EA gründet eine eigene E-Sport-Abteilung und hat noch viel vor

Der Groß-Publisher Electronic Arts hat einige Games, die im E-Sport eine Rolle spielen, allen voran Battlefield und FIFA. Deshalb verwundert es nicht, dass das Unternehmen eine eigene Abteilung startet, damit ist man aber nicht der erste renommierte ... mehr... E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier Bildquelle: Valve E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier E-Sports, dota 2, E-Sport-Tunier, The International, Dota 2 Tunier Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
EA..., seit Jahren wollen sie den E-Sport fördern. Die Bestrebungen sieht man - nicht. Solange sie nicht grundlegend den Client/Serveraufbau ändern, sehe ich sowieso schwarz.
 
na das kann ja was werden - nicht! Ich kaufe seit etlichen Jahren keine EA Spiele mehr... Ich vermisse auch keines
 
In 2 Jahren wird das Projekt wieder eingestampft... Die Politik von EA stimmt schon einmal nicht. Man kann nicht jedes Jahr ein neues BF, ein neues FIfa u.s.w auf den Markt schmeissen und meinen die Community zieht mit. Ich sah es bei C&C als es EA wurde... Jeden Monat durfte ich wieder komplett neu beginnen, neue Taktiken, neue Möglichkeiten lernen, weil die Balance von Anfang an nie stimmte, und immer wieder komplett in eine andere Richtung schoss. Kaum war es einigermassen gut, kam das Addon, später der Nachfolger und der Kreislauf begann von vorne. Genau so ist es mit den Bugs.
 
@GIGU: das dürfte wirklich das größte Problem sein. Pausenlos wird auf das, zugegeben sehr lautes, Gejammer gehört und generft, gepatcht bis man das eigentliche Spiel nicht mehr erkennt. Da es immer einen besseren Spieler als einen selbst gibt, ändert aber das Gepatche nichts an der Situation, das ein besserer Spieler eben besser bleibt. Ob er jetzt A nimmt, oder nachdem Patch/Nerf, B ist doch vollkommen egal, er wird dominieren.
 
@GIGU: Deshalb bauen sie ja jetzt auf das Software as a Service Modell mit ihrem EA Access
 
@GIGU: dann erkläre mir mal wieso blizzard es hinkriegt, dass starcraft II zum e-sport mitgehört? Die bringen auch immer neue taktiken und neue einheiten rein?
 
FIFA haben sie um Jahrzehnte verpennt, das hatte mal eine nennenwerte Spielerszene und die guten Spieler haben nur dank Sponsoren und organisierten Teams überlebt, heute spielen die lieber was anderes, was mehr Kohle bringt, gibt zwar immer noch ein paar Preisgeld-Turniere, aber wenn die da nicht mit Geld umherwerfen, werden sie da wohl nur zuschauen dürfen, Bedingungen und Veränderungen werden sie da wohl kaum machen dürfen. Madden ... American Football spielt keiner kompetetiv, es ist eher ein rundenbasiertes Game wegen dem ganzen Taktik-Gefummel. Wenn Leute sowas überhaupt sehen wollen würden, dann gäbe es bereits solche Spiele in der eSports Szene die nichts mit Sammelkarten zu haben. Battlefield, mit wieviel Leuten wird das denn gespielt? Alles mit mehr als 6 Leuten kann man vergessen, soviel will keiner bezahlen um sich ein Team für ein Game zu halten, was keinen wirklich in der Szene interessiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich FIFA Football 17