Microsoft Edge verliert Anteile, immer mehr Nutzer wenden sich ab

Eines der zentralen Argumente für Windows 10 sollte auch der exklusive Browser Microsoft Edge sein, entsprechend rührten die Redmonder dafür auch intensiv die Werbetrommel. Das neue Betriebssystem wird auch gut angenommen, vom Browser kann man ... mehr... Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Tabs, Vorschau, Microsoft Spartan, Tab, Microsoft Browser Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Tabs, Vorschau, Microsoft Spartan, Tab, Microsoft Browser Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Tabs, Vorschau, Microsoft Spartan, Tab, Microsoft Browser

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
No Adblock, No Edge
 
@hamad138: Jepp, der Browser ist cool, flott und schick, aber ohne UBlock, NoScript und Xmarks will ich einfach nicht mehr ins Web.
 
@cathal: Ansichtssache. Ich fand sogar den IE besser und übersichtlicher.
 
@Niccolo Machiavelli: Ob der IE besser ist kann man schlecht beurteilen, da Edge im derzeitigen Zustand ja schlichtweg gar nichts kann. Besser zu bedienen ist der IE aber auch für mein Empfinden. Wie man einen neuen Browser in einem derartigen Zustand ausliefern kann ist mir vollkommen unbegreiflich. Scheint bei MS in letzter Zeit üblich zu werden irgendwelches halbfertiges Gefrickel auszuliefern.
 
@chronos42: Das geht schon seit mindestens WP 8 so. Da habe ich mich auch gefragt ob die Verantwortlichen je probiert haben mit dem eigenen System mal durch den (Arbeits)Tag zu kommen. Ab 8.1 gings dann ja einigermaßen.
 
@cathal: Ja, das rahmenlose minimalistische Design ist schon stylisch, nur leider kann er im Moment noch nichts. Plug-Ins sind echt dringend notwendig. Aber dann werde ich ihn sicher nutzen, zumindest wenn die was taugen
 
@EffEll: Du meinst Add-Ons, oder?
 
@adrianghc: Vermutlich tut er das, gefühlt 99% der Menscheit sagt immer Plugins.
 
@Shadow27374: Bilde mir ein im Firefox hießen die früher Plugins
 
@Ludacris: Ich muss gestehen, dass ich den Unterschied selber nicht kenne. Jeder Entwickler/Hersteller/Firma nennt beides wie sie lustig sind. Google macht es sich leicht, bei Chrome nennt sich alles einfach "Erweiterung".
 
@Shadow27374: Erweiterungen sind Add-Ons, unter PlugIns versteht sich beim Chrome der integrierte Flash und PDF-Reader. chrome://plugins/
 
@otzepo: Ist somit dem Firefox ähnlich. Gibt es auch einen offiziellen Unterschied?
 
@Shadow27374: Ein Add-On ist, ähnlich wie ein Plug-in, ein Modul, das die bestehende Hard- oder Software eines Computers ergänzt. Unterschied zum Plug-in jedoch ist, dass ein Add-On hierfür die bestehenden Bibliotheken einer Software nutzt und neue Funktionen programmiert. Das Plug-in hingegen stellt hierfür neue Bibliotheken zur Verfügung, wodurch neue Funktionen erstellt werden können, die nicht bereits Bestandteil der jeweiligen Software sind.

Quelle: netzwelt
 
@otzepo: THX
 
@cathal: und sobald Erweiterungen gehen, ist er auch nicht mehr so flott.
 
@nayooti: Warum sollte er, er nutzt eine Standardisierte Moderne API. Kennen wir von Chrome. Ausnamen sind natürliche Schlecht Programmierte Erweiterungen, aber jeder hat die Wahl
 
@cathal: Ohne Blockierung von Malware (sogenannte Werbung) kann ein Browser gar nicht flott sein. Cool und chick erst recht nicht q:.
 
@hamad138: Ergänzend könnte man noch sagen das einige Seiten nicht gehen, die Favoritenleiste ein gefrickel ist - Ach ja, und sicher dank Sandbox ist er auch nicht wie behauptet, wie ich gestern erfahren musste.
 
@humpix: Wie hast du es gestern erfahren?
 
@adrianghc: Frisch installiertes Windows + Updates -> wollte mir als erstes dann den Keepass laden. Klick auf die Seite und schon war das System verseucht. (Vermutlich war die Seite oder ein Werbebanner infiziert). Merkt man dann an den ganzen lustigen Programmen die installiert werden und den Werbepopups, man solle doch bitte dies und das installieren. Popups im Edge fand ich schon geil, trotz aktivem Popupblocker.
War schon etwas verwundert wie schnell die Sandbox der Seite ausgehebelt war...
 
@humpix: Ich vermute sehr stark, dass das der Flash Player gewesen ist, der meines Wissens nicht in einer Sandbox läuft.
 
@adrianghc: Das find ich schon bedenklich, weil diesem Artikel nach war das ein riesen Thema bei der Entwicklung.

https://blogs.windows.com/msedgedev/2015/05/11/microsoft-edge-building-a-safer-browser/

Dann kommt Flash daher... :)
 
@humpix: Nachdem Adobe selber Flash für das Web aufgegeben hat und es in Animate umbenannt hat, ist es eh nur noch eine Frage der Zeit, bis Flash endgültig aus dem Web verschwindet. Ich habe Flash in Edge abgeschaltet und fahre sehr gut damit.
 
@adrianghc: Nur solange es keinen vollwertigen Ersatz für Flash gibt, wird das auch nicht sterben. Manche schauen mehr als Youtube-Videos (dafür braucht man wirklich kein Flash).
 
@adrianghc: Du verwechselst da Flash und den Flash Player. Flash, die Animationssoftware für viele Serien und Filme verwendet konnte auch schon früher in mehr als nur swf exportieren, nur das will man nun in den Vordergrund schieben.
 
@Alexmitter: Ich verwechsle gar nichts. ^^ Aber es hat einen Grund, dass man Flash wieder verstärkt als Animationssuite vermarkten möchte und das ist eben, dass Adobe selber erkannt hat, dass die Tage von Flash im Web praktisch schon gezählt sind.
 
@adrianghc: Flash war und ist eine Animationssoftware, dazu mit der Möglichkeit interaktive Animationen zu erstellen. Das man das für Werbung oder ganze Tools missbraucht ist mir unverständlich
 
@Alexmitter: Flash war ursprünglich eine Animationssoftware, hat dann aber u.a. dank der Weiterentwicklungen von ActionScript Anwendung für Online-Spiele und wie du sagst auch Werbung gefunden. Als Missbrauch würde ich es nicht bezeichnen. Flash wird auch weiterhin für Animationen genutzt (z.B. wird My Little Pony mit einer abgewandelten Version von Flash animiert und u.a. diverse andere Animationsserien für Kinder wurden und werden mit Flash animiert) und Adobe möchte den Fokus von Flash wohl wieder dahin verlagern und weg von seiner Nutzung für Ads, Spiele etc. - daher die Umbenennung in Animate.
 
@adrianghc: My Little Pony wird ganz normal mit Flash Animiert, nur ist swf nicht der Output.
Den weg finde ich ja nicht Schlecht, ich kritisiere diese Reduzierung von Flash auf die schlechten seiten.
 
@Alexmitter: Hm, das mit der veränderten Version von Flash hatte ich aus Wikipedia:

"however, this show uses a heavily modified version of Flash 8" (https://en.wikipedia.org/wiki/Flash_animation). Vielleicht ist das auch veraltete Information.

Dann hast du mich falsch verstanden, ich kenne auch die guten Seiten von Flash, schon allein aufgrund diverser Flash-Animationen und Spiele aus meiner Kindheit. :P Ich finde aber, dass Flash im Web mittlerweile größtenteils ausgedient hat.
 
@adrianghc: Okay, vielleicht hat Hasbro eine für Studios optimierte Version.

Aber ja, Flash hat für Werbung ausgedient, genauso für Tools und Spiele. Aber Animationen möchte ich es nicht missen, auch nicht im Web
 
@hamad138: ochh nööö, nicht schon wieder.... No Adblock (UND ZWAR UMSONST!), No Edge. Das ist hier wohl der entscheidene Punkt, oder?
(Wobei ich, als Adblocker Addon Entwickler, sowieso mit dem Klammerbeutel gepudert sein müsste, wenn ich das kostenlos anbieten würde)
Denn Adblock (darf was kosten), Edge=werbefrei, das gibt es. o_O
Wenigsten dann wenn es nicht zwangsläufig ein Addon sein muss.
Was daran so gut sein soll, anstelle eines Standalone Adblockers, wie z.B. Adguard, entzieht sich sowieso meiner Kenntnis.
 
@hamad138: Adblock wurde ja schon für Edge angekündigt. Bis es soweit ist, hilft eine „Hosts“-Datei, die die Werbung rausfiltert: http://winhelp2002.mvps.org/hostswin8.htm
 
@hamad138: Anti-Adblock Killer ganz wichtig inzwischen und https://github.com/reek/anti-adblock-killer#anti-adblock-killer--reek
 
solange weder tpl oder sonstige adblock Unterstützung vorhanden ist, ist er auch einfach nicht brauchbar. Erweiterungen per se halte ich für vernachlässigbar
 
@0711: da gehörst du aber zu einer minderheit, würde ich mal pauschal behaupten - ohne erweiterungen fehlt einfach jeglicher komfort - das wäre wie ein Auto ohne Servolenkung - man braucht es nicht - und manche halten das sicher auch für schnickschnack und fahren lieber ohne :) *nooffense!
 
@Agassiz: man muss sich doch nur mal die addon Downloadzahlen anschauen, alles abseits adblocker hat kein so großen bedarf....wenn add ons benutzt werden

Aber ja ich weiß dass ich purist bin...ich würde das bei der Auto Analogie eher so sehen, lieber nur guter Sound als ein jenseits "Komfort"/Entertainment system
 
@0711: naja Adblocker sind eben die erweiterung die eigentlich jeder haben will. Die anderen erweiterungen sind dan eben für deutlich kleinere Zielgruppen das bedeutet aber nicht das diese deswegen unwichtig sind. ich benutze zum Beispiel noch das Firefox Addon KeeFox damit ich meine Passwörter die verschlüsselt in meinem Passwortcontainer habe bei Bedarf automatisch in Browser zur verfügung habe.

Das dieses Addon es von den Benutzerzahlen nicht mit Adblock aufnehmen kann ist klar aber ich möchte ohne so eine erweiterung auch nicht mehr verzichten.
und dan habe ich noch 4 Weitere erweiterungen die das das Aussehen von Firefox nach meinen Wünschen anpassen
 
@DNFrozen: ich streite nicht ab dass add ons grundsätzlich nützlich sein können, natürlich gibt es Nutzer für x anwendungsfälle von add on y aber die Funktion mit dem größten einfluss ist einfach ein adblocker

sicher werden einige dann trotzdem passwortmanager, videodownloader, mp3 downloader und was weiss ich nicht alles vermissen, nur zeigen eben schon die reinen downloadzahlen dass hier eine weit kleinere benutzergruppe betroffen ist und edge u.U. deshalb den rücken kehrt.
 
@0711: ja jedes dieser addons hat eine kleine Nutzergruppe die alleine nicht weiter ins gewicht fällt. aber alle Addons zusammen erreichen eine extrem große Gruppe von Nutzern die sich dan fragt warum sie jetzt auf ihr lieblings-addon verzichten sollen. Nur 2 von meinen 8 addons sind unter den Top 30 (Firefox)

1._____21.482.710 Benutzer -Adblock Plus (benutze ich)
9._____1.232.953 Benutzer -Adblock Plus Pop-up Addon
VS
2._____4.659.217 Benutzer
3._____2.326.409 Benutzer
4._____2.236.853 Benutzer
5._____2.101.944 Benutzer
6._____1.535.268 Benutzer
7._____1.336.753 Benutzer
8._____1.276.086 Benutzer
10._____1.087.506 Benutzer
11._____1.037.645 Benutzer
12._____921.384 Benutzer
13._____913.114 Benutzer
14._____828.368 Benutzer
15._____761.749 Benutzer
16._____757.610 Benutzer
17._____746.855 Benutzer
18._____695.906 Benutzer
19._____687.819 Benutzer
20._____687.719 Benutzer
21._____641.673 Benutzer
22._____636.753 Benutzer
23._____630.048 Benutzer
24._____629.684 Benutzer
25._____588.668 Benutzer
26._____579.278 Benutzer
27._____559.002 Benutzer
28._____533.178 Benutzer
29._____531.511 Benutzer
30._____450.202 Benutzer -Classic Theme Restorer (benutze ich)
........
15000.
 
@Agassiz: Sry aber das teuerste Auto der Welt hate KEINE Servolenkung, btw ist dieser Vergleich ein kleinwenig, naja unverhältnissmässig ;-)
 
@Eziens: Die teuersten Autos können sich aber auch nur ein ganz kleiner Teil der Weltbevölkerung überhaupt leisten, also haben die 0 Relevanz.
 
@dodnet: Hier geht es ja um den Vergleich an sich, nicht wer sich was wo wie leisten kann. Auch ist die Relevanz dehingehend egal?
Unerheblich dessen fehlt es MS E. an Funktionen
 
@Eziens: Und das wäre?
 
@606alex606: Bugatti Royale Kellner Coupé, Duesenberg Model J Coupé, Ferrari 250 GT California Spider SWB, Mercedes-Benz 540K, Ferrari 250 Testa Rossa, Mercedes-Benz W196 R. Jahresangaben hab mir nun gespart.
 
@Eziens: Ok verstehe was du gemeint hast aber der Vergleich hinkt wirklich mächtig :D
 
@Eziens: über den Preis reden wir ja nicht - es geht um das Feature, welches einfach die Mehrheit haben möchte und nur wenige nicht.
 
@Eziens: Und das teuerste Auto der Welt ist auch das Beste/bequemste/schnellste/schönste/leiseste/effizienteste?
 
@Agassiz: Man könnte es auch so sehen: Wo man eine Erweiterung nachrüsten muss da versagt der Browser in seiner Grundausstattung.
 
@Matti-Koopa: Die Grundausstattung sollte aber auch nur das beinhalten, was wirklich jeder braucht. Das hört meist bei ner History und ner Bookmark-Veraltung schon auf, damit der Browser schlank und schnell bleibt.

Extrawünsche steckt man dann in Erweiterungen, die auch gern der Browserhersteller selbst anbieten darf. Wichtig ist nur ein funktionierendes API, das keine Wünsche offen lässt - und da Mozilla und Microsoft ihre Browser nun beide um nahezu einheitliche WebExtensions-APIs erweitern, die der von Chrome/Opera/Safari sehr Nahe kommt, wird daraus hoffentlich mal ein einheitlicher Schuh, so dass Extensions-Entwickler nicht mehr für jeden Browser ein Extrasüppchen kochen müssen.

Ziel der neuen WebExtensions ist es ja, dass die meisten Extensions dann entweder von sich aus schon in jedem Browser laufen werden oder nur noch minimale Änderungen benötigen. Und Mozilla schraubt an dem Feature momentan genauso wie Microsoft. Alle bisherigen XUL-basierten Addons werden von Firefox dann auch nicht mehr unterstützt. Der Rest muss binnen 6-12 Monate auf die neue WebExtensions-API umgecoded werden, ansonsten funktionieren die alten Addons in Firefox eben schlicht nicht mehr.

https://blog.mozilla.org/addons/2015/08/21/the-future-of-developing-firefox-add-ons/
 
@Trashy: meiner Ansicht nach sind Bookmark und history eher zu verschmerzen als ein werbeblocker, gerade auch im hinblick auf dass der "Browser [...] schnell bleibt. Es ist halt eine ermessensache was man als Grundausstattung betrachtet, edge kann Videos streamen, Grundausstattung? vermutlich bei den wenigsten
 
@0711: Das muss aber nicht zwingend der Hersteller fest implementieren. Reicht ja wenn er ein API einbaut, mit dem Extension-Entwickler URLs blocken können. Nichts anderes macht ja die Adblock-Extension.

Aber Adblocker werden von weniger Usern genutzt, als man denkt. Laut Statistia.com liegt der Anteil von Adblocker-Usern in Deutschland bei 25%.. d.h. 3/4 aller dt. Internet-User brauchen offensichtlich keinen. In Frankreich sind es gar nur 10%. Das ist also kein wirkliches Must-Have-Feature, auch wenn es für eine Geeks hier unvorstellbar ist, ohne zu surfen. Aber wir sind eben nicht die breite Masse, wir sind die Minderheit, vergesst das nicht. ;)

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/328196/umfrage/anteil-der-adblock-nutzer-in-ausgewaehlten-laendern/
 
@Trashy: Da bin ich etwas anderer Ansicht. Zwar soll ein Browser nicht "Überladen" sein, jedoch sollten schon alle Features die ein normaler Anwender braucht enthalten sein.
Tatsächlich proaktiv Add-Ons installieren macht übrigens nur ein sehr kleiner Teil der User. Die meisten verwenden ihren Browser so wie er daherkommt.
Viele verwenden auch als einziges Add-On nur Adblock und sonst gar nichts.
 
@Matti-Koopa: Ein "normaler" Anwender, genau. Adblock-User sind statistisch aber nicht die Norm und stellen nicht mal ansatzweise eine Mehrheit dar. Daher muss ein Adblocker auch kein Build-In-Feature sein, sondern kann von den Usern separat nachinstalliert werden, die ihn für nötig empfinden.

Klar wird man hier unter den technikaffierten Usern davon ausgehen, dass über 85% einen Adblocker im Einsatz haben, aber das spiegelt halt nicht repräsentativ die reale Nutzung der sonstigen Internetuser wieder. Fakt ist nun mal, dass 75% aller dt. User keinen Adblocker nutzen, so unvorstellbar das für die Geeks hier auch sein mag. ^^

Wichtig ist doch nur, dass die Browserhersteller via API die Möglichkeit bieten, dieses Feature via Erweiterung nachzurüsten. Die meisten Browser könnens ja bereits, und auch der Edge wirds vermutlich bald können. Kam ja erst letzte Woche ein versehentliches Leak auf der Webseite von MS, die das angekündigt hat. Wird daher wohl nicht mehr allzulang dauern.

http://windowsunited.de/2015/12/10/microsoft-zeigt-versehentlich-neue-browser-extensions-von-edge/
 
@Agassiz: Ich würde sogar sagen, Add-Ons machen das "Web" aus. Mein Browser ist schon fast so was wie das "Betriebssystem".
 
Wen wundert das? Wenn man ein halbfertiges Produkt ausliefert, wo die Hälfte fehlt (Addins) und als super Revolution verkauft, wird es halt ausprobiert und dann nie wieder angefasst.
MS hätte sich mit dem Edge und generell mit Windows 10 einfach noch 1-2 Jahre Zeit lassen sollen anstatt so etwas halbgares möglichst schnell auf den Markt zu werfen und dann langsam unterzugehen.
 
@dodnet: Man hätte es nicht besser sagen können. Danke
 
@dodnet: MS hat es nicht als Revolution verkauft, die Auslieferung von edge hängt mit der von nadella vorgegebenen Richtung zusammen
so bald nutzbar -> liefern
 
@0711: Nahrung möchte ich in einem Restaurant nicht serviert bekommen wenn sie Essbar, sondern wenn das Gericht fertig ist.
 
@dodnet: aber die NSA wollte jetzt schon in alle Wohnungen :(
 
@neuernickzumflamen: Traurig wie wenig wirklich wissen das Windowy 10, trotz deaktivieren Features, private Daten sammelt und sendet.
 
@freshtronik: Was eine Behauptung, bitte belege. Weist du, nur weil es jeder nachplappert stimmt es noch lange nicht. Man hat ja auch mal Hexen Gejagt die keine Waren. Es ist Moralisch falsch jemand zu beschuldigen den man die tat nicht bewiesen hat, dazu auch gegen unsere Grundauffassung von Recht
 
@freshtronik: Telemetrie daten werden mindestens seit windows Xp an microsoft gesendet und dies ist für gewisse dienste unverzichtbar. Selbst vista, 7 und 8 haben daten gesendet. Ich würde sogar sagen auch 2000! Unter 10 ist die Diskussion nur hochgekocht weil zu der zeit ein sommerlich in den medien war und MS die datenschutz Einstellung einsichtlich gemacht hat (wie dies auch bei ios und android der fall ist).

Wenn sie nicht wollen das irgendwelche daten von ihnen versendet werden so schaffen sie bitte ihren pc ab. Ihr ganze internet, auch handy und telefon und sogar fernsehen...
 
@neuernickzumflamen: Dafür brauchten sie kein windows 10 ... :) definitiv nicht. Nicht in einer zeit von smartphones auf denen ein grossteil mit einem google betriebssystem läuft.
 
@dodnet: Halbfertig weil Addons fehlen? Die meisten wissen nichtmal was das ist und/oder brauchen/möchten sowas garnicht.
 
@PakebuschR: Edge ist auch als PDF-Viewer voreingestellt, und da fehlen ebenfalls rudimentärste Grundfunktionen, wie z.B. die Möglichkeit ein Dokument aus dem Browser mit Strg-O zu öffnen, Highlighten und die Schreibfunktion des Browsers ist auf PDFs auch nicht anwendbar.
Wenn Microsoft sich entscheidet, dass es für den User besser ist PDFs mit seinem Edge-Browser anzuschauen, dann sollten sie auch dafür sorgen, dass er alles nötige mit an Bord hat. Daher unfertig.
Bei OSX und Linux können die voreingestellten Browser das, und trotzdem ist zusätzlich ein weiteres PDF-Viewer als seperate Anwendung mit dabei.
 
@nayooti: Der Edge soll aber wohl keinen PDF Reader ersetzen, ist halt nur bequemer diese schnell mal im Browser ansehen zu können ansonsten gibt es dafür andere Apps im Store.
 
@dodnet: Microsoft war meiner Meinung nach gezwungen, den Browser in Windows 10 zu intigrieren. Und war ebenso gezwungen, Windows 10 auf den Markt zu werfen. Die Möglichkeit, einen einzigen Kernel auf Desktop, Tablet, Notebook und Smartphone etablieren zu können, umfasst derart viele Möglichkeiten, die wollte Microsoft unbedingt als Erfinder präsentieren.

So war das auch mit dem ersten Tablet, dass noch mit Stifteingabe daher kam. Entwickelt von Microsoft und damit gescheitert. Apple griff die Idee auf, brachte einen Hauch an Innovation dazu und schon wurde es ein riesen Erfolg.

Entweder ist Microsoft zu inovativ, dass sie immer zu früh dran sind, oder sie sind nicht innovativ genug, dass sie ihren Entwicklungen nicht genügend Zeit geben. Fakt ist jedoch, das der Markt, der von Microsoft bedient wird, sehr hart umkämpft ist. Egal wie man sich entscheidet. In irgend einer Weise ist der nächste Schritt immer der Falsche.
 
Naja, rein von der Geschwindigkeit her finde ich ich persönlich Edge auch langsamer als Chrome oder Firefox. Könnte aber tatsächlich zumindest zum Teil an dem fehlenden Adblocker liegen
 
@gonzohuerth: Performance ist imo schlechter als bei IE und Chrome. Ich habe es so oft, dass die Tabs nicht reagieren und ich dann diverse Sekunden warten warten muss bis wieder was geht. Einfach grausam.
 
@gonzohuerth: Wollte neuichst eine Reise buchen. Auf der Buchungsseite war der Edge zumindest deutlich schneller als mein bisheriger Browser. Aber natürlich bräuchte eine Seite mit viel Werbung länger als eine mit geblockter Werbung.
 
@gettin: Auf WinFuture läuft Edge manchmal besonders schlimm.
 
@adrianghc: Was aber ganz bestimmt nicht an der fast nicht vorhandenen Werbung hier liegt ;D
 
@dodnet: Klar liegt's an der Werbung, ich wollte ja gettins letzten Satz bestätigen.
 
@adrianghc: Das war Ironie meinerseits ;)
 
@dodnet: Ich weiß, aber du hast es so gesagt, als hätte ich das Gegenteil behauptet - zumindest hatte ich den Eindruck. Ist aber auch egal. ^^
 
@adrianghc: nicht nur manchmal sondern immer.
 
@Odi waN: Also, jetzt gerade geht's. Es kommt auf die Werbung an, die im Hintergrund läuft.
 
@gonzohuerth: Was ich dem Edge (neben fehlendem Adblocker) anrechnen muss, ist dass er tatsächlich manchmal "hakelt". Ich würde nicht sagen, dass er per se langsamer ist, aber die Seiten "hakeln" eben manchmal.

Allerdings kann das auch durchaus mit dem fehlenden Adblocker zusammenhängen. Denn selbst Chrome ohne Adblocker gerät auf Seiten, die es übertreiben, doch arg ins Stottern.
 
Haha ... tut mir aber gar nicht leid, MS.
 
@EinerVomPack: Warum auch, MS geht es bestens, da musst du dir deswegen keine Sorgen machen.
 
Sobald er Adblock in irgendeiner Form kann wird er zumindest den Internet Explorer als Zweitbrowser ablösen.
 
Ich persönlich verwende auch noch den Internet Explorer.
Dafür gibt es 2 Gründe:
- noch kein Adblock Plugin
(- fehlendes Plugin für Battlelog) Nachtrag: das Problem lässt sich umgehen = es wird kein Plugin benötigt.

Sobald die Erweiterungen für den Edge verfügbar sind, steige ich sofort auf Edge um. :)
 
@Unglaublich: Ja das Battlelog problem hab ich auch. Adblock hab ich mal kurz mit Host list blocking uebernommen fuer die letzten paar Wochen aber hab auch keine Lust da jede nMonat die Hostliste zu aktualisieren auf meinen Geraeten.
 
@Unglaublich: ich nutze edge und Battlelog, welches Plugin fehlt?
 
@Yepyep: Das Battlelog Plugin. Aber mir wurde gerade von mh0001 (siehe unten) geschrieben, das es auch ohne geht.
 
@Unglaublich: In den Einstellungen vom Battlelog, kannst du auf die neue pluginfreie Implementierung umstellen. Einziger Nachteil ist, dass du aus dem Battlelog heraus Origin nicht starten kannst, sondern dieses vorher selber starten musst, damit Battlelog darauf zugreifen kann. Ich schätze mal das ist technisch so gelöst, dass Origin beim Start einen lokalen Server aufmacht und Battlelog im Browser dann auf diesen connected, um mit Origin/BF zu kommunizieren. Vorteil: Es geht mit jedem Browser und du brauchst das Plugin nicht mehr, bist also unabhängig davon wie schnell EA es aktualisiert.
 
@mh0001: Vielen Dank! Das wusste ich noch nicht.
Ich starte immer zuerst Origin und dann über "Meine Spiele" oder mittels Desktopverknüpfung komm ich bereits angemeldet ins Battlelog.
Somit ist der von dir genannte Nachteil hinfällig, oder?
 
@Unglaublich: Jup, dann ist es egal :)
 
Es ist Schade, aber wundern tut es mich jetzt nicht.
 
@Batsheva: Meine Meinung. Performance hat sich im November-Update zwar verbessert, aber da muss noch mehr kommen und ich hoffe, MS weiß das selber und strengt sich an, um bis Redstone einen wirklich guten Browser zu liefern.
 
Was, 31,2% nutzen ihn? So viele? :P
 
@adrianghc: 31 % der Windows-10-Nutzer. Auf den Gesamtmarkt bezogen sind es 31 % * 0,1 (Windows 10 Marktanteil) rund 3 Prozent.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich weiß, ist trotzdem mehr, als ich dachte, ehrlich gesagt. :P
 
@Niccolo Machiavelli: 0,1% ist dein Wunschdenken.

Der Marktanteil von Windows 10 an der Menge Desktopt+Mobil,+Tablet+Console liegt weltweit bei 5,85% und damit über dem von OS X
Nimmt man nur Desktop und Tablet hat W10 einen Marktanteil von 9,34%
Nach Statcounter.
 
@wori: Bitte schalte dein Gehirn für einen Moment ein: 10 % entsprechen einem Faktor von 0,1.

Wie würdest du dann den Marktanteil von Edge ausrechnen? 31,2 % * 10 % = 321% ? Na das wäre ja ein voller Erfolg für MS...
 
@Niccolo Machiavelli: Ist es nicht traurig, wie hier einige Hirnakrobaten rechnen? Oder hatte es eine Mathereform gegeben?
 
@Roger_Tuff: Wie singt schon Pipi Langstrumpf? 3*3 gibt 6??? :-D
 
Komisch. Kein TPL - Kein adblocking.. kein Bookmark management.. Kein URL Renaming in bookmarks.. keine Unterordner in Bookmarks ..keine 2 bookmarks in 2 unterschiedlichen Ordnern.. sorry wenn ein Browser nicht halb halbwegs bookmarks verwalten kann ist er fuern ar$ch
 
@-adrian-: das ist eigentlich so ziemlich das einzige was ich vermisse. Und das Pulldown-Menü neben der Adressleiste für die zuletzt eingetippten Adressen.
 
@P-A-O: Ich bin auch von IE umgestiegen.
Hatte vorher viele Jahre Firefox und Chrome.. das einzige was ich da aber wirklich brauchte war erst nen Keepass plugin - no script und ABP.Mit Keepass hab ich dann autocomplete entdeckt.. no script war mir dann nicht mehr so wichtig und TPL haben sich um die Ads gekuemmert.
 
@-adrian-: ich nutze weiter den IE. Nicht übermäßig mit unnötigen Schrott vollgepumpt, alles da wo ich es haben möchte und schnell genug. Dabei bleibe ich auch fürs erste. Ich habe alle Browser probiert und Firefox wäre die einzige Alternative. Bei Edge fehlt einiges, Opera sieht wie ein etwas besserer Chrome aus und Chrome...naja, Malware als Browser verkleidet mit fehlenden Funktionen.
 
@P-A-O: Du hältst Chrome für Malware, nutzt aber gleichzeitig Windows 10? Na so kann man sich seine Welt auch zurecht biegen.
 
@Niccolo Machiavelli: ich halte den gesamten Google-Konzern bzw. deren Angebote/Software für Malware. Suchen tu ich meistens trotzdem damit. Bei Chrome fehlen, für mich Dinge die man werder per Add On noch auf sonst eine Weise aktivieren kann. Das ist auch der eigentliche Grund wieso ich es nicht nutze. Ich jailbrake auch mein iPhone, würde einen Droiden rooten und bei Symbian habe ich mir früher auch zweifelhafte Zertifikate aufs Handy gespielt.
 
Der ist doch (zumindest nach meinen Nutzungsgewohnheiten) einen Tick besser als Chrome ohne Add Ons. Wen wundert es dass er nicht ankommt?
 
Also mal ehrlich, nur weil man so ein Teil umbenennt und wie Irre Werbung dafür macht,
muss es doch nicht gut sein. Im Gegenteil! Je mehr Aufwand getrieben wird um so skeptischer muss man werden.
Und dieses W 10 ist ja nun auch nicht das gelbe vom Ei.
Auch hier geht es nur darum den Leuten irgandwas aus dem App shop an zudrehen uns ihnen nachzuschnüffeln.

Das Monstum nehem ich erst wenn es garnicht mehr anders geht und Linux kein ersazz ist.
 
@Trabant: Naja, wenn es wenigstens Apps in Shop geben. Im Vergleich zu IOS und Android, findet man da fast nichts. Die eine App, die ich mir installiert habe, läuft aber sehr gut und ist auch gut bedienbar.
 
@M4dr1cks: Wieviele Apps brauchts denn? 100.000? Wenn es hoch kommt, kennt ein jeder "Vielnutzer" 200-300 Apps, vorwiegend Spiele. Wenn ich bei Android die Apps so durchstöber, sehe ich 98% Spiele, jedoch wenig brauchbares!

Edit: Vieleicht habe ich mich nicht richtig verständlich gemacht! Man sollte vieleicht Apps und Games, die weniger als 1000 mal pro Quartal runtergeladen werden aufs Abstellgleis schicken, aka Archiv! Somit dürfte es denn auch viel übersichtlicher werden! Schon werden aus 100.000 nur noch 5.000, wo ich mich durchscrollen muss.
 
wundert das jemanden? wunderkind windows 10...
 
Es beschweren sich alle über das fehlende Ad-Block und ich würde auch sagen, dass ist DER Knackpunkt. Natürlich verdient sicherlich auch MS selbst mit Werbung und hasst solche Addons genauso wie Google, aber deswegen solche Sachen nicht bzw. ultralangsam umzusetzen hilft doch kaum wie man an den Nutzerzahlen sieht.

Erst letztens habe ich für ein paar Seiten den Ad-Blocker deaktiviert um diese zu unterstützen und *rumms* kommt ein Panzer über den Bildschirm gefahren der den ganzen Bildschirm mehrmals komplett abdunkelt (Werbung über die ganze Seite). Da fragen sich die Firmen noch warum man Ad-Blocker so sehr liebt... -_-
 
@Kennbo: Ich glaube nicht, dass die Verzögerung bei den Add-Ons damit zusammenhängt, dass MS was gegen AdBlocker hat.
 
@adrianghc: Nope, tuts auch nicht.. braucht halt alles seine Zeit, bis das getestet ist. Microsoft muss sich da auch mit Google und Mozilla zusammensetzen, schließlich soll für die Zukunft ja sowas wie ein Standard bei den Extensions herrschen, so dass Hobby-Entwickler ihre Extensions/Addons nicht für jeden Browser von grundauf separat entwickeln müssen, sondern 99% der Codebasis gleich bleibt und nur noch minimale Abweichungen des API bei bestimmten browserspezifischen Features stattfinden.

Auch Mozilla schmeißt ja nun seine alte XUL-basierte Codebasis von Board und stellt momentan auf WebExtensions um und hat angekündigt, dass viele bisherige Addons nicht mehr laufen werden und dem neuen WebExtensions-Standard angepasst werden müssen.

https://wiki.mozilla.org/WebExtensions
https://developer.mozilla.org/en-US/Add-ons/WebExtensions

Und MS baut eben nahezu das gleiche in seinen Browser. Das gute ist, wenn es funktioniert, dann kann man mit etwas Glück nahezu alle Extensions von Chrome auch in Edge verwenden. Und auch in Firefox und Opera.. darauf lohnt sich das Warten.
 
@adrianghc: Jepp, da hast du Recht, Adblock Plus arbeitet nämlich schon an einen Adblocker für Edge.
 
@eragon1992: Viel müssen die da gar nicht arbeiten, da der Code praktisch 1:1 übernommen werden kann. Die müssen im Prinzip nur den "chrome"-Prefix für die Tabs-API durch "msBrowser" ersetzen. Genau deshalb arbeiten die Browserhersteller ja an einer einheitlichen Lösung, damit eben nicht mehr jeder sein eigenes Süppchen kochen muss und die Extension-Entwickler ihre Tools ohne großen Anpassungsaufwand in Zukunft für alle Browser gleichzeitig anbieten können.
 
Bin mit Edge eigentlich sehr zufrieden, NUR: Mir fehlen die Addons von Firefox. Sobald Microsoft die Kompatiblität nachliefert, wäre ich bereit wieder zurück zu wechseln.
 
Microsoft wirf endlich Edge raus und verbessere den Internet Explorer.
 
@Happywof: Not gonna happen.
 
Mit dem Edge ist das so eine Sache. Ich benutze ihn ab und an, aber ich mag ihn einfach nicht.
Viele selbstverständliche Sachen, die FF und Chrome bieten, kann er nicht.
Ich glaube, selbst wenn er die fehlenden Sachen bieten würde, würde ich mit diesem Browser nie richtig warm werden.
 
Kein Wunder, das Ding kann nichts. Die Zeit, die die fürs Malen auf Webseiten benutzt haben, hätten die sinnvoller in Unterstützung der TPLs gesteckt, die nebenbei einen ordentlichen Werbeblocker ergeben. Ja, der IE kann ohne Plugins Werbung blocken.
 
Sorry aber wenn ich den Browser benutzen will - zB. für Sky Go dann kommt folgende Meldung :

Diese Website erfordert Internet Explorer.

Diese Website verwendet Technologie, die am besten mit Internet Explorer funktioniert.

Dann kann ich mir EDGE an die Backe schmieren LOL :D

Was natürlich auch an der Webseite liegen kann ??
 
@locky0810: Vermutlich liegt das daran, dass Sky Go Silverlight braucht.
 
@adrianghc: Ja, aber letztendlich irrelevant woran es liegt. Der Browser funktioniert einfach nicht so wie der Nutzer es erwartet. Also wundert es auch nicht, dass die Nutzer abspringen.
 
@locky0810: sky setzt auf silverlight, silverlight Support ist praktisch eingestellt und wird nicht mehr für neue Produkte oä bereitgestellt.

sky scheint hier statt ihre Webseite vernünftig zu machen auf apps setzen zu wollen (w10 app gibt's inzwischen aber keine anzeichen auf der Website endlich silverlight einzustampfen)
 
Edge ist der tatsächliche Fail in Windows 10. Ich glaube MS wäre besser gefahren den IE beizubehalten und fortzusetzen. Da, wo der IE ab der Version 9 anfing was zu werden, wirft man ihn hin und kommt mir einer Funktionsvielfalt eines IE5 und niedriger daher.
 
Ich weiss nicht - was ist das Thema mit den Browsern ? Die Webseiten müssenso aussehen wie sie sollen und das Teil soll nicht das ganze System lahmlegen. Sonst noch ? AddIn/PlugIn wie AdBlocker sind notwendig um sich vor dem Müll zu schützen, der Webseiten meist unlesbar macht.
Jedenfalls ist mir jeder Browser recht, so lange er funktioniert wie er soll. Edge ist ok bis auf die AdBlocker ...
 
Kein Wunder, wenn es schon damit anfängt, dass man kein ~ in die Adresszeile eintragen kann. Wie soll ich da je meine eigene Homepage besuchen?
 
@Der_da: Das geht seit dem November-Update.
 
Ich nutze den auch nicht. Liegt aber auch schlicht daran, dass er viele Seiten einfach nicht richtig angezeigt hat bzw. sich sehr häufig aufgehängt hat. Das ist zwar alles ca. 5 Monate her, aber der schlechte Eindruck bleibt einfach im Bewusstsein und ich werde den Browser auch nicht wieder ausprobieren. Ich schätze, dass es vielen anderen genauso geht.
 
Ja der Gute Edge Browser oder doch nicht so gut?
Ich bin jedenfalls nicht mehr zufrieden.

1. Die Performence lässt leider zu wünschen übrig, habe das Gefühl, mit jedem Update gehts Bergab
2. Die Extentions fehlen, ohne diese wird es nicht besser.
3. Seit einigen Tagen lädt der Edge bei mir auch keine einzige Seite mehr, Hilfe bei Microsoft gesucht und Foren etc. aber die Mühe mache ich mir nicht mehr, dann ist Firefox eben wieder Sieger, zumindest bei mir ;)
Zum Nichtladen der Seite sei noch folgendes gesagt, ich denke, das es ein Flash Problem sein könnte denn wenn ich die Seite ohne Flash aufrufe, lädt die seite zwar aber benötigt eben Flash, aktiviere ich diese Funktion wieder, lädt nichts mehr.
 
Wundert das ernsthaft jemanden?
 
Die Adresszeile -> der Zentrale Punkt eines Browsers -> sieht SCHEIßE aus!
...das automatische verschwinden und die fehlende Umrandung macht keinen Spaß....

und alle anderen Gründe die ihr schon aufgezählt habt.

Edge -> keine Chance
 
Für mich ist Edge ein Beweis, dass universal Apps nichts für den Desktop sind. Ich gebe zu ich hab ihn nur ein paar mal benutzt, aber ich finde die Oberfläche einfach zu eingeschränkt und zu minimalistisch und zu touch-optimiert für einen Desktop. Deshalb würde ich auch mit Addons nicht auf Edge setzen.
 
@Givarus: das ist auch mein eindruck der universal apps. die idee ist sicherlich gut, aber für mich funktioniert das einfach nicht.

hast du schon die mail app gesehen? einfach grausam zu benutzen.
 
@Mezo: Wann hast du die Mail-App zum letzten Mal benutzt? Als grundlegenden Mail-Client finde ich sie recht ordentlich.
 
@adrianghc: vor ner woche. zu allem überfluss hat ms mein konto in in online konto umgenwandelt, weil ich dort meine outlook adresse eingetragen habe.
 
@Mezo: Da hast du aber nicht genau aufgepasst, unten gibt's eine Option, sich nur bei der App mit dem Konto anzumelden und nicht bei Windows. Es ist aber auch zu leicht, da reinzufallen.
 
@Mezo: Bin ganz eurer Meinung. Ich bleibe auch definitiv erst einmal bei Office 2007. Das sieht nämlich noch aus wie ganz normale Programme. Office 2013 ging gerade noch so, obwohl es optisch schon ein Fail war. Und Office 2016 schlägt dem Faß den Boden aus. Das geht optisch überhaupt nicht mehr. Es gefällt mir einfach nicht mehr. Und die Funktionen aus Word wurden auch immer grottiger. Warum muss Word beim drücken von Enter einen Absatz erzeugen? Früher war Enter nichts anderes, als neue Zeile. Heute quält man sich mehr mit der Formatierung von Texten herum, als man Zeit benötigt, für den Text zu verfassen. Das ist mit Word 2007 noch wesentlich einfacher, obwohl es mit dem von 2003 noch angenehmer war. Das Problem ist die Arbeitsabnahme. Woher weiß ein Computer, wie ich den Text gerne formatieren würde? Er fummelt immer was dazwischen, was nicht hin soll. Und anstatt ich einfach sagen kann, dass ich da nen neuen Absatz haben möchte, muss ich ihm nach jeder Zeile, die ich extra umbrechen will, beibringen, dass dort ein Absatz nichts zu suchen hat.

Oder die dämliche Angewohnheit, nach einem "ca." das nächste Wort groß zu schreiben. Sowas ist Blödsinn. Wenn ich its schreiben möchte, dann hat die Kiste das zu akzeptieren. Er darf es gerne gekringelt unterstreichen und mich aufmerksam machen. Aber diese ewige Einmischerei ist einfach nur schrecklich.

Klar, es gibt Optionen um all diese Mankos auszuschalten. Aber ich wollte mit Office arbeiten und nicht die 30 Seiten Optionen studieren, um die richtigen Häkchen zu finden.
 
@SunnyMarx: "Das sieht nämlich noch aus wie ganz normale Programme."

Das ist jetzt aber Quark. Ein Programm muss also Pseudo-3D-Effekte und Skeuomorphismen haben, um als "normales Programm" durchzugehen? Also, optisch bevorzuge ich Office 2016 jederzeit Office 2007.
 
@SunnyMarx: Vielleicht als Tipp. Wenn Office so eine automatische Formatierung wie bei dem ca. macht, dann kannst du entweder direkt auf Strg+z drücken um es rückgängig zu machen oder auf das dann unterkringelte gehen und dir wird angezeigt, was Office vor hat und kannst es abstellen.
Was den Absatz angeht, so macht das erstellen eines neuen Absatzes meiner Meinung nach wesentlich mehr Sinn in einem Text, als eine neue Zeile. Eine neue Zeile ist glaub ich Shift+Enter - auch kein Hexenwerk.
 
@SunnyMarx: jaja -FRÜHER war alles besser. ALLES.
 
Das erste was ich gemacht habe als ich zum ersten mal auf dem Win10 Desktop war, war Edge und danach die ganze andere MS Bloatware zu Deinstallieren.

mfg
 
@Hagal: damit widersprichst du dich in allen Punkten! Dann müsstest du Spycrosoft Winschrott auch komplett von deiner Festplatte verbannen!!! Erst den Spycrosoft schrottigen Browser (Edge) ausschimpfen, aber selber noch Winschrott 10 auf der Festplatte schnüffeln lassen. :-D
 
Ich finde den Browser Edge sehr schlecht. Seiten frieren ein, nervige Werbungen kommen immer wieder zum Vorschein, und der IE11 64 Bit ist immerhin noch schneller als Edge.. Von mir aus kann der IE Bleiben weil Edge für mich uninteressant ist. Sorry Microsoft
 
Sorry Microsoft aber ein Browser der nicht wie alle anderen Browser die Möglichkeit hat per copy & paste einen Link starten kann ist sowas von überflüssig. Alle Browser haben die Möglichkeit "Link einfügen und starten", Microsoft aber möchte das man nachdem man den Link eingegeben hat noch extra die Enter taste drückt. Im Jahr 2015/16 ist das sowas von Fail
 
@spacemanneke: Wahnsinn - wirklich, man muss eine Taste drücken. Voller Fail eh ...
 
@spacemanneke: Da bastelt sicher bald einer ne Extension dafür. ;)
 
Ein Kommentar zu dem angeblich fehlenden Adblocker. Seit doch so ehrlich und sagt ihr wollt alle ein *kostenloses* Adblocker *Addon*. Wenn man die Teile mit dem * weglässt, schaut euch z.B. Adguard mal an.
Meine Meinung zu Edge. 1) Ich muss gestehen, ich bin mir nicht so sicher, was dem Umstand geschuldet ist, dass Edge eine APP ist und was nicht, auf der anderen Seite ist mir das aber relativ egal, da beides von MS ist. Also z.B. die eher bescheidene URL/Suchleiste oder das es Webseitennotiz/Teilen relativ egal ist, ob MS Office installiert ist hinzu kommen dann noch 2) Viele Bugs und Merkwürdigkeiten, z.B. einmal in der Woche keine Top-Sites mehr, das seltsame Kontextmenü, kein Mausrad in Flash-Spielen und manchmal auch auf nicht Flasch Seiten,... ich könnte hier eine ziemlich lange Liste von Merkwürdigkeiten, Eigenarten und Bugs posten. Jeweils einzeln betrachtet sind es zwar alles eher Kleinigkeiten, aber viele Kleinigkeiten ergeben eine Gesamtsumme, die mir dann doch zu groß ist.
 
Ich hab mich noch nie zugewandt :)
 
ich muss jetzt mal ehrlich sein ich bin seit der 1sten Stunde Insider von Windows 8.1 auf Windows 10 Professional 64bit aktualisiert und seit dem habe ich Edge nichtmal einmal genutzt, wozu auch der FF und Opera leisten mir seit dem ich die beiden nutze treue Dienste, mal sehen wie es 2016 mit Edge aussehen wird, vielleicht werde ich es hin und wieder nutzen.
 
Selber schuld, Wenn MS mit nicht fertigem Browser kommt... kein wundsr :)
 
@Davut Yayikci: Dann hätte man den kompletten Release samt OS verschieben müssen. Selbst wenn sie wollten, sie hätten diesen Extension-Support nicht eher einbauen können, da bis vor wenigen Monaten ja noch Gespräche mit Google und Mozilla liefen. Ziel ist es ja eben, dass alles einheitlich wird. Bisher hatte Google seine eigenen Extensions, Firefox seine eigenen XUL-Addons und der IE seine ActiveX-Schnittstelle.

Nun wollen aber alle via WebExtensions etwas nahezu einheitliches schaffen, was größtenteils auf Basis von Googles Extensions aufbaut. Der wesentliche Unterschied wird am Ende nur noch der VendorPrefix zum Ansprechen der API sein. Während man das Extensions-API bei Googe eben mit "chrome.xxx" anspricht, ist es bei Edge dann "msBrowser.xxx". Der restliche Code der Extension dürfte dann aber identisch sein, da alles Javascript-basiert ist. Kann zwar sein, dass der ein oder andere Browser ein API-Feature unterstützt, was andere nicht können, aber das wird nicht weiter wild sein. Die grundlegenden Sachen werden alle Browser beherrschen.

Auch Mozilla arbeitet momentan noch eifrig an dem endgültigen WebExtensions-Support und wird innerhalb des kommenden Jahres die alten XUL-Addons über Bord werfen und den Support bis Ende 2016 komplett einstellen - aktuelle Addons, die bis dahin nicht auf die neuen WebExtension angepasst worden sind, werden laut Mozilla dann nicht mehr funktionieren. Aber das ist ein Schnitt, der einfach nötig ist. Dann können Extensions-Entwickler endlich ein und die selbe Extension für alle Browser anbieten, egal ob Chrome, Firefox, Safari, Opera oder Edge. Das kann für alle Internetnutzer nur von Vorteil sein.
 
*Das neue Betriebssystem wird auch gut angenommen, vom Browser kann man das hingegen nicht behaupten. Der Internet Explorer-Nachfolger büßt nämlich (innerhalb von Windows 10) Anteile ein.* Aus sicheren Quellen hab ich erfahren, dass sehr viele wieder zu Windows 7 überwechseln, aber wegen Inkompatibilität der Nutzer ;) , Wenn man beim Besten Netz arbeitet ob jenseits von gut und böse. hör ich tagtäglich *son Schund kommt mir wie Windows 10 nicht mehr ins Haus* Ok waren auch zum Teil nur ältere Leute.... Also ich nutz es noch Windows 10 so ähnlich wie [34] nur das ich den oberen irgendwo zusätzlich Recht gebe, No adblock No Edge... Bissl Werbung OK aber ein Spiel wie Asteroids nur mit Werbung wo man überall wegklicken muss, muss nicht sein ;)
 
Ich nutze die neueste Vivaldi Beta und der Browser hat alles was ich brauche und ist dabei sehr schnell.
Außerdem kann er mit Chrome Extensions umgehen, hat einen dunklen Theme direkt integriert, besitzt eine Seitenleiste (F4) in der die Lesezeichen, Downloads, Verlauf, etc. Ihren Platz haben.
Gegen Vivaldi sieht Edge nicht nur alt aus, sondern wie eine halb verweste Wasserleiche...
 
Und Windows 10 doch nur, weil es inzwischen jedem penetrant aufgezwungen wird, der es nicht will. Kann man überhaupt noch Notebooks mit 8 oder 7 kaufen?
 
edge funzt überhaupt nicht mehr
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles