Kartellamt untersagt jetzt auch Booking.com Bestpreis-Klauseln

Das Bundeskartellamt verbietet dem Portal Booking.com die Anwendung seiner sogenannten Bestpreis-Klauseln. Darin sicherte sich Booking.com die günstigsten Preise und beste Konditionen für Buchungen und Stornierungen. Die Hotels selbst durften ... mehr... Kartellamt, Hotel, Vergleichsportal, Reiseportal, Booking.com, Bestpreis Bildquelle: Booking.com Kartellamt, Hotel, Vergleichsportal, Reiseportal, Booking.com, Bestpreis Kartellamt, Hotel, Vergleichsportal, Reiseportal, Booking.com, Bestpreis Booking.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese ganzen "Portale", ob das nun um Hotels, Energieversorger, Versicherungen oder sonstwas geht, sind doch alle ein riesengroßer Humbug. Stellen sich so dar, als würden sie irgendwem aus der Gesamtzahl der Angebote das "beste" raussuchen, sind aber selber extrem manipulativ in den entsprechenden Branchen unterwegs oder fungieren nur als "Händler" für feste Vertragspartner etc. Da sollte ruhig mal etwas mehr öffentlichkeitswirksame Aufklärung seitens der Verbraucherverbände betrieben werden. Vielen wird gar nicht klar sein, was dahinter steckt.
 
@DON666: Wer sucht einem denn aus der Gesamtzahl der Angebote das beste raus bzw. wer listet mir denn die ganzen Angebote übersichtlich in einer Liste auf, wenn nicht genau diese Anbieter?

Ich war über booking.com Anfang Oktober in Rom und da gibt es derart viele Unterkünfte in den unterschiedlichsten Zuständen und Preiskategorien.
Ich war recht dankbar dass man sich anhand eines Bewertungssystems ein ungefähres Bild machen konnte und ja, es gibt sicherlich auch gekaufte Bewertungen - ich hatte aber anscheinend Glück.
 
@gutenmorgen1: In den jeweiligen Portalen findest du aber nur Anbieter, die da auch mitmachen.
Diese Best Preis Sachen zeigen also bei weitem nicht alles und jeden an.
Aber für eine grundsätzliche Preisorientierung natürlich immer brauchbar.
 
@gutenmorgen1: Klar tun die das (auf eine gewisse Art und Weise). Aber das "Wie" entspricht nun wirklich nicht dem, was der Fernsehspotkonsument dahinter vermutet, darauf wollte ich hinaus.
 
@gutenmorgen1: Wie Du schreibst:"... ich hatte aber anscheinend Glück...."! DAS drückt schon aus, dass auch Du nicht von einer umfassenden objektiven Wertung dieser / dieses Portal/s ausgehst.
 
@gutenmorgen1: Hier wird auch nicht das Bewertungssystem kritisiert...
 
@gutenmorgen1: Tripadvisor listet in der Regel alle Hotels auf, egal ob man die dort buchen kann oder nicht. Dann kann man nachher immer noch vergleichen, ob das gewuenschte Hotel bei Agoda, Booking, HRS oder Direktbuchung am guenstigsten ist. Ausserdem macht es einen Unterschied, ob man z.B. in Rom oder in Ho Tram ein Hotel sucht.

Flugpreise vergleiche ich uebrigens immer manuell. Das sind meist nur eine handvoll Anbieter (Codesharing kann man ignorieren, da die Preise gleich oder fast gleich sind), und Sparangebote werden von den Vergleichsportalen oft nicht angezeigt.
 
@DON666: Ich denke des weiteren, dass die "Billiganbieter" (z.B. Hotels eh schon gut besuchte 5 Sterne Hotels ist ein Eintrag auf Bookings.com, ja relativ egal) bzw. Reisen, Flüge, Strom und was es da sonst noch alles so gibt, die Preise auf diesen Seiten genau kennen. In wie weit diese ganzen Preisvergleichsseiten die jeweiligen Preise also beeinflussen, und ich nehme mal an nach oben hin, wäre auch so eine Frage.
 
Jetzt beginnt wieder die ewige Sucherei, oder man gibt sich mit teureren Angeboten zufrieden... Ätzend. So schön Wettbewerb ja ist, aber er kann auch mitunter hinderlich sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen