Dobrindt vergibt erste Förderzusagen für kommunalen Breitbandausbau

Im Frühjahr hatte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt eine Ausbauhilfe für Kommunen angekündigt, um die Breitband-Infrastruktur vor allem auf dem Lande zu verbessern. Heute nun trafen sich die ersten kommunalen Vertreter mit Dobrindt ... mehr... Internet, Netzwerk, Kabel, Ethernet Bildquelle: Studio Associato di Ingegneria dell informazione Netzwerk, Kabel, Ethernet Netzwerk, Kabel, Ethernet Studio Associato di Ingegneria dell informazione

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was für eine geldverschwendung.wieso nicht gleich alle schüler mit iphones ausstatten?
 
@sanem: Was hat das mit dem Netzausbau zu tun?
 
@SunnyMarx: muss ich das ernsthaft erläutern? Wikipedia: FTTH. Auf youtube: FTTH. Kupfer ist sowas von veraltet.In Zukunft kommt noch 5G LTE dazu in gigabit Bereich
 
@sanem: Offensichtlich haust du da was durcheinander und hast überhaupt keine Ahnung.
In ländlichen Gebieten ist es ofz so, dass die Kabelstränge einfach v ergrabne wurden. Diese auszutauschen bedeudet dann oft, Strassen und Gehwege aufzureissen. Und das will kein Provider oder Kommune stemmen.
Hier bei uns wurde gerade ein Strassenzug an Glasfaser angebunden. Kanalschächte auf, Kabel eingezogen, Schächte zu und fertisch. War aber nur möglich, weil auch entsprechende Kabelkanäle vorhanden sind.
Ich möchte mal den Hauseigemtümer hören, wenn er Breitbandanschluss bekommt und muss aber gleichzeitig mehrere Tausend Euro an Erschliesungskosten hinlegen.
Denn irgendwer muss ja diese Aufrissarbeiten zahlen. Ich bin ja auch dafür, dass man jedes Plumpsklo mit Breitband versorgt.
Aber man sollte auch mal darüber nachdenken, wie das alles finanziert werden soll.
 
wenn der Staat so viel Geld in die Breidbandausbau steckt, müssten die "Verträge" günstiger sein...

so hat man das Gefühl die Telko-Unternehmen stecken von den Verbrauchern, vom Staat nur Geld ein investieren aber nur ihren Pflichten nach...
 
@baeri: Noch günstiger? Wie wäre es denn, wenn die Telkos die Anschlüsse kostenlos zur Verfügung stellen und wenn Du Dich für sie als Anbieter entscheidest, bekommst noch 1000 Euro als Wechselbonus zur freien Verfügung direkt steuerfrei aufs Konto überwiesen?

Telkos sind private Unternehmen. Die gehen nach einer Gewinnermittlung vor, ob sich der Ausbau lohnt, oder nicht. Wenn nicht, wird nicht ausgebaut. Mit der Förderung möchte man den Telkos von den sich nicht rechnenden Ausgaben etwas zurück geben, dass sie sich dennoch dazu entschließen, ein Gebiet auszubauen, obwohl das Geld über Jahrzehnte nicht wieder rein kommen kann.
 
@baeri: nein, sehe ich nur bedingt so. Ich sehe das mit dem ersten Schritt, den Planungen und Teile des zweiten Schritts so, dass dieses Geld an die Kommunen fließt, ohne das ein Anbieter da was von sieht. Die Kommune beauftragt dann einen Anbieter mit dem Ausbau. Ich muss einräumen, ich habe auch keine Ahnung, wie es dann genau technisch mit dem Ausbau abläuft. Buddelt z.B. die Telekom dann selber das Kabel ein oder beauftragt die Kommune dann erstmal eine Kanalbaufirma die Rohre verlegt, wo die Telekom dann anschließend ihre Leitungen einzieht. Was ist wenn Straßen aufgerissen werden müssen usw.? Es könnte also sein, dass der Telekommunikationsanbieter gar nicht den größten Anteil bekommt.
Vielleicht kommt auch noch hinzu, wenigstens wäre das gegebenenfalls sinnvoll, dass in diesem "ländlichen Bereich" auch geschaut wird, was ein Dorf sonst noch so benötigt, Gas, Wasser, Strom, Kabelfernsehen, Leitungen für Mobilfunk und normales Telefon usw. und das wird dann gleich mit verlegt. Wenn man es so betrachtet, ist das Glasfaserkabel selber inkl. Verteiler u.Ä. also vielleicht nur der kleinste Teil der Kosten.
Ich habe weder Ahnung von Stadt- und Kommunenplanung, und ich habe mir das mit dem Förderprogramm nicht komplett durchgelesen, dass ist nur meine Theorie, wo das Geld so hingeht.
 
@baeri: Viele Menschen scheinen bei "großen Zahlen" etwas den Bezug zu verlieren... 2.7 Milliarden Euro Fördergelder sind "nicht viel".

Nur mal angenommen, die Fördergelder würden "gleich" auf alle Städte und Gemeinden (11.161 Stück) verteilt um deren Ausbau voranzubringen, dann wären dies pro Gemeinde ca 224.000 Euro.

Und jetzt denke einfach mal an deinen Heimatort, wo immer dieser sein mag - was denkst du kann beim Breitbandausbau mit 224.000 Euro bewirkt werden? Das würde vermutlich nicht einmal Projektplanungskosten abdecken.
 
Jetzt müsste es nur die Regel in Form eines Gesetz geben, das der Ausbau auch in Glasfaser oder neuerer Technologie zu erfolgen hat! Denn LTE (und das werden die auf dem Land anbieten) ist keine Vollwertige DSL alternative! Da hat man nämlich andauernde Geschwindigkeitsschwankungen, (zumindestens auf dem Dorf) kommt nur selten auf das, was man Bezahlt & als "i"-Pünktchen wird man auch noch gedrosselt. Bei LTE "L" sind das momentan 30 GB (http://www.vodafone.de/lte/preise.html?&ref=60806-at102799_a100012_m12_p3434_cDE&affmt=2&affmn=1) & wenn man eine Famile hat, sind 30GB ein Witz! Ich alleine komme schon laut Fritzbox auf 130-150GB Traffic pro Monat!

Alternative zu LTE: RICHTFUNK! (Keine Drossel, keine Geschwindigkeitsschwankungen)

Bei Richtfunk (ist was anderes wie LTE) Anbieter'n zahle ich bzw. meine Eltern für 6k 25€ & da hat man auch dauerhaft die 6k! Zudem wird man nicht gedrosselt & kann so den ganzen Monat Streamen, Zocken. ect. bis der Arzt kommt!

Wenn man also was sucht kann ich hier "Richtfunk"-Anbieter empfehlen! Da sitzt man zwar in keinem Rennboot, aber man hat das wofür man bezahlt & wird nicht gedrosselt!! http://shop.disquom.de/ ist der Anbieter meiner Eltern. Ich selber habe 8 Jahre diese Alternative genutzt & kann sie empfehlen!
 
@John_Dorian: 30gb ... naja da stimmt P/L doch !
 
@CvH: Wenn ich für eine Flatrate zahle, will ich auch eine Flatrate!! Eine Drossel hat hier absolut NICHTS zu suchen!
 
@John_Dorian: theoretisch hast du ja eine Flatrate, nur wird die die Sinnvolle Geschwindigkeit nach 15/30gb abgedreht. Dafür 40-50€ ist natürlich ein absoluter Witz.
 
@John_Dorian: Genau da ist der Denkfehler. Als ich meine erste ISDN-Internet-Flat geordert hab, waren das NUR FÜR Internet. 80 DM pro Monat. Da kam der Telefonanschluss noch dazu!

Aber heute ist man ja nicht mehr bereit, für eine vernünftige Leistung zu zahlen. Daher gibt es ja den massiven Preisverfall bei Dienstleistungen. Ich würde für einen Glasfaser-Anschluss mit VoIP-Telefonie und 50 MBit Up & Down 120 Euro zahlen. Aber... Satz mit X, gibt nix. VDSL ist im Ausbau. 1&1 FullFlat 19,99 im ersten Jahr. 24,99 im zweiten und 29,99 im dritten Jahr.

Wie will man mit diesen Dumpingpreisen vernünftige Infrastruktur bereit stellen? Klar, 1&1 hat keine Infrastruktur. Aber ohne ein Telekom-Netz würde 1&1 ganz schon bescheiden aussehen.
 
@SunnyMarx: und dann fragt man sich wie 1und1 das beste netz haben kann wenn sie selbst fast keines haben xD
 
@John_Dorian: Hmm, Geschwindigkeitsschwankungen (mein DSL schwankt zwischen 0,5 und 7 Mbit) und nicht die Geschwindigkeit die man bezahlt (zahle für 16 MBit) hat man auch bei DSL. Eine Drossel wollten die Anbieter einführen. Dann ist LTE wohl doch ein Äquivalent zu DSL. ;-)
Das Netz funktioniert also noch nichtmal in dicht besiedelten Städten und hier ist LTE noch weniger eine Alternative, weil die Zellen voll sind.
 
@floerido: "hat man auch bei DSL."
Kann ich nicht bstätigen! Ich habe seit ich in der Stadt wohne 25Mbit & laut Speedtests & Fritzbox kommen 26Mbit an :) Ist also absolut kein Vergleich zu LTE, da liegen Welten zwischen!
 
@John_Dorian: Immer die gleiche Diskussion :-)

Schwankungen treten aus verschiedenen Gründen auf. Allen Verbindungen gemein ist natürlich, dass der Durchsatz sinken kann, wenn ein entsprechender Flaschenhals irgendwo sitzt und zuviel Traffic anfällt.

Bei LTE und sonstigen Kabellosen Verbindungen kommen noch physikalische Störfaktoren hinzu (andere Signale, Schirmende Beton-Wände usw...)

Defakto werden Internet-Anschlüsse seitens des Anbieters IMMER größer Dimensioniert werden, als tatsächlich Kapazitäten vorhanden sind. (Wenn man dir 25 Mbit verkauft, stellt keiner sicher dass auf dem gesamten Weg durchs WWW nun 25 Mbit exklusiv für dich vorhanden sind!)

Und darum ist auch DSL != DSL. So wird z.b. die Telekom für 100 Mbit "Backend" Kapazitäten um die 4-8 25 Mbit Anschlüsse verkaufen, während ein Dritt-Anbieter mit 2 Zahlen im Namen hier doch eher 10-15 Anschlüsse darauf legt, um somit die Kosten pro Anschluss zu drücken.

Und diese Überbuchung führt in logischer Konsequenz zur "Drosselung", denn hier kann einfach nicht jeder "Vollgas" 24/7 saugen. Kann man aber die Hälfte der Anschlüsse durch eine "Drossel" aus der Gleichung nehmen, kann man wieder mehr Anschlüsse beim selben verfügbaren "Backend-Volumen" anbieten und als angeblich 25 Mbit verkaufen.
 
@John_Dorian: Bei uns wird schon seit mitte des Jahres ausgebaut. Hier legen die Energieversorger die Glasfaserkabel und auf wunsch auch direkt bis ins Haus. Wer das nicht will bekommt mind. 50 Mbit wer FTTH macht bekommt 100Mbit. Den Zugang bekommt man dann von einem Kommunalen Anbieter (hier KomDSL). Läuft alles Hand in Hand und im November ist hier schon die zusage für knap 750.000 € gekommen an Fördergeldern, da wurde aber schon kräftig gebaut. Mittlerweile ist auch der erste Abschnitt Ferig und angeschlossen. Bis mitte 2016 soll dann der rest folgen. So stell ich mir zügigen Ausbau vor.
 
Die ganze Kabeltechnik ist doch schon längst überholt, wieso wird so viel Geld in ein totes Pferd investiert? Bis 2022 haben wir flächendeckend G5 in Deutschland mit über 1,4GBit - überall! Was passiert dann mit dem ganzen Sondermüll in der Erde?
 
@Lecter: Sondermüll in der Erde? Kupfer ist kein Sondermüll, es ist ein Metall. Und Glas ist ebenfalls kein Sondermüll. Aber die ganze Umwelt mit irgendwelchen hochfrequenten GHz-Wellen bestrahlen... Das kann einfach nicht gesund sein.
 
@Lecter: Dann mit 100Gb drossel einen 4k film schauen? Da bleibe ich bei 100mbit Kupfer
 
@JacksBauer: Ich bleibe da lieber bei 1000mbit fulldupelx ohne Drossel kostet zwar 350 Im Monat aber schnelles inet gibts nun mal nicht für lau.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!