Probleme ohne Ende: Neue Firmware für Surface Pro 4 soll helfen

Das Surface Pro 4 sowie das Surface Book sind hervorragende Geräte - auf dem Papier jedenfalls. Denn in der Praxis ist das bereits bei uns erhältliche Surface Pro 4 ein suboptimales Erlebnis, um es vorsichtig auszudrücken. mehr... Microsoft Surface, Surface Pro 3, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4, Type Cover 4, Surface Pro Type Cover 4, Type Cover 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4, Type Cover 4, Surface Pro Type Cover 4, Type Cover 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4, Type Cover 4, Surface Pro Type Cover 4, Type Cover 3

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
irgendwie traurig, dass bei einer sw firma ausgerechnet die hw nahezu perfekt zu sein scheint und die sw so unfertig. bei win10 phones ists ja dasselbe. wollte man da vielleicht zu viel auf einmal? und warum muss das ganze dann nach dem bananenprinzip ablaufen? wäre doch wohl die bessere werbung, wenn man überall lesen würde, dass ms ein rundum super gerät liefert.
 
@k1rk: Da hast du sicherlich recht - ich hätte MS allerdings auch nicht empfohlen vor Weihnachten noch länger zu warten. Zumal ich das SP3 auch sofort gekauft hatte - in Foren anfangs ständig von massiven Problemen berichtet worden war und ich das Teil nutzte, ohne was von diesen Problemen mitzubekommen.
Ich glaub die Menschen meckern oft einfach zu viel.
Wobei.... Mein Android Phone stürtzt bei einigen Apps durchschnittlich wohl tatsächlich fast im Minutentakt ab und dennoch scheint es Leute nicht vom Kauf abzuhalten.
 
@gettin: aha, bei welchen APPS stürzt dein Android Gerät im Minuten Takt ab???
 
Ich denke, das es da am Benutzer liegt und nicht am Surface...übertrieben hoch 10. Wenn es sooooooo schlecht ist das er sich im Minutentakt aufregt frage ich mich, wieso er es noch benutzt...
 
@Edelasos: Ja, natürlich ist das alles ein wenig überspitzt formuliert. Warum er es noch nicht immer nutzt, fragen wir uns aber auch...
Bei aller Sympathie für Microsoft: Das SP4 ist ein Debakel, sowas darf einfach nicht passieren. Und das betrifft nicht nur "unser" Gerät, sondern enorm viele Nutzer. Schau mal in die Support-Foren.
 
@witek: Ich sage nicht das es Perfekt läuft. Es hat seine Macken und die sind bekannt. Jedoch sind nur 2 Probleme (Akku, Tastatur) auf MS direkt zurückzuführen. Das SSD und Grafikproblem ist auf den Hersteller zurückzuführen ausser MS macht neu die Treiber für Intel und Samsung.

Krass das in den "Supportforen" nur Leute schreiben die Probleme haben. :P

Habe im Moment noch kein SP4 sondern nur die Tastatur des SP4 an meinem SP3.
 
@Edelasos: Wenn Microsoft drauf steht und Microsoft das Ding verkauft, dann interessiert es den Kunden herzlich wenig, warum das so ist und welcher Zulieferer das zu "verantworten" hat. Denn wenn etwas nicht funktioniert, dann muss man das vorher testen. Der externe Hersteller ist keine Ausrede und darf das auch nicht sein.
 
@witek: Ich denke, dass die Benutzererfahrungen subjektiv sind und bleiben. Mein Surface 4 Pro läuft viel runder als mein Lumia XL. Das heisst aber nix. Ich und euer Redakteur, wir sind keine Statistik. Auch wenn wir unsere Erfahrungen mit anderen Usern teilen.
 
@Edelasos: Nein, das SSD-Problem ist der Microsoft-eigene NVME-Treiber, der anders als die Hersteller-Treiber von Intel und Samsung FUA erzwingt und damit jedes NVME-Laufwerk ausbremst. Samsung und Intel brachten ja überhaupt erst eigene Treiber, weil es mit denen von MS nicht richtig funktioniert. Und das wird auch bei jedem anderen NVME-Laufwerk so sein.

Und wie Witek schon sagt: Am Ende ist Microsoft der OEM, der gegenüber dem Kunden in der Pflicht steht.
 
@Niccolo Machiavelli: Gib dir keine Mühe, der ist ein völlig uneinsichtiger Fanboy, der selbst den größten Mist von MS noch schönredet. Solche Leute sind einfach nur lächerlich!
 
@Butterbrot: Das könnte man aber über viele hier sagen ;-)
 
Wenn man den Artikel liest hat man das Gefühl, dass man mit dem SP4 überhaupt nicht arbeiten kann. Ich bin selbst glücklicher Besitzer eines soclchen Tellen Gerätes und kann diese Erfahrungen nicht bestätigen. Sicher es gab vor dem letzen Update ernstere Probleme mit der Stabilität des Gerätes, diese sind aber - zumindest für mich - heute weitgehend behoben. Was das heutige Treiberupdate bringt kann ich nicht sagen. Ich hoffe das beste - Ist ja auch bald Weihnachten ....
 
@hjkoch66: Danke schön! Auch wenn witek ja bewusst übertrieben at, muss ich hier echt mal ne Lanze brechen für die Nutzer des SP4. Ich habe auch eins und benutze es fürs Studium...sprich OneNote und diverse PDF's und n bisschen programmieren. Von all den Fehlern, die hier softwareseitig aufgeführt werden, habe ich keinen einzigen. Einzig und allein ein wahrscheinlich totes Pixel auf dem Bildschirm nervt mich ein bisschen, aber selbst das ist noch verkraftbar. Ich habe lieber am Anfang mit so einem Gerät Softwareprobleme, die später behoben werden können, als Hardwareprobleme, die ewig bleiben!
 
@hjkoch66: NEIN - die Probleme sind durch aktuelle Updates NICHT behoben!!!
 
Minutentakt ist sicherlich etwas übertrieben, aber irgendwie muss man den Tolles Gerät (tm) Gag ja unterbringen. Bin selber allerdings auch oft genug am Fluchen. Nach einem Reboot ist es dann allerdings erstmal wieder gut. Derzeit leide ich auch am meisten unter den Eingabeproblemen, sprich, Tastatur/Touch wird nicht erkannt. Meisten eben wirklich wenn mit vielen offenen Programmen das Gerät einfach nur zugeklappt wird und dann nur zögerlich aus dem Schlaf erwacht....
 
@scar1: Wie schon oben beschrieben: Ja, klar, Minutentakt ist (bewusst) übertrieben. "Mehrmals täglich" ist hingegen ein Fakt. Und das darf einfach nicht sein.
 
@witek: also bei mir wie gesagt die Probleme eigentlich nur wenn ich ne Zeitlang nicht am Surface gearbeitet habe. Bin da aber völlig bei dir, bei einem 1500EUR Gerät darf das nicht sind, und im Augenblick tue ich mich auch schwer einem nicht IT affinen Nutzer ein SP4 zu empfehlen.
 
@witek: und warum übertreibt ihr dann bewusst maßlos? bin zwar apple user, aber wenn man wissentlich etwas übertreibt hat das für mich einen faden beigeschmack
 
@Balu2004: Wir übertreiben nicht maßlos. Vielmehr ist das Humorverständnis in der IT-Welt erschreckend klein bzw. nicht existent und Ironie wird für bare Münze genommen.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass die katholische Kirche mehr über sich selbst lachen kann...
 
@witek: wobei das schon im newstitel losgeht. verstehe zwar nicht was daran humor ist das es probleme bei einem gerät gibt was offensichtlich eines der flagschiffe von microsoft ist, wenn ihr innerhalb der redaktion vom "tollen" gerät redet, wie sollen aussenstehende beurteilen können wir ihr darauf kommt. egal werde es nicht verstehen
 
@Balu2004: Auch hier muss ich widersprechen: Der Titel ist völlig humorbefreit. Leider.
 
@scar1: das scheint aber ein generelles Problem zu sein, denn diese Probleme habe ich auch unter Win10 mit einem Cintiq.
 
Nicht umsonst wartet man heutzutage bei neuem (egal ob Soft-/oder Hardware) erst mal ein paar Monate ab und bestellt ganz sicher nicht für überzogener Preise vor. Heutzutage wird doch alles als Beta/Alpha auf den Markt geschmissen und dann mit tollen Versprechen nachgebessert.
 
@Bible Black: Jo und wenn man es doch macht ist man selber schuld und hat den Mund zu halten. Schließlich ist man ja so dumm und wartet nicht mit dem Kauf?!
 
Jahrelang musste Windows auf x beliebigen konfigurierten Systemen funktionieren. Jetzt endlich bringt Microsoft die eigene Hardware dazu, wo alles darauf abgestimmt ist und am Ende gar nichts mehr geht.

Wer kommt mit ins andere Lager? Ich mach mich langsam auf den Weg und Wechsel zu Mac.

tschüss
 
@realGoliath: Baba. *winkewinke* Viel Spaß. OS X und iOS laufen ja vollständig ohne Probleme </ironie>
 
@witek: *Hust* Angebrachten Sarkasmus hin oder her, aber als jemand, der jede Woche News über zurückgezogene Updates und Builds und Patches für Patches schreibt, sollte man nicht um die Feststellung umhinkommen, dass das, was Microsoft in Sachen Patches seit ca. eineinhalb Jahren abzieht, nur noch eine Farce darstellt. Da kann OSX noch viele Bugs haben, um da auf Augenhöhe mit MS zu stehen.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich wollte nur sagen, dass auch Apple nicht zaubern kann bzw. perfekt ist. Aber ich wollte auch keine Grundsatzdiskussion auslösen...
 
@witek: Patches, patches, updates.....gestern mitten in meiner Abschlussarbeit..plötzlich Treiber wurde aktualisiert. Hallo? geht gar nicht......
Windows ist ein Flickteppich
 
@realGoliath: Viele und schnelle Updates sprechen normalerweise FÜR einen Entwickler und nicht gegen ihn... Kaum Updates zu bringen bedeutet meistens nicht, dass sie nicht sinnvoll oder wichtig wären, sondern das der Entwickler keinen Bock auf Support hat.
 
@realGoliath: Oh nein, tu uns das bitte nicht an, wir werden alle in Depressionen fallen! :'(
 
@realGoliath: "wo alles darauf abgestimmt ist und am Ende gar nichts mehr geht."
Das ist ja eben nicht der Fall. Die Hardware-Abteilung nutzt auch nur die selben Schnittstellen, die die Software-Abteilung für alle anderen bereit stellt. Eventuell kann man bei Problemen direkter kommunizieren, aber ich glaube nicht, dass das Surface-Team vom Windows-Team viele Extrawürste bekommt. Ich kann aber auch falsch liegen.
 
@Winfuture: Wie wärs mit richtigen Problembeschreibungen, statt gebashe?
Was für ein Problem mit SSD-Treiber, Routern, etc?
 
Die Surface4-Käufer können einem richtig leid tun...nicht! Microsoft hat es versucht und ist gescheitert - Punkt!
 
Ich hab so das Gefühl da leiden einige Windowsfanboys am Helsinki-Syndrom :)
 
@alh6666: War das nicht Stokholm in Polen?
 
@Butterbrot: Stockholm ist ein Möbelstück bei Ikea... echt.. garkein Allgemeinwissen
 
Könnt ihr mal genau auflisten, WELCHE Probleme es denn nun gibt ?
Nur "hängt sich auf" und "Probleme mit Router" ist nicht sehr aufschlussreich. WAS funktioniert mit der SSD nicht, WIE äussern sich die Probleme mit dem Schlafmodus ?
Falls schon mal in einem Artikel darüber berichtet wurde wäre auch der Link dorthin sehr hilfreich.
Danke
 
@Cadmium48: Die Schreibraten der SSD sind deutlich unter denen, die sie eigentlich liefern müsste. Es gibt auch noch andere Problemberichte in Verbindung mit der SSD. Grundsätzlich werden diese wohl durch den Microsoft-Treiber für die SSD verursacht, lassen sich aber wohl mit dem entsprechenden Samsung-Treiber beheben.
Anfänglich gab es gravierende Probleme mit dem Grafiktreiber, dieser soll wohl am laufenden Bande die Biege gemacht haben. Diese Probleme sollte inzwischen aber bei den meisten betroffenen Kunden behoben oder zumindest ausgebessert worden sein.
Weiterhin gibt es diverse Berichte, dass das SP4 im Schlafmodus sehr viel Energie verbraucht. Dies soll wohl daran liegen, dass sich das Gerät nicht so wie geplant abschaltet, sondern regelmäßig "aufgeweckt" wird. Dies Problem scheint bei den betroffenen Nutzern bisher auch noch nicht behoben, es wird von Microsoft lediglich dazu geraten, den Ruhezustand statt des Schlafmodus zu verwenden.

Und auch, wenn ich durchaus denke, dass sowas schlichtweg nicht passieren darf bei einem Flagschiff- und generell einem Gerät dieser Preisklasse, habe ich beschlossen, mir ein SP4 anzuschaffen. Ich gehe stark davon aus, dass Microsoft im Laufe des Januars, spätestens im Februar, ein größeres Firmware-Update (alternativ einige kleine) veröffentlicht, welches die genannten Probleme behebt. Zumindest lassen Bemerkungen von Seiten Microsofts darauf hoffen.
 
@Sy: Mein SF2PRO wacht auch regelmäßig auf. Wenn ich abends "Energie Sparen" aktiviere ist der Rechner morgens wieder an...
 
@dicks: Hast du mal in der Ereignisanzeige geschaut, was der Auslöser ist?
 
@dicks: Das ist bei meinem recht betagten Tower auch so, es scheint ein Problem von Win10 zu sein.
 
Schöner Artikel, aber behebt das Update die Probleme (welche denn genau) die ihr hattet? Der Artikel scheint irgendwie nur halb geschrieben.
 
@dicks: Na, vielleicht haben ja die Probleme ohne Ende jetzt ein Ende, aber das wäre für viele klick-generierende Kommentatoren natürlich weniger interessant.

Anderseits muss die Meldung, dass MS das Update veröffentlicht hat, schnell raus (sonst wäre es keine Nachricht mehr; schön dass WF diesmal nicht 3 Tage braucht), und ob das Update die erwünschte Wirkung hat, können erst die Feedbacks der nächsten Tage zeigen.
 
Also obwohl Winfuture ja eigentlich eher zu positiv über MS schreibt, ist dieser Artikel so dermaßen übertrieben, dass man ihn eigentlich korrigieren müsste - oder zumindest deutlich machen sollte, dass es sich um maßlose Übertreibung handelt.

"Und Probleme gibt es an allen Ecken und Enden, etwa den SSD-Treibern, dazu kommen Kompatibilitäts-Probleme mit diversen Routern und die mittlerweile altbekannten Schwierigkeiten beim Schlafmodus bzw. Standby." - Diese Aussage steht im Raum und, obwohl ich selbst nur das SP3 habe, kann ich sie nachvollziehen, da es genug Berichte gibt.

Dann kommt aber die Aussage "...denn fast im Minutentakt kann man aus der Ecke seines Besitzers einen herzhaften Fluch vernehmen." Gleicht man das mal mit den beschriebenen Problemen ab, kommt man zu dem Schluss: der Verwender hat offenbar keine Ahnung was er tut, denn keines der genannten Probleme kann "im Minutentakt" zuschlagen. Der SSD-Treiber ist sogar nicht mal ein echtes Problem, da das System einwandfrei funktioniert! Es ist lediglich langsamer als es sein könnte, es stürzt aber nichts ab, Programme laufen etc. Auch die Router-Probleme dürften nicht sporadisch zuschlagen, sondern das Ding verbindet sich und arbeitet oder eben nicht. Und wenn der Kollege im Minutentakt den Standby- oder Hibernate-Modus nutzt, kann man sich ja fast nur wünschen, bei WF zu arbeiten, denn mit Arbeit hat das dann ja wenig zu tun ;-)

Also bitte: Kritik ist berechtigt und sauber angebracht auch gewollt. Aber wenn jemand, der das Gerät nicht kennt und sich noch nicht besonders informiert hat, aber mit dem Gedanken spielt, sich eines zu kaufen, die Aussage "im Minutentakt" liest, ist seine Entscheidung gegen das Gerät schnell getroffen, obwohl er mit dem Gerät vielleicht zufrieden wäre. Ich frage mich, was so schwer daran ist, neutral zu berichten. Und das gilt natürlich für alle Berichte, egal ob MS, Apple oder sonst wer. Dann kann sich jeder ein eigenes Bild machen.
 
Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Mein Surface Pro 4 lauft absolut problemfrei. Schnell und kommt ohne Bluetooth an gut uber einen Arbeitstag. Und ja. der Stift funktioniert auch ohne Bluetooth (ohne Cortana dann und Screenshot auf Klick). Kein Problem mit Fritzbox, Asus AP und Cisco APs.
 
Ich fand die Probleme mit dem SP4 waren am Anfang deutlich heftiger als sie es jetzt noch sind, sie traten viel häufiger auf, manche treten jetzt auch gar nicht mehr auf. Was mir bis jetzt alles aufgefallen war:
- Grafiktreiber Absturz
- Farbwechsel beim surfen im Edge, weißer Hintergrund wurde plötzlich rötlich
- Bildschirm wird komplett schwarz an manchen Positionen beim scrollen per Touch im Edge
- Flackernde Taskleiste
- SSD Treiber sind schlecht
- Standby Modus geht nicht, Gerät lässt sich nicht aufwecken, Bildschirm bleibt schwarz
- Touchunterstützung ausgefallen, ging erst nach Neustart wieder
- Type Cover reagiert nicht
- Type Cover falsch bedruckt (ein blaues und ein rotes)
- Bildschirmtastatur wird im Tablet Modus nicht eingeblendet
- Wechsel zwischen Tablet- und Desktopmodus wird nicht immer erkannt

Für den Preis absolut inakzeptabel.
 
Herstellerseitige Preisoptimierung

Tja, MSFT ist eine Softwarefirma und hat in der Preisoptimierung bei der Hardware offensichtlich nur maximal betriebswirtschaftliche Erfahrung. Das reicht aber nicht, zumal bei solch komplexen Geräten. Es fehlen offensichtlich ausreichend erfahrene Ingenieure, welche den chinesischen Straßengarküchenherstellern mit Erfahrung im Quälen von Hunden und dem anschließenden Kochen der Tiere auf die Finger schauen.

Was MFST jetzt erlebt, sind die unzulänglich erfüllten Spezifikationen der Hardware, die jetzt mit Softwareupdates ausgebügelt werden sollen.

Das kann nie im Leben auf Dauer gut gehen.

Siehe Volkswagen. Auch hier wurde mit Software unzulängliche Hardware aufgebessert. Jedenfalls zum Schein eines (unwissenden) Prüfers.

G.-J.
 
Hallo Zusammen,

ich habe auch das Surface Pro 4 und ich muss dem Artikel leider in vielen Bereichen voll Zustimmen. Meine Odysse mi dem SP4 geht nun schon seit Ende November und scheint einfach nicht aufhören zu wollen.

Für diejenigen, die keine Lust haben den ganzen Test zu lesen schonmal eines Vorweg: Das Surface Pro 4 ist wirklich der schlechteste und am wenigsten für den Produktiveinsatz geeignete PC, den ich je gekauft habe und als technikbegeisterter waren dies nun bereits einige.

Mein SP4 funktionierte seit anfang an nicht richtig. Permanente Treibeprobleme - unerwartete neustarts - völlig willkürliches Zurücksetzen des gerätes - kein Aufwachen aus dem Standby - Kein Aufwachen aus dem Ruhezustand usw.
Kurz gesagt: Ist das Display aus, kann fast jedes mal ein harter Reset gemacht werden. Ich habe in den letzten 31 Jahren nicht annähend so viele Resets gemacht, wie in den drei Monaten, wo ich ein SP4 besitze.

Alle empfohlenen Treiberupdates wurden immer Brave gemacht, was jedoch keinerlei Besserung brachte. Selbst ein angeblicher Austausch seitens Microsoft hat da wenig geholfen. Das vermeintlich neue Gerät verhielt sich von Vorne herein wie das alte, obwohl die Seriennummer eine andere war.

Für mich persönlich, der das Gerät zum Arbeiten angeschafft hat, wird das jetzt ein langer weg. Die erste Nachbesserung hat nichts gebracht. Die zweite steht kurz bevor und mal schauen, wieviele Anwälte ich brauchen werde um das Gerät gegen ein anderen - brauchbaren Laptop einzutauschen oder min Geld zurück zu erhalten.

Soviel erstmal von meinen Erfahrungen mit diesem (eigentlich so tollen) Gerät.
 
Die Kombination Surface Pro4 mit W10 - ist EINE KATASTROPHE!!!
Nur abstürze, plötzlich ist (mitte in der Arbeit) Bildschirm schwarz und nah 2-3 Sek. ist er wieder da, als wenn nicht gewesen ist.
Herunterfahren/Neustart geht über Stunden und dnn muss ich das DING mit Gewalt ausschalten...
Sowas empfehle ich keinem!

FINGER WEG VON SURFACE
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles