PlayStation VR wird eine zusätzliche Box in Wii-Größe erfordern

Das Rennen um die Krone in Sachen Virtual Reality hat noch nicht richtig begonnen, da keiner der großen Hersteller eine finale Version seiner Brille auf den Markt geworfen hat. Bisher sind nur die simplen Lösungen wie Samsung Gear VR oder Google ... mehr... Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Bildquelle: Sony Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Project Morpheus Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das ist doch ne verkappte playstation5 ;)
 
@Matico: Es ist anders einfach nicht zu realisieren und ich hab mich schon gefragt wie das alles funktionieren soll. Das ist wohl die beste Lösung, solange man es für diese Konsolen Generation anbieten will. Ansonsten reicht die Leistung einfach nicht. Bin gespannt wie lange die aktuelle Konsolen noch auf dem Markt sind, sie wirken nun schon mehr als veraltet und bremsen den kompletten Spiele Markt aus.
 
@RubyDaCherry: "die aktuelle Konsolen noch auf dem Markt sind, sie wirken nun schon mehr als veraltet und bremsen den kompletten Spiele Markt aus."
Ja das stimmt, aber du kannst als Unternehmen aber nicht in 1 - 2 Jahresrhythmus neue Konsolen veröffentlichen, da fühlt sich der Käufermarkt irgendwann verApplet :P
 
@annoxoli: Naja wenn du dir das Feedback der Entwickler anschaust, sind die immer noch begeistert von den Möglichkeiten der Current Gen.

Lediglich PC Master Racer jammern schon wieder das die Konsolen die Entwicklung bremsen. Aber die Master in Racer haben eigentlich nie aufgehört zu jammern. Als die Last Gen sehr alt war, haben die PC Fans gemault, als die current gen rausgenommen ist, wurde es nicht besser
 
@exxo: Es ist das 4K Zeitalter. Was willst man da mit der Auflkösung einer PS4 oder XBox One?
 
@annoxoli: Einfach auf PC umsteigen. Ich zock z. B. Battlefront am PC. Ich hab's auf ner XBox One gesehen. Nie im Leben würd ich das haben wollen. PC ftw!
 
@Lofi007: habe selber einen PC, habe nur eine PS3 weil es damals in der Anschaffung (in Verbindung mit GTA 5) günstiger war als ein 3D Blurayplayer
 
@RubyDaCherry: Bei HoloLens hat man ja auch so ein Wii Klotz auf dem Kopf
 
@-adrian-: Wie meinst du Wii Klotz? Sieht jetzt nicht so viel sperriger aus als ne VR Brille. HoloLense hat ja erstmal nichts mit VR zu tun, leider hat MS den Trend etwas verschlafen und HoloLense scheint derzeit ja auch nur auf den MS Store begrenzt zu sein und somit relativ nutzlos.

Wobei mir das Prinzip von HoloLense an sich auch gefällt. Nur leider wird der Nutzen wohl nicht so groß sein, zumindest für mich. Gemütlich auf dem Sofa damit liegen, kann ich mir nicht vorstellen.
 
@RubyDaCherry: Kann mir auch nicht vorstellen gemuetlich auf dem Sofa zu liegen und mit einer beknackten Brille rum zu schauen aber hey. die VR brillen von den anderen Anbietern sind ja gott sei dank nicht an ihre eigenen Produkte begrenzt
 
@RubyDaCherry: Was du nur immer mit verschlafen meinst, der VR Trend bezüglich Spiele hat noch nicht einmal begonnen!
Außerdem spricht HoloLens eine ganz andere Zielgruppe an.
 
@Unglaublich: Erstens warum immer, ich hab das nun glaub ich zum zweiten mal hier erwähnt und zweitens sind eben alle inzwischen kräftig dabei, in Sachen VR etwas an den Start zu bringen. Von daher kann man ruhig sagen, das der Start verschlafen wird, wenn man etwas erst später und eventuell schnell und in Hektik auf den Markt wirft.

Und ich hab nichts gegen HoloLense gesagt, natürlich kann es auch dafür einen Markt neben VR geben, weil es eben was anderes ist.
Ist ja auch gut wenn sie in die Richtung was machen, aber in Sachen VR hätten sie nebenher ja trotzdem was Entwickeln können, oder sich sogar darauf konzentrieren müssen, denn das wird das Verkaufs Argument in den Kommenden Jahren und dann hinkt man hinterher und hat etwas wie HoloLense, was vielleicht technisch gut ist, aber mal wieder nicht angenommen wird und nicht gut an kommt, bzw nicht weit genug angenommen wird und zusätzlich durch den MS Store noch künstlich begrenzt ist. Durch die schlechte App Auswahl, die wie du mir gleich sagen wirst bestimmt bald besser wird.
 
@RubyDaCherry: Woher nimmst Du die Gewissheit dass Hololens nicht angenommen wird? Du präsentierst das hier als Fakt, als hättest Du ne Glaskugel. Und nur nebenbei: Die Displays vom Hololens können auch "voll" bespielt werden, was bedeutet dass das gesamte Display in der Lage ist, etwas darzustellen. Damit steht es VR im Prinzip in nichts nach, da es das ebenfalls beherrscht. Einzig die Ausmaße des Sichtfeldes beim Gen1 Gerät lassen volles VR noch nicht zu, das ist aber nur ne Frage der Generation.
Ich für meinen Teil halte allgemein nicht viel von VR, da warte ich lieber auf's Holodeck, da bin ich dann "wirklich" mittendrin.. :)
 
@LotuSan: Es ist natürlich alles nur meine Meinung, wie soll ich das auch Wissen können? Mit nicht angenommen werden meinte ich nicht mal unbedingt die Kunden, sondern eher die Entwickler. Die Entwickeln ihre Spiele mit VR Support und das läuft dann, egal ob PC oder Konsolen Port.
Wenn die Xbox One dann nur HoloLense unterstützt und kein VR sieht es schlecht aus, außer Microsoft selber Entwickelt dann doch keiner Spiele dafür, oder kaum jemand.
Das selbe wenn man sie am PC benutzt und sie dann nur mit dem MS Store funktioniert (was aktuell der Fall ist) und man somit seine ganzen Steam Games nicht damit spielen kann zb, sondern nur Fable und Halo aus dem MS Store. Sowas setzt sich dann eben nicht durch. Das ist einfach mal meine Prognose, nicht mehr nicht weniger.
 
@RubyDaCherry: Ich glaube dass VR im Konsolenbereich mit einer eigenen Lösung ohnehin die schlechteste aller Möglichkeiten ist. PlayStation VR wird sicher auch keine andere Platform unterstützen. Daher denke ich, dass Microsoft sich ohnehin lieber nicht auf ne Eigenentwicklung konzentrieren sollte, zumindest nicht für Xbox One. Dann eher was für Xbox One und PC minimum. Aber wozu eigentlich, man kann Kooperationen mit Oculus Rift und wie sie alle heißen eingehen. Das macht Microsoft ja ansatzweise bereits. Das hätte Sony meiner Meinung nach auch tun sollen, denn wie gesagt: eine Lösung für jedes einzelne Gerät ist sinnfrei. Wer ne PS4 und nen (Gaming-)PC hat, holt sich das Teil doch eher für PC, weil potenziell längere Unterstützung. Das heißt, dass Sony im Prinzip nur Sony-Fans anspricht. Und eine Platformexklusive Lösung wird schwierig durchzusetzen, egal wie erfolgreich die Platform auch immer sein mag. Zusatzhardware hat sich auf Konsolen noch nie gut verkauft, frag mal Sega und Nintendo..
 
@LotuSan: Naja es ist schon eine eigene Lösung und es wird sehr wahrscheinlich nur an der PS4 funktionieren, aber denn noch wird sie wie jede andere VR Brille funktionieren und somit steht einer Portierung von einem PC VR Spiel auf die PS4 nichts im Weg. Das ist dann eben der Unterschied. Die HoloLense funktioniert ja ganz anders und somit müsste alles extra angepasst werden.
 
@RubyDaCherry: Wenn dir dein Wohnzimmer nicht gefällt, nun, - es ist ja durchaus vorstellbar dass sich Brillen abdunkeln können und nun ja etwas drüber machen kann. Bei Letztgenannten dürfte man auch schlanker daher kommen als die großen VR Brillen. So gesehen kann eine AR in VR umgebaut werden aber umgekehrt ist es schwieriger.

Wenn man sich abschotten will beim Medien Entertainment, also da gibt es wirklich größere Herausforderung bei dem AR Entertainment.

AR sind multifunktional, VR sind für ein spezifisches Entertainment gebaut und darüber hinaus können sie nix weiter. Die Entscheidung ob AR oder VR dürfte da recht leicht fallen.
 
@RubyDaCherry: Es geht nicht um die Portierbarkeit von PC Games, sondern um die Frage ob es sich verkauft. Wer möchte sich ein Gerät kaufen, dass sich nicht durchsetzt, da es nur auf eine Platform beschränkt ist? Und wenn sich das Gerät nicht verkauft, gibt es auch keine Spiele dafür, egal wie leicht oder schwer die zu portieren sind. Wie gesagt: Sony spricht damit NUR PS4 Kunden an. Und da auch NUR die, die nichts anderes haben als PS4. (Weil die, die auch PC besitzen eher zur Oculus greifen, da es auf jeden Fall die größere Unterstützung erfährt.
Übrigens: Oculus, Hololens, PlayStation VR sind alles unterschiedliche Platformen, basieren aber auf dem selben Prinzip, nämlich die Darstellung von Inhalten auf 2 kleinen Displays gleichzeitig. Die Portierung ist also sicher in alle Richtungen gleich aufwändig. Hololens ist im derzeitigen Zustand nur nicht auf VR ausgelegt.
 
@BufferOverflow: Wenn das irgendwann geht wie du sagst und alles am PC unterstütz und nicht wie jetzt nur Store Apps, dann wäre das ne super Sache!
Bisher sieht es aber nicht danach aus und selbst wenn es dann irgendwann so ist, ist ordentlich Zeit vergangen und somit der Marktstart verschlafen, weil alle schon ihre Brillen haben. Um nichts anderes ging es hier ja und das hab ich oben gemeint...
 
@RubyDaCherry: Ich bin recht froh das Microsoft in dem VR Geschäft nicht mitmischt, es ist viel besser etwas anderes eigenes zu entwickeln, als sich in einer Schlange von einer Idee einzureihen.

Und sind wir mal ehrlich VR Headsets sind eine uralte Idee und dies nicht erst seit Nintendos gefloppten Virtual Boy. Ich habe schon in den 1990ziger Jahren solche Dinger auf Festivals aufgehabt, die Geräte waren aber teuer. Neu an VR ist dass sie nun für den Massenmarkt erschwinglich gebaut werden sollen.
 
@BufferOverflow: Damit sind sie nun oft genug gescheitert. Siehe dir die aktuelle insgesamte Situation an oder zb Kinect welches allen anderen Kameradingern überlegen war und trotzdem mehrfach geflopt ist und nicht angenommen wurde. Weil zu viel drin war, was extra hätte angesprochen werden müssen und sich niemand dafür interessiert hat.
Es ist nie gut was eigenes zu entwickeln, deswegen stimmt die Aussage von LotuSan auch nicht, dass die PS4 VR Brille was eigenes wäre. Sie setzt auf VR so wie alle anderen VR Hersteller auch, deswegen können VR Spiele ganz einfach portiert werden, hin und her und sie laufen, auch wenn die Brille ansich nur auf der PS4 laufen wird. Aber sie hat dann wenigstens einen Sinn und nutzen.

Was bringt eine HoloLense die nur mit Edge, Groove Music, Office, Media Player, Minecraft, Fable und Halo läuft? Selbst wenn sie dann irgendwann VR kann, wird sie keine normale VR Brille sein und braucht dennoch extra Anpassungen die einfach nicht kommen, wie es die Vergangenheit nun oft genug gezeigt hat.
 
@RubyDaCherry: Das Problem an Kinect war, dass es Eye Toy schon gegeben hat und als EYE Toy erfunden wurde und für PSX kam, gab es noch keine Xbox.

AR gibt es aber noch nicht.
 
@BufferOverflow: Ganz genau und dagegen hab ich auch nichts gesagt. Es kann wie ich oben geschrieben hab, sehr wohl einen Markt für AR geben. Hier geht es aber um VR und VR kann sie auf absehbare Zeit noch nicht, somit wird was das angeht der Markt, wie ich oben geschrieben hab verschlafen, nichts anderes hab ich behauptet. Du bestätigst mir hier mit auch das es bei VR dann ähnlich sein wird und alle schon eine VR Brille besitzen werden und sich zumindest aus dem Grund dann kaum noch eine HoloLense kaufen. Für Leute die dann AR wollen, klar und für Leute die bisher keine VR Brille hatten und beides wollen auch, klar. Aber das hängt dann halt auch alles wie gesagt davon ab wie die Software funktioniert und ich befürchte einfach mal das schlimmste wenn man sich aktuelle Sachen anschaut wie zb Continuum, was an sich toll ist, aber unbrauchbar ist, da man keine brauchbaren Apps drauf benutzen kann. Klingt halt alles so, als würde es wieder so passieren, wie schon so oft.
 
@RubyDaCherry: Also dieser ewige Schwanz- ähm Brillenvergleich zwischen Sony und MS und alle weiteren Anbieter geht mir langsam derbe auf die Nerven.
Bisher ist noch keine der Techniken auf dem Markt. Und wenn es mal so weit ist, muss erstmal gesehen werden ob die Kunden das überhaupt annehmen.

Ich erinner mich noch an den Hype um 3D Technik mit entsprecheden Fernsehern oder Beamern. Wer benutzt das denn heute ernsthaft?? Es sind doch nur wenige aussnahmen. Demnach erscheinen im Gaming bereich auch nurnoch äusserst wenige Spiele mit einer entsprechenden Funktion.

Ich bin davon überzeugt, dass es den VR- und AR-Brillen genauso ergehen wird. Zunächst ist es vielleicht nice-to-have, aber die große Mehrheit der Nutzer wird keine Lust haben mit einer entsprechend klobigen Brille auf dem Sofa zu sitzen.
 
@RubyDaCherry: Ich bezweifle das Ms mit der Hololense überhaupt großartig den Massenmarkt ansprechen wird. Derzeit sind nur hohe Tiere und Organisationen mit den Dingern ausgestattet und das wird sich bis zur V2 auch nicht großartig ändern was man alleine an den mitgeteilten Preisen seitens MS sieht. Aber alleine die NASA wird da soviel Geld reinspülen das die Brille als voller erfolg für MS angesehen wird. In erster Linie ist die Diskussion eh hinfällig die du hier betreibst da Ms ja bereits mitgeteilt hat das Holo nicht primär fürs Gaming konzipiert wurde. Sie hat ganz andere Einsatzgebiete in denen sie weitaus besser angesiedelt ist. Ich persönlich lobe mir das MS nicht auf den hypetrain aufgesprungen ist und lieber die Zukunft entwickelt, was heute natürlich keiner Versteht da die meisten ja gerade mal bis zum Tellerrand schauen können. Die Zukunft liegt nämlich ganz klar bei Hologrammen und nicht in diesem Kinder VR Brillen welche genauso schnell wieder verschwinden wie der Hype um 3D.
 
@RubyDaCherry: Ich Spiele ganz gerne mit meiner. Klar man hat nicht super tolle Grafik, aber sie ist ok. Mich ärgern allerdings ständig diese nervigen Updates, Wenn man mal kurz spielen will.
 
@John2k: Von den Updates krieg ich fast nie was mit, weil die automatisch installiert werden. Und das passiert entweder irgendwann nachts, oder wenn ich grad auf der Arbeit am rumoxidieren bin. Updates "sehe" ich fast nur dann, wenn ich mir mal ein neues Game gönne und nach der Installation der Day-One-Patch kommt.
 
ach schade. Da geht die IDee vom minimalistischen Wohnzimmer. Then again, wenn die Brille auf ist, sehe ich eh nix *lach* ;-)
 
Das heisst wenn man bei Sony in Zukunft ALLE Möglichkeiten der PS4 nutzen will, braucht man 4 Geräte (PS4, dann eine Box für das Streamen und dann noch 2 für VR). Kommt schon...da geht doch bestimmt noch 1 Gerät mehr ;)
 
@Edelasos: Wenn du spielen willst wie bisher, mit TV und Controller, brauchst du gar nichts extra kaufen. Wenn du eine VR Brille benutzen willst, wird es Brille und Box zum berechnen wohl im Set geben und die musst du dann natürlich Extra kaufen. Wenn du Playstation Move, Kinect oder sonst was benutzen willst musst du es auch extra kaufen und hinstellen. So ist das dann eben. Wer das nicht will muss es nicht machen, aber man hat wenigstens die Möglichkeit. Als normaler Spieler wird man ja nichts beraubt.
 
Playstation mit Co-Prozessor ...
 
@Lofi007: und bald kommen dann nicht VR spiele mit 2 Grafik Optionen die dann auch von dem mehr an Rechenleistung profitieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!