LG: Ist alles sauber, wird der Staubsauger-Roboter zum Wachhund

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG wird auf der kommenden Elektronikmesse CES erstmals seinen neuen Staubsauger-Roboter HOM-BOT Turbo+ der Öffentlichkeit präsentieren, der deutlich mehr können soll, als nur gelegentlich im Haus staubzusaugen. mehr... LG, Roboter, Staubsauger, Hom-bot Turbo+ Bildquelle: LG LG, Roboter, Staubsauger, Hom-bot Turbo+ LG, Roboter, Staubsauger, Hom-bot Turbo+ LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also statt nen teures kotelett wirft man nur ne handvoll dreck hin um ihn abzulenken ;-)
 
Hört sich gut an. Gerade für blinde Menschen wie ich ist so ein Staubsaugerroboter so gut wie unverzichtbar geworden. Um so wichtiger ist es, dass die Reinigungstechnik etc. bei den Robotern stetig verbessert wird. Nur den "Wachhund" brauche ich jetzt nicht.
 
@winman3000: Nur aus Neugierde: wie bedienst Du diese webseite? Sprach Ein- und Ausgabe? Funktioniert das gut?
 
Also einbrechen wenns schmutzig ist!
 
Schöne Spielerei. Das macht einen beschissenen Staubsauger aber nicht besser.
Die sollten sich erstmal an "Neato" ein beispiel nehmen stat Sonderfunktionen zu basteln.

Die Reinigungsfähigkeiten der LG Service Geräten ist unter durchschnittlich und auf Tageslicht angewiesen, um sich Navigieren zu können.
Zudem befindet sich die Kamera, die zur Decke gerichtet ist (zur räumlichen Navigation notwendig), in einer Gehäuse Senke.
Dieser Designe Fehler macht es möglich, das Staub schneller die Decken Kamera verdecken kann und der Service Roboter planlos durch die Räume Fährt.

Mein FAZIT: Kauft euch einen Guten Service Reinigung Roboter und ein Unabhängiges Mobiles oder Statives Überwachungssystem.

Ein kleiner Tipp: Das Projekt "alte Smartphone Sinnvoll Nutzen" wie zum Bleistift
"Recycelt Euer altes Android-Gerät zur Überwachungskamera"
https://www.androidpit.de/altes-smartphone-sinnvoll-nutzen-tipps-tricks
 
@C.K.Nock:

geräte verkaufen sich aber nur durch angebliche spezial features. siehe samsung und apple ;D

wobei samsung zum teil ja tatsächlich highend hardware verbaut. aber das ist ja egal. kein mensch braucht ein puls messer. und die die eins brauchen die haben ein richtigen am handgelenk und nicht so .. naja was auch immer ;D
 
@C.K.Nock: Hm. Also ich kann nach jahrelanger LG Erfahrung nur gutes berichten. Das einzig negative ist, dass bauartbedingt die Kameras einen zu grossen toten Winkel haben. Er zwängt sich gern unter zu flache Objekte, wo er eigentlich nicht runter sollte.

Dafür ist mein LG minimal flacher als Neato, iRobot und Co. ....und bei unseren Sofas & Tisch ist jeder Millimeter wichtig ;)
 
@tomsan: der Neato kann sich nicht verfahren und kann auch nicht versuchen unter Dinge zu Fahren wo er nicht drunter passt.
Da für Sorgen 7 Neben Sensor und ein haupt Sensor.
Ein 360° Rotations Laser Scanner. (bekannt von selbstfahrenden Autos oder Google Street View.
 
@C.K.Nock: aber der LG fährt unter meine Sofa-Landschaften. Der Neato nicht.

Nebenbei ist beim LG halt nicht die Anzahl der Scanner das Problem, sondern eher die Anordnung. Egal, bin ja kein LG Mitarbeiter ;) Nur beide schon gestestet. Beide machten guten Job von Wegfindung und Sauberkeit. Der LG war günstiger UND er kam unters Sofa. Dafür muss ich leider damit leben, dass er ab und an ein Kabel frisst (das wird jedem mal passieren) und sich leider ab und an verkeilt/runterwängen will (passiert evtl teureren Modellen nicht)
 
@tomsan: XD ... das Bild bekomme ich nicht mehr aus dem Kopf
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check