Urteil: Mobilfunkfirmen müssen bei Forderungen von Dritten helfen

Mobilfunkanbieter müssen ihren Kunden bei Forderungen Dritter zu Seite stehen und dieses mit genauen Informationen versorgen: So sieht es zumindest das Landesgericht Potsdam in einem aktuellen Urteil, das gegen den Anbieter E-Plus gefällt wurde. mehr... E-Plus, Kpn, eplus Bildquelle: E-Plus E-Plus, Kpn, eplus E-Plus, Kpn, eplus E-Plus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und bevor hier nun irgendwer eplus/o2 verteufelt: bei den anderen ist es natürlich haargenau so.
 
Wer mit kriminellen Abzockern mitarbeitet, sollte auch natürlich zur Rechenschaft verpflichtet werden.

"Laut E-Plus habe sie in einem solchen Fall aber trotzdem zunächst zu Zahlen und könne das Geld dann gegebenenfalls vom Drittanbieter zurückfordern."
--> Juristisch totaler Unsinn und das wissen auch die Anwälte von Base und Co. Wenn eine Leistung tatsächlich nicht in Anspruch genommen wurde, muss auch "zunächst" nichts gezahlt werden.
 
Eine Konsunmentenfreundliche Gerichtsentscheidung? In Deutschland? Irgendeine nächste Instanz wird diesen bedauerlichen Irrtum bestimmt bald korrigieren.
 
@Jazoray: Schon komisch irgendwie, dass sich immer die Deutschen beschweren, obwohl wir im internationalen Vergleich mit die konsumentenfreundlichsten Regelungen überhaupt haben. Gibt kaum ein Land, wo sich Hersteller und Händler vor und beim Verkauf eines Produkts/Dienstleistung mehr Gedanken um Regeln, Auflagen und Kundenrechte machen müssen.
 
@Jazoray: Also ich habe schon mehrfach Anwälte und Gericht in Verbraucherfragen in Anspruch genommen und jedes mal gewonnen! Dank Rechtsschutz gehe ich die Wege auch so weit, wie es sein muss, aber war bisher nie weiter als 1. Instanz!
 
@Scaver: Alleine dass man heutzutage einen Rechtschutz braucht weil man mehrfach vor Gericht gehen muss um zu seinem Recht zu kommen, finde ich eigentlich bedenklich.
 
@moribund: Das siehst Du leider falsch. Beschissen wurde man schon immer, seit es Handel gibt. Nur heute hat man das Wissen, Mittel und Wege um sich wehren zu können. Im Mittelalter z.B. waren auf Märkten, soweit man es historisch belegen kann, so gut wie alle Gewichte und andere Gegenstände zum Messen falsch. Ob das nun Absicht war oder weil es keine Eichung gab und mit der Zeit Maße verfälscht wurden, ist dabei ja erst mal unerheblich. Die Menschen wussten ja nicht mal, was nen Meter oder nen KG ist (bzw. deren Äquivalente aus der damaligen Zeit). Beschossen wird heute nicht mehr als früher, aber ich weiß in den meisten Fällen, wenn ich beschissen werde. Und dann habe ich Mittel und Wege, um etwas dagegen zu unternehmen.
Ich kenne dein Jahrgang nicht, aber ich kann dir sagen, dass es rückwirkend bis in die 80er auch nicht anders war, wie heute... außer dass sich heute eigentlich jeder, selbst mit Hartz IV, Rechtsschutz leisten kann, sei es durch guten Verdienst, eine Versicherung oder Kostenübernahme durch den Staat!
Und wenn ich mir so Geschichten meiner Großeltern und Eltern anhöre zu dem Thema oder alte Verträge von damals anschaue, dann weiß ich a) dasss sie mit Absicht übers Ohr gehauen wurden, b) sie davon keine Ahnung hatten und/oder c) es sich nicht hätten leisten können, rechtlich dagegen vorgehen zu können... bzw. in einigen Fällen hätte es wegen damals fehlendem Verbraucherschutz auch nichts gebracht.
 
@Scaver: OK, aber Mittelalter, etc sollte doch kein Maßstab für unsere moderne zivilisiertere Gesellschaft sein.
Man sollte immer das Bessere als Maß nehmen, und wie man sieht gibt es noch immer viel Verbesserungspotential.
 
Es sollte ein Gesetz geben, das beim Vertragsabschluß ein Opt-Out für alle Leistungen vorschreibt ausser Kosten für Internetzugang, Gesprächsminuten und Standart SMS.
 
@Butterbrot: Ja bitte, noch mehr Gesetze, nur weil einige wenige zu blöd sind, einen Anruf zu tätigen und solche "Premium"-Dienste sperren zu lassen.
 
@Butterbrot: Geht doch, man muß nur selber dran denken. Ich habe für jeden Mobil- und Festnetzanschluß immer gleich beim Beauftragen eine Drittanbietersperre einrichten lassen. Kostet nichts und das einzige was bisher damit nicht ging war der Kauf von Zusatzoptionen in der Android-App von Navigon. Weil die zu blöd sind andere Zahlungsmöglichkeiten anzubieten als Abrechnung über den Telefonanbieter, keine Möglichkeit über Playstore, Kreditkarte etc., ok dann bekamen sie halt kein Geld von mir.
 
@Butterbrot: Was ist eine Standart SMS? Ich dachte, SMS mit Standarten-Bildern wären standardmäßig MMS. Ich bin verwirrt.
 
@Bengurion: Ich auch, war eine Standarte nicht früher Standard...:o) ?
 
e+ ALDI prepaid-Tarif
Henrik Assfalg <4hassfg@gmail.com>
18. Nov.
Antworten
an alditalk
ja, bitte sperren Sie außer Drittanbietern auch
die Datendienste WAPund MMS
sperren Sie die Sonderrufnummernbereiche 0900, 0180, 0137, 118xy

ich hoffe das sind alle Gangster
mfG Henrik Assfalg

Am 10. November 2015 um 06:05 schrieb <alditalk@eplus.de>:
Sehr geehrter Herr Assfalg,

Ihre Nachricht haben wir erhalten, vielen Dank dafür.

Auf E-Plus können Sie sich verlassen, wenn es um Verbraucherschutz geht. Im mobilen Internet zum Beispiel lauern Kostenfallen, in die man schnell tappt. Davor bewahren wir Sie gern und sperren die Datendienste WAP, mobiles Internet und MMS für Ihre Mobilfunkkarte oder separat MMS – selbstverständlich gratis.

Handelt es sich um einzelne kostenträchtige Angebote, begrenzen wir die Sperre auf ausgewählte Drittanbieter, so etwa die Vermittler von Abos für Klingeltöne etc.

Auch Telefonieren kann teurer werden als geplant. Dienste, die Sie über Sonderrufnummern erreichen, finanzieren sich über hohe Gebühren. In Ihrem Auftrag sperren wir die Sonderrufnummernbereiche 0900, 0180, 0137, 118xy einzeln oder in beliebigen Kombinationen.

Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gern.

Haben Sie weitere Fragen oder Wünsche? Unsere Kundenhotline steht Ihnen für weitere Fragen unter der 0177-177-1157* zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Freundliche Grüße

Ihr ALDI TALK Team
 
@4hassfg@gmail.com: Du hast gerade deinen Namen und deine eMail-Adresse öffentlich gemacht, am besten du editierst und "schwärzt" diese Informationen.

edit: haha, dein Benutzername ist deine eMailadresse, dann ist das natürlich hinfällig.
 
ein willkommenes Urteil
Kommentar abgeben Netiquette beachten!