Zu schwache Verbindungen: Telekom von Peering-Partner verklagt

Der Carrier Cogent Communitcations verklagt die Deutsche Telekom und wirft dieser Vertragsbruch beim Peering vor. Damit treffen zwei Provider aufeinander, die hinsichtlich ihrer Verbindungs-Politik unterschiedlicher kaum sein könnten. mehr... Internet, Daten, Netzwerk, Ethernet Bildquelle: Patrick Stahl / Flickr Internet, Daten, Netzwerk, Ethernet Internet, Daten, Netzwerk, Ethernet Patrick Stahl / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Telekom agiert hingegen deutlich anders. Der Konzern versucht, auch aus den Verbindung zu anderen Netzbetreibern möglichst noch einen Gewinn herauszuholen und hält sich daher auch soweit es geht von den großen Peering-Punkten wie dem DE-CIX in Frankfurt am Main fern. // Bin ich jetzt blöd, die Telekom hat doch Anfang 2015 auf 2 x 10GB erhört am DE-CIX ? Zwar restriktives Peering aber am DE-CIX.
 
@Fanity: soweit es eben geht...
 
@Fanity: wenn z.B. Hetzner Server ordentliches Telekom Peering haben wollen müssen sie doch auch Schutzgeld an die Telekom zahlen. DE-CIX wir möglichst ignoriert.
 
@CvH: am ende bezahlt es der kunde, der den traffic doppelt zahlt. nicht umsonst nennt es hetzner "double paid traffic" http://wiki.hetzner.de/index.php/Double_Paid_Traffic
 
@Mezo: Die DTAG wird überall mit ihrem Peering auffällig, Hetzner spielt dieses "Spiel" nur einfach zurecht genau so wie andere nicht mehr mit und gibt das ganze weiter. Wer so blöde ist und dafür zahlt, ist eben selber Schuld. Die DTAG bemüht sich auch bei großen Unternehmen nicht sonderlich (man muss nur mal in deren Community-Foren schauen). Im Prinzip muss die DTAG einfach mal bluten - nämlich dass niemand mehr mit ihr peert, egal wo. Und schon ist das Problem gelöst. Dann machen die Kunden Aufstand und die Peering-Politik wird genau so abgeschafft wie die Drosselung. Alles eine Frage der Masse. Hätten sich nicht laufend Kunden über das "Warten" bei Youtube beschwert, würde da immer noch nix laufen. Alle die die DTAG irgendwie in Schutz nehmen, haben einfach keine Ahnung von der Thematik! Dieser Konzern gehört aufgespalten, zersprengt, vernichtet und das Netz ausgegliedert. Zu Schade dass der typische BILD-Leser-Telekom-Kunde davon nichts versteht.
 
@Nigg: kann ich nur zustimmen :)
 
@Fanity: ich bin gezwungen neben meiner leitung einen proxy zu mieten um dienste wie twitch überhaupt nutzen zu können. auch musste ich meinen hetzner server kündigen, weil es einfach uneträglich war und ich nicht einsehe den traffic 2x zu bezahlen. tut mir echt leid für hetzner, da sie am wenigsten dafür können, aber die telekom treibt es langsam auf die spitze des erträglichen.

wozu zahle ich für meinen anschluss, wenn er nicht das liefert, was er soll? zahle ich dafür, dass die netzneutralität mit füßen getreten wird?
 
@Mezo: Netzneutralität gibt es laut EU Beschluss nicht mehr!
 
@Fanity: 2x10 Gigabit ist quasi nix! Wenn ich jetzt nen 4k Film über Amazon oder Netflix streame gehen da locker 20 Mbit/s (eher mehr) durch. somit kann man genau 1000 Kunden mit diesen 20 Gigabit versorgen. Die Telekom hat aber ca. 20 Millionen Festnetzanschlüsse. Ob Jetzt die Daten von Netflix, Amazon und co überhaupt über DE-CIX laufen, weiß ich nicht. Es soll aber zeigen, wie wenig 20 Gigabit/s eigentlich sind. Wir reden beim DE-CIX immerhin glaube ich vom größten Internetknoten der Welt.
 
@FatEric: Mit aktuell gerade über 5Tbits .... Also sind 20G echt lächerlich :))
 
"Mit zahlreichen Anschlüssen bei Endnutzern in der Hinterhand versucht man, andere Carrier zur Zusammenschaltung zu eigenen Konditionen zu zwingen. " und genau diese müssen darunter leiden. hier gibt es nur verlierer.
 
Ich habe zwar noch nie von denen gehört, aber alles was gegen die Telekom geht ist gut.
Seit ich mal vor Jahren mir für viel Geld einen 6000 DSL Anschluss bei der Telekom geleistet habe
und ich mich immer fragte: Warum ist das so langsam, bekam ich am Telefon die Auskunft:
Ich hätte die Rückfalloption.
Eine schöne Umschreibung für: Zahle 6000 bekomme 2000.
Mann stelle sich das mal vor. Man geht auf den Markt und das steht ein Schild: Bis zu 1kg Äpfel 2 Euro
Und was bekommt man? 350g
Nichts anderes ist das!!!
2 Wochen später war ich bei einem anderen Anbieter. 15 Euro pro Monat gespart tatsächlich 6000 bekommen und auch noch echtes ISDN dazu.
Telekom??? Niemehr!!!
 
@Trabant: Ich bin selber Telekomkunde (VDSL50) und bin höchst zufrieden. war mal kurz bei 1&1 und KabelBW/Unity Media. Ich möchte aktuelle von meinem Paket und Leistungen bei der Telekom nicht mehr weg. Nur die YouTube-Anbindung lässt oft zu wünschen übrig, das ist aber jammern auf hohen Niveau.
 
@ROMSKY: netzneutralität ist also jammern auf hohem niveau? soso...
 
@Mezo: Ja ist es. Glaubst du allen Ernstes noch an Netzneutralität? Das wurde leider unter der Hand schon längst alles gekippt. Ich möchte diese sicher auch, aber der Zug ist längst abgefahren... leider! :(
 
@ROMSKY: hier ist nichts abgefahren. dafür muss gekämpft werden.

man kann ich einfach sagen" der zug ist abegefahren", lasst sie machen was sie wollen. was ist das denn für eine einstellung?
 
@Mezo: Ganz einfach, weil es naiv ist. Du kannst kämpfen bis du schwarz bist, die Netzneutralität wird/wurde von den "obersten" Stellen längst erfolgreich torpediert. De facto wurde bereits alles umgesetzt um diese NEutralität zu umgehen, abgesegnet von den Regierungen. Denk dir mal deinen Rest dazu was du dagegen noch machen kannst.... ;)
 
@ROMSKY: Da Internet ein Luxusgut ist, mag das stimmen. Wer braucht schon mehr als ein 56k-Modem? Da bekommt man seine Informationen durch und gut ist. Also ist auch Drosselkom in Ordnung und wer braucht schon DSL? :P
PS: Wer hierin Sakasmus findet, darf es behalten
 
@FensterPinguin: Ich weiß nicht wovon du redest. Ich habe eine feste IP und auch massiv Traffic hier. Da wurde noch nie was gedrosselt. ^^
 
@Mezo: Da bringt kämpfen nichts, weil wir keine Handhabe haben. Rechtlich können wir gar nichts ändern! Klagen bringt nichts, jemand anderes wählen bringt nichts, dich einfach drüber hinweg setzen kannst Du auch nicht.
Es gibt keine Chance mehr... und ehrlich gesagt ist es die Mühe auch gar nicht wert! die Nachteile die man dadurch demnächst erwarten kann (ja, die wird es geben) sind nicht gravierend genug, dass ich mich damit in meiner Freizeit beschäftige. Dafür gibt es auf der Welt, in Deutschland, in meinem Bundesland, in meiner Stadt, auf Arbeit und zu Hause wichtigere Baustellen, als wie wenn YT mal "laggt". Dann mache ich YT halt aus! Nichts was man zum Leben braucht!
 
@Mezo: Ja ist es. Wo andere noch immer gegen Hunger und Durst kämpfen, ums Nackte überleben im Alltag auch ohne Krieg und Co., da kann man fro sein, überhaupt einen Internetanschluss zu haben.
Und laut EU Beschluss gibt es eh keine richtige Netzneutralität mehr und das wird sich auch zu unserer Lebzeit nicht mehr ändern!
 
@ROMSKY: Kann ich bestätigen, bin jahrelanger Telekom Kunde und kann mich weder über den Preis, den Service oder die Geschwindigkeit beschweren. Auch eine Drosselung war bei mir nie vorhanden.

Aber jeder hat da andere Erfahrungen bei verschiedenen Anbietern, die einen sind zufrieden die anderen nicht.

1&1 und Primacom haben mir für den selben Preis nicht annähernd soviel Support und Zuverlässigkeit geboten wie die Telekom. Bei anderen im Freundeskreis sieht dies wiederum anders aus.
 
@Trabant: Darum geht es aber hier doch gar nicht?!?
 
gabt halt jedem 100 mbits oder mehr zu einem akzeptablen preis. das funktioniert im ausland doch auch reibungslos? schweden, niederlande, alle sind besser aufgestellt als wir.
 
@lazsniper2: Ändert sich demnächst auch durch die generelle "Abschaffung" der Netzneutralität für die gesamte EU!
 
@lazsniper2: Rumänien: 200/20er Leitung 5€. 1Gbit Syncron 10€
 
@Bautz: Also 100 mbit kostet laut Recherche in Rumänien ca. 15€. Bei einem Durchschnittseinkommen von ca. 700€ macht das ca. 2% des Einkommens. 100 mbit kosten mich bei der Telekom <30 EUR, ich verdiene ein vielfaches von 700€ und zahle so im Monat weit weniger als 2% für Internet...
 
Das sind 15 RON, nicht 15€ ;-)
 
@Bautz: Das günstigste Angebot waren 59.- RON oder so. Sorry, kann im Geschäft nicht genauer nachschauen welcher Anbieter und so.
 
@Rhanon: Das hier ist der Premium-Anbieter (der einzige der englischen Support bietet):
http://www.upc.ro/internet/abonamente/

Bei anderen (Cablu irgendwas) gabs das für 15RON, soll laut einem kollegen auch funktionieren.
 
Deutsche Unternehmen denken immer sie wären Könige und können alles machen.
 
@Menschenhasser: Na ja... zumindest die Telekom
Kommentar abgeben Netiquette beachten!