Schnellere 'Fast Ring' Builds - das erwartet Windows Insider 2016

Mit der Veröffentlichung der Windows 10 "Redstone" Insider Preview gestern Abend hat Microsoft noch eine wichtige Änderung für alle Windows Insider bekannt gegeben: Die Fast Ring Builds werden in Zukunft deutlich schneller an die Tester herausgehen als ... mehr... Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows Insider Program, Windows 10 Wallpaper Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows Insider Program, Windows 10 Wallpaper Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows Insider Program, Windows 10 Wallpaper Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fast Ring...klingt ja schon fast nach nem Teilchenbeschleuniger...
 
Nun, ich finde das Insider-Programm ja eigentlich sehr gut. Was mich jedoch jetzt immer massiver stört, ist der Download des ganzen Images. Ich dachte, Windows 10 wäre nun modular und es könnten alle Bereiche durch neuere Versionen ersetzt werden. Warum wird das denn dann bei den Upgrades nicht gemacht, sondern immer der komplette Kram geladen? Wäre doch viel sinnvoller, wenn vorab geprüft würde, ob alle Updates eingespielt wurden und wenn ja, dass dann nur die Änderungen runtergeladen und installiert werden.

Mein Problem dabei ist nämlich, dass bei 5 Rechnern, die an einer DSL 6000er Leitung hängen, bei den andern Kisten kaum noch eine Internetverbindung möglich ist, wenn mein Laptop das Update für Windows zieht. Mag bei Nutzern mit ner dicken Anbindung nicht ins Gewicht fallen, aber bei 6 Mbit ist es definitiv ein Ding der Unmöglichkeit. Oder aber und das hab ich schon in der Insider-App gemeldet, man kann den Traffic für Updates drosseln, so dass noch genügend Bandbreite für andere Bereiche im Netz über bleibt.
 
@SunnyMarx: modulbar heißt ja nicht, dass immer nur ein Modul verändert wird.

Da Windows 10 ja eine einzige große Baustelle ist mit vielen Bugs in allen Bereichen und vor allem das gesamte Windows noch Jahre unfertig sein wird (vieles doppelt wie Einstellungen und Systemsteuerung, vieles bisher nur teilweise angepasst wie die Icons, viele Modern Apps mit eingeschränkten Funktionalitäten sowie der gemeinsame Core aller Windowsversionen der immer wieder Ärger macht) werden mit jedem größeren update quasi alle Module ausgetauscht und also eine komplette Version drüber installiert.

Ich vermute bis tatsächlich wie z.B. bei OS X nur Teile mit einem Update ausgetauscht werden (Beta von OS X 10.11.3 ist knapp 700 MB groß im Vergleich zu über 6 GB zur Vollinstallation) wird bei Windows 10 noch mindestens das nächste Jahr vergehen. Aber irgendwann wird das auch bei Windows 10 so sein.
 
Die ganzen Fast Ring , oder Hyper Fast Ring sollen wie gesagt nur zum Testen dienen und keinen Aufschrei der Entrüstung über ein nicht so tolles Release nach sich ziehen , dafür gibt es Produktiv Umgebungen die man , wenn überhaupt über Slow Ring versorgt werden.
 
@teufler: Produktiv Systeme sollten auch nicht im slow ring hängen, die sollten auf der stabilen Version bleiben, denn auch der slow ring ist nur Beta.
 
Also auch dann am Desktop die Bugflut wie am Handy. Würde gerne mein 930 auf 10 updaten, ehe es altersschwach wird. Aber die Bugflut hält mich von Insider ab.
 
@freakedenough: Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber auf meinem 640 läuft 10 flott, stabil und mit guter Akkulaufzeit.
 
@adrianghc: same to my 1320 , old , big but it runs perfect :-)
 
@freakedenough: Lumia 920 W10M seit Monaten im Einsatz, täglich, keine Probleme, von diesen ganzen bugs, von denen immer die Rede ist habe ich noch nix bemerkt, also trau dich, schöne Weihnachten ?
 
@RicoB: @adrianghc: Schön, dass es auf deinem Handy läuft. Am 930 ist es aber selbst zu blöd für Ton im Video.
 
Sollte es nicht mal einen superfast-ring geben der das hier veranstaltet? Naja ma sehen was aus den versprechen wird. Man wurde zu oft in der insider-phase enttäuscht.
 
@MarcelP: enttäuscht, weil MS eine Version nicht veröffentlicht hat, weil es intern zu groben Fehlern gekommen ist?? das ist jetzt nicht dein ernst, oder? lieber ne Version auslassen, als reihenweise System zerschiessen.
 
@darkerblue: wir reden hier aber nicht nur von einer Version. Da waren Versionen bei, die von WZor geleakt wurden wo von groben Fehlern nicht die rede sein kann. Und selbst wenn, es sind previews und sollten nicht quf Produktivsystemen zum Einsatz kommen - zumindest nicht bei den viel schnelleren Updatezyklen.
 
@MarcelP: hhmm WZor leaks? ehrlich jetzt, sowas würde ich mir nie im Leben auf den rechner holen. wer sowas macht und dann Probleme hat, der sollte die Finger von sowas lassen, deswegen kann ich diesen Komentar nun nicht wirklich ernst nehmen.
Es wird schon seine Gründe gegeben haben, warum MS eben diese geleakte Versionen nicht in die fast/slow Ring gestellt hat.
 
Ach, wie oft will MS denn noch schnellere Fast-Rings versprechen? Wird doch eh nix draus.
Das Marketinggelaber erinnert stark an das von diversen MMOs, da wird bei jedem Patch versprochen, das der "Amazing" und "noch nie gesehen" wird und dann ist es doch derselbe alte Schrott, der schon x-mal da war.
 
@dodnet: noch schnellere fast ring, für noch mehr Fehler in freier WILDBAHN, jeah das ist genau das was wir alle wollen. weil wir ja auch alle voll die Ahnung haben, wie man dann wieder zu einem einigermaßen funktionierendem PC/Notebook kommt. und alle wissen dann auch was passiert ist und können das reproduzieren, damit man das dann auch an MS berichten kann, damit die dann den Fehler im System bereinigen können/müssen/dürfen.
Die meisten User im fast ring wissen doch gar nicht was sie da tun, hauptsache Version xyz ist installiert, bevor der Nachbar die laufen hat.
Einfaches rechenbeispiel dazu: 6Mio Insider generieren jeden Tag einen etwa 0,5MB großen Bericht der dann an MS geht, sind immer noch 3mioMB (grob übern Daumen 3TB) und das jeden Tag, auch wenn der großteil davon automatisch ausgefiltert wird, weil nicht irgendwas Fehlertechnisches drin steht, muß das trotzdem auch verarbeitet werden, und jetzt sollen möglicherweise verbugte Versionen auf alle losgelassen werden, na da freut sich aber der Mitarbeiter, der dann nach dem automatischen ausfiltern immer noch wochen beschäftigt ist um die Berichte dann manuel zuzuordnen.
 
@darkerblue: jeder der sich bei der insider preview anmeldet sollte sich im klaren sein was er/sie da tut. Klar wissen viele nicht was sie tun, klar zerschießen sich viele das System aber irgendwo musst man dann halt doch irgendwann sagen "pech gehabt".
Bezüglich der Berichte würde ich sage, Microsoft ist keine 2-Mann-Bude die packen das schon
Kommentar abgeben Netiquette beachten!