beispiel zu bleiben, das die Oberfläche von W10M ohne hardware-beschleunigungten Grafiktreiber läuft."
Ich habe vom das Normale Windows gesprochen.

"Der aktuelle RHEL Kernel ist 3.10, der wurde ursprünglich mal im Juli 2013 veröffentlicht."
Und hat dutzende Patches erhalten

"Außerdem, welche Hardware ändert sich denn bei einem Smartphone, das ein Kernel Update nötig wäre?"
Es geht um Sicherheit.
 
@Alexmitter: "Nein, das ist ob ein x86 Chip Dekodierungsfunktionen beherrscht oder nicht."
Dekodierungsfunktionen?

"Die Bibliotheken und Dienste der PlayService vergessen? So ziemlich keine der Top 100 PlayStore Apps funktionieren ohne diese."
Ich mach einen Fork und beschwer mich dann, das ich keine proprietären Bibliotheken einsetzen kann? Dann muss man es eben so durchziehen wie Amazon, oder Nokia. Bei Nokia war das ganze ja am Ende sogar erfolgreicher, als WP.

"Ich habe vom das Normale Windows gesprochen."
Äpfel und Birnen?

"Und hat dutzende Patches erhalten"
Weil RHEL ja auch mal neue Hardware/PCs unterstützen muss...

"Es geht um Sicherheit."
Die schweren Sicherheitslücken waren aber bisher in Android, nicht im Kernel...
 
@Overflow: "Ich mach einen Fork und beschwer mich dann, das ich keine proprietären Bibliotheken einsetzen kann?"
Nur für einen Entwickler sind diese Proprietären Bibliotheken ein teil von Android, ohne ist es schließlich auch sehr nutzlos. Amazon hat da die Preismacht.
Aber von einem Freien OS wie ihr Android Nutzer immer schwärmt seit ihr weit entfernt.
Die Foxconn Tabs mit Nokia brand? Außer das sie nur in Asien erhältlich sind sind sie sicher sehr erfolgreich.

"Äpfel und Birnen?"
Embedded und PC OS

"Weil RHEL ja auch mal neue Hardware/PCs unterstützen muss..."
Ein Kernel Update dient nicht nur der Unterstützung neuerer Hardware aber egal.
Es gibt so viele LTS Linux Systeme, warum nur Redhat ansprechen.

"Die schweren Sicherheitslücken waren aber bisher in Android, nicht im Kernel..."
Damit hast du natürlich recht, nur kann ein Neuerer Kernel die Sicherheit generell erhöhen da man selbst mit einer Lücke in z.b. einer PlayServices Bibliothek nicht so einfach an Root kommt.
Auf 2.2(das Offiziell laut Google immer noch sicher ist) kann man einfacher als App OHNE irgendwelche besonderen rechte Root erlangen als man bis 3 zählen kann. Das ist Traurig.
 
@Alexmitter: "Amazon hat da die Preismacht.
[..]Die Foxconn Tabs mit Nokia brand? Außer das sie nur in Asien erhältlich sind sind sie sicher sehr erfolgreich."
Amazon und Nokia haben eben Alternativen zu den PlayStore-Bibliotheken bereitgestellt. Dann laufen eben auch die meisten Apps...
Und mit Nokia meinte ich den Android-Fork, den sie kurz vor der Übernahme durch MS ausgeliefert haben.

"Embedded und PC OS"
Ich dachte Windows wäre jetzt auch ein Smartphone-OS?

"Es gibt so viele LTS Linux Systeme, warum nur Redhat ansprechen."
Weil Redhat der Markführer ist, und z.B. die meisten Server mit einem Fork davon laufen...

"Damit hast du natürlich recht, nur kann ein Neuerer Kernel die Sicherheit generell erhöhen da man selbst mit einer Lücke in z.b. einer PlayServices Bibliothek nicht so einfach an Root kommt."
Wenn es in einem älteren Kernel keine Schwachstelle gibt, mit der man Root erlangen kann, wie kann ein neuerer dann pauschal die Sicherheit erhöhen?

"Auf 2.2(das Offiziell laut Google immer noch sicher ist)"
Quelle bitte.
 
@Alexmitter: Welcher andere Hersteller hat so gute Hardwareunterstützung wie Google mit Android? Apple? Deren iRuckelOS läuft nur auf den eigenen Geräten und kann auf denen auch eher als ewige Beta bezeichnet werden. Microsoft? Ja, Windows Phone unterstützt in der Theorie auch Geräte anderer Hersteller. In der Praxis sind die aber bislang recht selten zu finden. Ob das mit den Updates bei Microsoft besser funktioniert, muss sich erst noch zeigen.
 
@TiKu:
Ich weis nicht wie Performant iOS ist, aber schlimmer als Android kann es nicht sein.

Nicht nur Theoretisch, du kannst ja selbst WP OEM werden.
https://sysdev.microsoft.com/en-US/Hardware/oem

Zum Thema Updates. WP wurde so entwickelt möglichst Hardware unabhängig zu sein auf seiner Zielplattform(Qualcomm). So Ziemlich alles funktioniert mit generischen Treibern(Sagt der Device Manager meines Lumia).
Nicht nur Theoretisch kann jede neuere WP/W10M Version direkt auf dem Gerät installiert werden, da die Treiber nicht in den Kernel Kompiliert sind und somit einfach weiter Funktionieren wie sie sollen.
Eine Neue Firmware kann die Performance dann noch an neue OS Funktionen Optimiert werden.
 
@Alexmitter: iOS 9 ruckelt auf dem iPhone 6S. Android ruckelt auf neuen Flagship-Geräten üblicherweise nicht.
Die WP-Geräte sind sich alle recht ähnlich. Wenn WP-Geräte eine ähnliche Varianz wie die Android-Geräte aufweisen und Updates trotzdem noch zentral und zeitnah von Microsoft kommen, kann man Microsoft gratulieren. Vorher nicht.
 
@TiKu: Zu Flagship Android Devices kann ich nicht viel sagen, ich habe keines.
Aber mein Midclass Android Device das auch schon ein Par Jahre auf dem buckel hat, hat Hardware auf der WP ohne Probleme lief.

"Wenn WP-Geräte eine ähnliche Varianz wie die Android-Geräte aufweisen und Updates trotzdem noch zentral und zeitnah von Microsoft kommen, kann man Microsoft gratulieren"
Alleine die Trennung von Kernel und Treiber macht es möglich. Alles kein Problem, sie könnten es Theoretisch schon jetzt.
 
@Alexmitter: In der Theorie gibt es auch funktionierende Kernfusionsreaktoren. Die Praxis sieht anders aus. Ich wünsche Microsoft dass es mit WP so klappt wie sie sich das vorstellen.
 
@TiKu: Jedes Lumia der x20, x30 und x40 Serie hat bisher jede System Version ohne dazugehörige Firmware Installieren können.
 
@Alexmitter: 1 Hersteller (Nokia/Microsoft), von dem auch das System selbst stammt...
 
@TiKu: Aber sie haben nichts anders gemacht wie es jeder andere Hersteller machen würde, Hardware Komponenten von vielen Anbietern verbaut.
 
@TiKu: "OS 9 ruckelt auf dem iPhone 6S." - Wird durch tägliches Wiederholen nicht wahrer.
 
@TiKu: Ich glaub eher bei dir ruckelt intern etwas, aber gewaltig. Soso, mit den neuen Flagship-Geräten ruckelt also Android nicht. Bedeutet im Umkehrschluss, dass es also auf ALLEN anderen Geräten ruckelt?!
 
@thescrat: Nein, bedeutet es nicht. Wenn ich sage "Am 24.12. scheint die Sonne", heißt das ja auch nicht, dass an allen anderen Tagen die Sonne nicht scheint.
 
@iPeople: Google einfach mal danach.
 
@TiKu: Dein Satz ist allerdings Doppeldeutig zu verstehen, daher auch mein "?!" am Ende des Satzes....

Definiere doch einmal das Ruckel auf dem iPhone 6S.... ich habe zwar "nur" das 6er ohne S, aber damit müsste es ja rein theoretisch noch besser zu testen sein.

Du musst mir wirklich helfen, weil ich kann leider nirgends ein Ruckeln erkennen. Es gibt ja Menschen die -meinen- den Unterschied zwischen 24fps und 25fps sehen zu können, vielleicht ist das bei dir ähnlich mit Ruckeln, vielleicht ist das dieses eine 1fps was "ruckelt"....
 
@thescrat: http://lmgtfy.com/?q=iOS+9+ruckeln+iPhone+6S
Die ersten Treffer sind für iOS 9 auf iPhone 6 und älter. Aber es sind auch Treffer für das 6S dabei.
 
@TiKu: Ach, ok, wenns in Google als Suchtreffer steht, na dann...... ich dachte schon, dass wären echte Erfahrungen. Dabei basiert dein Wissen also auf Treffer bei Google!

Übrigens, "Android ruckelt S6" bringt mehr Suchtreffer als "iOS 9 ruckeln iPhone 6S".... damit wäre ja wohl eindeutig der Beweis erbracht, dass Android mehr ruckelt..... also zumindest nach deiner Logik!
 
@TiKu: Im Gegensatz zu Dir habe ich meine Informationen aus erster Hand.
 
@TiKu: https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Weihnachtsmann

Ungefähr 10.500.000 Ergebnisse .... den Weihnachtsmann gibts wirklich.
 
@iPeople: Auf Geräten iPhone 6 und älter habe ich iRuckelOS sehr wohl selbst ruckeln sehen. Aber frohe Weihnachten nach Trollhausen!
 
@TiKu: Ruckeln ist immer noch besser als Einfrieren, grüße an mein Motorola Android Gerät. XD
 
@TiKu: Definiere doch mal bitte "Ruckeln".....

Und nenn doch bitte mal den Zustand was du gemacht hast? Mich würde das -ernsthaft- interessieren, einfach um es nachvollziehen zu können.

Aber wahrscheinlich ist das nicht möglich, denn in den 2 min. wo du das Telefon in der Hand hattest, wirst du einfach nur wild rumgeklickt haben, zig Apps und Spiele gestartet haben und beim umherwischen wird es wohl mal einen kurzen "hakler" gemacht haben, was für dich dann ein Anzeichen von Ruckeln ist.
 
@TiKu: Guck an, nun ist es iPhone 6 und älter. Mal abgesehen davon, dass Du nichtmal konkretisieren kannst, was da ruckeln soll, kann ich Dir auch mit einem 5S und einem 4S dienen, auf dem iOS9 flüssig laufen, während Du gar nichts hast, außer Suchergebnisse bei Google.
 
Für das LG G2 kommt ja scheinbar von LG weder 5.1.1, geschweige denn 6.0. Da freut es mich, dass es CM gibt.
 
@iWindroid8: Da kannst du glücklich sein, das CM für dein Smartphone verfügbar ist.
Das ist schon schwach, das man mit einen gerade einmal 2 Jahre altem Gerät bereits im Stich gelassen wird.
 
@Unglaublich: Ja, das ist ein typisches "Problem" von Android-Smartphones. Länger als 2 Jahre Updates kriegen wohl nur die Nexus-Geräte.
 
Benutze seit einigen Tagen das offizielle cm13 mit 6.0.1. auf meinem guten alten galaxy s3. Läuft richtig gut, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Auf jeden Fall besser als cm11 zu Beginn. Eigentlich müssten samsung und vor allem google cyanogenmod Geld zahlen. Ohne cm wäre ich vermutlich schon lange weg von Android zu.... tja, wohin eigentlich...
 
ich wäre ja froh wenn zumindest der WLAN Akku Bug beim Nexus 5 behoben werden würde ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles